Iannis Xenakis (Musiker)
Iannis Xenakis (1922-2001) war ein in Rumänien geborener, griechisch-französischer Komponist.
Jess Sah Bi & Peter One (Musiker)
Jess Sah Bi & Peter One war ein Duo aus Abidjan, Elfenbeinküste.
!!! (Musiker)
!!! ist eine 1996 in Sacramento, Kalifornien gegründete, von Disco, Funk und Post-Punk inspirierte Rockband.
!K7 Records (Plattenlabel)
!K7 Records ist ein 1996 von Horst Weidenmüller gegründetes Plattenlabel aus Berlin.
$uicideboy$ (Musiker)
$uicideboy$ ist eine amerikanisches Rapduo aus New Orleans, Louisianna
(T)Reue um (T)Reue (Plattenlabel)
(T)Reue um (T)Reue ist ein 2005 von Laszlo P.R. und Sofia E.R. gegründetes Plattenlabel aus Hamburg. Ausgeheckt bei einem Spaziergang am Hamburger Industriehafen war die Idee hinter der Labelgründung, Musik auf dem geliebten Vinylformat zu veröffentlichen, die man sich auf keinem anderen Label vorstellen konnte. Sei es, weil die Musik zu schräg, zu speziell oder zu »zwischen den Stühlen« war. (T)Reue um (T)Reue war von vornherein auf zwei Labels angelegt: Treue um Treue für die »tanzbaren« Electro-Wave-Sachen, Reue um Reue für die kontemplativere und experimentellere Musik. Inzwischen sind noch weitere Sublabels dazugekommen: Just Another Winter (seit 2009) für Post-Black-Metal, Rectangle Astral (seit 2011) für Italo Disco und Altered Tapes (seit 2012), das sich weniger einem Genre als vielmehr dem Format der guten alten Musikkassette widmet. Das Label veröffentlicht nur auf analogen Tonträgern (Vinyl und Musikkassette). Alle Editionen sind streng limitiert und (meistens) handnummeriert.
+3dB Records (Plattenlabel)
+3dB Records ist ein norwegisches, auf experimentelle Musik spezialisiertes Plattenlabel aus Bergen.
-ous Records (Plattenlabel)
-ous Records ist ein 2015 gegründetes Plattenlabel mit Sitz in Zürich und Mailand.
1-800 Dinosaur (Plattenlabel)
1-800 Dinosaur ist ein 2013 von Dan Foat gegründetes Plattenlabel aus London.
10 YRS of hhv.de in the Mix (Kolumnen)
Diese Kolumne hat einen DJ Mix zum Mittelpunkt, in dem der DJ jeweils chronologisch einen Track pro Jahr – von der hhv.de-Gründung im Jahre 2002 bis heute – ineinandermixt. Die Stilistik des Mixes ist dabei von den Vorlieben des bearbeitenden DJs abhängig.
100% Electronica (Plattenlabel)
100% Electronica ist ein 2015 von George Clanton gegründetes Plattenlabel aus New York City.
100% Silk (Plattenlabel)
-
1000names (Musiker)
1000names ist ein bulgarisches Produzenten- und DJ-Team aus Sofia, bestehend aus Casio Blaster and 99 Mistakes.
1080p Records (Plattenlabel)
1080p Records ist ein 2013 von Richard MacFarlane gegründetes kanadisches Plattenlabel mit Sitz in Vancouver. Obwohl 1080p als eines der spannendsten Labels der letzten Jahre gehandelt wird und Acts wie LNRDCROY, Project Pablo sowie zuletzt Mall Grab bekannt gemacht hat, kalkuliert Richard MacFarlane seinen Aufwand bescheiden. »Manchmal helfen mir Freunde dabei, Tapes zu verpacken, meistens aber mache ich das allein beim Fernsehen«, erzählt der Neuseeländer, der langsam von der Kassette zur 12" übergegangen ist. »Die Idee dahinter war, sich auf Artists zu konzentrieren, die bereits auf 1080p veröffentlicht haben«, sagt er hinsichtlich der neuen Formatvielfalt. »Ich mag die Idee von beinahe Dancefloor-tauglichen Vinyl-Releases.« Beinahe ist dabei das Schlagwort: Effektive Tools für den DJ-Gebrauch sind in dem reich gefüllten Backkatalog von 1080p kaum zu finden. Kein Wunder, entstand das Label doch aus dem Blog Rose Quartz, auf dem MacFarlane seiner Leidenschaft für experimentelle Musik nachging. »Ich wollte mein schwammiges Engagement in der DIY-Szene ausbauen, insbesondere die Ideen, die ich mit Rose Quartz verfolgte«, erinnert er sich an seine Motivation, als er nach seinem Umzug vom neuseeländischen Christchurch in die kanadische Hafenstadt Vancouver 1080p gründete. »Ursprünglich wollte ich experimentelle elektronische Musik veröffentlichen, die mich zu dieser Zeit interessierte – von Leuten, die von Gitarren-orientierter oder Noise-Musik in Richtung House und Techno gingen.« Das Label betrachtet er folglich als »zwangslosen und inklusiven Ort, an dem neue Sounds ausprobiert sowie neue Genres und musikalische Ideen erkundet werden können.« Ein kleiner Hort des künstlerischen Fortschritts also, der sich meist auf ein Netzwerk von überwiegend in der realen Welt und seltener im Internet gepflegten Freundschaften stützen kann. »Ich kann wirklich nicht behaupten, Soundcloud nach dem nächsten guten Fang zu durchkämmen.« So ein Soundcloud-User kann schließlich nicht dabei helfen, Tapes zu verpacken. Das heißt, wenn MacFarlane das nicht sowieso allein beim Fernsehen erledigt.
12k (Plattenlabel)
12k ist ein 1997 von Taylor Deupree gegründetes Plattenlabel für experimentelle elektronische Musik aus New York City.
12th Isle (Plattenlabel)
12th Isle ist ein 2016 gegründetes Plattenlabel.
12Vince (Musiker)
12Vince ist ein Producer elektronischer Beats und DJ aus Hamburg.
13&God (Musiker)
13&God ist ein transatlantische Bandprojekt, bestehend aus der amerikanischen HipHop-Formation Themselves und der deutschen Indieband The Notwist.
130701 (Plattenlabel)
130701 ist ein auf moderne Klassik und experimentelle Musik spezialisiertes Sublabel von Fat Cat Records.
1432 R (Plattenlabel)
1432 R ist ein 2014 gegründetes, amerikanisches Plattenlabel aus Washington, D.C.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 10.07.2019
Ofege
Exklusive Edition: »Higher Plane Breeze«
Tidal Waves legt erstmals überhaupt das dritte Album »Higher Plane Breeze« der nigerianischen Band Ofege aus dem Jahr 1977 wieder auf. Exklusiv bei HHV in einer limitierten Green Vinyl Edition erhältlich.
Music Review | verfasst 10.09.2019
Ebo Taylor Jnr & Wuta Wazutu
Gotta Take It Cool
Mit »Gotta Take It Cool« veröffentlicht Mr Bongo Records ein rares Album von Ebo Taylor Jnr, dem Sohn des bekannten Highlife-Musikers.
Music Review | verfasst 17.09.2019
Ebo Taylor
Palaver
Mit dem neu entdeckten »Palaver« von Ebo Taylor gibt es ein erstes richtiges Highlight in der neuen Tabansi Gold Series von BBE Africa.
Music News | verfasst 15.07.2019
Submerse
Neues Album: »See You Soon«
Für seinen aktuellen Longplayer »See You Soon« arbeitete der englische Producer Submerse mit musikalischen Gästen aus Tokio und L.A. an seiner ganz eigenen Mischung aus instrumentellem Hip Hop, Soul und R&B.
Music Porträt | verfasst 21.08.2019
Tabansi Records
Das goldene Zeitalter
Mit der Reihe »Tabansi Gold« wird BBE Records in den nächsten Jahren an die 60 Schallplatten des nigerianischen Plattenlabels Tabansi veröffentlichen. Wir sprachen mit dem Kurator John Armstrong darüber.
Music Review | verfasst 19.09.2019
Hugo Heredia
Mananita Pampera
Mit dem 1976 von Hugo Heredia und seinem Ensemble aufgenommenen »Mananita Pampera« ist ein weiteres Juwel des Jazz wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 11.07.2019
Rocko Schamoni
Exklusive Edition »Musik für Jugendliche«
Nach zwölf Jahren ohne Plattenveröffentlichung und mit eigenen Songs bringt Rocko Schamoni eine neues Album heraus. Seine Tracks sind nicht für jeden. Es handelt sich explizit um »Musik für Jugendliche«.
Music Kolumne | verfasst 04.09.2019
Aigners Inventur
September & Oktober 2019
Unser Kolumnist hat es aus dem Sommerloch geschafft. Kann man einem zutrauen, der nicht im von Knicklicht ausgeleuchteten Vorhof der Myspace-Hölle verendet ist. Aigners Inventur oder: Apocalpyse Now für Salon-Des-Amateurs-Schamanen.
Music Kolumne | verfasst 14.09.2019
Records Revisited
Charles Mingus – Mingus Ah Um (1959)
Charles Mingus war das verrückteste Genie der Jazzgeschichte. In diesem Jahr wird sein berühmtestes Album »Mingus Ah Um« 60 Jahre alt. Ein Rückblick auf Vulkanausbrüche, Waffengewalt und eine Platte, die dem Bass zur Artikulation verhalf.
Music Kolumne | verfasst 22.08.2019
Records Revisited
Portishead – Dummy (1994)
»Dummy«, das Debüt von Portishead aus dem Jahr 1994, musste schon dem Namen nach als Blaupause für den Sound herhalten, womit Bristol eine ganze Weile lang assoziiert werden sollte. Es ist eines der fesselndsten Debüts aller Zeiten.
Music Review | verfasst 13.09.2019
Sampa The Great
The Return
Sampa The Great ist mit »The Return« ein unglaublich tolles, gar beeindruckendes Debütalbum gelungen.
Music News | verfasst 29.05.2019
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.
Music News | verfasst 28.05.2019
Jordan Rakei
Exklusive Edition: »Origin«
Die Melodien hell, die Texte düster: Jordan Rakei veröffentlicht am 14.6.2019 sein neues Album »Origin« auf Ninja Tune. Exklusiv bei HHV in einer limitierten und signierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Verlosung
― mehr
Music News | verfasst 29.07.2019
»Boyz n the Hood«
Reissue des Soundtracks
Der Film »Boyz n the Hood« zählt zu den bedeutendsten Vertretern des New Black Cinemas. Ice Cube gab in dem Ghetto-Drama sein Schauspieldebüt. Im September wird der Soundtrack des kultigen Streifens neu auf Vinyl herausgebracht.
Music Essay | verfasst 19.09.2019
Quentin Tarantino
Musik als filmisches Mittel
Die Filme von Quentin Tarantino sind gespickt mit Zitaten und Anspielungen auf die Popkultur. In erster Linie natürlich auf den Film. Aber auch die Musik spielt wie in seinem neuesten Film »Once Upon A Time in Hollywood« immer eine Rolle.
Music Review | verfasst 11.09.2019
Toshifumi Hinata
Broken Belief
Gemeinsam mit Chee Shimizu arbeitet Music From Memory das Frühwerk von Toshifumi Hinata als Compilation neu auf.
Music News | verfasst 22.07.2019
Ghost Funk Orchestra
Special Edition: »A Song For Paul«
Am 23.8. wird auf Karma Chief Records das zweite Album von Seth Applebaum’s Ghost Funk Orchestra veröffentlicht. Europa-exklusiv wird es »A Song For Paul« bei HHV eeine Golden Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 17.08.2019
Records Revisited
Miles Davis – Kind Of Blue (1959)
Fünfmal oder sechsmal habe er die Musik verändert. So sagte es Miles Davis einst selbst von sich. In diese Reihe der Veränderungen gehört »Kind Of Blue«. Warum die Platte bis heute nichts von ihrer Größe und Spiritualität verloren hat.
Music Kolumne | verfasst 07.09.2019
Records Revisited
The Magnetic Field – 69 Love Songs (1999)
Über die Liebe im Pop ist alles gesagt – spätestens seit Stephin Merritt sich mit vermeintlicher Pastiche die Musikgeschichte aufwischte und seine »69 Love Songs« in Wagnerschem Ausmaß in der Repetition der Warhol-Factory aufgehen ließ.
Music Review | verfasst 20.09.2019
Various Artists
Esa Presents Amandla: Music To The People
DJ Esa Williams aus Kapstadt will mit seiner Compilation »Esa Presents Amandla: Music to the People« die Menschen zusammenbringen.