Music Interview | verfasst 19.08.2011
Brenk
»Soulig und bouncig um die Ecke«
Anfang September veröffentlicht der Wiener Brenk den zweiten Teil seiner Instrumental-Reihe »Gumbo« auf Melting Pot Music. Zeit für uns, dem Sinatra Wiens ein paar Fragen vorzuspielen.
Text Paul Okraj , Fotos Robert Winter
2323-brenkimstudioartikel-www.hhv-mag.com

Wuchtige Drumbreaks, feinst-garnierte Soulchops, rollende Synthmelodien – keine Frage, einen Brenk-Beat lernt man schnell schätzen und filtert ihn noch schneller aus der Einheitssuppe der überquellenden Beatmaker-Generation heraus. Das hat selbst DJ Premier erkannt, der sich vor lauter Propsgeberei kaum mehr halten kann, so bald man ihn in Interviews nach dem Wiener Produzenten Branko Jordanovic alias Brenk befragt. Der hingegen zeigt sich vom Rummel und seine Person gänzlich unbeeindruckt und
arbeitet mit übermäßigen Eifer an neuen Instrumentalmeisterwerken. Neben zahlreichen Produktionen, die er auf dem kommenden Album der Westcoast-Legende MC Eiht platziert hat (das wiederum auf DJ Premiers Label Year Round Records erscheint), arbeitet Brenk derweil an der Fertigstellung der neuen Supergruppe S3 (Supa Soul Shit), die er gemeinsam mit MPM-Labelkollegen Miles Bonny ins Leben gerufen hat. Vorher allerdings bleibt er auf Solos Pfaden und veröffentlicht Anfang September den zweiten Teil seiner Instrumentalserie Gumbo. Zeit also, ihm ein paar Platten zu schicken und nach seiner Meinung zu fragen.

10FÜRBRENK: MC Eiht - Straight Up Menace MC Eiht – Straight Up Menace (1993, Jive)
Find it at hhv.de: 12inch
Die obligatorische MC Eiht-Frage zuerst, dafür erspare ich dir die Frage nach Premier. Los Angeles anno 1993. Die Geburtsstunde deiner Liebe zu Hip-Hop?
Ja, kommt hin, wobei ich glaube, dass meine erste selbst gekaufte CD die Predator von Ice Cube war. Die Jahre darauf, als ich begann tiefer zu graben, lernte ich neben den offensichtlichen Stars (Snoop, Dre, Eazy-E) auch undergroundigere Rapper und Gruppen kennen (Twinz, Celly Cell, Dru Down), die mich bis heute begleiten. Dasselbe gilt für Eastcoast und Down South Zeug.

10FÜRBRENK: Model 500 - The Flow (G-Funk Mix) Model 500 – The Flow (G-Funk Mix) (1995, R&S)
G-Funk wurde selbst von den Techno-Gründungsvätern in Detroit aufgegriffen. Ein musikalischer Trend oder Attitüde for life?
Definitiv kein Trend, weil die G-Funk Musik den kalifornischen Lebensstil wiederspiegelte und der seither im Großen und Ganzen aufrecht geblieben ist. Außerdem merkt man ja an neuen Cats von Dom Kennedy bis AB Soul, dass sie gekonnt Samples mit den typischen G-Funk Synthesizern kombinieren und so dem Ganzen ein neues 2011 Gewand verleihen. Apropos: die Leute dürfen schon auf das kommende MC Eiht Album gespannt sein!

10FÜRBRENK: Falco - Männer des Westens Falco – Männer des Westens (1986, Mega)
Find it at hhv.de: CD
In Bezug auf Österreich/Wien ist das Thema Falco omnipräsent. Hast du dich jemals mit seinem Werk beschäftigt?
Ich war nie der überdrüber Falco Fan, fand ihn aber immer sehr cool und einzigartig, meine Lieblings-Falco-Nummer ist Junge Römer. Ich hab sogar einen offiziellen Remix von Amerika gemacht, der auf die letzte Falco-Tribute-CD drauf sollte, allerdings wie das mit Major Labels so ist, sind wir am Schluss nicht zusammengekommen und so wird das gute Stück auf meiner Festplatte verstauben, weil sie mich sicher verklagen würden, sollte ich das je unter die Leute bringen. (lacht)

10FÜRBRENK: DJ Cam - Twilight Zone DJ Cam – Twilight Zone (1997, Inflamable)
Wuchtige Drumbreaks stehen bei dir häufig im Mittelpunkt, die Stimmung neigt aber meistens ins Positive, sind aufgedreht, weniger introvertiert. Eine richtige Beobachtung?
Das kann man so stehen lassen! Wobei ich auch richtig grimmige Bösewichte in meinem Repertoire hab, das mit den Stimmungen hält sich ziemlich die Waage. Introvertiert muss meiner Meinung nach auch nicht immer zurückhaltend und düster sein, sondern kann auch soulig, bouncig um die Ecke kommen.

10FÜRBRENK: Diverse - Ain't Right (Instrumental) Diverse – Ain’t Right (Madlib Instrumental) (2004, P-Vine)
Find it at hhv.de: 12inch
Madlib und Dilla. Auf Chop Shop und auch Gumbo II verwendest du teils dieselben Samples. Tribut?
Dieselben Samples? Ich wüsste grad nicht welche Beats du da genau meinst, aber das kann schon mal vorkommen das man denselben Sample rausfischt. Da wir ja alle in denselben Gefilden jagen. Wenn ich manchmal einen Sample finde den schon jemand vor mir verwendet hat, reizt es mich trotzdem, ihn nochmal ganz anders zu verwenden und zu choppen. Natürlich gibt es ein paar heilige Samples die ich nicht mehr angreifen würde, aber das hält sich in Grenzen.

10FÜRBRENK: Scarface - Emeritus Scarface – Emeritus (2008, Rap-A-Lot 4 Life)
Find it at hhv.de: CD
In einem Interview hast du die Frage, welchen Song du gerne mal remixen würdest mit Scarface – Emeritus beantwortet. Der Beat ist an sich schon Brenk-like. Würdest du ihn komplett wenden? Andere Remix-Wünsche?
Eigentlich meinte ich generell, Scarface zu remixen wär mal killer, aber natürlich gibt es da noch viele, viele Andere die ich gerne remixen würde, von Curren$y bis Sean Price, von Ghostface bis Nate Dogg (R.I.P., einer meiner ganz großen Helden).

10FÜRBRENK: Prince - The Ballad Of Dorothy Parker Prince – The Ballad Of Dorothy Parker (1987, WEA)
Find it at hhv.de: 2LP
Hier gehts mir um die die filigranen, reduzierten Prince-(Linn-)Drums. Bei dir stehen Drums auch meistens mit Mittelpunkt, sind aber meistens wuchtig und sehr dominant. Startest du deine Beats meistens mit den Drums?
Ich bin ehrlich gesagt kein Prince Experte, finde die Nummer hier aber richtig cool von der Stimmung her. Eigentlich kann man wirklich sagen dass ich bei gut 80% mit den Drums starte. Natürlich kommts auch umgekehrt vor, aber die Drums programmier ich doch oft zuerst. Wenn ich auf einen Sample oder Synth-Sound zuerst kippe, wird alles Andere um ihn herum gebaut aber wie gesagt eher andersrum.

10FÜRBRENK: Gentle Giant - Playing The Game Gentle Giant – Playing The Game (1974, Capitol)
Find it at hhv.de: LP
Sicherlich nicht der abgefahrenste Prog-Song, dafür mit tollen Drums und einem interessanten Breakdown. Deine Beats machen den Eindruck, als seist du mit Prog-Rock bestens vertraut. Irgendwelche Favoriten?
Ich hab schon einige Prog- und Krautrock Platten, die mich immer wieder flashen und sehr inspirieren, da sie ja meistens ziemlich schräg klingen. Das Gute ist eben, das hinter jedem noch so chaotischen Sound oder Geplärre die perfekten 10 Sekunden schlummern können. Man muss einfach sein Gehör spitzen um dann aus dem Unmöglichen einen womöglich geilen Loop herauszuhören. Aber es erfordert natürlich mehr Ausdauer, da die Nummern ja oft an die 10min dauern, und man sich da erstmal durchboxen muss.

10FÜRBRENK: The Stylistics - Let Them Work It Out The Stylistics – Let them work it out (1973, Avco)
Ich kann mich irren, aber die Stylistics haben eine besondere Bedeutung für dich, oder?
Die Stylistics gehören auf jeden Fall zu meinen Top 5 Soulgruppen aller Zeiten. Natürlich hab ich wöchentlich neue Lieblinge die ich entdecke, aber die Meisten dieser Gruppen haben dann doch nicht so eine ausgiebige Diskographie wie die Stylistics. Ich hab sogar DVDs von ihren Live Auftritten, jedoch waren die meistens leider ohne Russel Thompkins Jr., der ja das markante Herz der Band war.

10FÜRBRENK: Nebraska - Patina Nebraska – Patina (2011, Rush Hour)
Find it at hhv.de: 2LP
Produzenten der elektronischen Musik haben oftmals ein Herz für Hip-Hop. Anders tun sich Hip-Hopper damit aber oftmals schwer. Wie siehts bei dir aus?
Hab ich da den Sample von Stakes Is High von De La Soul rausgehört? Mir gefällt Musik, bei der die Stimmung, die der Produzent zu vermitteln versucht, auf mich übergreift. Da ist es mir dann scheißegal, wie schnell oder langsam die Nummer ist-wenn der Funken überspringt. Da fällt mir spontan Justice ein, die sind seeehr leiwand!

Das Album Gumbo II kannst du bei hhv.de vorbestellen: LP
Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 08.12.2011
Brenk Sinatra
Gumbo 2 (Pretty Ugly)
Melting Pot’s Finest Brenk Sinatra bringt mit Gumbo 2 (Pretty Ugly) sein bereits drittes Instrumental-Album.
Music Review | verfasst 12.12.2012
S3 (Miles Bonny & Brenk Sinatra)
Supa Soul Sh*t
Das ist gesetzte, aktuelle, erwachsene, entspannte, und doch spannende Soul-Musik, die über kontinentale Grenzen hinweg funktioniert.
Music Review | verfasst 28.08.2013
Betty Ford Boys
Leader Of The Brew School
»Leaders Of The Brew School« ist nicht weniger als der feuchte Traum aller Bedroom-Producer.
Music Review | verfasst 26.11.2014
Betty Ford Boys
Retox
Nichts mit Entschlackungskur – hier wird nachgeschüttet. Hier steckt richtig Volumen hinter.
Music Review | verfasst 09.08.2016
Brenk Sinatra
Gumbo 2: Pretty Ugly/Lost Tapes
Stell dir vor, du bist Nelly-Fan und hörst dein ganzes Leben lang »Suit«. Und plötzlich zeigt dir jemand »Sweat«.
Music Interview | verfasst 07.11.2012
Miles Bonny
In erster Linie Mensch
Miles Bonny ist zurück. Wenn er denn überhaupt weg war. Aber der Sänger, Flügelhornist, Komponist, Producer, DJ und – wie er in diesem Interview bemerkt – Mensch ist präsent wie lange nicht.
Music Interview | verfasst 19.11.2013
Betty Ford Boys
The Crucial Question
Unsere Gretchenfrage ist vielleicht nicht so absolut wie die in Goethes »Faust«, aber sie enthüllt einen bestimmten Aspekt mit nur einer Frage. Ohne Schnickschnack. Diesmal geht sie raus an die Betty Ford Boys.
Music Interview | verfasst 24.11.2014
Betty Ford Boys
Beats aus der Bude
Es ist kaum ein Jahr her, dass Dexter, Brenk Sinatra und Suff Daddy ihr Debüt veröffentlichten. Schon wurden für »Retox« wieder die G-Funk-Geräte angeschaltet. Diesmal in einer alten Fischerhütte. Die Betty Ford Boys sind wieder im Rausch.
Music Review | verfasst 13.12.2012
Juke&Imun
Der Erste Macht Das Licht An
Purer Boom Bap mit Anspruch, der wirklich Spass macht. Juke & Imun sind die Hoffnungsträger des qualitativen Deutsch-Rap der Zukunft.
Music Review | verfasst 16.02.2017
Brenk Sinatra & Morlockk Dilemma
Hexenkessel 1 & 2
Zwei Giganten des deutschen Hip Hop liefern auf zwei EPs ein »Großstadthörspiel«, eine Hommage an früher, einen Karrierehöhepunkt.
Music Review | verfasst 22.10.2010
FS Green & Full Crate
Hi-Hat Club 5: Eggs And Pancakes
Die Stärke besteht in Bassläufen, die ausgewählte Samples dezent in den Hintergrund rücken.
Music Review | verfasst 12.11.2010
Brzzvll
Happy Life Creator
Die Belgier versprühen eine Energie, der man sich wirklich nur schwer entziehen kann.
Music Liste
Ausklang | 2017KW38
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste
12 Organic Groovers,
die die letzten 12 Monate geprägt haben
Junge Menschen kaufen alte Platten, Hauptsache Kalimba, Conga, Hauptsache es klingt irgendwie erdverbunden. Wo doch alles so digital geworden ist. Aber man muss dafür gar nicht in der Vergangenheit diggen…
Music Porträt
Mount Kimbie
»Wir gehen nicht im Kreis, wir gehen aufwärts«
Mount Kimbie greifen mit ihrer neuen LP zurück in die Vergangenheit. Und doch verwehrt sich das Schaffen von Dominic Maker und Kai Campos jeglicher pessimistischer Retro-Kritik.
Music Liste
Ausklang | 2017KW37
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Porträt
New Record Labels #32
Disco Halal, Discotexas, Foul-Up, Uncage
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Disco Halal, Discotexas, Foul-Up und Uncage
Music Liste
Ausklang | 2017KW36
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Kolumne
Aigners Inventur
August 2017
Braucht zehn Doppelsitzungen beim Exorzisten: die Inventur im August. Kein Wunder, werden neben großen aktuellen Themen (Fidgetspinner und FDP) auch alle relevanten Releases des Vormonats besprochen.
Music Liste
Ausklang | 2017KW35
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Interview
Kutmah
Happy End Theory
»Der Adler hat stets seine Zeit verschwendet, wenn er versuchte, vom Raben zu lernen.« Also hat Kutmah von den Größten abgeguckt. Denn er ist selbt einer von ihnen, ein Pionier der LA-Beatszene. Jetzt erst ist sein Debütalbum erschienen.
Music Liste
Ausklang | 2017KW34
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Essay
Records Revisited
B12 – Electro-Soma, 1993
Ihr wenig einprägsamer Name war vermutlich einer der Gründe, warum B12 nie im gleichen Maße zum Synonym für das Label Warp wurden wie ihre Kollegen LFO, Autechre oder Aphex Twin. Dabei ist ihr Debüt bis heute stilprägend.
Music Liste
Ausklang | 2017KW33
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Interview
Washed Out
Schöne Orte, die es nie gegeben hat
Als das mit Chillwave losging, fiel das mit der Weltwirtschaftskrise zusammen. Washed Out und Kollegen lieferten die Musik, um sich woanders hinzuträumen. Die Welt hat neue Krisen, Washed Out ein neues Album. Wir trafen ihn zum Interview.
Music Porträt
Oddisee
Kompass ohne Morden
Zu müde, um zu kämpfen -– zu wach, um aufzugeben. Oddisee befindet sich zwischen den Gräben, zwischen den Polen. Das war schon immer so. Ein Grund, warum seine Texte zu dem Intelligentesten gehören, was man im Rap so geboten bekommen kann.
Music Liste
Red Axes
10 All Time Psych Favs
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal nimmt sich das Produzententeam Red Axes der Aufgabe an.
Music Liste
Ausklang | 2017KW32
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Porträt
New Record Labels #31
Avian, Comb & Razor, Dizzy Tunes, Sahel Sounds
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Avian, Dizzy Tunes, Comb & Razor, Sahel Sounds
Music Kolumne
Aigners Inventur
Juli 2017
Die Inventur im Juli, es geht um’s: Älterwerden. Unser Kolumnist aka angryoldmanyellingatclouds.jpg beobachtet den Reifeprozess von Jigga, Tyler, Floating Points, und duckt sich zwischendurch unter Instagram-Stories weg.
Music Liste
Ausklang | 2017KW31
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste
Lapalux
10 All Time Favs
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal nimmt sich der britische Produzent Lapalux dieser Aufgabe an.
Music Liste
Ausklang | 2017KW29
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Essay
Records Revisited
Freundeskreis - Quadratur des Kreises (1997)
Der Ohrwurmcharakter der Freundeskreis-Refrains wurde zu Deutschraps Trojanischem Pferd. So aufgesattelt erreichten sie die Straßen und die Studenten-WGs, die Lounges und das Frühstücksradio.
Music Porträt
Freddie Gibbs
»There Can Be No Peace Without Justice«
Die Überschrift ist Teil eines Zitats des Predigers Louis Farrakhan. Der wichtigste Einfluss für Freddie Gibbs Drehbücher. Halt, was, Drehbücher? Eines nach dem anderen, es ist viel passiert im Leben des Fredrick Tipton.
Music Liste
Ausklang | 2017KW28
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste
Dexter
8 wavy Angelegenheiten
Dexter kultiviert mit seinem neuen Album etwas, das man selten in der Szene findet: eine allumfassende Entspanntheit. »Wavy« nennt Dexter den Stil des Albums. Wir haben uns von ihm den Begriff anhand einiger Beispiele erklären lassen.
Music Liste
Halbjahresrückblick 2017
Best Hip-Hop so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Hip Hop. Von Migos bis Freundeskreis.
Music Liste
Halbjahresrückblick 2017
Best Organic Grooves so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Organic Grooves.
Music Liste
Halbjahresrückblick 2017
Best Electronic so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Elektronik.
Music Liste
Halbjahresrückblick 2017
Best Rock & Pop so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Rock/Pop. Kann Dudelsack enthalten.
Music Liste
Ausklang | 2017KW27
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Porträt
New Record Labels #30
Don't Be Afraid, Giallo Disco, I/Y, Kalakuta Soul
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Don’t Be Afraid, Giallo Disco, I/Y und Kalakuta Soul.
Music Liste
Ausklang | 2017KW25
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste
Ausklang | 2017KW24
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste
Ausklang | 2017KW23
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Film Essay
Ghost In The Shell
Cyber, ja, aber Punk?
Der Film zum Manga ist da: poliert, geglättet und geplättet. Schon krass, dass man einem Film den letzten Rest Seele per Mausklick austreiben kann. Aber das Remake hat sein Gutes. Die Wiederentdeckung des Originals – und dessen Soundtracks.
Music Kolumne
Aigners Inventur
Mai 2017
Das einzige Fuck You kriegt die Yogamatte. Weil: alles geil macht der Mai, zumindest musikalisch. Unser Kolumnist hat so viele Empfehlungen im Gepäck wie selten, ganz harter Ehrfurchtsscheiß.
Music Liste
The Heliocentrics
10 Mulatu Astatke Favs
The Heliocentrics und Mulatu Astatke gehören zusammen. Für uns hat Malcom Catto, Mastermind der Londoner Kombo, die für ihn besten Songs des Ethio-Jazz Großmeisters herausgepickt.
Music Liste
Ausklang | 2017KW22
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Porträt
New Record Labels #29
Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept, Yerevan Tapes
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept und Yerevan Tapes.
Music Porträt
KitschKrieg
Wenn sie weint, wird's ein Turn Up
Am Tiefpunkt haben KitschKrieg den Kopf leer gemacht. Und somit letztendlich Platz fürs Gefühl geschaffen. Mit diesem haben sie deutschsprachigen Rap, R&B und verwandte Spielarten in eine neue Stimmung getaucht.
Music Liste
Ausklang | 2017KW21
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.