Music Party | verfasst 01.03.2017
Special Request
Das Alter Ego von Paul Woolford in Berlin
23. März 2017
Deutschland- Berlin- Berlin- Prince Charles
hhv.de präsentiert
Special Request - Das Alter Ego von Paul Woolford in Berlin

Diskografien im Electronic und Dance Bereich sind selten so imposant wie die von Paul Woolford, der Mann hinter bahnbrechenden Veröffentlichungen auf Labels wie Planet E, XL Recordings und Running Back. Seit mehreren Jahren mischt der britische Techno Produzent die Welt der Bassmusik außerdem mit seinem Projekt Special Request auf. Nach der hochgelobten »Hardcore EP«, dem darauffolgenden Album »Soul Music« und den »Modern Warfare EPs«, veröffentlicht er nun Anfang April seine neue EP » Stairfoot Lane Bunker« über Houndstooth Records, dem Label des renommierten Londoner Nachtclubs Fabric. Fast so umtriebig wie der Künstler selbst sind die Veranstalter, die den aus Leeds stammenden Produzenten und DJ am 23.03.2017 exklusiv nach Berlin einfliegen werden. Das Kollektiv 3’Hi bewegt sich zwischen den Großstädten London, Berlin und New York und sorgen mit ihren Events für außergewöhnliche Momente in den Metropolen dieser Welt. Davon sollte man sich im Prince Charles live überzeugen lassen.

Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Erfahre mehr über 3’Hi.
Die Musik von Paul Woolford aka Special Request bei uns im Shop.

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Kolumne | verfasst 03.11.2011
Zwölf Zehner
Oktober 2011
Willkommen im November. Doch vorher lassen Florian Aigner und Paul Okraj den Monat Oktober musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Review | verfasst 20.03.2007
RJD2
The Third Hand
Man glaubt seinen Ohren kaum: RJD2 kehrt Plattenfirma und HipHop den Rücken und macht was ganz anderes.
Music Review | verfasst 01.05.2011
Radiohead
The King Of Limbs
Thom Yorkes Gesang kommentiert lakonisch eine kompositorisch arme Platte, die sich mit einem interessanten Konzept zu entschuldigen weiß.
Music Review | verfasst 11.05.2011
Tyler, The Creator
Goblin
Der wütende Jüngling im Glück zerreißt auf seinem Album jegliche vom Hype entstandene Fesseln. Ein furioses Rap-Album!
Music Review | verfasst 04.04.2012
Willis Earl Beal
Acousmatic Sorcery
Diese ganze Romantik vom naiven Songwriter, der nur ein wenig Gitarre spielen und sich entwickeln will, passt nicht wirklich zu seinem Debüt