04.
August 2017
Berlin
Music Party
DJ Amir, Mitch Alive, Max Graef & Glenn Astro
Spitzen DJs für gespitzte Ohren
Ohren gespitzt! Berlin bekommt ab dem 4.8.2017 eine neue Eventreihe im Kreuzberger Club Burg Schnabel, namens »Tipped Ears«. Es wird gegrooved, getanzt und das auf zwei Floors, zu genreübergreifenden Sounds von Disco bis Soul, Afro zu House, Latin zu Hip Hop. Die Macher des Abends, das Beatkollektiv, sind längst keine Unbekannten mehr im Berliner Nachtleben, denn ihre seit über Jahren erfolgreich laufende »Wedding Soul« Party in der Panke hat schon für die eine oder andere Überraschung in der Clublandschaft gesorgt, den Wedding kulturell aufgemischt und ist seit 5 Jahren zuverlässiger Garant für ausgelassene Tanzabende mit hohem musikalischen Anspruch. In Kooperation mit Burg Schnabel und hhv.de wurden für den Eventstart eingeladen, aus New York, DJ Amir, Labelhead von 180 Proof Records, welches die exklusiven Rechte auf die Releases von Strata Records besitzt und wieder veröffentlicht, aber ebenso bekannt aus dem legendären DJ Gespann Kon & Amir, die beliebt durch ihre Mixtapes und später durch Disco-Boogie-Compilations über BBE Records geworden sind. Auch ist Amir Abdullah ein regelmäßiger Gast bei Gilles Peterson’s Worldwide FM/BBC Radio Sendungen. Neben diesem DJ Urgestein reihen sich dazu, die jungen, wild produzierenden und auflegenden Max Graef & Glenn Astro (Money $ex Records, Ninja Tune, Tartelet) die ihre Ursprünge in verschiedensten Genres haben und diese auch in ihre Tracks, aber auch in ihre DJ Sets einfließen lassen. So reicht ihr musikalisches Spektrum von Laid Back Hip Hop, Jazz, Rock, House bis hin zu Experimentellen Tunes. Dazu kommt noch ein Garant für gute Unterhaltung. DJ Mitch Alive, Soulbrother, DJ, Collector, Percussionist und verantwortlich fürs Programm im Tausend, ist mit Stil seit vielen Jahren in der ganzen Welt hinter den 1210ern unterwegs, stets mit technisch und musikalisch überzeugenden DJ Sets. Gehostet und begleitet wird die Nacht von Marian Tone, DJ Soulix und Lucky Loop vom Beatkollektiv, mit einem interessantem Mix mit Tunes aus aller Welt, genresprengend, eingehend, treibend und very soulful! Es erwartet allen Gästen ein toller Abend, voller kleiner Specials in einem noch neuen und spannenden Club, mitten in Kreuzberg, mit Turbo Sound / Function One Soundsystem auf dem Mainfloor und Bassboden auf dem Outside-Floor. Ihr könnt gespannt sein! [Quelle: Beatkollektiv] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Abend findet ihr im Facebook Event.
● Die Compilation »Buena Musica Y Cultura« von DJ Amir und weiteres Vinyl von Kon & Amir findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
16.
August 2017
Berlin
Music Konzert
Roy Ayers
Die Legende live in Berlin
Roy Ayers wurde in den 1960er Jahren als Jazzmusiker, insbesondere für seine Soul-Jazz-Stücke bekannt. In den 1970ern konzentrierte er sich jedoch vermehrt auf Funk und arbeitete nun auch als Sänger und Komponist. Aus dieser Zeit stammen sein vielleicht größter Hit »Everybody Loves The Sunshine« und der Soundtrack zum Blaxploitation-Film »Coffy« mit Pam Grier. Bis in die 1980er Jahre tourte und produzierte er zusammen mit dem nigerianischen Musiker Fela Kuti, mit dem er auch die Plattenfirma Uno Melodic Records gründete. Seine Musik wurde seitdem insbesondere von Hip-Hop-Musikern gesampelt und war gerade in England sehr erfolgreich und in der sogenannten Acid Jazz-Szene populär. Ende der 1990er wurden Produzenten der Nu Jazz-Szene nicht müde, Roy Ayers als wichtige Inspiration zu nennen. Insbesondere der einflussreiche britische DJ-Guru Gilles Peterson rückte Ayers’ Musik damals wieder ins Bewusstsein, in dem er seine alten Stücke häufiger in seiner Sendung »Worldwide« im BBC-Radio spielte. Nicht zuletzt deshalb erschien 2001 ein Roy-Ayers-Album mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen von 1976 bis 1981 (»Virgin Ubiquity: Unreleased Recordings 1976–1981«), die daraufhin als Grundlage für viele Remixe dienten und Ayers’ Musik zu neuerlicher Beliebtheit im Bereich der elektronischen Tanzmusik verhalf. [Quelle: Yaam] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Konzert findet ihr im Facebook Event.
● Vinyl von Roy Ayers findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
25.
August 2017
Berlin
Music Party | verfasst 28.06.2017
Sounds Familiar Eine Booking Agentur die weiss wie man feiert
»Create, spin & spread good music«, das ist das Leitbild der Booking Agentur Sounds Familiar. Die Agentur, welche sich um Künstler wie Sadar Bahar, Lee Collins & Rich Medina kümmert, fand ihren Ursprung im schönen Italien und vertritt mittlerweile Künstler aus der ganzen Welt. Darunter ist auch der aus London stammende Dego, der gleichzeitig Labelinhaber des 2000Black Labels ist. Zusammen mit seiner 2000Black Family Live-Band präsentiert er am 24.08.2017 sein neues Live Set als Konzert im Prince Charles. Ein weiterer Hochkaräter an dem Abend ist der italienische DJ und Record-Collector Volcov, der uns ein paar Goldstücke aus seiner Sammlung präsentiert. Darüber hinaus ist neben Blend it! Label Chef Patrick Gibin aka Twice und Alterned Soul Experiment Founder Amila DJ Kaidi Tatham zu Gast. Kaidi veröffentlichte zuletzt auf Degos 2000Black Label und bei First Word Records seine Platten. Los geht’s ab 21 Uhr mit dem Konzert von Dego und der 2000Black Family. Zur anschließenden Party ab 23 Uhr begeben sich Dego, Volcov, Kaidi Tatham, Patrick Gibin und Amila hinter die Booth und nehmen uns mit auf ihre Reise von Soul und Jazz über Disco bis zu House. [Quelle: Prince Charles] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
● Vinyl von Volcov, Kaidi Tatham und Dego’s 2000Black Label findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
01.
September 2017
Berlin
Music Festival | verfasst 29.06.2017
Sample Music Festival 2017 Auf der Suche nach dem »Human Touch«
Audiosamples gehören zu den wichtigsten Bausteinen der heutigen Musik. Da sie durch Computer abgespielt werden, fehlt naturgemäss die rhythmische Imperfektion des Menschen. Doch gerade dieser »Human Touch« haucht der Musik Leben ein und wird in der heutigen Musikproduktion immer raffinierter simuliert. Turntablisten und Finger Drummer modulieren Audiosamples hingegen in virtuoser Handarbeit, was vergleichbar ist mit dem Spiel an einem traditionellen Musikinstrument. Dadurch entsteht eine Schnittstelle zwischen Computer und Mensch, die den meisten Menschen jedoch noch gänzlich unbekannt ist. Dieser neuen Kunstform widmet sich das jährlich stattfindende Sample Music Festival im Club Gretchen. Da es aufgrund seiner Thematik einmalig ist auf der Welt, zieht es jedes Jahr Musikbegeisterte aus denen unterschiedlichsten Ländern nach Berlin. Neben zahlreichen Workshops, einem musikwissenschaftlichen Seminar können die Besucher auch selbst aktiv werden. Sei es bei den vielen kleinen Jamsessions oder als Teilnehmer einer Competition kann man sein Können unter Beweis stellen und viele neue Kontakte knüpfen Showcases von einigen der besten Turntablisten und Finger Drummer gewähren Einblick in eine Subkultur die enorme Impulse für die heutige Musikproduktion setzt. [Quelle: SMF] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Das Festival startet am Freitag, 1.9.2017 um 20.00 Uhr im Generator Hostel Prenzlauer Berg.
● Ab Samstag Nachmittag zieht es dann ins Gretchen.
● Am Sonntag findet außerdem die Kuchenplatte statt.
Das Festival ist bis auf die Abendveranstaltung am Samstag komplett kostenfrei.
● Weitere Infos zum Programm sind auf der Webseite des SMF zu finden.
hhv.de präsentiert
― mehr
08.
September 2017
Leipzig
Music Festival | verfasst 17.07.2017
SeaNaps Festival 2017 Alternatives Festival in Leipzig
SeaNaps ist ein neues Festival in Leipzig, das sich zum Ziel gesetzt hat, verschiedene alternative Netzwerke aus den Bereichen Musik, Ökonomie und Politik durch Konzerte, Workshops, Panels und verschiedene Experimente zu verbinden. Das SeaNaps Festival findet vom 8. bis 10.9. 2017 in den Innenhöfen des Grassimuseums (als auch außerhalb seiner Mauern) in Leipzig statt. Es gibt drei Tage Musik! Ein Blick in das Line-Up, das in Kooperation mit Les Siestes Electroniques erstellt wurde, zeigt eine Ansammlung vielfältiger Künstler quer durch alle Genres: Mohammad Reza Mortazavi, Rabih Beaini, Raymonde, Oko Ebombo, Black Zone Myth Chant, Enemö, Welten, Delta Aquari und einige andere. Zusammen mit den Künstlern entwickelt wir eine Festivalschallplatte, die dann von R.A.N.D. Muzik gepresst wird! Das eigene Vinyl ist Teil unseres D.I.Y.-Ansatzes, ebenso wie die acht Festival-Workshops, organisiert von unseren Leipziger Freunden von Konglomerat. Der Schwerpunkt: gestalte selbst und werde aktiv! All dies wird umrahmt von einem alternativen Vorschlag für die Kulturindustrie: SeaNaps wird ein auf Leipzig basierendes, Echtzeitexperiment mit blockchain sein. ###SIDETEXT:►:symbol### ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Derzeit läuft noch eine Crowdfunding-Kampagne, bei der du das Projekt unterstützen kannst.
Weitere Informationen zum Festival findest du hier.
Immer auf dem Laufenden bist du im FB-Event des SeaNaps Festivals.
28.
September 2017
Berlin
Music Konzert | verfasst 29.06.2017
Pat Thomas & Kwashibu Area Band The Golden Voice Of Africa
Aus Kumasi stammend, lebte Pat Thomas schon eine Zeit lang mit Highlife Legende King Onyina, bevor er mit Ebo Taylor und zwei von Ghana’s besten ‘60s Highlife Big Bands, Broadway Dance Band and Stargazers arbeitete. Sie kooperierten regelmäßig, Pat sang auf Ebos Alben und Ebo arrangierte Bläser für Pats Songs. Beide waren die wichtigsten Protagonisten der ghanaischen Higlife, Afrobeat und Afropop Szene in den 1970er und 1980er Jahren inklusive des großen Erfolgs mit der Sweet Beans band. »Highlife war unsere Musik«, erinnert sich Pat. »Leute wie Ebo und ich modernisierten das Genre, machten es aktueller. Wir nahmen die Kwa-Musik aus Kumasi und anderen vor Ort gängigen Spielarten und haben westliche Elemente hinzugefügt.« Mit seinem charakteristischen fließenden Vocalstyle, gesungen im Fanti und Ashanti Twi Dialekt, wurde Pat eine der größten musikalischen Attraktion Ghanas. Während der 1980er Jahre blieb Pat Thomas immer nah am Highlife-Geschehen und wurde Mitte des Jahrzehnts der größte Star der sogenannten »Burger Highlife«-Szene, die Platten in Hamburg und Berlin aufnahmen und diese nach Ghana exportierte. Zusammen mit Gitarrist George Darko konnte er seinen Teil dazu beitragen, dass Highlife in der ganzen Welt bekannt wurde. Das Album enthält neue Bandarrangements von Thomas’ Klassikern »Gyae Su«, »Odoo Adada« und »Mewo Akoma«. Abarbanel-Wolff erklärt: »Mitte der 1980er Jahre, begann die Musik aus Ghana mit der digitalen Produktion und die Glanzperiode der Golden Ära war vorbei. Mit diesem Album wollten wir die Tradition des späten ‘70s Sound fortsetzen und die Wurzeln zurückkehren lassen. Kwame Yeboah setzt fort: »Wir mussten unseren eigenen Buzz herstellen, den Sound so natürlich wie möglich halten. Es gibt hier keine digitalen, gesampleten oder maschinellen Sounds.« – Neue Kompositionen sind natürlich auch enthalten wie das geniale, schmachtende »Me Ho Asem« und der ansteckende Afrobeat Jam »Odoo Be Ba«. Am 28.9.2017 kommt »The Golden Voice Of Africa« zusammen mit seiner Kwashibu Area Band ins Yaam nach Berlin. Vor und nach dem Konzert wird das Tropical Timewarp Kollektiv rare Tracks aus dem goldenen Zeitalter des ghanaischen Highlife von Vinyl spielen und den Abend so perfekt abrunden. [Quelle: Tropical Timewarp] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Konzert findet ihr im Facebook Event.
● Das Album »Coming Home« von Pat Thomas und ein Album zusammen mit Ebo Taylor findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
02.
Oktober 2017
Freiburg
Music Tour | verfasst 14.02.2017
Roman Schuler Extended Trio Live in Deutschland
Das Roman Schuler extended Trio verbindet die lyrische Kraft des Pianos mit der Lebendigkeit von Groove-Musik. »On Behalf Of Myself« steht für jene frische und zeitgenössische Interpretation des Jazz-Gedanken, die einen Sound zwischen den Welten Jazz, Hip Hop und elektronischer Musik zum Klingen bringen will. »plus x« verleiht der Formation außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis hin zu vollem Fusion-Bandsound. Roman Schuler ist der kompositorische Kopf der Band und verschmilzt seine musikalischen Vorlieben zu einem Sound, in dem Piano-Trio-Elemente auf Hip-Hop-Grooves treffen, sich Pop- und Jazzchords die Takte teilen und klare Melodien auf virtuose Improvisationen treffen. Behutsam erweitert er den klassischen Trio-Sound um elektronische Elemente: mal sampled er Akkorde, mal erklingen Moog-Melodien, mal ertönt eine Sound-Wolke des mächtigen Prophet Synthesizer oder Spuren aus Ableton fetten den Sound dezent an. Dieses »plus X« verleiht der Trio-Besetzung außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis zu vollem Fusion-Bandsound. RSxT will mit Wurzeln im traditionellen Jazz und Soul vor allem folgende Elemente auf die Bühne bringen: die energetische Live-Performance, die Freude an Melodie und die Leidenschaft für Groove. [Quelle: Passionate PR] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Roman Schuler.
05.
Oktober 2017
Berlin
Music Konzert | verfasst 17.07.2017
Shigeto Die Genre-Symbiose
Wie kaum ein anderer hat der amerikanisch-japanische Produzent Shigeto in den letzten Jahren die Brücke zwischen Electronica, experimentellen Sounds, Hip-Hop, Jazz und Funk geschlagen. Ein unglaubliches Spektrum das der in Detroit als Zachary Saginaw geborene und lebende Künstler da an den Tag legt. Neben einigen EPs und den zwei Studioalben »Full Circle« und »No Better time Than Now« sind in dieser Zeit zudem zahlreiche Remixe für namhafte Künstler entstanden. Shigeto spielt außerdem in einem Jazz Quartet, hat mit Rappern aus Detroit gearbeitet, sein eigenes Studio gebaut und ein unglaubliches Live-Ensemble Arrangement ausgetüftelt. Wer den unverkennbaren Stilmix des Virtuosen noch nie live erleben durfte, sollte sich den 5.10.2017 dick im Kalender markieren, dann ist das Ausnahmetalent wieder in Berlin zu Gast. Außerdem kann man sich schon auf sein langersehntes drittes Album freuen. Es soll noch in diesem Jahr das Tageslicht erblicken. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Konzert findet ihr im Facebook Event.
Tickets findet ihr hier.
Vinyl von Shigeto findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
21.
Oktober 2017
Berlin
Music Konzert | verfasst 01.06.2017
Coldcut x On-U Sound 60 Jahre Erfahrung vereint
Coldcut (Matt Black & Jon More), Gründer des heute visionären Labels Ninja Tune, und Adrian Sherwood, Chef des legendären On-U Sound Labels, sind die perfekte Soundsymbiose und weitaus mehr als der übliche Zusammenschluss bekannter Weltstars zu einer Supergroup. Im Laufe ihrer langen erfolgreichen Karrieren hätten sie jederzeit zusammenkommen können, doch wie das so ist, gut Ding will Weile haben. So veröffentlichen sie dieses Jahr endlich das gemeinsame Projekt »Outside The Echo Chamber« das via Ahead Of Our Time (Coldcuts erstem Label) erscheint. Ein mitreißendes Klangabenteuer und ein frisches Album voller elektronischem Dub-Pop. Dieses Album vereint musikalische Größen aus aller Welt auf einer Platte, darunter Roots Manuva, Junior Reid, Lee Scratch Perry und Ce’Cile, wurde in London, Jamaica und L.A. aufgenommen und ist ein Paradebeispiel für den musikalischen Schmelztiegel in England. Coldcut und On-U Sound vereinen über 60 Jahre gemeinsame musikalische Erfahrung, Kultur und Wissen, die sie am 21.10.2017 live im Gretchen in Berlin auf der Bühne präsentieren werden. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Konzert findet ihr im Facebook Event.
● Das neue Album »Outside The Echo Chamber« findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
Eventpicker
Datum wählen:
Stadt wählen:
Event suchen
04.
August
Berlin
Music Party | verfasst 03.07.2017
DJ Amir, Mitch Alive, Max Graef & Glenn Astro
Spitzen DJs für gespitzte Ohren
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
16.
August
Berlin
Music Konzert | verfasst 28.06.2017
Roy Ayers
Die Legende live in Berlin
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
25.
August
Berlin
Music Party | verfasst 28.06.2017
Sounds Familiar
Eine Booking Agentur die weiss wie man feiert
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
01.
September
Berlin
Music Festival | verfasst 29.06.2017
Sample Music Festival 2017
Auf der Suche nach dem »Human Touch«
hhv.de präsentiert
― mehr
08.
September
Leipzig
Music Festival | verfasst 17.07.2017
SeaNaps Festival 2017
Alternatives Festival in Leipzig
28.
September
Berlin
Music Konzert | verfasst 29.06.2017
Pat Thomas & Kwashibu Area Band
The Golden Voice Of Africa
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
05.
Oktober
Berlin
Music Konzert | verfasst 17.07.2017
Shigeto
Die Genre-Symbiose
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
21.
Oktober
Berlin
Music Konzert | verfasst 01.06.2017
Coldcut x On-U Sound
60 Jahre Erfahrung vereint
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
Meist besucht in Events
24.
Februar
Deutschland
Music Tour | verfasst 14.02.2017
Roman Schuler Extended Trio
Live in Deutschland
Das Roman Schuler extended Trio verbindet die lyrische Kraft des Pianos mit der Lebendigkeit von Groove-Musik. »On Behalf Of Myself« steht für jene frische und zeitgenössische Interpretation des Jazz-Gedanken, die einen Sound zwischen den Welten Jazz, Hip Hop und elektronischer Musik zum Klingen bringen will. »plus x« verleiht der Formation außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis hin zu vollem Fusion-Bandsound. Roman Schuler ist der kompositorische Kopf der Band und verschmilzt seine musikalischen Vorlieben zu einem Sound, in dem Piano-Trio-Elemente auf Hip-Hop-Grooves treffen, sich Pop- und Jazzchords die Takte teilen und klare Melodien auf virtuose Improvisationen treffen. Behutsam erweitert er den klassischen Trio-Sound um elektronische Elemente: mal sampled er Akkorde, mal erklingen Moog-Melodien, mal ertönt eine Sound-Wolke des mächtigen Prophet Synthesizer oder Spuren aus Ableton fetten den Sound dezent an. Dieses »plus X« verleiht der Trio-Besetzung außergewöhnliche Impulsivität und eine Dynamik von Solopiano bis zu vollem Fusion-Bandsound. RSxT will mit Wurzeln im traditionellen Jazz und Soul vor allem folgende Elemente auf die Bühne bringen: die energetische Live-Performance, die Freude an Melodie und die Leidenschaft für Groove. [Quelle: Passionate PR] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Roman Schuler.
16.
Juli
Deutschland
Music Tour | verfasst 01.06.2017
Lee Fields & The Expressions
Kriegen nicht genug von Deutschland
Da ist er wieder. Little JB aka Lee Fields mit seinen treuen Weggefährten The Expressions. Ende des letzten Jahres hat er sein neues Album »Special Night« über Big Crown Records (ehemals Truth & Soul Records) veröffentlicht und kam dann Anfang 2017 für einige Shows nach Deutschland. Noch nicht lange her, aber Deutschland will mehr Special Nights haben mit dem Soul Mann. Denn Live ist Lee Fields nach wie vor einer der Besten seines Fachs. Emotionsgeladen, hingebungsvoll und schweißtreibend. Mit seinen Texten »über reife Themen…und vor allem über reale Dinge, die die Menschen bewegen, verunsichern und über die sie sich austauschen müssen«, berührt er jeden Besucher. Wer den gefühlvollen und stimmgewaltigen »Faithful Man« noch nicht erlebt hat, hat nun im Juli und November ein weiteres Mal die Chance ihn live zu sehen. ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Alle Einzelheiten zur Tour findet ihr auf Lee Field’s Webseite.
● Musik von Lee Fields & The Expressions findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
― mehr
16.
August
Berlin
Music Konzert | verfasst 28.06.2017
Roy Ayers
Die Legende live in Berlin
Roy Ayers wurde in den 1960er Jahren als Jazzmusiker, insbesondere für seine Soul-Jazz-Stücke bekannt. In den 1970ern konzentrierte er sich jedoch vermehrt auf Funk und arbeitete nun auch als Sänger und Komponist. Aus dieser Zeit stammen sein vielleicht größter Hit »Everybody Loves The Sunshine« und der Soundtrack zum Blaxploitation-Film »Coffy« mit Pam Grier. Bis in die 1980er Jahre tourte und produzierte er zusammen mit dem nigerianischen Musiker Fela Kuti, mit dem er auch die Plattenfirma Uno Melodic Records gründete. Seine Musik wurde seitdem insbesondere von Hip-Hop-Musikern gesampelt und war gerade in England sehr erfolgreich und in der sogenannten Acid Jazz-Szene populär. Ende der 1990er wurden Produzenten der Nu Jazz-Szene nicht müde, Roy Ayers als wichtige Inspiration zu nennen. Insbesondere der einflussreiche britische DJ-Guru Gilles Peterson rückte Ayers’ Musik damals wieder ins Bewusstsein, in dem er seine alten Stücke häufiger in seiner Sendung »Worldwide« im BBC-Radio spielte. Nicht zuletzt deshalb erschien 2001 ein Roy-Ayers-Album mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen von 1976 bis 1981 (»Virgin Ubiquity: Unreleased Recordings 1976–1981«), die daraufhin als Grundlage für viele Remixe dienten und Ayers’ Musik zu neuerlicher Beliebtheit im Bereich der elektronischen Tanzmusik verhalf. [Quelle: Yaam] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Konzert findet ihr im Facebook Event.
● Vinyl von Roy Ayers findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
25.
August
Berlin
Music Party | verfasst 28.06.2017
Sounds Familiar
Eine Booking Agentur die weiss wie man feiert
»Create, spin & spread good music«, das ist das Leitbild der Booking Agentur Sounds Familiar. Die Agentur, welche sich um Künstler wie Sadar Bahar, Lee Collins & Rich Medina kümmert, fand ihren Ursprung im schönen Italien und vertritt mittlerweile Künstler aus der ganzen Welt. Darunter ist auch der aus London stammende Dego, der gleichzeitig Labelinhaber des 2000Black Labels ist. Zusammen mit seiner 2000Black Family Live-Band präsentiert er am 24.08.2017 sein neues Live Set als Konzert im Prince Charles. Ein weiterer Hochkaräter an dem Abend ist der italienische DJ und Record-Collector Volcov, der uns ein paar Goldstücke aus seiner Sammlung präsentiert. Darüber hinaus ist neben Blend it! Label Chef Patrick Gibin aka Twice und Alterned Soul Experiment Founder Amila DJ Kaidi Tatham zu Gast. Kaidi veröffentlichte zuletzt auf Degos 2000Black Label und bei First Word Records seine Platten. Los geht’s ab 21 Uhr mit dem Konzert von Dego und der 2000Black Family. Zur anschließenden Party ab 23 Uhr begeben sich Dego, Volcov, Kaidi Tatham, Patrick Gibin und Amila hinter die Booth und nehmen uns mit auf ihre Reise von Soul und Jazz über Disco bis zu House. [Quelle: Prince Charles] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
● Vinyl von Volcov, Kaidi Tatham und Dego’s 2000Black Label findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
September
Berlin
Music Konzert | verfasst 29.06.2017
Pat Thomas & Kwashibu Area Band
The Golden Voice Of Africa
Aus Kumasi stammend, lebte Pat Thomas schon eine Zeit lang mit Highlife Legende King Onyina, bevor er mit Ebo Taylor und zwei von Ghana’s besten ‘60s Highlife Big Bands, Broadway Dance Band and Stargazers arbeitete. Sie kooperierten regelmäßig, Pat sang auf Ebos Alben und Ebo arrangierte Bläser für Pats Songs. Beide waren die wichtigsten Protagonisten der ghanaischen Higlife, Afrobeat und Afropop Szene in den 1970er und 1980er Jahren inklusive des großen Erfolgs mit der Sweet Beans band. »Highlife war unsere Musik«, erinnert sich Pat. »Leute wie Ebo und ich modernisierten das Genre, machten es aktueller. Wir nahmen die Kwa-Musik aus Kumasi und anderen vor Ort gängigen Spielarten und haben westliche Elemente hinzugefügt.« Mit seinem charakteristischen fließenden Vocalstyle, gesungen im Fanti und Ashanti Twi Dialekt, wurde Pat eine der größten musikalischen Attraktion Ghanas. Während der 1980er Jahre blieb Pat Thomas immer nah am Highlife-Geschehen und wurde Mitte des Jahrzehnts der größte Star der sogenannten »Burger Highlife«-Szene, die Platten in Hamburg und Berlin aufnahmen und diese nach Ghana exportierte. Zusammen mit Gitarrist George Darko konnte er seinen Teil dazu beitragen, dass Highlife in der ganzen Welt bekannt wurde. Das Album enthält neue Bandarrangements von Thomas’ Klassikern »Gyae Su«, »Odoo Adada« und »Mewo Akoma«. Abarbanel-Wolff erklärt: »Mitte der 1980er Jahre, begann die Musik aus Ghana mit der digitalen Produktion und die Glanzperiode der Golden Ära war vorbei. Mit diesem Album wollten wir die Tradition des späten ‘70s Sound fortsetzen und die Wurzeln zurückkehren lassen. Kwame Yeboah setzt fort: »Wir mussten unseren eigenen Buzz herstellen, den Sound so natürlich wie möglich halten. Es gibt hier keine digitalen, gesampleten oder maschinellen Sounds.« – Neue Kompositionen sind natürlich auch enthalten wie das geniale, schmachtende »Me Ho Asem« und der ansteckende Afrobeat Jam »Odoo Be Ba«. Am 28.9.2017 kommt »The Golden Voice Of Africa« zusammen mit seiner Kwashibu Area Band ins Yaam nach Berlin. Vor und nach dem Konzert wird das Tropical Timewarp Kollektiv rare Tracks aus dem goldenen Zeitalter des ghanaischen Highlife von Vinyl spielen und den Abend so perfekt abrunden. [Quelle: Tropical Timewarp] ###SIDETEXT:☛:symbol### ● Mehr Infos zum Konzert findet ihr im Facebook Event.
● Das Album »Coming Home« von Pat Thomas und ein Album zusammen mit Ebo Taylor findet ihr bei uns im Shop.
hhv.de präsentiert
Verlosung
― mehr
hhv.de präsentiert
 Lee Fields & The Expressions in Deutschland 
 Tipped Ears mit DJ Amir uvm. 
 Roy Ayers live in Berlin 
 Sounds Familliar im Prince Charles 
 Sample Music Festival 2017 
 Pat Thomas live in Berlin 
 Shigeto live in Berlin 
 Coldcut x On-U Sound in Berlin 
 BadBadNotGood in Deutschland