Music Konzert | verfasst 23.10.2019
6. Hamburg Funk Allnighter
Mit Smoove & Turell, Mr. Mellow & vielen mehr
08. November 2019
Deutschland- Hamburg- Hamburg- Knust
6. Hamburg Funk Allnighter - Mit Smoove & Turell, Mr. Mellow & vielen mehr

Wunderbar! Der Funk Allnighter geht am 8. November in die 6. Runde. Angefangen hat es 2014 im Grünen Jäger in der Hoffnung, dass es ein paar verrückte Funkheads gibt die sich dorthin verirren. Vier Jahre und viele DJs später fand man sich mit einem stetig wachsenden, verrückten Publikum im Mojo Club wieder. 2019 geht der Hamburg Funk Allnighter erstmals mit zwei Live-Acts auf die Bühne und ab ins Knust. Mit gewohnt feinem Händchen, dem Gespür für die Crowd und einer exquisiten Auswahl an Scheiben aus den heimischen Vinylsammlungen, werden unsere Lieblings-DJs Smoove, Mr. Mellow, Mzuzu und die Jungs vom Hamburg Funk Allnighter Kollektiv (Jazztofunk, Funk Bear Brothers, Mr. Tchu) wieder alle Facetten des Funk zelebrieren.
May the Funk be with you. [Quelle: Légère Recordings]



Tickets sind ab sofort verfügbar.
Weitere Informationen findest du im Facebook-Event.

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 15.08.2011
Smoove & Turrell
Eccentric Audio
Smoove + Turrell packen alten Wein in neue Schläuche. Doch das Duo aus Newcastle weiß damit zu unterhalten.
Music Review | verfasst 11.05.2014
Smoove & Turrell
Broken Toys
Newcastles Soul-Export Smoove & Turrell liefert zuverlässig gute Stomper. Dem tut auch ihr überambitionierter Flirt mit Pop keinen Abbruch.
Music Review | verfasst 18.05.2009
Smoove & Turrell
Antique Soul
Immer wieder schießt uns »Antique Soul« in andere Welten. Ein Muss für Hip-Hop-affine Soulheads und bewegungssüchtige Funkliebhaber.
Music Review | verfasst 17.06.2015
Richard Marks
Never Satisfied: Complete Works 1968-83
Richards Marks’ Funk muss sich nicht vor den Funk Größen der 60ern verstecken. Jetzt erst erscheinen seine Song auf Album-Format.
Music Kolumne | verfasst 01.12.2017
Jahresrückblick 2017
Top 50 Reissues
Der Reissue-Markt als Wunschkonzert, 2017 fühlte es sich zuweilen so an. Unfassbar, welche Mengen an seltenen, obskuren und seltenen und obskuren Platten dieses Jahr neu aufgelegt wurden.