16.
September 2019
Berlin
Music Tour
Common
Live in Köln und Berlin
Seit über 20 Jahren begeistert der Rapper und Schauspieler Common aus Chicago Kritiker und Fans. Vor allem für seine Lyrics und seine Echtheit, jenseits des Gangster Raps, wird er gefeiert. Mit seinem Debütalbum »Resurrection« und der Single »I Used To Love H.E.R« zeigte er 1994, dass er zum Besten gehört, was der amerikanische Hip Hop zu bieten hat. Kein Wunder, dass alle anderen Stars der Szene bereits mit ihm zusammengearbeitet haben: Kanye West, The Roots, Jay Z, Mos Def, Talib Kwali, Alicia Keys, Queen Latifah und vielen mehr. Common gehört zweifelsfrei zu den erfolgreichsten MCs der USA. Den Beweis hält Common in Form dreier Grammys und einem Oscar für den Hit »Glory« in den Händen. Auch Kayne West oder Vince Staples waren bereits Studio-Gäste bei Common. Grund dafür ist nicht nur das musikalische Talent des Rappers und Schauspielers, sondern auch sein politisches Engagement: Auf seinem elften Long Player »Black America Again« kommentiert er zum Beispiel die aktuellen Geschehnisse in den USA, von den Präsidentschaftswahlen 2016 über die Polizeigewalt in den USA. Im September kommt Common für zwei Shows nach Köln und Berlin. And on the count of three…. Go!

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Weitere Infos findet ihr auf Common’s Facebook Seite.
Vinyl von Common findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
26.
September 2019
Berlin
Music Konzert
Jay Electronica
Live in Berlin
Jay Electronica ist einer der besten Rapper. Oder doch nur ein Mythos und Urbane Legende? Medien und Hip Hop Heads zerbrechen sich immer wieder die Köpfe um den Status von Timothy Thedford aus New Orleans. Bis zum Alter von 19 Jahren lebte er in der Stadt die als _Wiege des Jazz bekannt ist. In den folgenden Jahren lebte er einen nomadischen Lebensstil und bewegte sich hin und her zwischen Atlanta, New York, Detroit und Baltimore. Während seiner Zeit in Detroit freundete er sich mit J Dilla an, arbeitete eng mit dem Ingenieur Mike ‘Chav’ Chavarria zusammen und arbeitete mit dem Produzenten Denaun Porter (alias Mr. Porter) zusammen. Er galt als Hoffnungsträger des Hip Hop. Stückweise veröffentlichte er über die letzte Dekade vereinzelte Songs und zog sich danach wieder zurück. Fans hofften jedes Jahr auf den angeblich längst fertiggestellten Opus »Act II: Patents of Nobility«. Als er im Jahr 2010 bei Jay-Zs Label Roc Nation unterschrieben hat, dachte man, dem Release nun endlich nahe zu sein. Denkste! Bis heute warten wir auf sein Debutalbum. Über die Jahre mussten wir uns mit vereinzelten Solo Songs und vermehrt mit deftigen Kollaborationen zufrieden geben. Jay Electronica ist offensichtlich kein herkömmlicher Künstler und schwer zu greifen. Umso mehr kann man sich auf seinen Auftritte in Berlin freuen. Dann ist er, wenn auch nur für kurze Zeit, zum Greifen nah.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Support macht Juju Rogers, der sein neues Album präsentieren wird.
Tickets sind ab sofort erhältlich.
Weitere Infos gibt es im Facebook Event..
HHV präsentiert
Verlosung
28.
September 2019
Köln
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Little Simz Für vier Shows in Deutschland
»Me again… and I’m here to pick up where I left off«, spittet Little Simz über eine brummende Bassline, in den eröffnenden Zeilen ihres neuen Albums »GREY Area«. Inmitten eines akustischen Chaos aus Jazzflöten und Spielplatzgesängen, vergleicht sich die UK-Rapperin auf ihrer mutigen ersten Single »Offence« mit männlichen Autoren wie Picasso, Jay-Z und Shakespeare. Dieser Wagemut setzt den Ton für ein Projekt, das den Hörer an dunkle, verwundbare und empfindliche Orte führt. Für Simz kommt der Erfolg nicht über Nacht. Im Alter von 21 Jahren, nannte Kendrick Lamar Little Simz bereits »one of the illest doing it right now«, und sie landete als erste unabhängige UK-Künstlerin überhaupt auf der Forbes-Liste »30 Under 30«. Und doch erlebte die Londonerin 2017 große Einsamkeit. Der Druck, der auf einem gehypten globalen Newcomer, der alles selbst macht, lastet, setzte ihr zu – und aus dieser dunkleren, persönlicheren Perspektive heraus, nahm ihr bisher größtes Projekt Gestalt an. Nachdem sie ihren Tiefpunkt überwunden hat und den Mut aufbrachte, ihrer eigenen Unvollkommenheiten und Menschlichkeit zu huldigen, befindet sich Simz auf einem neuen Höhepunkt: »GREY Area« ist ein ehrlicher und komplexer moderner Klassiker des UK-Rap. Im Herbst präsentiert die angesagteste Rapperin Europas dann ihr neues Album live auf der Bühne. Boss!

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Little Simz.
Musik von Little Simz findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
September 2019
Hamburg
Music Tour | verfasst 21.05.2019
Jordan Rakei Im Herbst 2019 auf Tour
Mit einer Handvoll hochgelobter Releases im petto, gespickt mit zeitlosem, souligen Jazz- und Hip-Hip-artigem Sound, ist der 26-jährige Multi-Instrumentalist, Sänger und Producer ein außergewöhnliches Talent. In einem verschlafenen Ort Neuseelands geboren, verbrachte Jordan Rakei die meiste Zeit seiner Kindheit im australischen Brisbane. 2014 wurde seine EP »Groove Curse« besonders in Nordamerika und Europa gefeiert und so zog es ihn ins 16.000 Kilometer entfernte London. Durch Kollaborationen mit Tom Misch und Disclosure machte er sich in der Szene schnell einen Namen. 2016 veröffentlichte er in Eigenregie sein Debütalbum »Cloak«, das nicht zuletzt wegen seines einzigartigen Sounds große Wellen schlug. Es folgten gemeinsame Produktionen mit Barney Artist, Alfa Mist, Loyle Carner und dem Jazz Drummer Richard Spaven. Unter dem Pseudonym Dan Kye veröffentlichte Bradley Zero mit seinem Label Rhythm Section Jordans EP »Joy, Ease, Lightness« und auch Bonobo featured auf »Fabric presents Bonobo« einen Dan Kye Track. 2017 veröffentlichte er mit »Wallflower« sein bisher persönlichstes Album. Offensichtlich von dystopischen Zukunftsvisionen inspiriert, befasst sich das neue Album »Origin« vor allem mit technologischem Fortschritt und seinen direkten Auswirkungen auf die Menschlichkeit. Am 14.6. erscheint das neuste Werk von ihm über Ninja Tune. Im Oktober geht Jordan Rakei dann auf Welttournee und kommt für 3 Shows nach Deutschland.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Arlo Parks wird bei der Tour von Jordan Rakei als Support dabei sein.
Mehr Infos findet ihr auf Jordan Rakei’s Webseite.
Das neue Album und mehr Vinyl von Jordan Rakei gibt es bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
02.
Oktober 2019
Dresden
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
Mit perfektem Old School Sound und Boom Bap Beats: Kwam.E geht im Oktober 2019 erstmals alleine auf Headline-Tour. Geboren 1995, wuchs Kwam.E in Hamburg Mümmelmannsberg auf, umgeben von New Yorker-Sounds der 90er – Ein Einfluss, der ihn seither begleitet. Sein selbst kreierter Rapstyle aus futuristischem und Old School-Sound macht ihn in der heutigen Hip-Hop Szene unverwechselbar. Ob als Feature-Gast auf dem international beachteten Song »Bist du Down« mit Ace Tee oder mit seiner ersten EP »Whut Da Phunk«, Kwam.E weiß zu überzeugen. In seiner jungen Karriere spielte er bereits internationale Shows und eröffnete gemeinsam mit Ace Tee die Europatour des US Rappers Future. Am 22.02. erscheint mit »Original Rude Boy« die zweite EP von Kwam.E, mit der er im Herbst auf gleichnamige Tour gehen wird. [Quelle: Four Artists]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf Kwam.E’s Facebook Seite.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
07.
Oktober 2019
Düsseldorf
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Lee Fields & The Expressions Im Oktober regnet es Liebe
Man fragt sich wirklich, warum es so lange gedauert hat, bis Lee Fields zu seinem hochverdienten Comeback-Erfolg gekommen ist. Der ungefähr 70-Jährige ist, das beweist er allabendlich bei seinen vielen Konzerten, einfach die Wucht in Tüten. Da kann man nur froh sein, dass der Soul-Sänger aus North Carolina neben seinen bereits bestätigten Auftritten in Berlin und beim A Summer’s Tale-Festival in Luhmühlen zwei weitere Clubshows im Oktober angekündigt hat. Wenn Lee Fields auf die Bühne tritt, ist das wie eine Zeitreise. Nicht viele Soul-Sänger seiner Generation leben noch und gehen noch immer auf Tour. Er hat mit allen Größen von James Brown über B.B. King, Kool and the Gang und Bobby Womack bis Charles Bradley zusammengearbeitet und ist mit Legenden auf Tour gewesen. Wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Godfather of Soul, Mr. James Brown, wurde er Little JB genannt. Er hat den Funk gespielt und den Blues gesungen, er hat House-Tracks mit seiner Stimme veredelt und den Southern Soul groß gemacht. Insbesondere seine Deep-Funk-Platten aus den 70ern haben Maßstäbe gesetzt. Mit Songs wie »Everybody Gonna Give Their Thing Away to Somebody«, »Funky Screw« oder »The Bull Is Coming« – wohl dem, der diese Single in seiner Sammlung hat! – hat Lee Fields dem Soul neuen Atem eingehaucht, als er gerade in die Bedeutungslosigkeit zu rutschen drohte. Das wäre ihm dann in den 80ern und 90ern fast passiert, hätte er nicht dem legendären New Yorker Desco Label für etliche denkwürdige Aufnahmen zur Verfügung gestanden. Inzwischen ist er zum Glück wieder auf der Höhe der Zeit und bringt jungen Menschen, die Al Green oder Sam Cooke wenn überhaupt nur als Schmusesänger kennen, einen ganz alten Sound näher. Dabei wird er wieder von fantastischen Musikern unterstützt. Was früher die Devil’s Personal Band für ihn war, sind ihm heute die Expressions: eine Band, die alte Werte und neue Klänge drauf hat, die sich ansatzlos durch einen Abend schlängelt und jederzeit konzentriert dabei ist, die einen treibenden Sound entwickelt und dabei entspannt und knackig gleichzeitig klingt. Lee Fields arbeitet immer noch an neuen Songs und Platten, will aber nichts vom Retro der guten, alten Zeit wissen: Es gehe nicht darum, etwas zu reproduzieren, was es bereits gebe – er und seine Band wollen erneuern, aus dem Kern dessen schöpfen, was den Soul, die Musik heute noch ausmache. [Quelle: FKP Scorpio]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf seiner Webseite.
Vinyl von Lee Fields findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Oktober 2019
Berlin
Music Konzert | verfasst 01.08.2019
Pat Thomas & The Kwashibu Area Band Mit neuem Album live in Berlin
Es gibt Zeiten, in denen die Welt schöne Musik braucht und zum Glück erscheint im Oktober das neue Album des ghanaischen Sängers Pat Thomas & seiner Kwashibu Area Band »Obiaa!«. Nur wenige Musikgenres zaubern ein Lächeln schneller ins Gesicht als Highlife, und nur wenige Highlife-Sänger haben eine Stimme, die so kraftvoll und resonant und doch so süß ist wie die Goldene Stimme Afrikas und Ghanas erster Rockstar der Pat Thomas. Jede Musik hat ihre Mythen. Bei Highlife geht es normalerweise um das Image junger, spätkolonialer und früher unabhängiger Ghanaer*innen und Nigerianer*innen die zu ansteckenden Arrangements einer Big Band tanzen. Highlife spiegelte jedoch nicht nur den Geschmack einer aufstrebenden westafrikanischen Elite wider. Die Musik war ein Produkt der Künstler*innen, die sie genauso produzierten wie die Menschen, die sie konsumierten. Highlife war eine Haltung, eine Ästhetik, die einen Geisteszustand erzeugen sollte, ein musikalisches High, das auch Befreiung bedeutete – musikalisch, kulturell und manchmal politisch. Es machte Freude inmitten von Trauer, gerade weil es die kollektive Erfahrung und ständige Bewegung von Generationen von Musikern auf vier Kontinenten darstellte. Die Entwicklung von Highlife begann in Ghana & Nigeria wurde aber wesentlich durch das Erbe und die Entwicklungen afroamerikanischer und südamerikaischer Musiker*innen sowie Einflüsse aus der Karibik und Europa geprägt. Der Sound trägt die weite des Meeres in sich, gerade weil mit den Kru-Seeleuten, lokale und europäische Sprachen entlang der westafrikanischen Küste und von der Küste ins Landesinnere und zurück mit den Fanti, Ashanti, Yoruba, Hausa , Igbo und Eko gelangten. Highlife bewegte sich über den Atlantik, mit Sklaven, die unzählige Sprachen sprachen, und ihren Enkeln, die Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch und Patois sprechen, mit Elementen von buchstäblich Hunderten lokaler Traditionen, Rhythmen, Melodien und Sprachen, die nahtlos in den kulturellen Kokon eingebunden sind. In Highlife schwingen all diese Geschichten und all ihre Frequenzen mit.
Nun erscheint mit »Obiaa!« am 4. Oktober 2019 ein Album das all diese Geschichten weiter spinnt. Das Album, das erneut von Kwame Yeboah und Ben Abarbanel-Wolff im analogen Hauptquartier von Lovelite Studio in Berlin produziert, ist eine tiefe und seelenvolle Reise ins Herz von Ghanas indigener Highlife-Musik, es feiert den zeitlosen Sound von Highlife, ein Musikstil der wohl den meisten Menschen nicht nur sofort ein Lächeln auf das Gesicht zaubert sondern auch noch hochgradig tanzbar ist.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Weitere Infos gibt es im Facebook Event.
Vinyl von Pat Thomas findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Oktober 2019
Berlin
Music Festival | verfasst 23.07.2019
JAW Family Reunion 2019 Weekender mit Leroy Burgess, Theo Parrish und vielen mehr
Wo die JAW Family ist, da ist auch die Liebe zu extraordinären Line-Ups und zu unglaublich guter Musik. Unabhängig von Genres. Über die letzten Jahre haben uns die Veranstalter immer wieder mit kulturellen und musikalischen Highlights versorgt. Ganz gut in Erinnerung ist noch die große Family Reunion mit Gästen wie Robert Glasper, Yussef Kamaal, Gilles Peterson und Gogo Penguin, um nur einige zu nennen. In diesem Jahr präsentieren sie die zweite Ausgabe der JAW Family Reunion mit zwei exklusiven Live-Shows in Paris und Berlin, gefolgt von einem 52-stündigen Non-stop-Programm in der ehemaligen Berliner Getreidemühle. In Zusammenarbeit mit dem Referenzlabel Sound Signature werden im Festsaal Kreuzberg zwei Live-Shows auf die Beine gestellt. Am Donnerstag wird das renommierte Label Black Jazz Records eingeladen, welches mit den Black Jazz All Stars eine großartige Musikertruppe um Doug & Jean Cam nach Berlin sendet. Die Künstler des Labels haben noch nie zuvor zusammen gespielt. Abgerundet wird der Auftakt mit DJ Sets von Theo Parrish und Nicole Misha. Theo Parrish, Labelboss von Sound Signature ist dann auch die nächsten Tage zu Gange. Am Freitag wieder als Support für Leroy Burgess mit kompletter Live-Band im Festsaal. Der Boogie Maestro ist nach seinem Debut 2017 zurück in der Hauptstadt. Nach den Live Konzerten geht es weiter in der Neuköllner Griessmühle. Aber nicht zum gemütlichen Ausklang, nein, da geht die Party erst richtig los. Die JAW Family lädt langjährige und neue Freunde ein, die von Freitagabend bis in die frühen Morgenstunden am Montag für ordentlich Tanzstoff sorgen werden. Mit dabei sind unter anderem Mr Scruff, Marcellus Pittman, Pablo Valentino, DJ Red Greg, Theo Parrish, Tone B, Waxist, Darryn Jones und viele viele mehr. Wer sich nun noch immer fragt, was er/sie an dem Wochenende machen soll, der hat wohl den Text gerade nicht gelesen.
Wir werden da sein – und du besser auch!

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Weitere Infos findet ihr auf der JAW Family Facebook Seite.
Vinyl von Theo Parrish, Leroy Burgess, Mr. Scruff und allen anderen Artists findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Oktober 2019
Hamburg
Music Tour | verfasst 24.07.2019
The Asteroids Galaxy Tour Live in Hamburg & Berlin
Mitte April haben uns The Asteroids Galaxy Tour – passend zur Jahreszeit – ein riesengroßes, knallbuntes, musikalisches Osterei ins Nest gelegt. Zusammen mit Hot Ice und dem südafrikanischen MC Spoek Mathambo haben die Dänen einen reggae-lastigen und Pop-satten Dancehall-Track produziert, der sofort den Spirit zurückholt, den wir so vermisst haben. Vier Jahre haben sich die Asteroiden Zeit gelassen, endlich wieder neue Musik zu produzieren, bevor im vergangenen Jahr mit »Surrender«, »Apollo« und »Boy« gleich drei Songs in Folge den Hunger auf mehr geweckt haben. Jetzt haben Sängerin Mette Lindberg und Produzent Lars Iversen wieder da angeknüpft, wo sie vor ein paar Jahren aufgehört haben. Rückblick: 2009 erschien das Debütalbum von The Asteroids Galaxy Tour. Auf »Fruit« waren mit »Around The Bend« (tauchte 2008 in einer iPod-Werbung auf, falls sich noch jemand erinnert, was das war), »The Sun Ain’t Shining No More« und »The Golden Age« drei Songs, die den Pop-Betrieb aufgemischt haben. Die korrekte Mischung aus verhaltenem Psychedelismus, rockigem Popappeal, weißem Soul, funkigem Groove, souliger Stimme, wuchtigen Bläsersätzen, einem entzückenden Akzent und fünf hübschen Jungs war auf Anhieb unwiderstehlich. Auf zwei weiteren Alben und vor allem bei ihren Live-Shows mit Party-Garantie setzten die Skandinavier weiterhin Maßstäbe. Dann folgte die Pause, und jetzt sind The Asteroids Galaxy Tour zurück. Zum einen gilt es dieses Jahr das zehnjährige Jubiläum von »Fruit« zu feiern, zum anderen will das federführende Duo mit seinen Musikern zusammen ganz viel neue Musik produzieren. Und natürlich stehen wieder ausgiebige Touren auf dem Programm. Den Anfang machen The Asteroids Galaxy Tour im Oktober, wenn sie in intimen Venues an die Anfangszeiten der Band erinnern und nach fünf Jahren erstmals wieder bei uns auftreten. [Quelle: FKP Scoprio]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Weitere Infos findet ihr auf The Asteroids Galaxy Tour’s Facebook Seite.
Vinyl von The Asteroids Galaxy Tour findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
Eventpicker
Datum wählen:
Stadt wählen:
Event suchen
16.
September
Berlin
Music Tour | verfasst 25.06.2019
Common
Live in Köln und Berlin
HHV präsentiert
― mehr
26.
September
Berlin
Music Konzert | verfasst 18.07.2019
Jay Electronica
Live in Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
September
Köln
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Little Simz
Für vier Shows in Deutschland
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
September
Hamburg
Music Tour | verfasst 21.05.2019
Jordan Rakei
Im Herbst 2019 auf Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
29.
September
Berlin
Music Tour | verfasst 21.05.2019
Jordan Rakei
Im Herbst 2019 auf Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
01.
Oktober
Hamburg
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Little Simz
Für vier Shows in Deutschland
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
01.
Oktober
Köln
Music Tour | verfasst 21.05.2019
Jordan Rakei
Im Herbst 2019 auf Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
02.
Oktober
Dresden
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
03.
Oktober
München
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
04.
Oktober
Stuttgart
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
05.
Oktober
Köln
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
07.
Oktober
Düsseldorf
Music Tour | verfasst 21.01.2019
Lee Fields & The Expressions
Es regnet wieder Liebe
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
07.
Oktober
Düsseldorf
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Lee Fields & The Expressions
Im Oktober regnet es Liebe
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
08.
Oktober
Berlin
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Little Simz
Für vier Shows in Deutschland
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
09.
Oktober
München
Music Tour | verfasst 21.01.2019
Lee Fields & The Expressions
Es regnet wieder Liebe
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
09.
Oktober
München
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Lee Fields & The Expressions
Im Oktober regnet es Liebe
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Oktober
Berlin
Music Konzert | verfasst 01.08.2019
Pat Thomas & The Kwashibu Area Band
Mit neuem Album live in Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Oktober
Berlin
Music Festival | verfasst 23.07.2019
JAW Family Reunion 2019
Weekender mit Leroy Burgess, Theo Parrish und vielen mehr
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
10.
Oktober
Hamburg
Music Tour | verfasst 24.07.2019
The Asteroids Galaxy Tour
Live in Hamburg & Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Oktober
Münster
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
11.
Oktober
Berlin
Music Tour | verfasst 24.07.2019
The Asteroids Galaxy Tour
Live in Hamburg & Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
12.
Oktober
Berlin
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
12.
Oktober
Hamburg
Music Konzert | verfasst 29.08.2019
Digginsack
Beat Battle Championship
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
13.
Oktober
Hamburg
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
14.
Oktober
München
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Little Simz
Für vier Shows in Deutschland
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
01.
November
Berlin
Music Konzert | verfasst 03.06.2019
Freddie Gibbs & Madlib
Einzige Show in Deutschland
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
Meist besucht in Events
02.
Oktober
Deutschland
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Kwam.E
Im Herbst erstmalig auf Solo-Tour
Mit perfektem Old School Sound und Boom Bap Beats: Kwam.E geht im Oktober 2019 erstmals alleine auf Headline-Tour. Geboren 1995, wuchs Kwam.E in Hamburg Mümmelmannsberg auf, umgeben von New Yorker-Sounds der 90er – Ein Einfluss, der ihn seither begleitet. Sein selbst kreierter Rapstyle aus futuristischem und Old School-Sound macht ihn in der heutigen Hip-Hop Szene unverwechselbar. Ob als Feature-Gast auf dem international beachteten Song »Bist du Down« mit Ace Tee oder mit seiner ersten EP »Whut Da Phunk«, Kwam.E weiß zu überzeugen. In seiner jungen Karriere spielte er bereits internationale Shows und eröffnete gemeinsam mit Ace Tee die Europatour des US Rappers Future. Am 22.02. erscheint mit »Original Rude Boy« die zweite EP von Kwam.E, mit der er im Herbst auf gleichnamige Tour gehen wird. [Quelle: Four Artists]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf Kwam.E’s Facebook Seite.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
September
Deutschland
Music Tour | verfasst 21.05.2019
Jordan Rakei
Im Herbst 2019 auf Tour
Mit einer Handvoll hochgelobter Releases im petto, gespickt mit zeitlosem, souligen Jazz- und Hip-Hip-artigem Sound, ist der 26-jährige Multi-Instrumentalist, Sänger und Producer ein außergewöhnliches Talent. In einem verschlafenen Ort Neuseelands geboren, verbrachte Jordan Rakei die meiste Zeit seiner Kindheit im australischen Brisbane. 2014 wurde seine EP »Groove Curse« besonders in Nordamerika und Europa gefeiert und so zog es ihn ins 16.000 Kilometer entfernte London. Durch Kollaborationen mit Tom Misch und Disclosure machte er sich in der Szene schnell einen Namen. 2016 veröffentlichte er in Eigenregie sein Debütalbum »Cloak«, das nicht zuletzt wegen seines einzigartigen Sounds große Wellen schlug. Es folgten gemeinsame Produktionen mit Barney Artist, Alfa Mist, Loyle Carner und dem Jazz Drummer Richard Spaven. Unter dem Pseudonym Dan Kye veröffentlichte Bradley Zero mit seinem Label Rhythm Section Jordans EP »Joy, Ease, Lightness« und auch Bonobo featured auf »Fabric presents Bonobo« einen Dan Kye Track. 2017 veröffentlichte er mit »Wallflower« sein bisher persönlichstes Album. Offensichtlich von dystopischen Zukunftsvisionen inspiriert, befasst sich das neue Album »Origin« vor allem mit technologischem Fortschritt und seinen direkten Auswirkungen auf die Menschlichkeit. Am 14.6. erscheint das neuste Werk von ihm über Ninja Tune. Im Oktober geht Jordan Rakei dann auf Welttournee und kommt für 3 Shows nach Deutschland.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Arlo Parks wird bei der Tour von Jordan Rakei als Support dabei sein.
Mehr Infos findet ihr auf Jordan Rakei’s Webseite.
Das neue Album und mehr Vinyl von Jordan Rakei gibt es bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
01.
November
Berlin
Music Konzert | verfasst 03.06.2019
Freddie Gibbs & Madlib
Einzige Show in Deutschland
2014 fanden sich der Rapper Freddie Gibbs, der mit ansteckendem Selbstbewusstsein den Gangster-Rap der 90er-Jahre in die Gegenwart projiziert und der Beatmeister Madlib, eine scheinbar niemals versiegende Quelle für um die Ecke denkende Samples und neben der Spur groovende Beats, zusammen. Gemeinsam veröffentlichten sie als MadGibbs 2014 ihr Debüt »Piñata«, dass trotz oder gerade wegen der stilistischen Unterschiede seiner Schöpfer wunderbar harmonierte. Nun hat das Duo den lang erwarteten Nachfolger »Bandana« angekündigt. Mit der ersten Kostprobe »Flat Tummy Tea« haben sie schon mal einen vielversprechend Vorgeschmack hinterlassen. Die neue Single setzt dort an, wo ihr erstes Album aufgehört hat, als Madlib Vintage-Samples in eine komplexe Klanglandschaft zerlegt, die nur ein Texter von Freddies Kaliber in Flow und Hartnäckigkeit erreichen kann.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab dem 7.6. erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Vinyl und T-Shirts von Freddie Gibbs & Madlib gibt es bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
18.
Oktober
Deutschland
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Kokoroko
Im Herbst in Deutschland
Was vor 30 Jahren Hip-Hop war, ist in London heute der Jazz: Musik, in der sich junge Menschen austoben, ohne Scheu, Grenzen zu überschreiten. Eine der aufregendsten neuen Bands ist Kokoroko (»sei stark« in Orobo, einer nigerianischen Sprache). Gleich ihre erste Veröffentlichung, das wunderbar sanfte »Abusey Junction«, wurde mehr als 14 Millionen Mal auf Youtube angesehen. Das Kollektiv – zumeist zu acht unterwegs, manchmal aber auch mit weiteren befreundeten Musikerinnen und Musikern – spielt eine raue und doch ungemein soulige Version des von Fela Kuti geprägten Afrobeat. Ihre Spezialität sind die ausschließlich weiblich besetzten Bläser, die mit westafrikanischen Rhythmen und Londoner Jazz-Grooves für ekstatische Publikumsreaktionen sorgen. Bandchefin ist die Trompeterin Sheila Maurice-Grey, ein großer Teil der Mitglieder hat am Londoner Trinity College Jazz studiert. Dabei sind sie allerdings weit davon entfernt, akademisch zu klingen. Auch wenn man die Grundlage einer soliden Ausbildung immer durchhört, sind auch die großen Vorbilder wie Tony Allen, Ebo Taylor und eben Fela Kuti prägend für den Sound des Oktetts. Kokoroko spielen die Musik, die sie lieben, mit der sie aufgewachsen sind und zu der auch schon ihre Eltern tanzten, nur eben angepasst in den soziokulturellen Kosmos von heute. Kokoroko bringen das Beste Westafrikas der Sechziger und der Londoner Gegenwart zusammen und weben daraus einen vielfarbigen fliegenden Teppich. Vor Kurzem erschien die erste EP der Crew, und im Oktober kommt sie zu uns auf Tour.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Kokoroko.
Vinyl von Kokoroko findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
28.
September
Deutschland
Music Tour | verfasst 24.06.2019
Little Simz
Für vier Shows in Deutschland
»Me again… and I’m here to pick up where I left off«, spittet Little Simz über eine brummende Bassline, in den eröffnenden Zeilen ihres neuen Albums »GREY Area«. Inmitten eines akustischen Chaos aus Jazzflöten und Spielplatzgesängen, vergleicht sich die UK-Rapperin auf ihrer mutigen ersten Single »Offence« mit männlichen Autoren wie Picasso, Jay-Z und Shakespeare. Dieser Wagemut setzt den Ton für ein Projekt, das den Hörer an dunkle, verwundbare und empfindliche Orte führt. Für Simz kommt der Erfolg nicht über Nacht. Im Alter von 21 Jahren, nannte Kendrick Lamar Little Simz bereits »one of the illest doing it right now«, und sie landete als erste unabhängige UK-Künstlerin überhaupt auf der Forbes-Liste »30 Under 30«. Und doch erlebte die Londonerin 2017 große Einsamkeit. Der Druck, der auf einem gehypten globalen Newcomer, der alles selbst macht, lastet, setzte ihr zu – und aus dieser dunkleren, persönlicheren Perspektive heraus, nahm ihr bisher größtes Projekt Gestalt an. Nachdem sie ihren Tiefpunkt überwunden hat und den Mut aufbrachte, ihrer eigenen Unvollkommenheiten und Menschlichkeit zu huldigen, befindet sich Simz auf einem neuen Höhepunkt: »GREY Area« ist ein ehrlicher und komplexer moderner Klassiker des UK-Rap. Im Herbst präsentiert die angesagteste Rapperin Europas dann ihr neues Album live auf der Bühne. Boss!

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Little Simz.
Musik von Little Simz findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
HHV präsentiert
 Common in Köln und Berlin 
 Jay Electronica live in Berlin 
 Jordan Rakei – Origin Tour 
 Little Simz auf Tour 
 Kwam.E auf Solo-Tour 
 Lee Fields live in Düsseldorf und München 
 Pat Thomas & The Kwashibu Area Band in Berlin 
 JAW Family Reunion 2019 
 The Asteroids Galaxy Tour 
 Digginsack – Beat Battle Championship 2019 
 Kokoroko im Herbst in Deutschland 
 Skepta live in Berlin und Köln 
 Bobby Oroza auf Tour 
 Freddie Gibbs & Madlib live in Berlin 
 The Mauskovic Dance Band live 
 Altin Gün touren weiter