Music Liste | verfasst 23.06.2017
Ausklang | 2017KW25
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Text , Florian Aigner,

Lanark Artefax - Whities 011Webshop ► Buy 12inch Die Luft riecht nach schwerem Metall, als Richard D. James am 1. Januar 2018, dem Vorabend der Revolution, wie wir später erfahren werden, via Twitter mitteilt, dass seine Kandidatur für die Labour Party nur eine von Warp lancierte PR-Aktion für die kommende 50-LP-Werkschau mit unveröffentlichten Ambient-Tunes war, für deren Aufnahmen er ein Kontaktmikrofon über zwei obskure Analog-Synthesizer gestrichen hat, die zugleich von seinem Privatpanzer überrollt wurden. Noch während das Hashtag #TheAbsoluteLOL sanft zu trenden beginnt, erhebt sich ein vergessen geglaubter Tune von Lanark Artefax aus dem Vorjahr als rachsüchtiger Erzengel aus dem Müllhaufen der Geschichte und beginnt, das Feld von hinten aufzuräumen. KC
 

Utena Kobayashi GroupWebshop ► Buy 2LP Ja klar krallt sich Don’t DJ einen Remix für die australischen Tribal-MInimalisten From Scratch, langweilt mit seinem dreihundertsten Professoren-Gamelan-Tune in den letzten drei Monaten aber dann doch ein bißchen. Dafür verfrachtet die Udena Kobayashi Group die Tropical Drums Of Down Under direkt nach Haiti und… ach irgendwas mit Halluzinationen, Vodoo, Pupillen, 100% Luftfeuchtigkeit und so. FA
 

Ex Eye - Ex EyeWebshop ► Buy LP Das glaubt mir jetzt entweder niemand oder es interessiert hier einfach keinen, aber 2017 ist ungefähr zur Halbzeit schon ein luxuriöses Jahr für extreme Metalspielarten in allen Form(at)en. Dass Ex Eye neben ihren mammutösen Live-Shows und der ausladenden Karrieristengeilheit ihrer Mitglieder (Zirkuläratmungsboy Colin Stetson, Hochleistungskörperklaus Greg Fox, der geil stoisch die Schnauze haltende The Body-Dude und Moog-Streichler Shahzad Ismaily) überhaupt noch Zeit für so einen Quatsch wie Komposition haben, wäre eh schon unglaublich genug, Songs wie »Opposition/Perihelion; The Coil« sind es umso mehr. Und das, obwohl sich Stetson als One-Trick-Pony zunehmend abschafft. Kann hier nicht mal Molly Nilsson mit dem Konservensax aushelfen? Neues Genre: Blech-Metal. KC
 

Robert Aiki Aubrey Lowe - Two Orb Reel Webshop ► Buy Vinyl LP Skizzen des Übergangs auf »Two Orb Reel« von Robert Aiki Aubrey Lowe. Transfers von einem Ort zum nächsten. Oft sieht man sehr lange nichts und wenn doch, dann ist das immer gleich doppelt so schön. SH
 

Banana - Live EPWebshop ► Buy Vinyl LP Jazz, angenehm unakademisch, aber immer noch zu schlau für die Dresdner Jazztage. Banana klingen, als hätten Jaga Jazzist und The Dylan Group zusammengefunden, doch dann konnte kein Schlagzeug aufgetrieben werden. Macht ja nichts, die Nachbarn hier im Viertel mögen es ja eh etwas ruhiger. SH
 

Frank & Tony - OdesWebshop ► Buy Vinyl 12" Die schlechten Nachrichten prasseln weiter wie ein schneidiger Winterregen von rechtsquerwärts auf uns ein und eigentlich sollten Frank & Tony jetzt da sein, um uns mit ihren wärmeeffizienten Pads und Def Mix-Level-Latino-Flavour-Grooves die Schuppen mit Gänsehaut zu imprägnieren: Auch das geht vorbei, auch das ist vorbei und die beiden Feinfühldudes singen ihre letzten »Odes« für uns. »Procession« ist so eine in Reinform: Chords wie die Farbpalette einer Herbal Essence-Werbung und eine Kick wie der verständnisvolle Heartbeat aller Menschen, die dich je aufrichtig geliebt haben. Aber auch der geht vorbei und alle Dancefloors stehen für einen Moment still, überziehen sich dann in Unendlichkeit mit blühenden Landschaften und zurück bleibt House als Heilung, Erlösung, letzte Losung. KC
 

Prodigy RIPWebshop ► Buy 2LP Hmmmpf, nix Heilung, nix Erlösung, Prodigy ist tot. Und alles was dazu zu sagen wäre, wurde schon gesagt. Deswegen an dieser Stelle nur der Verweis auf dieses Gefühl das erste Mal die Myrtle Avenue runterzulaufen, »Trife Life« im Ohr, Gänsehaut auf der in der Hosentasche geballten Faust und der Gewissheit Rap endgültig verstanden zu haben. P, danke, für immer immer. FA
 

DJ Sports - Modern SpeciesWebshop ► Buy Vinyl 12" Hören wir mit einem Anfang auf: DJ Sports ist der neue heißeste Scheiße und sein kühl verpackter Retro-Not-Retro-Schluckaufsound wohl irgendwie das Pendent zum Office-Décor Jungberliner Start-Ups, aber sei’s drum: Du kannst eben classic eben nicht ohne class ausbuchstabieren und solange die Killasan noch ihren Dienst verrichtet, müssen Basslines wie auf »World A« eben gepusht werden wie nur irgendwas, das auf -ando oder -ora endet. Jetzt wollen, können, müssen wir nur eben hoffen, dass DJ Sports nicht den Weg alles Hypebaren geht (vulgo: einen Mall Grab pullt). Ist ja schließlich doch genug der schlechten Nachrichten. Oder? KC
 

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 28.03.2011
Colin Stetson
New History Warfare Vol.2: Judges
Der Saxophonist Colin Stetson spielt sein Instrument wie andere ihr Didgeridoo und kreiert eine unwahrscheinliche Musik.
Music Review | verfasst 21.04.2011
Timber Timbre
Creep On, Creepin' On
Timber Timbre machen dunklen Blues der anregt: Das zweite Album spinnt das Klaustrophische weiter noch als sein Vorgänger.
Music Review | verfasst 23.07.2011
Esmerine
La Lechuza
Manchmal entsteht aus der Asche unsagbaren Unglücks doch Wunderschönes. La Lechuza ist eine Erinnerung an die Sängerin Lhasa de Sela.
Music Review | verfasst 08.04.2016
Colin Stetson
Sorrow
Colin Stetson reimaginiert mit »Sorrow« eine Sinfonie von Henryk Górecki, von welcher der sichselbst distanziert hatte. Hm.
Music Review | verfasst 23.11.2015
Jóhann Jóhannsson w/ Hildur Gudnadottir & Robert Lowe
End Of Summer
Erst hat Jóhann Jóhannsson einen Golden Globe abgestaubt, dann hat er sich für »End Of Summer« auf eine antarktische Insel verzogen.
Music Kolumne | verfasst 02.05.2011
Zwölf Zehner
April 2011
Willkommen im Mai. Doch vorher lassen Florian Aigner und Paul Okraj den Monat April musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Review | verfasst 08.03.2016
Avalon Emerson
The Frontier
Avalon Emersons Techno klingt nicht wie Techno. Sondern nach Wüste und dem »Good Life«. Auf das steuert ihre EP »Whities 006« hin.
Music Review | verfasst 14.07.2016
Quirke
Whities 007
Der Nachfolger zu Avalon Emersons Whities-Beitrag dockt daran an. Quirkes »Whities 007« legt aber auch innere Geschlossenheit an den Tag.
Music Review | verfasst 04.08.2015
Locrian
Infinite Dissolution
Mit Locrians Album »Infinite Dissolution« nimmt der Verfall weiter seinen Verlauf. Das Massenaussterben hat seinen Scheitelpunkt erreicht.
Music Review | verfasst 29.08.2016
The Album Leaf
Between Waves
Sechs Jahre hat sich Jimmy Lavalle für ein sechstes Album seinen Projekts The Album Leaf Zeit gelassen. Nun ist »Between Waves« fertig.
Music Review | verfasst 19.02.2014
Ras G
Raw Fruits Vol.2
Ras G macht wieder mal eines deutlich: Unter denen, die das Unorthodoxe zum Prinzip erheben, gehört er zu den Erzkonservativen.
Music Review | verfasst 18.07.2014
Matthewdavid
In My World
Abrupte Enden, fehlende Übergänge, ein Jonglieren mit Strophen und Refrains: »In My World« von Matthewdavid ist ein in sich gebrochenes Werk
Music Review | verfasst 05.09.2014
Trance Farmers
Dixie Crystals
»Dixie Crystals« von den Trance Farmers klingt wie 60s Pop und Rockabilly direkt aus dem Kofferradio. Dia Aufnahmen sind aber frisch.
Music Review | verfasst 12.11.2014
Cakedog
Menace In The Phantom
»Menace In The Phantom«, das Debüt von Cakedog, zeigt Footwork völlig neue Perspektiven auf.
Music Review | verfasst 05.01.2015
Ras G
Down 2 Earth Vol.2 (The Standard Boom Bap Edition)
Gregory Shorter, Jr. legt nach zwei »Raw Fruit«-Mixtapes im letzten Jahr nun mit der Fortsetzung seines 2011er Albums »Down 2 Earth« nach.
Music Review | verfasst 02.12.2015
Ras G
Raw Fruit Vol. 3 & 4
Mit »Raw Fruit Vol. 3 & 4« erscheinen zwei Teile von Ras Gs Tapereihe endlich in kombinierter Form auf Vinyl.
Music Review | verfasst 09.12.2015
Deantoni Parks
Technoself
Deantoni Parks’ kurze Karriere ist bemerkenswert, sein Zweitwerk »Technoself« ebenfalls. Zu erzählen aber hat es wenig.
Music Review | verfasst 15.03.2016
Odd Nosdam
Sisters
»Sisters« heißt das neue Album von Odd Nosdam. Drauf zu finden sind 9 Tracks, die wirklich ein wenig wie Schwestern sind.
Music Review | verfasst 13.09.2016
Swarvy
Elderberry
Immer gibt es in Los Angeles Neues zu entdecken: im Dunstkreis von Peanut Butter Wolf macht mit »Elderberry« Swarvy auf sich aufmerksam.
Music Interview | verfasst 15.04.2013
Homeboy Sandman
HipHop-Fan und -Kritiker
Mit seinen bissigen Kolumnen in der Huffington Post über den State of Art von Hip Hop tritt Homeboy Sandman vielen Etablierten des Genres auf die Füße. Wir ließen uns von dem New Yorker einen Einblick in sein Spektrum der Kritik geben.
Music Essay | verfasst 27.05.2013
10 Favourites
Tape Labels You Better Should Know
Hurra! Die Tonbandkassete wird 50 und obwohl das wirklich alt ist, oder jedenfalls ziemlich alt, ist das Tape quicklebendig. Wir stellen euch 10 Labels vor, die einem nur vermeintlich veralteten Format die Treue halten.
Music Liste | verfasst 25.05.2018
Benedek
Picks 10 latest Vinyl Records
Nicholas Benedek ist ein Tausendsassa. Seine Musik klingt nach seiner Heimatstadt Los Angeles. Sie ist eine Mischung aus West Coast G-funk und Lo-fi-House. Er hat unserem Sortiment 10 aktuelle Lieblingsplatten entnommen.
Music Liste | verfasst 28.12.2015
Jahresausklang 2015
Die besten Songs (50-31)
Woche für Woche picken unsere Redakteure im Ausklang ihre Lieblingssongs. Jeder für sich. Jetzt sollten sie gemeinsam die Top 50 des Jahres festlegen. Es wurden Existenzen in Frage gestellt bis Platz 1 alle vereinte.
Music Liste | verfasst 12.05.2017
Ausklang | 2017KW19
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste | verfasst 19.05.2017
Ausklang | 2017KW20
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Liste
L'Orange of Marlowe
Picks 10 latest Vinyl Records
L’Orange hat zusammen mit Solemn Brigham ein neues Projekt. Es heißt Marlowe. Ihr gemeinsames Debüt ist bei Mello Music Group erschienen. Aus diesem Anlass hat er 10 Schallplatten, die ihn derzeit besonders fesseln, gepickt.
Music Interview
Deutsch Amerikanische Freundschaft
Eine Neutralität, die immer brennt
D.A.F waren revolutionär, weil sie eine Maxime hatten: nichts machen, was es schon mal gab. D.A.F sind immer noch aktuell, weil ihre Texte provozieren, ohne eine Meinung zu diktieren.
Music Liste
Nicola Cruz
Picks 10 latest Vinyl Records
Nicola Cruz ist Franzose. Seine Eltern sind aus Ecuador. Seine Musik pendelt dazwischen und weit darüber hinaus. Seine Einflüsse kannst du ein Stück weit anhand seiner 10 Schallplatten nachvollziehen.
Music Liste
Ross From Friends
10 Favorites
Nenn es nicht einfach Lo Fi-House! Ross From Friends hat zwar auch einen dieser…Witz-Namen. Seine Musik ist allerdings kein Gimmick, nicht umsonst ist er auf FlyLos Brainfeeder gelandet! Der Mann hat Einflüsse von jenseits der 120 BpM.
Music Liste
X.Y.R.
Picks 10 latest Vinyl Records
Aufgewachsen in einer Provinzstadt im Nordwesten Russlands, atmet die Musik von X.Y.R. die russische Seele. Seine Auswahl an 10 Schallplatten zeigt hingegen, dass sein musikalischer Geschmack nicht an den Grenzen seiner Heimat Halt macht.
Music Kolumne
Records Revisited
Björk – Debut (1993)
Björks »Debut« zog vor allem einen Schlussstrich. Dazu ist der Titel des Album eine dreiste Lüge. Eine größere Wahrheit hätte Björk damit allerdings ebensowenig aussprechen können.
Music Kolumne
Halbjahresrückblick 2018
50 best Vinyl Records so far
Techno ohne Kick und Snare, kunstvolles Gurgeln, Musik, zu der Buckelwale ihre Babys beisetzen: alles drin unter den 50 Schallplatten, die uns die erste Jahreshälfte 2018 bislang besonders versüßt haben.
Music Liste
WEN
Picks 10 latest Vinyl Records
Soeben ist auf Big Dada »Ephem:era«, das zweite Album des als »Wunderkind des Post-Grime« hofierten Producers WEN erschienen. Der Musiker hat für uns nun 10 Schallplatten ausgesucht, die ihn in diesen Tagen besonders begeistern.
Music Kolumne
Records Revisited
Dynamite Deluxe – Deluxe Soundsystem (2000)
Deutsch-Rap in seiner ersten Blüte, das Ende der Neunziger, der Anfang eines neuen Jahrtausends. Kein Album wurde mehr erwartet als das vorliegende. Und »Deluxe Soundsystem« schlug dann auch ein wie eine Bombe.
Music Kolumne
Vinyl-Sprechstunde
Kanye West – ye
Slavery was a choice, Make America Great Again, man kennt die Storys. »ye« einfach nur als Tonträger zu besprechen, ist unmöglich. Drei Wochen nach Release versuchen wir, den ganzen Wahnsinn irgendwie einzuordnen.
Music Porträt
Spasibo Records
From Russia With Funk
Eines Tages würden sie gerne mit Daptone und Jazzman in einem Atemzug genannt werden: Das St. Petersburger Label Spasibo verlegt die Grooves der Landsmänner neu. Tips dazu gab es auch von Jan Weissenfeldt.
Music Liste
Mo Kolours
Picks 10 latest Vinyl Records
»Inner Symbols« heißt das in diesen Tage erscheinende, dritte Album von Mo Kolours. Der Musiker hat für uns nun 10 Schallplatten ausgesucht, die ihn in diesen Tagen besonders begleiten. Darunter Jazz, Hip-Hop, Freunde, Bekannte, Kollegen.
Music Porträt
Macadam Mambo
Lyon zurück auf der Karte
In den letzten Jahren sind Exotika-Labels aus dem Boden geschossen wie Gemüse in Urban Gardening-Flächen. Seit 2012 ist das Lyoner Label Macadam Mambo nicht nur eines der interessantesten unter allen, sondern auch eines der bestgemachten.
Music Liste
16 Records from Russia
Selected by Michail Stangl
FIFA WM startet in Russland, das Passwort für ВКонтакте vergessen: es wären beinahe triste Wochen geworden. Aber nur beinahe. Hilfe kommt aus dem Boiler Room. Und plötzlich hat alles doch noch einen Sinn.
Music Liste
Guts
Picks 10 latest Vinyl Records
Guts ist eine Institution im französischen, ach, im europäischen Rap. Mindestens. Soeben wurde seine Platte »Paradise For All« wieder aufgelegt. Die Gelegenheit ihn darum zu bitten, 10 Schallplatten zu picken, die ihn aktuell mitreißen.
Music Liste
Legowelt
12 Essentials
Danny Wolfers aka Legowelt zu begreifen – schier unmöglich. Eine Liste mit 12 seiner essentiellen Stücken zu erstellen – ebenfalls, unzählige Releases unter unzähligen Pseudonymen. Wir mussten es dennoch mal versuchen.
Music Liste
Martyn
Picks 10 latest Vinyl Records
Mit »Voids« präsentiert Martyn in diesen Tagen sein fünftes Album. Sein erstes für Ostgut Ton. Aus diesem Anlass ist er durch unseren Webshop gegangen und hat 10 Schallplatten ausgewählt, die ihn derzeit besonders beschäftigen.
Music Kolumne
Aigners Inventur
Juni 2018
New Kanye, new Pusha, new Rocky, Gzuz auch noch! Ziemliche Aufstellung das. Unser Kolumnist ballert trotzdem 51. Und da er den ganzen Spaß hier alleine macht, hat er den Spielstand stets im Kopf: hellwach, never stoned af, unser Aigner.
Music Interview
Leon Vynehall
Für Oma, Forever Ago
Leon Vynehall geht mit »Nothing Is Still« auf ganz persönliche Spurensuche in seiner Familiengeschichte. Auf dem Debütalbum für Ninja Tune erzählt er, wie seine Großeltern in den 60er-Jahren von Großbritannien nach New York einwanderten.
Music Liste
The Bug
Picks 10 latest Vinyl Records
Kevin Martin ist ein aufmerksamer Beobachter der aktuellen Strömungen. Seine Musik lebt von Details und stilistischer Aufgeschlossenheit. Nachzuverfolgen an seiner Auswahl von 10 aktuellen Lieblingsplatten.
Music Bericht
Schwesta Ewa
Vom Rotlicht ins Zwielicht
Die Realität hat Schwesta Ewas realness übertrumpft. Vorläufig verurteilt wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und neuerdings auch wegen Verleumdung anklagt: Ihr Beef mit dem Gesetz nimmt kein Ende.
Music Kolumne
Boards Of Canada
Music Has the Right to Children, 1998
Nostalgie als Zukunft: Boards of Canada boten mit ihrem Debütalbum »Music Has the Right to Children« eine Blaupause für zahllose Downtempo-Künstler und bauten aus Vintage-Synthesizern einen melancholisch-irritierenden Klassiker.
Music Interview
Kamaal Williams
Zurück zum rawen Shit
Gemeinsam mit Yussef Dayes veröffentlichte er vergangenes Jahr mit »Black Focus« einen Fan-Liebling. Jetzt ist Henry Wu aka Kamaal Williams solo zurück. Seine Musik ist von vielen Stilen inspiriert. Von nichts mehr aber als vom Glauben.
Music Liste
Benedek
Picks 10 latest Vinyl Records
Nicholas Benedek ist ein Tausendsassa. Seine Musik klingt nach seiner Heimatstadt Los Angeles. Sie ist eine Mischung aus West Coast G-funk und Lo-fi-House. Er hat unserem Sortiment 10 aktuelle Lieblingsplatten entnommen.
Music Porträt
Gzuz
Wieso? Weshalb? Warum?
»This shit ain’t for fun«. Stimmt nicht ganz. Für den Konsumenten ist es das weiterhin, Gzuz verkauft und verkauft. Das kann man finden wie man will. Man sollte sich nur fragen: Warum?
Music Liste
Bluestaeb
Picks 10 latest Vinyl Records
Detailverliebter Eklektizismus kontra instrumentale Monokultur: Das zeichnet Bluestaebs Beats aus. Und das zeichnet auch die 10 Schallplatten aus, die er aktuell am meisten feiert.
Music Kolumne
Records Revisited
Guru – Jazzmatazz Vol.1 (1993)
Das Genre-Crossover war die große Verbeugung des Gang Starr MC vor den Jazzwurzeln der Rap-Musik. Es war jedoch auch eine verpasste Chance und ein Anachronismus in einer sich rasant wandelnden Hip-Hop-Welt.
Music Liste
Courtney Barnett
Picks 10 latest Vinyl Records
Auf ihrem zweiten Soloalbum »Tell Me How You Really Feel« schickt sich Courtney Barnett an, sich einen Platz neben den ganz Großen zu reservieren. Dort, wo ihre Picks Cate Le Bon und Torres schon sitzen und Joni Mitchells Platz gesetzt ist.
Music Kolumne
Aigners Inventur
Mai 2018
Auch bei Aigner ist die Future female: die Highlights diesen Monat kommen fast ausschließlich von Frauen. Kein Platz also eigentlich für Bierbongs und lecker im Speckmantel verpackte Mediokrität. Aber muss halt. Die Inventur.
Music Porträt
Knekelhuis
Wandern zwischen Welten
New-Wave-Nostalgie, Techno-Ahnenforschung und melancholische Dancefloor-Kracher: Das Amsterdamer Label Knekelhuis gräbt längst beerdigte Klänge aus und erweckt sie wieder zum Leben – nicht nur mit Reissues, sondern auch mit neuer Musik.
Music Porträt
New Record Labels #36
Glitterbeat, Hypermedium, Isle Of Jura und Rhythm Section International
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Glitterbeat, Hypermedium, Isle Of Jura und Rhythm Section International.
Music Interview
DJ Koze
Soulful und ein bisschen kaputt
DJ Koze: vielleicht House-Musik-Deutschlands letzter wahrer Eklektiker! Vielleicht der nächste kredible Pop-Produzent des Landes. Ganz sicher ist er einer der besten Gesprächspartner, die man sich wünschen kann.
Music Porträt
Pierre von Helden
Hinter die Mauern der Klischees
Deutsch-Rap sieht oft sehr, sehr ähnlich aus. In den Videos und was die grafische Gestaltung der Alben anbelangt. Ein Leipziger Künstler schickt sich an, das zu verändern.
Music Essay
Bubblegum & Kwaito
Südafrikas fast vergessene Musik
Zwei neue Compilations lassen ein fast vergessenes Südafrika erklingen. Wir sprachen mit DJ Okapi, der für beide Zusammenstellungen mit nach der Musik gesucht hat. Über ein bewegtes Land – damals und heute.
Music Kolumne
Aigners Inventur
April 2018
Kennt sein Passwort fürs UGHH-Forum noch auswendig und weiß, was in Zukunft die NTS-Sets dominieren wird: unser Kolumnist Florian Aigner. Ganz klar der Mann also, dem du vertrauen solltest.
Music Kolumne
Vinyl-Sprechstunde
Roc Marciano – RR2: The Bitter Dose
Roc Marciano ist zurück, geändert hat sich nicht: Drums, die dir die Zähne ausschlagen, Samples fürs Seelchen, und Reim-Skills für die Ewigkeit. Unsere Autoren fühlen sich zu Hause.
Music Kolumne
Records Revisited
The Streets’ Original Pirate Material, 2002
Mike Skinner wollte mit seinem Debüt ein echtes englisches Hip-Hop-Album machen, das auf US-Klischees verzichtet. Herausgekommen ist ein äußerst präzises Porträt des Lebens britischer Millennials zwischen 9 to 5 und Binge Drinking.
Music Essay
Jazz aus Japan
Vom Importschlager zur Innovation
Gleich zwei neue Compilations widmen sich dem Jazz aus dem Land der aufgehenden Sonne. Dort musste das Genre einen langen Weg hinlegen, bevor es sich von seinen Vorbildern befreien und etwas Ur-eigenes schaffen konnte.
Music Liste
12 Disco Music Records
with Sleazy Cover Artwork
Mit dem Disco-Revival kamen auch die alten, aufreizenden Plattencover zurück. Wir möchten diesen schmalen Grat zwischen Altherrengeilheit und kultiger Ästhetik würdigen, auf dem sich Sleazy Cover immer bewegen.
Music Kolumne
Aigners Inventur
März 2018
Er hat es alles schon gesehen: Männer-Wampen, deprimierte Stones Throw-Has-Beens, Free-Jazz-Weitwichsen. Vielleicht ein härterer Job als bei der chinesischen Internet-Zensur-Behörde zu arbeiten. Wer weiß das schon?
Music Essay
Kendrick Lamar & »Black Panther«
Black Future Month
Kendrick Lamar hat sich für den Soundtrack zu »Black Panther« verantwortlich gezeigt und ist vielleicht jetzt, wo Diversity verkauft werden soll, damit sie niemand tatsächlich leben muss, wichtiger denn je zuvor.