Music Konzert | verfasst 10.09.2019
Taylor McFerrin
Für ein Konzert in Berlin
15. November 2019
Deutschland- Berlin- Berlin- Baketown
HHV präsentiert
Taylor McFerrin - Für ein Konzert in Berlin

Taylor McFerrin besucht Berlin. Der Multi-Instrumentalist & Producer, der für die Kult Klassiker »Broken Vibes EP« und die hoch angesehene, von Brainfeeder veröffentlichte LP Early Riser verantwortlich ist, lässt sich nur schwer in Genre-Schubladen stecken. In den letzten Jahren hat er mit Musik-Größen wie Haitus Kaiyote, Robert GLasper, Thundercat und Anderson .Paak zusammengearbeitet. 2019 scheint er mit seiner Musik ganz bei sich – auf seinem neusten Album »Love’s Last Chance« übernimmt er die Lead Vocals. Oder wie er es beschreibt: „Dieses Album repräsentiert, worauf ich immer hin gearbeitet habe… Ich wusste, dass das letzte fehlende Puzzle-Teil meine Stimme ist.“ Ihr habt nun die Chance, Taylor McFerrin für nur ein Konzert in Berlin zu sehen. Mitte November zeigt der Ausnahmekünstler live was es heißt, die Grenzen des Soul, Electro und Hip-Hop auszuloten. Seine Produktionen sind durch seine Auswahl an Vintage Synthies, Drums, Maschinen und psychedelischen Effekten einzigartig. Supportet wird Taylor an diesem Abend von dem vielseitigen Newcomer Stimulus. Am 15.11.2019 live in Berlin!
_______________


Tickets sind ab sofort bei Eventim erhältlich.
Weitere Infos zu Taylor McFerrin auf seiner Website.
Musik von Taylor McFerrin findest du bei uns im Shop.
● Weitere Infos zum Supportact Stimulus findest du hier.

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 22.06.2014
Taylor McFerrin
Early Riser
Endlich wieder Brainfeeder, endlich wieder Extraklasse. Denn Taylor McFerrin liefert mit seinem Debüt ein inspiriertes Album ab.
Music Review | verfasst 18.09.2010
Flying Lotus
Pattern + Grid World EP
Flying Lotus kann machen was er will und doch liegt ihm die Welt zu Füßen. Das ist auf der Pattern+Grid World EP auch nicht anders.
Music Review | verfasst 09.04.2011
Mono/Poly
Manifestations EP
Völlig schizophren die Manifestations EP , aber ganz und gar nicht so, dass man sie weg sperren möchte.
Music Review | verfasst 10.05.2011
Daedelus
Bespoke
Daedelus vollzieht auf Bespoke die Kehrtwende, drückt aufs Tempo und sorgt mit aberwitzigen Sampleschlachten hier und da für Furore.
Music Review | verfasst 23.05.2011
Tokimonsta
Creature Dreams EP
Weniger Soundebenen und klarere Melodien: Tokimonsta’s Wonky-Sound ist zugänglicher als der ihrer LA-Beat-Kollegen und dennoch betörend.