22.
März 2019
Leipzig
Music Tour
Nugat
Hat verdammt Bock
Spricht man über Nugat, könnte man eine lange Geschichte erzählen. Wie er durch die Elvis-Interpretationen seines Vaters die Liebe zur Musik entdeckte. Dass er sich vier verschiedene Instrumente im Alleingang beibrachte. Dass nichts seine Leidenschaft für selbstproduzierte Beats überschatten konnte. Das Wichtigste aber ist: Er hat schlicht und einfach verdammten Bock.
Nugat experimentiert in seiner Musik und versucht seinen eigenen Stil zu finden, der genauso vielseitig ist, wie sein persönlicher Musikgeschmack: ein Mix aus HipHop, Pop und Elektro, zwischen Chillen, Tanzen und Fühlen. Ob auf Platte, in Form von Videos oder bei seinen Konzerten, die von Synths, Drums und einem Keyboard begleitet werden. Man muss ihn erleben. Und das ist einfach, denn im März und April ist er mit seinem Neuen Album »The Intelligence Of An Antisocial« in Deutschland unterwegs. [Quelle: Four Artists]
###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf Nugat’s Webseite.
Das neue Album findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
22.
März 2019
Hamburg
Music Tour
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
Bei Weval werden eingängige Arrangements zu einer emotionalen und hochdynamischen elektronischen Musik, die eine Pop-Magie auslösen, welche nur einige wenige wirklich beherrschen. Wevals Musik ist schwerelos und luftig, aber gleichermaßen von dichter Struktur und von einer magnetischen Anziehungskraft. So war das bei ihrem selbstbetitelten Debütalbum, so ist das auf ihrem am 1.3.2019 erscheinenden, zweiten Album »The Weight«. Neu ist, dass der erzählerische Moment diesmal noch mehr betont wird: »"Es war uns wichtig für das Album den perfekten Erzählbogen zu spannen. Die richtige Reihenfolge zu finden war ein extrem aufwendiger Vorgang«, wie Harm Coolen und Merijn Scholte Albers zu Protokoll geben. Am Sound hat diesmal David Wrench mitgearbeitet, der bereits für Produktionen von Frank Ocean, The XX, FKA Twigs oder Caribou ein feines Händchen bewies. Pünktlich zum neuen Album wird das niederländische Duo im Frühjahr 2019 auch auf Tour kommen. Ihre Vorliebe für kraftvolle Synth-Hooks und mitreißende rhythmische Patterns eignen sich ja hervorragend für das Live-Setting. Manche, die Weval bereits live sehen durften, sprechen von einer »Sensation«. Aber überzeugt euch einfach selbst. ###SIDETEXT:♬:symbol### ###IMG:18308:medium:● ###HHV:631698:Vinyl LP### *### Tracklist
  • 01 The Weight
  • 02 Roll Together
  • 03 Are You Even Real
  • 04 False State of Mind
  • 05 Someday
  • 06 Heaven, Listen
  • 07 Couldn’t Do It Better
  • 08 Same Little Thing
  • 09 Silence On The Wall
  • 10 Look Around
  • 11 Doesn’t Do Anything
  • 12 Heartbreak Television
  • 13 Who’s Running Who
    ###SPACER:0###

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf der Facebook-Seite von Weval.
Musik von Weval findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
29.
März 2019
Berlin
Music Party | verfasst 20.02.2019
Mount Kimbie Elektronische Musik, wie sie freier nicht sein könnte
Mount Kimbies erstes Album »Crooks & Lovers«, das die beiden 2010 veröffentlichen, kann man problemlos als Meilenstein der Electronica bezeichnen. Ploppende Beats und instrumentale Klänge treffen auf wilde, melodische Spielereien und Glitch-Sounds. Bereits auf diesem Longplayer war zu spüren, wie sich das Duo allmählich von dem Kontext der Clubmusik zu lösen versucht. Doch statt sich von dem Erfolg des Albums einlullen zu lassen, hat das Duo es sich zum Ziel gemacht, aus dem eigens gesetzten Rahmen auszubrechen und eben nicht einfach weiterhin das gleiche zu produzieren. Dieser Anspruch schlägt sich deutlich im Sound ihres zweiten Albums »Cold Spring Fault Less Youth« nieder. Die Platte ist zwar spürbar poppiger aber dennoch nicht wirklich eingängiger als der Vorgänger. Die Beats sind teilweise noch vertrakter, noch komplexer und das allgemeine Klangbild noch mehr von Details und Glitches durchsetzt. Diesen Spagat bekommt sonst kaum einer hin – eine klare Richtung vorzugeben und danach noch weniger in eine Schublade zu passen als zuvor. Im September 2017 veröffentlichten Mount Kimbie ihr langerwartetes drittes Album »Love What Survives«. Mit diesem Album haben sie einen großen Schritt weg vom digitalen, hin zum instrumentalen Sound gemacht, was sich auch in ihren Live-Shows inklusive Band zeigte. Dass Mount Kimbie zuletzt ihren Beitrag zur legendären Mix-Reihe DJ Kicks beitragen können, war längst überfällig und darum umso begeisternder. Es klingt abgedroschen, aber Mount Kimbie bleiben anders. Mount Kimbie leben wie kein zweiter Act in der Welt der elektronischen Musik die absolute künstlerische Freiheit vor. Nicht nur ihre Eigenproduktionen, sondern auch ihre Sets sind immer überraschend, immer neu, immer faszinierend. Davon können sich die Gretchen-Besucher im März selbst überzeugen. [Quelle: Gretchen Club]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Musik von Mount Kimbie findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
29.
März 2019
Berlin
Music Konzert | verfasst 14.02.2019
GZA The Genius zurück in Berlin
GZA vom legendären Wu-Tang-Clan kehrt nach seinem ausverkauften Auftritt letzten September für eine exklusive Berliner Show zurück. Wird also wieder Zeit seine Stimmbänder zu ölen, damit man am 29.3. im Festsaal in Kreuzberg folgende Zeilen auch lauthals mitrappen kann: »Now when the MCs came to live out the name and to perform / Some had to snort cocaine to act insane before Pete rocked it on/ Now on with the mental plane to spark the brain with the building to be born / Yo, RZA, flip the track with the what to cut«. Jeder Hip Hop Head sollte diese Lines vom Titeltrack von GZA’s zweitem Solo-Album »Liquid Swords« kennen. Als diese Bombe Ende 1995 über den Äther lief, blieb die Hip Hop Welt kurzzeitig stehen um wenige Sekunden später in eine wilde Party auszuarten. Ein Klassiker war geboren und (spätestens jetzt) ein MC unsterblich gemacht. Er ist der »spiritual head« vom Wu-Tang Clan, Cousin von RZA, selbsternanntes »The Genius« und war der erste des Clans der einen Plattendeal hatte. Jetzt heisst es schnell sein und Ticket sichern.

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Musik von GZA und dem Wu-Tang Clan findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
30.
März 2019
Berlin
Music Party | verfasst 28.01.2019
Nightmares On Wax DJ Set in Berlin
Eine der größten Ikonen, die das Label Warp Records in den letzten 25 Jahren hervorgebracht hat, kommt zurück nach Berlin. Dieses Mal ist der Electronica-Pionier Nightmares On Wax nicht mit seiner Live Band unterwegs, sondern kommt mit seiner Plattentasche für ein exklusives DJ Set ins Prince Charles. Sein letztes Album »Shape The Future« hat er im Januar 2018 veröffentlicht. Noch immer steht der Name Nightmares On Wax für eine einzigartige Mischung aus Hip-Hop und Soul, aus Dub und Club-Sounds – und auf »Shape The Future« klingt diese nun schon über Jahrzehnte hinweg perfektionierte Gratwanderung so flüssig und schlüssig wie nie zuvor. Inspiriert von zahllosen DJ-Sets und Studio-Sessions in ganz unterschiedlichen Ecken der Welt, untermauert der Engländer mit diesem neuesten Sound-Update abermals seine Ausnahmestellung in der elektronischen Musiklandschaft. Und genau diesen uniquen Mix dürfen wir Ende März wieder erleben und bis zum Umfallen zu den Sounds des Engländers tanzen. [Quelle: Melt! Booking]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Vinyl von NOW findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
08.
April 2019
Berlin
Music Konzert | verfasst 20.02.2019
The Comet Is Coming Impakt in Berlin
Wir haben in unser Teleskop geguckt und können vermelden: The Comet Is Coming! Saxophonist und Bandleader Shabaka Hutchings hat sich in letzter Zeit als eine der zentralen Figuren der Europäischen Jazzszene etabliert. Angetrieben von einem rastlosen, kreativen Geist wirbelt er mit gleich drei Bands jede Menge Staub auf: Sons Of Kemet, Shabaka And The Ancestors und eben The Comet Is Coming. Nur wenige Monate nach seinem im vergangenen Jahr erschienenen explosiven Sons-Of-Kemet Album »Your Queen Is A Reptile« legt Hutchings jetzt nach: Mit dem Bandprojekt The Comet Is Coming bringt er auf Impulse! das Album »The Lifeforce Of The Deep Mystery« heraus. Zusammen mit Schlagzeuger Betamax (Maxwell Hallett) und Keyboarder Danalogue (Dan Leavers) sucht King Shabaka, wie sich Hutchings hier nennt, einen eher anarchistischen Zugang zur Musik: »Weil wir nicht darüber diskutieren, was die jeweils anderen tun sollen, spielen wir nur das, was wir selbst für richtig halten«, meint er. Das Ergebnis ist ein großartiges Beispiel für Teamwork und ein unerhörter Mix aus Jazz, Electronica, Funk und Psychedelic Rock. In ihrer Bildsprache spielen The Comet Is Coming mit Motiven aus Weltraum, Science Fiction und B-Movies. In einem Feature in The Guardian im April 2016 wurde die Gruppe als wahrer Erbe des kosmischen Jazzpioniers Sun Ra bezeichnet und für ihre Fusion aus Jazz, Afrobeat und Electronica in einem improvisatorischen, intergalaktischen Mash-Up in den Himmel gelobt. Auf das im März erscheinende Album darf man also gespannt sein. [Quelle: MfK – Concerts]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Das neue Album und findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
16.
April 2019
Frankfurt am Main
Music Tour | verfasst 10.07.2018
Fakear Der Stern leuchtet hell
Fakear ist wohl der Stern in der französischen Electronic New Wave Szene, der seit längerer Zeit am hellsten leuchtet. Mit seinen 27 Jahren hat der junge Theo Le Vigoreux, wie er mit richtigem Namen heißt, schon erreicht wovon viele träumen. Er spielt Shows von London bis Tokyo, supported Künstler wie Bonobo auf deren Touren und auch in der Welt der Remixe ist er ein gefragter Mann. MIA, Annie Mac und Odesza standen unter anderem schon bei ihm Schlange. Nach vier EPs und seinem Debüt Album »Animal« mit dem Independent Label Nowadays Records aus Paris, ist er nun beim legendären britischen Label Ninja Tune gelandet. Ein unglaublicher Weg den der sympathische Produzent aus der Normandie schon zurückgelegt hat. Doch die Reise ist noch lange nicht zu Ende. Die nächsten Stopps sind auch schon geplant. Das neue Album »All Glows« erschien im April 2018 über das Sublabel Counter Records und Ende Oktober kommt Fakear (»Fake Ears« in Englisch) wieder nach Deutschland. Das wird gut – animalisch gut, versprochen!
###SIDETEXT:✪:symbol### Achtung: Die Tour von Fakear musste leider kurzfristig von Oktober 2018 in den April 2019 verschoben werden. Die neuen Daten findet ihr unten.
###SIDETEXT:☛:symbol### Tickets sind ab sofort erhältlich.
● Mehr Infos zur Tour findet ihr auf der Facebook Seite von Fakear.
Vinyl von Fakear findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
26.
April 2019
Köln
Music Tour | verfasst 04.02.2019
Alfa Mist Melodischer Jazz trifft auf Hip Hop und Soul
In Newham, East London aufgewachsen, startete Alfa Mist seine musikalische Karriere als Grime- und HipHop-Produzent. Inspiriert von der Virtuosität des visionären Jazz-Trompeters Miles Davis tauchte Alfa Mist im College tiefer in die Jazzwelt ein. Der autodidaktische Pianist und Teilzeit-Rapper fühlte sich angezogen von Jazz und Worldmusic, die er durch seine Samplings entdeckte. Seine Obsession für Hans Zimmers atmosphärische Filmsoundtracks ließ er schon im Alter von 23 Jahren in der »Nocturne« EP (2015) einfließen und mischte so melancholische Jazzharmonien mit alternativem Hip-Hop und Soul. Darauf sind illustre Gäste wie Tom Misch oder Jordan Rakei aus der Londoner Szene zu hören. Nach einigen Kollaborationen und kleineren Projekten demonstriert der junge Künstler nun sein gesamtes Können. Schon der Titel seines Debütalbums »Antiphon« (Gegengesang) zeigt die wechselnden Themen seiner Stücke und deren vermeintlich gegensätzliche Kombination miteinander. Beim Hören des Zusammenspiels der verschiedenen Instrumente und Themen innerhalb seiner Werke fühlt man sich in eine angeregte Unterhaltung versetzt – passend, dass die Inspiration für das Album durch eine Diskussion mit seinen zwei Brüdern gekommen ist. »My style never really fits in a box – not jazzy enough for the jazzers, but also not easy enough for the ‘easy listeners’«, beschreibt Alfa Mist selbst die Einordnung seiner Musik. Dass diese es aber verdient hat, eine völlig neue Box aufzumachen, ist schon nach dem ersten Hören dieses Albums offensichtlich. Ende April ist der junge und sympathische Mann wieder mit seiner Band auf Tour. Ein Muss für alle Jazz, Hip Hop und Soul-Headz!

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf seiner Facebook Seite.
In Berlin wird er von Suff Daddy & The Lunch Birds supported.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
12.
Mai 2019
Berlin
Music Tour | verfasst 20.02.2019
Melodiesinfonie & Friends Live A Journey To You
Unter dem Pseudonym Melodiesinfonie veröffentlicht der Schweizer Musiker Kevin Wettstein bereits seit acht Jahren kontinuierlich Musik – neben zahlreichen EPs auch zwei Soloalben – und tritt als Liveact in Erscheinung. Mit seinem dritten Album »A Journey To You« beschreitet er dennoch neue Pfade. War seinen bisherigen Veröffentlichungen, die unter anderem über die Labels Soulection und Melting Pot Music erschienen sind und große Erfolge in den USA feierten, noch das Etikett Hip Hop/Beatmaker angehaftet, entfernt sich Melodiesinfonie mit seinem neusten Werk hiervon und betritt jazzig-soulige Gefilde. Lange Improvisationen und verspielte Instrumentalpassagen werden wichtige Stilmittel und lassen den Hörer in eine Klangwelt eintauchen, die vielmehr nach eingespielter Westcoastband klingt, als nach Schweizer Homestudio. Dieser Klangaspekt wird auch auf Tour zu erleben sein: Melodiesinfonie tourt zum ersten Mal mit vierköpfiger Band, wobei der Meister selbst an seinem angestammten Instrument Drumset zu hören sein wird. Hierbei werden die Freiräume der 12 Albumsongs weiter genutzt und Räume für längere Improvisationen geschaffen. Trotz musikalischer Neuausrichtung zieht sich ein roter Faden durch die Musik von Melodiesinfonie: Es sind Songs, die Positives im Hörer auslösen und Menschen zusammenbringen. Spread Love, so abgedroschen und häufig missbraucht dieser Slogan im Jahr 2019 auch sein mag, trifft er doch auf Melodiesinfonie und seine Musik zu. Der Mensch als Kleinstteilchen einer alles überstrahlenden absoluten Realität, die außerhalb von Raum und Zeit existiert; Musik ist die spirituelle Sprache die das Individuum mit dieser übermenschlichen Realität in Kontakt treten lässt, so der tiefgehende Grundgedanke von Melodiesinfonie. Musikalisch und philosophisch also weit mehr als your average beatmaker. [Quelle: Emerged Agency]

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf Melodiesinfonie’s Facebook Seite.
Vinyl von Melodiesinfonie findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
Eventpicker
Datum wählen:
Stadt wählen:
Event suchen
22.
März
Leipzig
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
22.
März
Hamburg
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
HHV präsentiert
― mehr
23.
März
München
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
24.
März
Stuttgart
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
24.
März
Berlin
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
HHV präsentiert
― mehr
26.
März
München
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
HHV präsentiert
― mehr
27.
März
Köln
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
HHV präsentiert
― mehr
28.
März
Mannheim
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
HHV präsentiert
― mehr
29.
März
Hamburg
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
29.
März
Berlin
Music Party | verfasst 20.02.2019
Mount Kimbie
Elektronische Musik, wie sie freier nicht sein könnte
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
29.
März
Berlin
Music Konzert | verfasst 14.02.2019
GZA
The Genius zurück in Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
29.
März
Wien
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
HHV präsentiert
― mehr
30.
März
Berlin
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
30.
März
Berlin
Music Party | verfasst 28.01.2019
Nightmares On Wax
DJ Set in Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
05.
April
Lingen
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
06.
April
Köln
Music Tour | verfasst 31.01.2019
Nugat
Hat verdammt Bock
HHV präsentiert
― mehr
08.
April
Berlin
Music Konzert | verfasst 20.02.2019
The Comet Is Coming
Impakt in Berlin
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
16.
April
Frankfurt am Main
Music Tour | verfasst 10.07.2018
Fakear
Der Stern leuchtet hell
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
17.
April
Berlin
Music Tour | verfasst 10.07.2018
Fakear
Der Stern leuchtet hell
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
18.
April
München
Music Tour | verfasst 10.07.2018
Fakear
Der Stern leuchtet hell
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
27.
Mai
Hamburg
Music Konzert | verfasst 21.11.2018
Gaye Su Akyol
Gegenwart und Zukunft der Türkei
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
31.
Mai
Hamburg
Music Festival | verfasst 23.01.2019
ELBJAZZ 2019
Mit Alfa Mist, Altin Gün, Kamaal Williams und vielen mehr
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
Meist besucht in Events
16.
April
Deutschland
Music Tour | verfasst 10.07.2018
Fakear
Der Stern leuchtet hell
Fakear ist wohl der Stern in der französischen Electronic New Wave Szene, der seit längerer Zeit am hellsten leuchtet. Mit seinen 27 Jahren hat der junge Theo Le Vigoreux, wie er mit richtigem Namen heißt, schon erreicht wovon viele träumen. Er spielt Shows von London bis Tokyo, supported Künstler wie Bonobo auf deren Touren und auch in der Welt der Remixe ist er ein gefragter Mann. MIA, Annie Mac und Odesza standen unter anderem schon bei ihm Schlange. Nach vier EPs und seinem Debüt Album »Animal« mit dem Independent Label Nowadays Records aus Paris, ist er nun beim legendären britischen Label Ninja Tune gelandet. Ein unglaublicher Weg den der sympathische Produzent aus der Normandie schon zurückgelegt hat. Doch die Reise ist noch lange nicht zu Ende. Die nächsten Stopps sind auch schon geplant. Das neue Album »All Glows« erschien im April 2018 über das Sublabel Counter Records und Ende Oktober kommt Fakear (»Fake Ears« in Englisch) wieder nach Deutschland. Das wird gut – animalisch gut, versprochen!
###SIDETEXT:✪:symbol### Achtung: Die Tour von Fakear musste leider kurzfristig von Oktober 2018 in den April 2019 verschoben werden. Die neuen Daten findet ihr unten.
###SIDETEXT:☛:symbol### Tickets sind ab sofort erhältlich.
● Mehr Infos zur Tour findet ihr auf der Facebook Seite von Fakear.
Vinyl von Fakear findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
09.
März
Deutschland
Music Tour | verfasst 14.11.2018
Kamasi Washington
Zwischen Himmel und Erde
Kamasi Washington, Sohn des Saxophonisten Rickey Washington, ist Tenorsaxophonist. Sein fast 3-stündiges Debütalbum »The Epic« erschien 2015 und wurde weltweit zu einem großen Erfolg – in Deutschland konnte es sogar mit einem Jazz-Award Platin ausgezeichnet werden. Zuvor hatte er bei Alben von Harvey Mason, Flying Lotus und Kendrick Lamar mitgewirkt. Der 35 Jahre junge Saxofonist, Komponist und Arrangeur aus South Central, L.A. macht seit Kindesbeinen Musik, widmete sich später dem Musikethnologie-Studium und perfektionierte seine Skills im fortwährenden jahrelangen Zusammenspiel mit einem Kollektiv ähnlich begnadeter Künstler, die sich allesamt ihr halbes Leben kennen. Darüber hinaus spielte er sowohl mit zahllosen Jazz-Größen von McCoy Tyner bis George Duke, als auch mit Mos Def, Snoop Dogg oder Lauryn Hill, ehe sich die Wege mit Flying Lotus kreuzten. Nachdem Kamasi Washington bereits auf den Flying Lotus-Alben »Cosmogramma« und »You’re Dead« eine tragende Rolle einnahm, bescherte ihm vor allem seine ausgiebige Mitwirkung auf Kendrick Lamars »To Pimp A Butterfly« weltweit breitere Aufmerksamkeit. Im Juni 2018 veröffentlichte Kamasi Washington dann sein neues Album »Heaven & Earth« auf Young Turks. Der langerwartete Nachfolger zu seinem Debüt »The Epic« ist ein monumentales Konzeptalbum, das aus zwei Hälften besteht, die sich thematisch Himmel und Erde zuordnen lassen. Kurz vor Album Veröffentlichung tourte der Jazz Innovator bereits durch Deutschland und stellte seine Songs zum ersten Mal mit Band live vor. Im März 2019 holen wir Kamasi dann für zwei weitere Shows zurück nach Deutschland. [Quelle: Melt! Booking]
###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf seiner Webseite.
Vinyl von Kamasi Washington findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
― mehr
22.
März
Europa
Music Tour | verfasst 21.11.2018
Weval
Erst neues Album, dann geht's auf Tour
Bei Weval werden eingängige Arrangements zu einer emotionalen und hochdynamischen elektronischen Musik, die eine Pop-Magie auslösen, welche nur einige wenige wirklich beherrschen. Wevals Musik ist schwerelos und luftig, aber gleichermaßen von dichter Struktur und von einer magnetischen Anziehungskraft. So war das bei ihrem selbstbetitelten Debütalbum, so ist das auf ihrem am 1.3.2019 erscheinenden, zweiten Album »The Weight«. Neu ist, dass der erzählerische Moment diesmal noch mehr betont wird: »"Es war uns wichtig für das Album den perfekten Erzählbogen zu spannen. Die richtige Reihenfolge zu finden war ein extrem aufwendiger Vorgang«, wie Harm Coolen und Merijn Scholte Albers zu Protokoll geben. Am Sound hat diesmal David Wrench mitgearbeitet, der bereits für Produktionen von Frank Ocean, The XX, FKA Twigs oder Caribou ein feines Händchen bewies. Pünktlich zum neuen Album wird das niederländische Duo im Frühjahr 2019 auch auf Tour kommen. Ihre Vorliebe für kraftvolle Synth-Hooks und mitreißende rhythmische Patterns eignen sich ja hervorragend für das Live-Setting. Manche, die Weval bereits live sehen durften, sprechen von einer »Sensation«. Aber überzeugt euch einfach selbst. ###SIDETEXT:♬:symbol### ###IMG:18308:medium:● ###HHV:631698:Vinyl LP### *### Tracklist
  • 01 The Weight
  • 02 Roll Together
  • 03 Are You Even Real
  • 04 False State of Mind
  • 05 Someday
  • 06 Heaven, Listen
  • 07 Couldn’t Do It Better
  • 08 Same Little Thing
  • 09 Silence On The Wall
  • 10 Look Around
  • 11 Doesn’t Do Anything
  • 12 Heartbreak Television
  • 13 Who’s Running Who
    ###SPACER:0###

###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr auf der Facebook-Seite von Weval.
Musik von Weval findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
― mehr
27.
Mai
Hamburg
Music Konzert | verfasst 21.11.2018
Gaye Su Akyol
Gegenwart und Zukunft der Türkei
Mit der Veröffentlichung ihres ersten internationalen Albums »Hologram Ĭmparatorluğu« (2016) etablierte sich Gaye Su Akyol als eine der überzeugendsten jungen Stimmen und aufregendsten Klangforscherinnen der Türkei. Ihre Arbeit als Singer-Songwriterin, Produzentin und audiovisuelle Konzept-Künstlerin bewegt sie sich zeitgleich in der geschichtlichen Vergangenheit, der hypervernetzten Gegenwart und der unverschlüsselten Zukunft. Aufgewachsen im kosmopolitischen Istanbul, in dem sie die anatolische Musik-Ikone Selda Bağcan und Kurt Cobain gleichermaßen hörte, übersprang Akyol die verstaubten Orient-Okzident Klischees. Ihre Musik war von Anfang an global in Konzept und lokal in Geist und Feinheit. Nach ihrem ersten international gefeierten Album ging die Band in ganz Europa, dem Mittleren und Fernen Osten auf Tour und präsentierte dem Publikum eine wilde Mischung aus traditioneller Ballade, futuristischem Surf und Post-Punk Opposition. Das neue Album »Istikrarlı Hayal Hakikattir«, was übersetzt »Konsequente Fantasie ist Realität« bedeutet, ist ein zutiefst poetisches und politisches Album; ein Album, das den Kern unserer heutigen Zeit trifft, wie umstritten und unerklärlich diese auch sein mag. [Quelle: Knust]
###SIDETEXT:☛:symbol### ● Tickets sind ab sofort erhältlich.
Mehr Infos findet ihr im Facebook Event.
Vinyl von Gaye Su Akyol findet ihr bei uns im Shop.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
31.
Mai
Hamburg
Music Festival | verfasst 23.01.2019
ELBJAZZ 2019
Mit Alfa Mist, Altin Gün, Kamaal Williams und vielen mehr
Es ist wieder soweit! Tausende von Besuchern strömen nach Hamburg um eine fein selektierte Auswahl von Musikern bei einem der größten europäischen Jazzfestivals zu belauschen. Seit 2010 steht das ELBJAZZ in der Hamburger Hafen Kulisse für ein einmaliges Musikereignis. In der unverwechselbaren maritimen Szenerie der Hansestadt warten an den beiden Festivaltagen vielversprechende Auftritte hochkarätiger, internationaler Künstler und die ganze Bandbreite des Jazz und angrenzender Genres – musikalische Vielfalt ist Programm! Wie in den Vorjahren ist die Elbphilharmonie auch 2019 Spielort des ELBJAZZ und wird am Freitag und Samstag mit mehreren Konzerten bespielt. Das Herzstück des Festivals befindet sich südlich des Elbufers – auf dem Werftgelände von Blohm+Voss, wo während des zweitägigen Musikspektakels mehrere Bühnen aufgebaut werden. Weitere Konzerte finden an diversen Orten auf der nördlichen Elbseite statt. Unsere persönlichen Highlights des Fesitvals werden ganz sicher die Auftritte von Alfa Mist, Altin Gün, Benny Golson Quartet, Jungle By Night, Kamaal Williams und Kokoroko. Da lohnt sich die Anreise aus jedem noch so entfernten Winkel dieser Erde. Denn eins ist sicher: Hamburg ist, lebt und liebt den Jazz. Und wir auch.
###SIDETEXT:☛:symbol### ● Das Programm und weitere Infos findet ihr auf der ELBJAZZ Webseite.
Tickets sind ab sofort erhältlich.
Musik von den Künstlern findet ihr in unserem HHV ELBJAZZ Special.
HHV präsentiert
Verlosung
― mehr
HHV präsentiert
 Kamasi Washington in Berlin und Offenbach 
 Nugat live auf Tour 
 Weval im Frühjahr auf Tour 
 Mount Kimbie DJ-Set im Gretchen 
 GZA zurück in Berlin 
 Nightmares On Wax – DJ Set in Berlin 
 Berlin: The Comet Is Coming 
 Fakear wieder auf Tour 
 Alfa Mist auf Tour 
 Melodiesinfonie & Friends Live: A Journey To You 
 Gaye Su Akyol in Hamburg 
 Elbjazz 2019 
 Kwam.E auf Solo-Tour