Music Konzert | verfasst 13.02.2018
Gavlyn & DJ Hoppa
Skill-geladener Westküsten-Rap
13. März 2018
Deutschland- Berlin- Berlin- Gretchen
hhv.de präsentiert
Gavlyn & DJ Hoppa - Skill-geladener Westküsten-Rap

Geboren 1993 im kalifornischen San Fernando Valley als Tochter einer Tänzerin mit spanisch-irischen Wurzeln und eines argentinischen DJs, fühlt sich Gavlyn zunächst im Spoken Word zu Hause. Im Jahre 2006 kommt sie mit Rap in Berührung, veröffentlicht drei Jahre später ihr Mixtape »Habit That You Blame« und macht besonders mit dem Song »What I Do« auf sich aufmerksam. Dabei ist Gavlyn neben ihrer Vorliebe für Kendrick Lamar, Mos Def und Schoolboy Q ebenso offen für Alternative Rock, Drum’n’Bass und Jungle. Sie liebt die Gorillaz, Amy Winehouse und Portishead. »It’s important for the music to be open-minded and not to limit oneself», so Gavlyn. Bis 2013 arbeitet sie als Mitglied des Kollektivs Organized Threat mit Poetic Death, Phora, DJ Dubplates oder DJ Harper daran, jungen Poeten und Musikern eine Plattform zu bieten. 2012 erscheint via Broken Complex ihr Debütalbum »From The Art«, was sich stark am Style von Funk & Soul der 1970er Jahre orientiert und dadurch einen zeitlosen Charakter bekommt. Ähnlich wie die Kollegin Angel Haze rappt sie auf Sounds traditioneller Prägung und bringt eine erstaunliche technische wie inhaltliche Reife mit. Sie knüpft an die Klassiker der goldenen Neunziger an, was soviel bedeutet wie: Soul und Consciousness statt ‘Bling Bling’ und Selbstinszenierung als Bitch. Ihre angenehme Stimme ist äußerst charismatisch und formt einen Flow, der sich gewaschen hat und stets ordentlich auf den Punkt kommt. Mit »Modest Confidence« unterstreicht sie 2014 ihren Ausnahmestatus im gegenwärtigen Hip Hop. Egal ob auf relaxtem Retro-Boombap wie »Bigger Picture« oder auf club-geeigneten Trap-Brettern, sie macht stets eine gute Figur am Mic und passt sich den Beats raptechnisch an. Im Westküsten-Untergrund legt man eben den Fokus aufs Wesentliche: Skills. Und da sich dieser seit einigen Jahren auch als Spielwiese für weibliche Talente öffnet und das Worldwide Web entsprechende Verbreitungswege bietet, konnte Gavlyn bereits eine beachtliche Masse straight aus dem Untergrund erreichen. Im November 2015 veröffentlicht sie auf Broken Complex zusammen mit Produzent DJ Hoppa, der sie auf ihrer Europa-Tour begleitet, das Album »Why Wait«. Ihre raffinierten Rhymes geben einen kleinen Einblick in ihre persönliche Entwicklung und zeigen ein neues Gesicht der jungen Künstlerin. Ihren Fähigkeiten am Mikro muss man echt Respekt zollen und musikalisch weist sie den richtigen Geschmack auf, sodass der Wunsch nach mehr laut wird. Die tiefen Bässe der Tracks verwandeln sich im Club zusammen mit Gavlyns lässigem Westcoast-Slang in unbedingte Tanzansagen. [Quelle: Gretchen]


Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Musik von Gavlyn findet ihr bei uns im Shop.


Tags:
Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Porträt | verfasst 07.03.2013
Gavlyn
Wissen, was man wert ist
Gavlyn hat 2012 mit »What I Do« einen veritablen YouTube-Hit abgeliefert. Als Folge dessen absolvierte sie Anfang 2013 ihre erste kleine Europa-Tournee, bei der sie sich auch der hiesigen Presse stellte.
Music News | verfasst 19.06.2015
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Seven Davis Jr., Fatoni et al.
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen sieben Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen. It’s new music, Raab!
Music News | verfasst 02.01.2012
Raekwon
Neues Mixtape »Unexpected Victory«
Der Chef serviert den Fans zum neuen Jahr mit Unexpected Victory sein erstes offizielles Free-Mixtape. Ein glänzend aufgelegter Raekwon und sein gewohnt starkes Beatpicking machen aus der Angelegenheit eines der ersten Highlights in 2012.
Music News | verfasst 15.06.2015
Vinyl lebt
Doku feiert Rückkehr der Schallplatte
Vinyl ist nicht nur zurück in den Regalen, sondern auch in aller Munde. Über Schallplatten und den Hype um das Thema wird gesprochen. Eine neue Dokumentation bringt den Diskurs nun in’s öffentlich-rechtliche Fernsehen.
Music News | verfasst 20.12.2011
Nicki Minaj
Neuer Song: »Stupid Hoe«
Am 14.2. erscheint Nicki Minajs zweites Album Pink Friday: Roman’s Revenge. Mit der ersten Single verstärkt sie den Verdacht, dass die Nicki Minaj als Feature die bessere ist.