A7 (Musiker)
A7 (Joel Covington) ist ein US-amerikanischer Emcee aus Baltimore, Maryland. Er lebt und arbeitet in Jerusalem, Israel. Er ist Frontmann der Gruppe Coolooloosh.
A7pha (Musiker)
A7pha ist ein Hip Hop-Duo aus Los Angeles, bestehend aus Doseone und Mestizo.
AAAA (Musiker)
AAAA (Gabo Barranco) ist ein französischer Producer elektronischer Musik aus Paris.
AACM (Musiker)
Die Association for the Advancement of Creative Musicians (AACM) ist eine 1965 von Muhal Richard Abrams in Chicago gegründete Musikervereinigung im Bereich des Free Jazz. Die AACM organisierte sich zum Zweck der Kontrolle ihrer individuellen und kollektiven musikalischen Selbstbestimmung. Sie ist entsprechend ihrer Charta der Pflege, Aufführung und Herstellung von wirklich origineller Musik verpflichtet. Ihr Motto ist: »Great Black Music, Ancient to the Future.«
Aaliyah (Musiker)
Aaliyah (Aaliyah Dana Haughton, 1979-2002) war eine amerikanische R&B-Sängerin, Schauspielerin und Foto-Model aus New York. Sie begann ihre Musikkarriere 1991 im Alter von 12 Jahren mit Unterstützung von R. Kelly, einem Plattenvertrag bei Jive Records und dem Album Age Ain’t Nothing But A Number. 1996 wechselte sie mit dem Album One In A Million zum Label Atlantic Records. 2001 starb sie bei einem Flugzeugabsturz auf den Bahamas, nachdem sie dort den Videodreh zu der Singleauskopplung Rock The Boat von ihrem Album Aaliyah abgeschlossen hatte.
Aardvarck (Musiker)
Aardvarck (Mike Kivits) ist ein niederländischer DJ und Produzent aus Amsterdam, der auf experimentelle elektronische Musik im IDM-Bereich spezialisiert ist.
Ab-Soul (Musiker)
Ab-Soul ist ein US-amerikanischer Rapper aus Los Angeles, Kalifornien.
ABB Records (Plattenlabel)
ABB Records ist ein 1997 von Beni B gegründetes, auf Hip Hop spezialisiertes Plattenlabel aus Oakland. Beni B ist seit den frühen Neunzigern Radio-DJ beim kalifornischen Sender KALX 90,7 FM und bekannt durch seine Beni B Show. Sein Label ABB Records ist dafür bekannt, seinen Künstlern wie Defari, Planet Asia, Dilated Peoples, Sound Providers und Foreign Legion ein Höchstmaß an künstlerischer Freiheit und Individualität einzuräumen.
Abdulla Rashim (Musiker)
Abdulla Rashim ist ein schwedischer Producer elektronischer Musik aus Stockholm.
About Group (Musiker)
About Group ist eine 2009 gegründete britische Improvisationsband die sich aus Charles Hayward, John Coxon, Pat Thomas und Alexis Taylor zusammensetzt.
Aboutface (Musiker)
Aboutface ist ein britischer Producer elektronischer Musik aus London.
Abra (Musiker)
Abra ist eine US-amerikanische R&B-Künstlerin aus Atlanta, Georgia.
Abroo (Musiker)
Abroo (Andreas Biernat, geb. 1977) ist ein deutscher Rapper aus Halle (Saale).
Abstract Matters (Musiker)
Abstract Matters ist ein italienisches Producerduo aus Puglia.
Abstract Rude (Musiker)
Abstract Rude (Aaron Pointer) ist ein US-amerikanischer MC aus Los Angeles. Er bildet zusammen mit Aceyalone das Hip Hop-Duo A-Team.
Absztrakkt (Musiker)
Absztrakkt ist ein deutscher Rapper aus Lüdenscheid, der Mitglied der Gruppe X-Men Klan ist.
Academy LPs (Plattenlabel)
Academy LPs ist ein 2009 von Mike Davis gegründetes, auf Reissues, Raritäten und Besonderes spezialisiertes Plattenlabel aus New York City. Angefangen mit einem Buchgeschäft, das Alan Weiner 1977 gründete, wurden unter dem Namen »Academy« nach und nach auch Plattenläden veröffentlicht. Joseph Ga Nun war von Anfang an Mitarbeiter im Buchgeschäft und eröffnete zusammen 1996 direkt neben der Bücherei im Flatiron District den Record Store Academy Records & CDs. Es folgten Academy LPs in East Village und Academy Annex in Williamsburg, die er zusammen mit seinem Partner Mike Davis führt. Die Academy Shops sind noch immer New Yorker Institutionen für Liebhaber gepflegter Vinylschallplatten. Aus dem Wissen um gute und seltene Musik fühlte man sich berufen auch ein Plattenlabel zu gründen, das sich in kurzer Zeit der Wiederveröffentlichung wahrer Schätze verdient gemacht hat. Das Plattenlabel Academy LPs ist allein von Mike Davis verantwortet. Academy LPs hat sich dabei vor allem um qualitativ hochwertige Rereleases westafrikanischer Musik der späten 1960er bis zu den frühen 1980er Jahren verdient gemacht. Dabei handelt es sich um Schallplatten, die entweder in Vergessenheit geraten sind oder überhaupt nicht ins Bewusstsein der Menschen gelangt sind. Für einige Releases hat sich Mike Davis mit Frank Gossner vom Plattenlabel Voodoo Funk zusammengetan. Allen Releases gemeinsam ist, dass sie Musikern und ihrem Output die Öffentlichkeit geben, die sie bislang nicht erreicht aber verdient haben.
Acanthus (Musiker)
Acanthus ist eine französische Progressive Rock Band aus Paris, die bekannt für die Soundtracks verschiedener Filme von Jean Rollin ist.
Accidental Records (Plattenlabel)
Accidental ist ein 2000 von Matthew Herbert gegründetes Plattenlabel aus London. Ihm angeschlossen sind die Sublabels Soundslike und Lifelike.
Ace Records (Plattenlabel)
Ace Records ist ein 1978 von Ted Carroll, Roger Armstrong und Trevor Churchill gegründetes Plattenlabel aus London. Es führt die Arbeit des zwischen 1956 und 1962 existierenden, von Johnny Vincent in Jackson, Mississippi gegründeten, legendären gleichnamigen Rockabillylabels fort.
Neueste Artikel
Music Interview | verfasst 16.02.2018
Wolf Müller & Niklas Wandt
Trommelkunde
»Wie geil kann alles sein. Aber vor allem: wie geil kann es noch werden?«. Es wird im Folgenden sehr geil – oder sau langweilig. Kommt jetzt ganz auf den jeweiligen, natürlich immer geschätzten, Leser an.
Music Review | verfasst 13.02.2018
GoGo Penguin
A Humdrum Star
Nicht bahnbrechend neu, für Furore wird »A Humdrum Star«, das neue Album des Jazztrios GoGo Penguin, dennoch sorgen.
Music Liste | verfasst 22.12.2017
Ausklang | 2017
Die essentiellen Platten des Dezember
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Porträt | verfasst 17.01.2018
New Record Labels #35
Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords & Meakusma
Jeden Monat stellen wir euch Plattenlabels vor, die neu bei uns im Webshop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords und Meakusma
Music News | verfasst 14.02.2018
The Nonce
Reissue im Anmarsch
Eazy-peazy Westcoast-Rap, jazz-y und entspannt. Die erste EP des Duos The Nonce erscheint als Reissue in Deluxe-Version exklusiv über unser hhv-Label in neu gestaltetem Artwork!
Music Liste | verfasst 10.01.2018
Tribal, Voodoo, Folklore
10 aktuelle Platten von weit weg
Deutschland im Januar: Jahresanfangsmüdigkeit, Schneeregen, Heizungsluft. Man möchte woanders sein. Unsere Liste geht direkt einen Schritt weiter, GANZ woanders hin. Hier sind 10 aktuelle Platten wie sie exotischer kaum klingen könnten.
Music Liste | verfasst 14.02.2018
Jóhann Jóhannsson
10 Essentials
Um Jóhann Jóhannsson zu trauern heißt also einerseits, sich an ihn zu erinnern. Sich an Jóhannsson zu erinnern heißt aber auch, das Versprechen anzunehmen, das er mit seiner Musik abgelegt hat.
Music News | verfasst 19.02.2018
Tim Maia
Reissues: »Disco Club«
Genau 40 Jahre nach der Erstveröffentlichung veröffentlicht Mir Bongo Records am 23.3.2018 »Disco Club« von Tim Maia, einem der einflussreichsten Musiker Brasiiliens, erneut auf Vinyl LP.
Music Review | verfasst 20.02.2018
Hieroglyphic Being
The Red Notes
»The Red Notes« widmet Hieroglyphic Being Thelonious Monk, John Coltrane, Herbie Hancock und anderen Repräsentanten des Blue Note-Jazz’.
Music News | verfasst 12.02.2018
The Contemporary Jazz Quintet
Reissued: »Location«
Das Detroiter Contemporary Jazz Quintet veröffentlichte sein Debüt »Location« jenseits finanzieller Vermarktung und traditioneller Strukturen erstmals 1973 auf ihrem eigenen Label Strata Records.
Music Essay | verfasst 22.02.2018
Records Revisited
Sun Kil Moon – Ghosts Of The Great Highway (2003)
Die Reissue von »Ghosts Of The Great Highway« erschien die Tage. Es ist eines der besten Gitarrenalben des 21. Jahrhunderts, obwohl oder vielleicht gerade weil es die maßlose Selbstübersteigerung Kozeleks erstmals in voller Blüte zeigt.
Music Review | verfasst 22.02.2018
Efdemin
DJ Koze & Terrence Dixon Versions
DJ Koze verpasst Efdemins Berghain-Hymne »Acid Bells« einen neuen Edit, Terrence Dixon versetzt »America« in die Afterhour.
Music News | verfasst 19.02.2018
The Juggaknots
Re-Re-Release: »Re:Release«
Der Name ist endlich wieder Programm! Juggaknots Debütalbum bekommt seinen überfälligen zweiten Re-Release. Nice und clean auf schwarzem Vinyl, mit Bonus-Tracks, die Legende lebt.
Music Review | verfasst 15.02.2018
Eblen Macari
Musica Para Planetarios
»Musica Para Planetarios«, das 1987 von Eblen Macari eingespielte Album, ist nichts weniger als eine verdichtete Kosmologie.
Music Review | verfasst 19.02.2018
Glenn Astro
The Taurus EP
Mit den ungehörten stilistischen Exeprimenten der »The Taurus EP« wirkt Glenn Astro potenziellen Abnutzungserscheinungen entgegen.
Music News | verfasst 13.02.2018
Hampshire & Foat
Neues Album: »The Honeybear«
Pianist Greg Foat und Multiinstrumentalist Warren Hampshire kombinieren für ihre musikalische Umsetzung eines Kinderbuchs Folk, Ambient, Fieldrecordings mit den Klängen von Streichern, Oboe und Flöte.
Music Essay | verfasst 19.12.2017
Jahresrückblick 2017
Fourth World Problems
Fourth World Music: etliche Alben, Compilations und Reissues widmeten sich 2017 dem Thema. Offenbar gab es in diesem Jahr eine hohe Nachfrage nach Utopie. Aber handelt es sich bei dem Phänomen nicht vielmehr um eine bittere Realität?
Music Kolumne | verfasst 31.01.2018
Vinyl-Sprechstunde
Rhye – Blood
Lieder über die Liebe, sinnliche Coverbilder nackter Frauen: Rhye sind nach vier Jahren zurück mit einem neuen Album. Es kommt ganz unschuldig daher, am Ende könnte aber James Franco dahinter stecken.
Music Review | verfasst 21.02.2018
Alva Noto & Ryuichi Sakamoto
Glass
Ein sanft rauschendes, knapp 40-minütiges Stück: Alva Noto und Ryuichi Sakamoto machen auf »Glass« einmal mehr gemeinsame Sache.
Music Kolumne | verfasst 07.02.2018
Aigners Inventur
Februar 2018
Der Mann mit dem härtesten Job der Welt ist zurück: Aigner schlägt sich für die erste Inventur des Jahres mit Reizdarm durch die Spotify-Hölle, umgeben von Hollister-Modeln, die Midlife-Crisis vor den Augen. Stehen wir es durch, togezer!