Music Konzert | verfasst 12.04.2018
Delvon Lamarr Organ Trio
Groove hat einen Namen
17. Juli 2018
Deutschland- Schleswig-Holstein- Hamburg- Knust
hhv.de präsentiert
Delvon Lamarr Organ Trio - Groove hat einen Namen

Hätte der Groove einen Namen, hieße er ganz sicher Delvon Lamarr. Das Delvon Lamarr Organ Trio (kurz: DLO3) spielen ihren 60er und 70er Jahre Vintage Soul mit so einer Wucht und Spielfreude, dass Sie uns sofort in ihren Bann gezogen haben. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass wir Sie für unsere Jazzhouse-Reihe gewinnen konnten und präsentieren euch am 17.07.18 exklusiv ihre erste Deutschland-Show. Nachdem er jahrelang in Bands gespielt hatte, die unweigerlich auseinander gefallen sind, wie es Bands halt oft tun, landete Keyboarder Delvon Lamarr in einer anderen Art von Gruppe: einer, die von seiner Frau und Managerin Amy Novo gegründet wurde. Sie hat das Delvon Lamarr Organ Trio erschaffen, damit sich ihr Ehemann voll und ganz auf die Dinge konzentrieren kann, die er am besten kann: Musik schreiben und spielen. Mit einem tiefen Soul-Backbone, ergänzt durch Jazz, Rhythm & Blues und Rock ‘n’ Roll, erschafft das Seattle Trio – Lamarr auf der B-3 Orgel, Jimmy James an der Gitarre und David McGraw am Schlagzeug – auf ihrer Debüt LP »Close But No Cigar« einen klassischen Instrumental-Sound mit einer frischen, virtuosen Sound-Sensibilität. Die Band veröffentlichte das Album 2016 vorerst unabhängig und Colemine Records nachträglich im März diesen Jahres. [Quelle: Knust]


Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Vinyl vom Delvon Lamarr Organ Trio findet ihr bei uns im Shop.


Verlosung
Delvon Lamarr Organ Trio - 2 x 2 Tickets für die Show in Hamburg zu gewinnen
Wir verlosen 2×2 Freikarten für das Delvon Lamarr Organ Trio Konzert in Hamburg. Du musst nichts weiter tun als dich einzuloggen und an der Verlosung teilnehmen. Die Gewinner werden ausgelost.

Die Verlosung läuft bis zum 10.07.2018.
Du musst eingeloggt sein um an einer Verlosung teilzunehmen. ― Login
Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 01.10.2010
Aloe Blacc
Good Things
Mit seinem zweiten Album besinnt sich Aloe Blacc auf die Wurzeln schwarzer Protestmusik im Pop.
Music Review | verfasst 18.08.2010
Sylvia Striplin
Give Me Your Love
Verheißungsvoll blitzt die nackte Schulter unter dem opulenten weißen Pelz auf dem Cover von Give Me Your Love hervor.
Music Review | verfasst 09.02.2010
Rufus Thomas
Walking The Dog
Rufus Thomas steht für die humorvollste und impulsivste Art des Rythm’n’Blues. Kein anderer verstand es wie er, Menschen durch Musik zu verbinden.
Music Review | verfasst 18.11.2010
Various Artists
Groove Merchant Turns 20
Der legendäre Plattenladen Groove Merchant in San Francisco wird 20 und Betreiber Chris Veltris feiert
Music Review | verfasst 30.01.2011
Forsch und Facette
Forsch und Facette
Die Kölner Sängerin Fleur Earth tut sich diesmal mit dem Produzenten Quo Vadis zusammen: Das passt!