Visionist (Musiker)
Visionist ist ein britischer Producer elektronischer Musik aus London.
Vivien Goldman (Musiker)
Vivien Goldman (geb. 1954) ist eine britische Sängerin und Musikkritikerin aus London.
Vladimir Ussachevski (Musiker)
Vladimir Ussachevski (1911 – 1990) war ein russischer Komponist aus Hailar, Mandschurei. Er emigrierte 1931 in die USA. Ussachevski war ein Schpler von Otto Luening und als dieser maßgeblich an der Wegbereitung der elekroakustischen Musik beteiligt.
Vladislav Delay (Musiker)
Vladislav Delay (Sasu Ripatti, geb. 1976) ist ein finnischer Musiker aus Oulu. Er veröffentlicht(e) auch unter den Pseudonymen Luomo, Sistol, Uusitalo und Conoco. Er bildet zusammen mit Mika Vainio, Lucio Capece und Derek Shirley das Vladislav Delay Quartet. Er ist Schlagzeuger des Moritz von Oswald Trio.
Voices From The Lake (Musiker)
Voices From The Lake ist ein von Donato Dozzy und Neel gegründetes Musikprojekt aus Rom.
Voilaaa (Musiker)
Voilaaa ist ein Projekt des französischen Multiinstrumentalisten Bruno Hovart. Er fungiert auch unter den Pseudonymen Patchwork und Uptown Funk Empire.
Voiski (Musiker)
Voiski ist ein französischer Producer elektronischer Musik.
Volcano The Bear (Musiker)
Volcano The Bear ist eine 1995 von Aaron Moore, Nick Mott, Clarence Manuelo und Daniel Padden gegründete Formation aus Leicester.
Volcov (Musiker)
Volcov (Enrico Crivellaro) ist ein italienischer DJ aus Padova.
Volkan Terror (Musiker)
Volkan Terror (Volkan Türeli) ist ein deutsch-türkischer Schauspieler, Bassist, Rapper und DJ aus Berlin.
Volxtanz (Musiker)
Volxtanz ist eine 2007 gegründete mehrköpfige Brass-Band mit elektronischen Elementen aus Stuttgart. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem Debora Vilchez, Peter Hinz, Matthew Bookert, Florian Seeger, Heiko Giering und Steffen Dix.
Von Spar (Musiker)
Von Spar ist eine 2003 gegründete, deutsche Rockband aus Köln, bestehend aus Sebastian Blume, Jan Philipp Janzen, Christopher Marquez und Phillip Tielsch.
Vondelpark (Musiker)
Vondelpark ist eine britische Band aus London, bestehend aus Lewis Rainsbury, Alex Bailey und Matt Law.
Voodoo Farm (Musiker)
Voodoo Farm ist das Dubstep/Elektro-Projekt des US-amerikanischen Filmemachers Liam Dirlam aus New York.
Voodoo Funk (Plattenlabel)
Voodoo Funk ist ein von Frank Gossner gegründetes, auf Reissues, Raritäten und Besonderes spezialisiertes Plattenlabel.
Vordergrundmusik (Plattenlabel)
Vordergrundmusik ist ein 2013 von Michael Schreiber (Re:deep) gegründetes Plattenlabel aus Frankfurt am Main. Ausschlaggebend für die Gründung des Labels waren für Michael Schreiber seine eigenen Produktionen unter dem Alias Re:deep. Er konnte sich und seinen spezifischen Sound bei den meisten anderen Plattenlabels nicht zurecht wiederfinden. Irgendwie lagen seine Tracks immer dazwischen: zwischen Dancefloor und Chill-Out-Ecke, zwischen Mainstream und Underground. Er wollte sich nicht in Schablonen pressen lassen und sich die Freiheit erhalten, produzieren und veröffentlichen zu können, worauf er Lust hat, ohne Erwartungen erfüllen zu müssen. So finden sich zwischen der organischen, melancholischen Electronica von re:deep eben auch technoid-minimalistische Klänge wie die von Martin Merz im Portfolio wieder. »Mit Liebe zum Detail produziert«, so fasst Re:Deep den kleinsten gemeinsamen Nenner der Veröffentlichungen auf Vordergrundmusik zusammen. Zunächst als rein digitales Label gestartet, legt Vordergrundmusik seit 2017 explizit seinen Fokus auf die Veröffentlichung von Vinyl-Schallplatten. »Ich finde«, erklärt Re:Deep diesen Schritt, »dass generell wieder daran gearbeitet werden muss, Musik mehr Wertschätzung zu verleihen und eine Vinyl unterstreicht diese Ernsthaftigkeit und die Liebe zur Musik.« Parallel zu der eigentlichen Labelarbeit wird bei Vordergrundmusik seit einiger Zeit auch an einer kleinen Filmproduktion gearbeitet, mit der sie den Sound auch visuell umsetzen wollen.
Vox Populi Records (Plattenlabel)
Vox Populi Records ist ein 2014 von Fred Scharf gegründetes Plattenlabel aus Berlin. »Stimme des Volkes« heißt der vom Franzosen gewählte Name und spielt damit auf seine eigenen Interessen an. »Nachdem ich in Lyon Anthropologie studiert hatte, entwickelte ich eine Leidenschaft für Ethno-Musikwissenschaft. Das mit elektronischer Musik zu verbinden, ist wohl mein Hauptziel«, erzählt Scharf. Obwohl er Vox Populi in Berlin gegründet hat, sieht er das Label deshalb noch lange nicht als deutsches oder gar Berliner Unternehmen verstehen. »Der Sitz ist in Berlin, unsere KünstlerInnen aber kommen aus New York, Montréal, Paris, São Paulo und so weiter, wo wir also auch Events veranstalten und arbeiten.« So erfüllt sich Scharf auch selbst den Traum, überall in der Welt auf die Suche nach Field Recordings zu gehen oder Musik aufzunehmen. Der weltumspannende Ansatz von Vox Populi schlägt sich auch stilistisch nieder. Obwohl zwischen den Releases, an denen unter anderem Valentin Stip, Solpara, Mrs Jones und Ëlohim beteiligt gewesen sind, ein paar deutliche Schnittmengen zu hören sind – dubbige, experimentelle Musik mit unkonventionellen Rhythmiken -, möchte Scharf sich stilistisch weder eingrenzen noch auf ein Schlagwort reduzieren lassen. »Ich kümmere mich nicht wirklich um Strukturen oder Schubladen«, erklärt Scharf auf die Frage hin, was genau ein Vox Populi-Release denn dann ausmachen würde. »Ich denke ein Release als eigenständiges System, dessen Teile – Design, Text, Musik – miteinander harmonieren. Ich halte auch nach interessanten Geschichten dahinter Ausschau, um sie in einen Kontext einordnen zu können.« Diese schafft Vox Populi auch selbst mit zwei verschiedenen Compilation-Serien. Während die eine davon Tracks versammelt, die nicht für ein EP-Release angedacht waren, verfolgt die Field Works-Reihe ein bestimmtes Thema. In aller Welt werden Aufnahmen von »MusikerInnen, InstrumentalistInnen, religiösen Ritualen, Festen, verbalen Ausdrucksformen, Straßengeräuschen, natürlichen Klängen und allgemeinen Audio-Fragmenten« gesammelt und an vier ProduzentInnen geschickt, damit diese aus den Samples Musik machen. Ein ethno-musikwissenschaftlicher Ansatz, der die Stimme des Volkes in andere Kontexte übertragen will – wie es Vox Populis erklärtes Ziel ist.
Voyage Direct (Plattenlabel)
Voyage Direct oder auch Voyage Direct Series ist ein 2006 von Tom Trago gegründetes Plattenlabel aus Amsterdam. Darauf erscheinen vornehmlich Platten von niederländischen Artists.
VP Records (Plattenlabel)
VP Records in ein Plattenlabel mit Sitz in Queens, New York, das hauptsächlich Reggae Platten veröffentlicht.
Vtgnike (Musiker)
Vtgnike (gesprochen: Vintage Nike) ist ein russischer Producer elektronischer Musik aus Moskau.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 01.10.2018
Various Artists
Studio One Freedom Sounds
Die Ausbeute an tollem Material, an das in regelmäßigen Abständen zu erinnern lohnt, bleibt bei Studio One auch mit dieser Compilation groß.
Music Liste | verfasst 21.09.2018
Ital Tek
Picks 10 latest Vinyl Records
Schon mehr als zwanzig Jahre lang veröffentlicht Ital Tek seine Idee einer atmosphärisch dichten, elektronischen Musik. Wie breit gefächert sein Musikgeschmack ist, kannst du an seiner Auswahl an aktuellen Lieblingsplatten erkennen.
Music Liste | verfasst 07.09.2018
Kutmah
Picks 10 latest Vinyl Records
Die Beatszene ist wohl kaum ohne die von Kutmah mit-initiierten Sketchbook Sessions denkbar. Teile daraus werden in Kürze als »Kutmah presents Sketchbook Radio Archives Vol.1« veröffentlicht. Diese Schallplatten gefallen ihm selbst gerade.
Music News | verfasst 10.09.2018
Travis Scott
Auf Vinyl: »Astroworld«
Travis Scotts »Astroworld«, der legitime Nachfolger zu »Rodeo«, wird am 28.9.2018 auch auf Vinyl erscheinen. Wenn du die Namen liest, die ihn dabei unterstützt haben, schlackern dir die Ohren.
Music Review | verfasst 28.09.2018
Tim Hecker
Konoyo
Auf »Konyo« befasst sich Tim Hecker mit Raum, heißt mit dem Hiersein und dem Nichtmehr(da)sein. Es ist ein persönliches Album geworden.
Music Liste | verfasst 14.09.2018
Thalia Zedek
Picks 10 latest Vinyl Records
Thalia Zedek ist eine Legende. Eine zu Unrecht vergessen Legende. Es ist Zeit sie wiederzuentdecken. Für uns hat sie 10 Schallplatten aus unserem Shop gewählt, für die sich ihrer Meinung nach derzeit das Kämpfen lohnt.
Music Review | verfasst 08.10.2018
Fatima
And Yet It's All Love
»And Yet It’s All Love« von Fatima ist die künstlerische Umsetzung einer romantischen Beziehung – mit allen Hochs und Tiefs.
Music Liste | verfasst 28.09.2018
Terr
Picks 10 latest Vinyl Records
Terr hat sich nach einer Figur aus dem Sci-fi-Evergreen »Fantastic Planet« benannt. Das Interstellare spielt halt eine große Rolle in ihrer Musik. Für uns hat sie nun 10 Schallplatten aus unserem Shop gepickt.
Music Review | verfasst 03.10.2018
Ed Motta
Criterion Of The Senses
Der brasilianische Jazzsänger Ed Motta huldigt auf seinem neuen Album »Criterion Of The Senses« dem Adult Oriented Rock der 1980er Jahre.
Music Porträt | verfasst 17.09.2018
Time Capsule Records
Kosmisch versiegelt
Vom Sushi-Restaurant zum eigenen Label: Mit Time Capsule will Kay Suzuki die Hörerschaft erleuchten. Gut ausgesuchte und bestens aufbereitete Musik dient ihm dabei als Schlüssel.
Music Review | verfasst 04.10.2018
Cat Power
Wanderer
Der Kampf ist vorüber: Auf ihren letzten Platten klang Cat Power nie so ausgeglichen, so ruhig und so beruhigend wie auf »Wanderer«.
Music News | verfasst 13.09.2018
Akiko Yano
Reissue: »Tadaima«
Japanisches Synthie-Pop-Meisterwerk von 1981. Koproduziert von Ryuichi Sakamoto. Unter Mitarbeit des Yellow Magic Orchestra entstanden. Erstmals außerhalb Japans veröffentlicht.
Music Kolumne | verfasst 10.09.2018
Records Revisited
Why? – Alopecia (2008)
10 Jahre alt ist »Alopecia« dieses Jahr geworden. Sein Namen bezeichnet einen kreisrunden Haarausfall. Über ein Album, das über das Nebeneinander von Sentimentalität und Gleichgültigkeit den Zeitgeist einfing wie kein zweites.
Music Review | verfasst 27.09.2018
Janelle Monáe
Dirty Computer
Die Idee bleibt als Kopie erkennbar: Auf ihrem neuen Album »Dirty Computer« weiß Janelle Monáe dem High-End-Sound nichts hinzuzusetzen.
Music News | verfasst 07.09.2018
$uicideboy$
Debütalbum: »I Want To Die In New Orleans«
Das 2014 gegründete Hip Hop Duo aus Louisiana beschreibt auf dem aktuellen Album das Leben zwischen den gewalttätigen Straßen New Orleans’ und zwei finanziell und künstlerisch erfolgreich absolvierten Welttourneen.
Music Interview | verfasst 15.10.2018
Atmosphere
Die Kinder von Action-Figuren
Seit 20 Jahren sind Atmosphere nun schon im Geschäft. Müde werden Slug und Ant dabei nicht. Pünktlich zum Release ihres neuen Albums »Mi Vida Local« sprachen wir mit Slug über Straßen, Action-Figuren und den Reiz von Rettungsboten.
Music News | verfasst 14.09.2018
The Scorpions & Saif Abu Bakr
The »holy grail« from Sudan
»Jazz, Jazz, » Jazz« der Jazzcombo The Scorpions mit ihrem charismatischen Frontmann Saif Abu Bakr gilt »holy grail« unter den Schallplaten aus dem Sudan. Das Label Habibib Funk legt das Album am 9.11.2018 neu auf.
Music News | verfasst 03.09.2018
Carrie Cleveland
Reissue: »Looking Up: The Complete Works«
Nach vierzig Jahren erscheint am 21.9.2018 mit »Looking Up: The Complete Works« die erste definitive Diskographie der US-amerikanischen Sweet Soul-Sängerin Carrie Cleveland aus Oakland auf Vinyl.
Music News | verfasst 12.09.2018
MJ Lallo
Gesammelte Werke: »Take Me With You«
Nach und nach wird das Werk von MJ Lallo erschlossen: Nachdem bei Full Spectrum Records ihr Debüt erschien und bei Séance Centre eine Vinyl 12" aus ihrem Schaffen, wird mit »Take Me With You« nun ein Querschnitt ihrer Arbeit feilgeboten.
Music Review | verfasst 02.10.2018
Marcos Valle
Nova Bossa Nova
Zwanzig Jahre nach Erscheinen klingt der Reissue von Marcos Valles »Nova Bossa Nova« zwar nicht zeitlos, aber klassisch und vielseitig.