3024 Records (Musiker)
3024 Records ist ein 2011 von Martijn Deykers gegründetes Plattenlabel aus Eindhoven.
37 Adventures (Plattenlabel)
37 Adventures ist ein 2013 gegründetes Plattenlabel aus London.
38 Hot (Musiker)
38 Hot ist ein US-amerikanischer Rapper aus Atlanta.
3:33 (Musiker)
3:33 ist eine experimentelle Electronica-Band. Sie verbinden in ihrer Instrumentalmusik zahlreiche Einflüsse aus den Bereichen HipHop, Musique Concrete und Ambient. Sie haben ihre Releases auf dem Label Parallel Thought veröffentlicht.
3plusss (Musiker)
3plusss (Denis Berndt, geb. 1991) ist ein deutscher Rapper aus Essen. Er lebt und arbeite in Berlin.
40 Winks (Musiker)
40 Winks ist ein belgisches Producerduo aus Antwerpen, bestehend aus Padmo und Weedy.
44flavours (Musiker)
44flavours ist ein deutsches Künstlerkollektiv aus Berlin.
4AD (Musiker)
4AD ist ein 1979 von Ivo Watts-Russell und Peter Ken gegründetes, britisches Plattenlabel aus London.
4hero (Musiker)
4hero ist ein britisches Electronic-Duo, gegründet 1989 in London, bestehend aus Mark Clair und Dennis McFarlane. Sie zählen zu den Pionieren von Drum and Bass, als auch Downtempo und Nu Jazz.
50 Cent (Musiker)
50 Cent (Curtis James Jackson III, geb. 1975) ist ein amerikanischer Gangsta-Rapper, HipHop-Produzent, Schauspieler und Unternehmer. Er wurde 2002 von Eminem entdeckt, der ihm zusammen mit Dr. Dre einen Vertrag bei dem Label Interscope Records verschaffte. 2003 gründete 50 Cent sein eigenes Plattenlabel G-Unit Records. Er zählt zu den bekanntesten und bestverdienendsten HipHop-Künstlern der letzten Dekade.
50 Weapons (Plattenlabel)
50 Weapons ist ein 2010 von Gernot Bronsert und Sebastian Szary gegründetes Plattenlabel aus Berlin. Es ist ein Sublabel von Monkeytown Records. Im Gegensatz zum Elternlabel ist 50 Weapons dem Augenblick gewidmet, ist unmittelbarer, schneller, adressiert an den Körper, musikalisch repräsentiert durch Remixe und Dancefloor-relevante Stück. Die hier vertretenen Künstler sind vielzählig und divers, spannen einen stilistischen Bogen, der Grime, Dubstep und UK Funky mit einschließt. Gemeinsam ist Addison Groove, Shed, Shackleton, Marcel Dettmann, Phon.o, Doc Daneeka und Cosmin TRG der Groove.
58Beats (Plattenlabel)
58Beats ist ein 1998 gegründetes, auf Deutschrap spezialisiertes Plattenlabel aus München.
58Muzik (Plattenlabel)
58Muzik ist ein deutsches Plattenlabel aus Lüdenscheid.
5kinandbone5 (Musiker)
5kinandbone5 sind ein US-amerikanisches Bass-/Dubstep-Duo aus Los Angeles/San Francisco.
6th Borough Project (Musiker)
6th Borough project ist ein schottisches House-Duo aus Edinburgh, bestehend aus Craig Smith und Graeme Clark (The Revenge).
7 Samurai (Musiker)
7 Samurai ist ein Musikerduo aus Augsburg und Wien, bestehend aus Marc Frank und Tom Wieland.
74 Miles Away (Musiker)
74 Miles Away ist eine Kollaboration zwischen dem belgischen Jazz-Pianisten Pierre Anckaert und dem Produzenten Monkey Robot aus Antwerpen.
777 Records (Plattenlabel)
777 Records ist ein 2013 vom DJ Ron Wilson gegründetes, deutsches Plattenlabel aus Berlin. Obwohl 777 auf seiner Facebook-Seite ein gutes halbes Dutzend Produzenten als Teil der »Gang« aufzählt, kümmert sich Ron Wilson auf eigene Faust um den Betrieb. Die Gang macht die Musik, er den Rest. »Ich finanziere, organisiere, bedrucke die Cover per Siebdruckverfahren, verschicke die Platten alle selber und mache die Promo. Zum Siebdrucken hole ich mir aber immer etwas Hilfe«, gibt er zu. Eine wirkliche Philosophie verfolgt er dabei nicht, seine Hands-On-Mentalität ist Selbstzweck genug. »Meine Einstellung ist, gutes Material rauszuhauen und somit die Leute auf verschiedene Arten zu bewegen – sei es auf der Tanzfläche, im Kopf oder im Herzen.« Tanzmusik ist es auch, die der DJ und Promoter über 777 vertreibt: House und Techno von Pablo Mateo, Orson Wells, Brighton, Leaves, Roger23, Qnete und anderen. Der Sound von 777 ist der bunten Mischung entsprechend mal sanft, mal struppig, mal abenteuerlustig oder ganz traditionsbewusst; mal durch Electro- und Hip Hop-Einflüsse geerdet und mal in unendliche Weiten abdriftend. »777 ist auch Fan von verspulten Trips«, stellt Wilson klar. »Dafür bieten sich die B-Seiten oder Compilations gut an. Es wird natürlich sehr viel Wert auf Qualität gelegt, und das bedeutet nicht eine klare, saubere Produktion, die dahinterstehende Idee beziehungsweise das Resultat, das für sich alleine steht und Charakter zeigt.« Den tragen die Releases des selbsternannten Kontrollfreaks, der sich nicht nur im eigenen Freundeskreis, sondern auch auf Soundcloud nach potenziellen 777-Acts umschaut und so auf Seixlack und Futers stieß, auch stolz auf den Sleeves. Der Designer Core gehört ebenso zur 777-Gang wie die gelisteten Produzenten, sagt Wilson. »Core versteht meine Vision und übertrifft diese jedes Mal!« Ganz so idyllisch ging es bei 777 allerdings nicht immer zu: Schon nach der zweiten Katalognummer dachte der DJ daran, wieder das Handtuch zu werfen. Solange, bis die nächste Demo, Glyns »Youtube Rips«, ins Haus flatterte und das Feuer neu entfachte. Ohne Gang kein Label.
7L (Musiker)
7L (George Andrinopoulos) ist ein US-amerikanischer DJ/Producer aus Boston. Er bildet zusammen mit MC Esoteric das Hip Hop-Duo 7L & Esoteric.
808 State (Musiker)
808 State ist eine britische Elektro-Music Band aus Manchester, UK, bestehend aus Graham Massey, Martin Price und Gerald Simpson.
Neueste Artikel
Music Interview | verfasst 16.02.2018
Wolf Müller & Niklas Wandt
Trommelkunde
»Wie geil kann alles sein. Aber vor allem: wie geil kann es noch werden?«. Es wird im Folgenden sehr geil – oder sau langweilig. Kommt jetzt ganz auf den jeweiligen, natürlich immer geschätzten, Leser an.
Music Essay | verfasst 19.12.2017
Jahresrückblick 2017
Fourth World Problems
Fourth World Music: etliche Alben, Compilations und Reissues widmeten sich 2017 dem Thema. Offenbar gab es in diesem Jahr eine hohe Nachfrage nach Utopie. Aber handelt es sich bei dem Phänomen nicht vielmehr um eine bittere Realität?
Music Review | verfasst 15.02.2018
Eblen Macari
Musica Para Planetarios
»Musica Para Planetarios«, das 1987 von Eblen Macari eingespielte Album, ist nichts weniger als eine verdichtete Kosmologie.
Music Review | verfasst 16.02.2018
Keysha/Fg's Romance
Stop It!/What Is Love Today
Zum Valentinstag veröffentlicht das beglische Label Stroom eine Maxi mit austauschbarem Disco-Pop, die viele gerne hören werden.
Music News | verfasst 20.02.2018
Sons Of Kemet
Neues Album: »Your Queen Is A Reptile«
Sons Of Kemet spielen progressiven englischen Jazz des 21. Jahrhunderts, verweisen auf alte ägyptische Kultur und arbeiten auf »Your Queen Is A Reptile« mit Gästen wie der Jungle-Legende Congo Natty und dem Dichter Joshua Idehen.
Music Liste | verfasst 14.02.2018
Jóhann Jóhannsson
10 Essentials
Um Jóhann Jóhannsson zu trauern heißt also einerseits, sich an ihn zu erinnern. Sich an Jóhannsson zu erinnern heißt aber auch, das Versprechen anzunehmen, das er mit seiner Musik abgelegt hat.
Music News | verfasst 19.02.2018
Tim Maia
Reissues: »Disco Club«
Genau 40 Jahre nach der Erstveröffentlichung veröffentlicht Mir Bongo Records am 23.3.2018 »Disco Club« von Tim Maia, einem der einflussreichsten Musiker Brasiiliens, erneut auf Vinyl LP.
Music News | verfasst 16.02.2018
Respuesta Alternativa
Wiederentdeckt: »Grata Compañia«
Das auf Wiederentdeckungen spezialisierte, australische Label Left Ear Records verfolgt auch 2018 zielstrebig seine Geschäftsidee. Für »Grata Compañia« haben sie fünf Stücke des spanischen Projekts Respuesta Alternativa ausgesucht.
Music Review | verfasst 12.02.2018
Dabrye
Three/Three
Dabrye hat mit elf Jahren Wartezeit endlich seine Triologie abgeschlossen. »Three/Three« ist dabei ein fast klassisches Rapalbum geworden.
Music Kolumne | verfasst 31.01.2018
Vinyl-Sprechstunde
Rhye – Blood
Lieder über die Liebe, sinnliche Coverbilder nackter Frauen: Rhye sind nach vier Jahren zurück mit einem neuen Album. Es kommt ganz unschuldig daher, am Ende könnte aber James Franco dahinter stecken.
Music News | verfasst 13.02.2018
Hampshire & Foat
Neues Album: »The Honeybear«
Pianist Greg Foat und Multiinstrumentalist Warren Hampshire kombinieren für ihre musikalische Umsetzung eines Kinderbuchs Folk, Ambient, Fieldrecordings mit den Klängen von Streichern, Oboe und Flöte.
Music News | verfasst 15.02.2018
Bézier
Debütalbum: »Parler Musique«
Die 200. Katalognummer auf Dark Entries kommt von Bézier, der nach einer Reihe von EPs auf seinem Debütalbum »Parler Musique« das musikalische Spektrum des Labels in acht Tracks komprimiert.
Music Porträt | verfasst 17.01.2018
New Record Labels #35
Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords & Meakusma
Jeden Monat stellen wir euch Plattenlabels vor, die neu bei uns im Webshop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords und Meakusma
Music Review | verfasst 20.02.2018
Hieroglyphic Being
The Red Notes
»The Red Notes« widmet Hieroglyphic Being Thelonious Monk, John Coltrane, Herbie Hancock und anderen Repräsentanten des Blue Note-Jazz’.
Music Review | verfasst 23.02.2018
Hailu Mergia
Lala Belu
»Lala Belu« ist das erste neue Album von Hailu Mergia seit dem er in den 1980er Jahren von Äthiopien nach New York auswanderte.
Music News | verfasst 22.02.2018
Wah Wah Records
»Kosmische« Krautrock-Klassiker reissued
»Wah Wah« veröffentlicht am 2.3.2018 drei weitere »kosmische« Krautrock-Klassiker von Siloah und Agitation Free samt unveröffentlichter Bonus-Tracks, original Artwork, Linernotes und Photomaterial in 500er Limited Vinyl Editions.
Music News | verfasst 21.02.2018
Lorenzo Senni & Francesco Fantini
Schallplatte + Buch: »OST The Challenge«
Der Kurzfilm »The Challenge« spürt den mondänen Hobbys schwerreicher Wüstensöhne nach. Sein Soundtrack stammt von Lorenzo Senni und Francesco Fantini und wird als Vinyl 10" mit 32-seitigem Buch veröffentlicht.
Music News | verfasst 12.02.2018
The Contemporary Jazz Quintet
Reissued: »Location«
Das Detroiter Contemporary Jazz Quintet veröffentlichte sein Debüt »Location« jenseits finanzieller Vermarktung und traditioneller Strukturen erstmals 1973 auf ihrem eigenen Label Strata Records.
Music Essay | verfasst 22.02.2018
Records Revisited
Sun Kil Moon – Ghosts Of The Great Highway (2003)
Die Reissue von »Ghosts Of The Great Highway« erschien die Tage. Es ist eines der besten Gitarrenalben des 21. Jahrhunderts, obwohl oder vielleicht gerade weil es die maßlose Selbstübersteigerung Kozeleks erstmals in voller Blüte zeigt.
Music Liste | verfasst 10.01.2018
Tribal, Voodoo, Folklore
10 aktuelle Platten von weit weg
Deutschland im Januar: Jahresanfangsmüdigkeit, Schneeregen, Heizungsluft. Man möchte woanders sein. Unsere Liste geht direkt einen Schritt weiter, GANZ woanders hin. Hier sind 10 aktuelle Platten wie sie exotischer kaum klingen könnten.