05.
Mai 2017
Europa
Music Tour
Yussef Kamaal
Experimentierfreude am Schlagzeug und Piano
2007 trafen sich zwei Teenager in Süd-Osten Londons. Ein Drummer Namens Yussef Dayes und Pianist Kamaal Williams aka Henry Wu. Schnell merkten sie, dass die Chemie stimmt. Beide sind geprägt und inspiriert von Hip Hop und House Musik. Doch was passiert wenn man sie vereint als Yussef Kamaal ein komplett auf Improvisation beruhendes Jazz-Album einspielen lässt? Richtig, ein schwer in Worte zu fassendes, zeitloses Meisterwerk. Das Debutalbum »Black Focus« der Londoner wurde Ende 2016 über Gilles Peterson’s Label Brownswood veröffentlicht und begeisterte nicht nur die Jazz-Gemeinschaft ausnahmslos. Dieses Jahr werden sie mit ihrer Experimentierfreudigkeit für einige Shows in und um Deutschland anzutreffen sein. Sollte man sich nicht entgehen lassen, denn live gilt das Motto »It’s all about the drums and the keys« erst recht! ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Das erste Konzert findet im Rahmen des XJAZZ Festivals in Berlin statt.
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Yussef Kamaal.
Das Album »Black Focus« findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
02.
Juni 2017
Berlin
Music Konzert
Swet Shop Boys
Politische Texte auf Kashmir-Beats
Der New Yorker Heems (Himanshu Suri) und der Londoner Riz MC (Riz Ahmed) haben sich Ende 2014 zu den Swet Shop Boys zusammengeschlossen. Neben seiner Aufgabe als Rapper verfolgt Riz MC aber auch diverse andere Aktivitäten. Unter anderem war er als Schauspieler in The Road to Guantánamo, Four Lions und Nightcrawler vertreten. Doch zurück zu den Swet Shop Boys und ihrer interkontinentalen Freundschaft: Nachdem recht zügig eine erste EP erschien, folgte im vergangenen Oktober mit »Cashmere« das erste Album des indisch-amerikanischen/britisch-pakistanischen Hip-Hop-Duos. Darauf nehmen die zwei kein Blatt vor den Mund, verarbeiten vor ihrem gesellschaftspoltischen Hintergrund Themen um Rechtspopulismus bis hin zum Brexit und geben einen Einblick in die Punjabi-Diaspora. Musikalisch machen sie das mit Dubstep-Beats, angezerrten Bässen und Sino-Grime-Elementen. Darin integrieren sie Samples von Bollywood-Streichern, Sitar, exotisches Schlagwerk, Harmonium und aus dem indischen Pop entnommene Harmonien, die sie auf Elemente postmoderner britischer Clubkultur und eine Mischung aus westlichem und orientalischem Rapstyle treffen lassen. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Londoner Produzent Redinho, der schon seit Jahren durch die UK-Elektro-Szene geistert und sich nun für den eklektischen Flickenteppich aus traditionellem Qawwali, fiedelndem Hindi-Pop und einschlägiger Dub- und Bassstruktur auf »Cashmere« verantwortlich zeigt. Auf den elf Tracks geht es um Erzählungen von Krieg und Flucht auf der einen, Erfahrungen mit Marginalisierung und Diskriminierung auf der anderen Seite. Ursprung der Geschichte ist der 11.September 2001, der das Leben von Tausenden New Yorker Teens verändert hat. Heems hat als 15jähriger von der Schulbank aus gesehen, wie sich Leute aus dem brennenden World Trade Center in den Tod stürzten. Wie so viele seiner Generation arbeitet er noch heute an diesem Trauma. So stellt er gemeinsam mit Riz MC eine Verbindung zwischen 9/11 und dem heutigen politischen Klima her. Denn das Debütalbum erzählt, wie die beiden (gerade am Flughafen bei Terminal 5 und No Fly List beispielsweise) Opfer von Racial Profiling werden. Wie ihr selbstumschriebenes New-York-London-Indo-Pak-Ding live klingt, dürfen wir am 2.6.2017 in Berlin erfahren. [Quelle: Gretchen] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Musik von den Swet Shop Boys findest du bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
03.
Juni 2017
Elbjazz
Music Tour | verfasst 14.02.2017
Roman Schuler Extended Trio Live in Deutschland
Das Roman Schuler extended Trio verbindet die lyrische Kraft des Pianos mit der Lebendigkeit von Groove-Musik. »On Behalf Of Myself« steht für jene frische und zeitgenössische Interpretation des Jazz-Gedanken, die einen Sound zwischen den Welten Jazz, Hip Hop und elektronischer Musik zum Klingen bringen will. »plus x« verleiht der Formation außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis hin zu vollem Fusion-Bandsound. Roman Schuler ist der kompositorische Kopf der Band und verschmilzt seine musikalischen Vorlieben zu einem Sound, in dem Piano-Trio-Elemente auf Hip-Hop-Grooves treffen, sich Pop- und Jazzchords die Takte teilen und klare Melodien auf virtuose Improvisationen treffen. Behutsam erweitert er den klassischen Trio-Sound um elektronische Elemente: mal sampled er Akkorde, mal erklingen Moog-Melodien, mal ertönt eine Sound-Wolke des mächtigen Prophet Synthesizer oder Spuren aus Ableton fetten den Sound dezent an. Dieses »plus X« verleiht der Trio-Besetzung außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis zu vollem Fusion-Bandsound. RSxT will mit Wurzeln im traditionellen Jazz und Soul vor allem folgende Elemente auf die Bühne bringen: die energetische Live-Performance, die Freude an Melodie und die Leidenschaft für Groove. [Quelle: Passionate PR] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Roman Schuler.
08.
Juni 2017
Ulm
Music Tour | verfasst 31.03.2017
DJ Format & Abdominal Endlich sind sie zurück
Seit vierzehn Jahren unterhalten DJ Format und Rapper Abdominal die Massen von Toronto bis Großbritannien. Jetzt, 2017, sind die Hip-Hop-Stars mit ihrem neuen Album »Still Hungry« wieder zurück. Das neue Album schließt an eine sehr erfolgreichen UK Tour im November 2015 an, bei der sie das erste Mal seit zehn Jahren gemeinsam in Großbritannien auf der Bühne standen. Die Tour war schnell ausverkauft und die Massen liebten jeden Beat und jede Bar, die die beiden Künstler dropten. DJ Format & Abdominal wollten diese Dynamik auffangen und auf ihrem ersten Album in voller Länge präsentieren. Während beide bereits auf den Solo-Platten des jeweils anderen mitwirkten, stellt »Still Hungry« ihr erstes gemeinsames Album dar. Das Album rühmt sich als das Beste, was Format und Abs bisher in die Hip-Hop-Community brachten: Funky, Up-Tempo und Slick Beats, gepaart mit intelligenten, versierten Texten. Das Album zeigt auch einen kräftigeren, härteren Klang, der die Reife der beiden Künstler widerspiegelt und dem Publikum einige Head-Banger gibt, die jeden Konzertsaal rocken. Gemeinsam spielten die beiden während ihrer UK-Tour mehr als zwanzig ausverkaufte Shows. Darunter Konzerte beim Glastonbury Festival, Boomtown Festival und dem ikonischen Jazz Café und in Brixton Academy Locations in London. In den vergangenen fünfzehn Jahren spielten sie darüber hinaus hochenergetischen Shows in Australien und ganz Europa. Format und Abs haben zu den Alben des anderen beigetragen. Abs mit Texten auf dem Debütalbum »Music for the Mature B-Boy« (Genuine) und Format mit seinen Produktionen auf dem Debüt von Abdominal »Escape from the Pigeon Hole« (DoRight Music). Im Jahr 2003 supporteten sie die Europatournee von Jurassic 5 und fuhren dann zusammen als Headliner weiter. DJ Format, alias Matt Ford, gewann die Hip-Hop-Heads 2003 mit seinem Hit-Album »Music for the Mature B-Boy« mit dem Standout Track »We Know Something You Don’t Know« mit dem Beitrag von Chali 2na und Akil von Jurassic 5. Format’s Sets sind bekannt für ihre grenzübergreifende Auswahl von Funk, Soul, Rock und Hip-Hop. Mit drei Alben hat Format sein Können als DJ und Produzent gezeigt. Seine neueste Veröffentlichung »Kool & the Gangstarr Generation« bringt Format zurück zu seinen B-Boy-Wurzeln, indem er eine selbstproduzierte Instrumental 45er herausbrachte. Die Antwort war elektrisierend: Die Platte war innerhalb einer Woche ausverkauft. Abdominal, alias Andy Bernstein, ist seit fast 25 Jahren in der Musikszene von Toronto tätig und spielt am Harbourfront Center for the Arts, das Manifesto Festival, die SOCAN Awards, das Pop Montreal Showcase, die Cavalcade of Lights und auf vielen weiteren hochkarätigen Events. Zu seinen Veröffentlichungen gehören »Escape From the Pigeon Hole« und »Sitting Music« (Pinwheel Music). Abs Debüt-Release zeigte seine spielerischen Texte und beeindruckende Atemkontrolle. Der Track »Pedal Pusher« gewann 2007 SOCAN’s Echo-Preis für das beste kanadische overall Lied des Jahres. »Sitting Music« zeigte einen reiferen Rapper, der mit einem Trio von Live-Musikern zusammenarbeitete. Wie jedes denkwürdige Hip-Hop-Team haben DJ Format & Abdominal großen Erfolg damit die gegenseitigen Stärken zu kombinieren und so der globalen Hip-Hop-Community einen einzigartigen und funkigen Sound zu bieten, der dazu bestimmt ist, in jeder Rap-Liebhabersammlung eine feste Größe zu sein. [Quelle: Passionate PR] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Für die Show in Hamburg könnt ihr 2×2 Tickets gewinnen.
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von DJ Format und Abdominal.
Das neue Album »Still Hungry« findet ihr bei uns im Shop auf Vinyl.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Juni 2017
Berlin
Music Festival | verfasst 24.05.2017
Torstraßenfestival 2017 Super Sunday mit Perera Elsewhere und vielen mehr
Bereits zum dritten Mal präsentiert das Torstraßenfestival Künstler*innen, die beim Festival als Newcomer gestartet und seither an Popularität gewonnen haben in einem besonderem Rahmen als Grande Finale des Festivals. Im ehemaligen Stummfilmkino Babylon treten die Berliner Acts Perera Elsewhere, Oum Shatt und Magic Island auf. Perera Elsewhere feiert dabei die Veröffentlichung ihres zweiten Albums »All of This«, die Ex-Jahcoozi-Sängerin kombiniert darauf einen Sound zwischen Trip Hop, Ambient und Psychedelic mit post-digitaler Ästhetik. Zurück kehrt auch die Band Oum Shatt: Die Berliner Supergroup vermischt im Weddinger Proberaum türkisch-arabischen Psychedelic mit kalifornischem Surf und New Yorker No-Wave zu einem nostalgischen Phantasma. Ganz lokal dagegen agiert Emma Czerny: Benannt nach der Neuköllner Eckkneipe Zauberinsel tritt die Kanadierin als Magic Island auf. »Like Water« umspült ihre Musik verschiedenste Gemütszustände, schlägt Wellen, taucht ein, kühlt und wärmt. [Quelle: Torstraßenfestival] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Webseite vom Torstraßenfestival.
Vinyl von Perera Elsewhere findet ihr bei uns im Shop.
Auch die Platte von Oum Shatt findet ihr bei uns.
»Wasted Dawn« von Magic Island jetzt bestellen.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Juni 2017
Berlin
Music Konzert | verfasst 17.05.2017
Orchestre Poly Rythmo De Cotonou Zum ersten Mal live in Berlin
Das Orchestre Poly-Rythmo de Cotonou bringt es auf nahezu 50 Jahre Bestehen, es mischt Funk, Soul und Afrobeat mit den Voodoo-Rythmen von Benin. Auch wenn sie mit den größten afrikanischen Stars wie Fela Kuti, Manu Dibango oder Miriam Makeba zusammengearbeitet haben, hat das Orchester vor 2007 noch nie Afrika verlassen. Dank einer lebendigen Musik-Szene und Labels wie Analog Africa, die einige besten Alben der Band veröffentlichten, ist Orchestre Poly Rythmo De Contonou mittlerweile einem breiten europäischen und internationalen Publikum bekannt. In diesem Sommer reist die Band endlich durch Europa, um ihr unglaubliches musikalisches Erbe zu verbreiten. Der Schöpfer eines einzigartigen und faszinierenden Klanges, der Poly-Rythmo ist eines der größten Orchester Afrikas. Als Urheber von Hunderten von Aufnahmen ist das Orchester einer der produktivsten Akts des Kontinents, nur dicht gefolgt vom kongolesische OK Jazz als einzigen möglichen Konkurrent in Bezug auf veröffentlichte Aufzeichnungen. Nach fünf Jahrzehnten ist das Poly-Rythmo das älteste aktive afrikanische Orchester. Während der 1960er und 70er Jahre strukturierte sich die Formation um Einflüsse aus der traditionellen Musik aus Benin, amerikanischen Soul und Funk, nigerianischen Afrobeat, kongolesischen Rumba, ghanaischen High-Life, französischen Pop und afro-kubanischen Rhythmen. Der Dirigent, Mélomé Clément, wählte den Begriff Poly-Rythmo wegen der Vielfalt der Rhythmen, die sie beherrschten und spielten. Die Themen der Texte thematisieren die Evolution der Beninischen Gesellschaft und ihre Krankheiten sowie die Komplexität der Liebe. Trotz starker Konkurrenz zu anderen Formationen der fruchtbaren Musikszene Benins stieg Poly-Rythmo rasch an die Spitze der modernen afrikanischen Orchester. Von 1969 bis Mitte der 80er Jahre veröffentlichte das Orchester Hunderte von EPs und Dutzende von Alben. Wir freuen uns das erste Konzert in Berlin des legendärem Orchestre Poly Rythmo De Contonou ankündigen zu dürfen. [Quelle: Passionate PR] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Das Album »Madjafalao« hier bestellen.
Vinyl von Analog Africa gibt es bei uns im Shop.
Mehr Afrobeat Platten findet ihr hier.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Juni 2017
Berlin
Music Festival | verfasst 15.05.2017
#GönnDir - Hip Hop Open Air Mit Haftbefehl, Waving The Guns, Cut Killer, Amewu & mehr
Hip Hop Partys Berlin präsentiert das Opening der neuen #GönnDir Open Air Reihe in der wunderschönen Location Rummelsburg. Feiern unter freiem Himmel, direkt an der Spree mit fettem Sound und einem übertrieben krassem Lineup. Futtern ohne Ende in unserer großen Food Corner. Einen auf sportlich machen beim Beach Volleyball oder einfach nur am Wasser die Füße hochlegen und einen leckeren Cocktail oder eine Shiiisha genießen. Dabei ist, wer zwischen Berlin und Paris was zu sagen hat
Der Ober Babo aka Haftbefehl spielt endlich wieder in Berlin und hat einige hochkarätige Freunde mit im Gepäck. Cut Killer aus Paris, bekannt durch den Film »La Haine« (»Hass«) legt auf. Waving The Guns haben ihre letzten drei Shows in Berlin restlos ausverkauft und sind mit dabei. Amewu ist der unumstrittene Underground König der Hauptstadt. Support gibt es von den Berlinern Smith & Smart, DJ Craft aka DJ Sex, Melbeatz, Harris und dem #GönnDir Soundsystem. 5000 feiernde Hip Hop Fans werden erwartet! [Quelle: Hip Hop Partys Berlin] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findest du im FB Event des #GönnDir – Hip Hop Open Air.
Deutscher Hip Hop auf Schallplatte findest du bei uns im Webshop. Der Link führt dich dort direkt hin.
14.
Juni 2017
Münster
Music Konzert | verfasst 29.03.2017
Evidence Schönwetter in Berlin und Münster
Das Wetter wird wieder wärmer und die Stimmung entspannter. Ob wir das wohl der bevorstehenden Rückkehr von The Weatherman in Deutschland zu verdanken haben? Ob Michael Perretta, besser bekannt als Evidence, über derartige Fähigkeiten besitzt sei dahingestellt, dass er aber einer der besten am Mikrophon wie auch beim Beatbasteln ist, das dürfte nach 25-jähriger Karriere bald jedem bekannt sein. Seit seinem Solo-Debüt 2007 lieferte Mr. Slow Flow mit »Cats & Dogs« und »Lord Steppington«, in Zusammenarbeit mit The Alchemist, zwei weitere starke Alben nach. Im Juni kommt das Dilated Peoples – Mitglied für zwei Shows nach Deutschland und bringt uns mit seiner L.A. geprägten Soundästhetik den langersehnten Sommervibe! Bis dahin gilt »Chase The Clouds Away«. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos für die Show in Münster findet ihr im Facebook Event.
Facebook Event und mehr Infos für die Show in Berlin.
Musik von Evidence, den Step Brothers und Dilated Peoples findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
16.
Juni 2017
Hamburg
Music Party | verfasst 19.05.2017
Dusty Donuts 2Pac Special BBQ, Kino und Party
Das Dusty Donuts BBQ kehrt zurück. Und das mit einem massiven 2Pac Special, zeitgleich zum Start des Biopics, sowie seiner Einführung als erster Solo MC in die Rock’n’Roll Hall of Fame. Ab dem frühen Abend wird, mit musikalischer Begleitung des Dusty Donuts Dj Squads, vor der Bernstein Bar ein derbes BBQ stattfinden. Um 20:15 ist dann Screentime im Studiokino, die exklusive Weltpremiere des 2Pac Biopics. Das ganze lässt sich dann gut nachfeiern ab 22:00 auf zwei Floors in der neu ausgebauten Bernsteinbar bis in die frühen Morgenstunden. Fünf Vinylmeister ihres Faches, hunderte 7“s, Good Vibes All Day – All Night. Der Name des Labels Dusty Donuts steht für staubige 45’s. Das sind diese kleinen 7-inch-Singles, welche im Zeitalter von Laptop-DJs die Rückkehr des Vinyls in die Clubs ermöglichten. Eine Kiste 7- inches wiegt nicht viel, und dazu rotieren die 7-inches auf 45 rpm (45’s), was eine eigene Dynamik erzeugt. Im Jahr 2012 initiierte der Berliner Marc Hype die Eventserie »Dusty Donuts« als Open-Format-45- Party. Inspiriert hatten ihn die amerikanischen Vorreiter »Mobile Mondays« in New York City und »The 45 Sessions« in Oakland. Nach diversen Treffen forcierte sich bei ihm die Idee eines kleinen Independent-Labels mit Naughty NMX aus Hamburg, Jim Sharp aus London und Runex aus Berlin. Das Ziel der vier war, Platten von DJs für DJs im klassischen HipHop- und Funk-Kontext herauszubringen. Bei Dusty wird mehr oder weniger streng nach der als »Jim-Sharp-Formel« betitelten Art und Weise produziert. Auf Samples basierende HipHop-Klassiker werden neu aufgearbeitet und mit der originalen Samplequelle finalisiert, zumeist ohne den Rap-Part, dafür das Original in clubtauglichen Kontext gestellt. Zwölf Releases sind draußen und jede Menge weitere in der Produktion. International hat sich Dusty Donuts sein eigenes Standing erarbeitet, was sich an den Platzierungen auf Platz 2 und 3 der HipHop45s.com-Jahrescharts 2015 nachvollziehen lässt. Die Tunes funktionieren einfach, im Club wie in der Bar, auf der 90s-HipHop-Party wie auf einer Soul-Jam. [Quelle: Dusty Donuts] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
● Vinyl von Dusty Donuts findest du bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
Eventpicker
Datum wählen:
Stadt wählen:
Event suchen
02.
Juni
Berlin
Music Konzert | verfasst 19.05.2017
Swet Shop Boys
Politische Texte auf Kashmir-Beats
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
03.
Juni
Elbjazz
Music Tour | verfasst 14.02.2017
Roman Schuler Extended Trio
Live in Deutschland
08.
Juni
Ulm
Music Tour | verfasst 31.03.2017
DJ Format & Abdominal
Endlich sind sie zurück
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
09.
Juni
Berlin
Music Tour | verfasst 31.03.2017
DJ Format & Abdominal
Endlich sind sie zurück
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Juni
Hamburg
Music Tour | verfasst 31.03.2017
DJ Format & Abdominal
Endlich sind sie zurück
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Juni
Berlin
Music Festival | verfasst 24.05.2017
Torstraßenfestival 2017
Super Sunday mit Perera Elsewhere und vielen mehr
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Juni
Berlin
Music Konzert | verfasst 17.05.2017
Orchestre Poly Rythmo De Cotonou
Zum ersten Mal live in Berlin
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Juni
Berlin
Music Festival | verfasst 15.05.2017
#GönnDir - Hip Hop Open Air
Mit Haftbefehl, Waving The Guns, Cut Killer, Amewu & mehr
14.
Juni
Münster
Music Konzert | verfasst 29.03.2017
Evidence
Schönwetter in Berlin und Münster
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
15.
Juni
Berlin
Music Konzert | verfasst 29.03.2017
Evidence
Schönwetter in Berlin und Münster
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
16.
Juni
Hamburg
Music Party | verfasst 19.05.2017
Dusty Donuts 2Pac Special
BBQ, Kino und Party
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
25.
Juni
Amsterdam
Music Festival | verfasst 06.03.2017
Strange Sounds From Beyond
Ein Tag voller außergewöhnlicher Musik
Verlosung
― mehr
28.
Juni
Hamburg
Music Tour | verfasst 20.03.2017
Hilltop Hoods
Zurück in Deutschland
hhv.de präsentiert
― mehr
28.
Juni
Berlin
Music Tour | verfasst 17.05.2017
The Avalanches
Nach langer Abstinenz wieder in Deutschland
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
29.
Juni
Köln
Music Tour | verfasst 20.03.2017
Hilltop Hoods
Zurück in Deutschland
hhv.de präsentiert
― mehr
29.
Juni
Hamburg
Music Tour | verfasst 17.05.2017
The Avalanches
Nach langer Abstinenz wieder in Deutschland
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
30.
Juni
Berlin
Music Konzert | verfasst 24.05.2017
Stereofysh
»Ohana« Record Release Konzert
Meist besucht in Events
24.
Februar
Deutschland
Music Tour | verfasst 14.02.2017
Roman Schuler Extended Trio
Live in Deutschland
Das Roman Schuler extended Trio verbindet die lyrische Kraft des Pianos mit der Lebendigkeit von Groove-Musik. »On Behalf Of Myself« steht für jene frische und zeitgenössische Interpretation des Jazz-Gedanken, die einen Sound zwischen den Welten Jazz, Hip Hop und elektronischer Musik zum Klingen bringen will. »plus x« verleiht der Formation außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis hin zu vollem Fusion-Bandsound. Roman Schuler ist der kompositorische Kopf der Band und verschmilzt seine musikalischen Vorlieben zu einem Sound, in dem Piano-Trio-Elemente auf Hip-Hop-Grooves treffen, sich Pop- und Jazzchords die Takte teilen und klare Melodien auf virtuose Improvisationen treffen. Behutsam erweitert er den klassischen Trio-Sound um elektronische Elemente: mal sampled er Akkorde, mal erklingen Moog-Melodien, mal ertönt eine Sound-Wolke des mächtigen Prophet Synthesizer oder Spuren aus Ableton fetten den Sound dezent an. Dieses »plus X« verleiht der Trio-Besetzung außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis zu vollem Fusion-Bandsound. RSxT will mit Wurzeln im traditionellen Jazz und Soul vor allem folgende Elemente auf die Bühne bringen: die energetische Live-Performance, die Freude an Melodie und die Leidenschaft für Groove. [Quelle: Passionate PR] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Roman Schuler.
25.
Juni
Amsterdam
Music Festival | verfasst 06.03.2017
Strange Sounds From Beyond
Ein Tag voller außergewöhnlicher Musik
Das eintägige Festival in Amsterdam geht in sein zweites Jahr. Alles andere wäre nach dem Erfolg der ersten Ausgabe und vor allem der Freude beim Publikum währendessen auch komisch gewesen. So lädt man Ende Juni wieder ins Gewächshaus ein. Schon die Location, das Kulturcafé Noorderlicht, ist eine besondere. Und natürlich: das Line-Up. Das Festival trägt seinen Namen nicht umsonst, selten, dass man derart viel unterschiedliche, experimentelle Musik auf einem Haufen finden wird. »Strange Sounds From Beyond is a platform for music that’s considered strange to some, yet not so strange to others. Celebrating all that’s different by exposing music from afar«, heißt es im Pressetext, treffender könnte es kaum sein. Das Liste der Künstler ist zum mit der Zunge Schnalzen: Daphni kommt, Selda Bağcan & Boom Pam, das Sun-Ra Arkestra, Antal legt auf, die Salon des Amateur-Residents Lena Willikens und Vladimir Ivkovic bringen Platten mit, und Black Merlin wird spielen, sein »Hipnotik Tradisi« war einer der bekanntesten Geheimtipps des vergangenen Jahres. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Webseite des Festivals.
Verlosung
― mehr
05.
Mai
Europa
Music Tour | verfasst 23.03.2017
Yussef Kamaal
Experimentierfreude am Schlagzeug und Piano
2007 trafen sich zwei Teenager in Süd-Osten Londons. Ein Drummer Namens Yussef Dayes und Pianist Kamaal Williams aka Henry Wu. Schnell merkten sie, dass die Chemie stimmt. Beide sind geprägt und inspiriert von Hip Hop und House Musik. Doch was passiert wenn man sie vereint als Yussef Kamaal ein komplett auf Improvisation beruhendes Jazz-Album einspielen lässt? Richtig, ein schwer in Worte zu fassendes, zeitloses Meisterwerk. Das Debutalbum »Black Focus« der Londoner wurde Ende 2016 über Gilles Peterson’s Label Brownswood veröffentlicht und begeisterte nicht nur die Jazz-Gemeinschaft ausnahmslos. Dieses Jahr werden sie mit ihrer Experimentierfreudigkeit für einige Shows in und um Deutschland anzutreffen sein. Sollte man sich nicht entgehen lassen, denn live gilt das Motto »It’s all about the drums and the keys« erst recht! ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Das erste Konzert findet im Rahmen des XJAZZ Festivals in Berlin statt.
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Yussef Kamaal.
Das Album »Black Focus« findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
― mehr
14.
Juni
Deutschland
Music Konzert | verfasst 29.03.2017
Evidence
Schönwetter in Berlin und Münster
Das Wetter wird wieder wärmer und die Stimmung entspannter. Ob wir das wohl der bevorstehenden Rückkehr von The Weatherman in Deutschland zu verdanken haben? Ob Michael Perretta, besser bekannt als Evidence, über derartige Fähigkeiten besitzt sei dahingestellt, dass er aber einer der besten am Mikrophon wie auch beim Beatbasteln ist, das dürfte nach 25-jähriger Karriere bald jedem bekannt sein. Seit seinem Solo-Debüt 2007 lieferte Mr. Slow Flow mit »Cats & Dogs« und »Lord Steppington«, in Zusammenarbeit mit The Alchemist, zwei weitere starke Alben nach. Im Juni kommt das Dilated Peoples – Mitglied für zwei Shows nach Deutschland und bringt uns mit seiner L.A. geprägten Soundästhetik den langersehnten Sommervibe! Bis dahin gilt »Chase The Clouds Away«. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos für die Show in Münster findet ihr im Facebook Event.
Facebook Event und mehr Infos für die Show in Berlin.
Musik von Evidence, den Step Brothers und Dilated Peoples findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
Juni
Deutschland
Music Tour | verfasst 20.03.2017
Hilltop Hoods
Zurück in Deutschland
Australien. Koalas, Kängurus, Ayers Rock, AC/DC und Kylie Minogue. Das sind oft die ersten Einfälle wird man danach gefragt – quasi »Can’t get you out of my head«. Doch dass Down Under weit mehr zu bieten hat, ist bekannt. Begibt man sich auf die Reise von Sydney bis nach Perth findet man an so mancher Ecke auch pumpende Beats und brillante Rhymes. Wer sich schon mal auf die Suche begeben hat, der kam an Hilltop Hoods auf keinen Fall vorbei. Die drei Jungs aus Adelaide haben bereits vor 15 Jahren ihren manchmal Oldschool anmutenden Sound, gepaart mit melodischen Hooks und stark ausgewählten Samples, gefunden. Ihre Alben »Drinking From The Sun« und »Walking Under Stars« sind gefeierte Meisterwerke. Für die neue Scheibe »Drinking From The Sun, Walking Under Stars Restrung« hat die Rap-Kombo ihre jeweils mit Doppelplatin ausgezeichneten Alben von einem großen Orchester neu einspielen lassen. Dabei sind auch sieben neue Lieder entstanden. Im Sommer 2017 bringt die erfolgreichste Rap-Crew Australiens ihre neuen Songs sowie ihre Klassiker erneut in bekannter Hilltop Hoods-Manier auf die deutschen Bühnen. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Facebook Seite von Hilltop Hoods.
Tickets gibt es bei Four Artists.
hhv.de präsentiert
― mehr
hhv.de präsentiert
 Yussef Kamaal auf Tour 
 Swet Shop Boys in Berlin 
 DJ Format & Abdominal auf Tour 
 Torstrassenfestival 2017 
 Orchestre Poly Rythmo De Cotonou in Berlin 
 Evidence in Berlin und Münster 
 Dusty Donuts 2Pac Special 
 The Avalanches auf Tour 
 Hilltop Hoods in Deutschland