Ghostpoet (Musiker)
Ghostpoet ist ein britischer MC/Singer, der 2009 von Radiomoderator Gilles Peterson für sein Label Brownswood entdeckt wurde.
Ghostpoet in Features
Music Kolumne | verfasst 11.12.2013
2013
Die 50 Alben des Jahres (Teil 1)
Die 1980er Jahre waren nicht richtig weg, die 1990er Jahre waren dennoch plötzlich da und brachten Drum’n’Bass und Jungle wieder zurück, Boom Bap auch, teilweise bis zum Abwinken, es gab einige Newcomer und einige alte Haudegen zeigten den Jungen, was eine Hake ist. Und einer sah die Zukunft. Es war ein richtig gutes Jahr für alle Musikconnaisseure. Wir haben uns durch Alben und Mini-Alben gehört und 50 Highlights zusammengetragen. Lest hier Teil 1 der Liste…
Music Interview | verfasst 07.05.2013
Ghostpoet
Ein Klavier, etwas Dim Sum und ein Halbmarathon später
Ghostpoet ist zurück. Und auch wenn er seine Tracks noch in dem ihm eigenen Stil murmelt, sind seine Intentionen noch deutlicher: Inhalte über sich selbst liefern, in jeder Perspektive und in Bezug auf alles. Für sein neuestes Album »Some Say I So I Say Light« ging er mit einem Produzenten ins Studio. Dies hat das Album experimenteller gemacht ohne dass die introvertierte und einsame Atmosphäre verloren ging, – Dank eines verlassenen Klaviers in East London.
Music Bericht | verfasst 10.09.2012
Ghostpoet
Live am 6.9. im Bi Nuu in Berlin
Der britische MC Ghostpoet war während der Berlin Music Week für drei Auftritte in der Hauptstadt. Im Kreuzberger Bi Nuu bot der sympathische MC eine intensive und unerwartete Show für solche, die vor allem sanfte Raps erwartet haben. Mit einem unvergleichlichen Sinn für Live-Performances und Rotwein für jedermann trug er sein Publikum durch ein kathartisches Set, dass sein süchtigmachendes, aber melancholisches Album in eine energetische Show adaptiert.
Music Bericht | verfasst 29.11.2011
Ghostpoet
Live am 27.11. im Desi in Nürnberg
Ghostpoet ist einer der Newcomer des Jahres. Seine Musik, seine Texte, seine Aura nehmen den Zuhörer unweigerlich in Beschlag. Minimalistisch schieben sich die Melodien unter die pulsierenden Rhythmen und erzeugen einen Sog. In diesen Tagen tourte der Brite mit Laptop, Schlagzeuger und Gitarristen im Handgepäck durch deutsche Gefilde und machte am vergangenen Sonntag in Nürnberg halt. Wir haben uns das mal für euch angesehen.
Music Interview | verfasst 22.07.2011
Ghostpoet
My United K of Whatever
Während The Streets gerade seinen Abschied feiert, scheint ein mehr als legitimer Nachfolger bereits gefunden. Auch Ghostpoet macht aus kleinen Studien des Menschen pointierte Beiträge zu unserer Gegenwart. Sein im März bei Gilels Petersson’s Brownswood erschienenes Debüt Peanut Butter Blues & Melancholy Jam war eines der Highlights der ersten Jahreshälfte. Wir sprachen mit dem sympathischen Coventry-London-Pendler nach seinem Gig mit TV On The Radio in Köln.
Ghostpoet in Reviews
Music Review | verfasst 27.02.2015
Ghostpoet
Shedding Skin
Der Brightoner Obaro Ejimiwe alias Ghostpoet präsentiert mit »Shedding Skin« ein warmes, organisches und abwechslungsreich arrangiertes Album.
Music Review | verfasst 29.05.2013
Ghostpoet
Some Say I So I Say Light
»Some Say I So I Say Light« ist eine dunkle und in sich versunkene Platte, auf der der Ghostpoet seinen Gedanken und Reflektionen freien Lauf lässt.
Music Review | verfasst 14.06.2011
Ghostpoet
Peanut Butter Blues & Melancholy Jam
Seiner hervorragenden EP The Sound Of Stranger legt Ghostpoet ein noch besseren Album nach, das musikalisch und v.a. textlich zu überzeugen weiß.
Music Review | verfasst 01.07.2010
Ghostpoet
The Sound Of Strangers EP
Ghostpoet lässt uns auf seiner »The Sound of Strangers EP« auf charmant britisch-nuschelnde Weise an der Rekonstruktion einer Nacht teilhaben. Das Debüt zeigt, dass von dem Wahl-Londoner mit seiner angenehmen Stimme und wohl gewählten Beats auch in Zukunft noch ein paar interessante Geschichten zu hören sein.
Ghostpoet in News
Music News | verfasst 26.06.2017
Ghostpoet
Neues Album: »Dark Days & Canapes«
Ghostpoets viertes Album klingt düsterer als je zuvor und arbeitet mit Produzent Leo Abrahams (Brian Eno, Jon Hopkins)konsequent und experimentierfreudig an Songwriter-Musik mit einem vollen Band-Sound.
Music News | verfasst 28.03.2013
Ghostpoet
Neues Album: »Some Say I So I Say Light«
Der Londoner Obaro Ejimiwe (Ghostpoet) war wieder im Studio nach seinem 2010 Erfolgs-Album »Peanut Butter Blues and Meloncholy Jams«. Diesmal hatte er einen Co-Produzenten. Ein Lied kann man sich schon anhören…
Music News | verfasst 13.08.2010
Ghostpoet
Ghostpoet E.P.
Soeben ist die Debüt-EP von Ghostpoet auf Gilles Petersons Label Brownswood erschienen. Hier kann man sie sich ganz in Ruhe zu Gemüte ziehen.
Neueste Artikel
Music Interview | verfasst 09.01.2020
Jan Schulte
Mein Name sei Bufiman
Jan Schulte ist der Mann mit den vielen Namen. Jetzt veröffentlicht er auf dem niederländischen Label Dekmantel sein Debüt »Albumsi« als Bufiman. Wir trafen ihn im Wolf Müller Flanger Studio und sprachen mit ihm darüber.
Music Interview | verfasst 16.01.2020
Kinderzimmer Productions
»Wer kennt noch Jenny Elvers?«
Kinderzimmer Productions beackerten im Deutschrap schon immer die Ränder. Ihre Samples waren ausgefuchster, ihre Anspielungen cleverer, ihr Anspruch war es, originell zu sein. Nach 13 Jahren Pause sind die Ulmer nun zurück Ein Interview.
Music Kolumne | verfasst 05.12.2019
Records Revisited
Rolling Stones – Let It Bleed (1969)
Vom Western-Saloon in den Vietnamkrieg, Stress mit den Cops und Heroin in Arschbacken – der Weg zu »Let It Bleed« verläuft auf einem Pfad zwischen Morbidität und Leichtsinn. Am Ende waren die Drogen gelutscht und die Utopien der Hippies tot
Music Porträt | verfasst 17.01.2020
Blackest Ever Black
Suche nach Entfremdung
Unter Connaisseuren abgefuckter Klänge wurde Blackest Ever Black geschätzt wie kein zweites. Ende des Jahres 2019 war plötzlich Schluss. Wir blicken zurück auf ein Label, das musikalisch die 2010er Jahre bestimmte wie nur wenige andere.
Music Review | verfasst 20.01.2020
Saåda Bonaire
Saåda Bonaire
Captured Tracks legt eine Neuauflage der gesammelten Werke der 1982 gegründeten Bremer Kapelle Saåda Bonaire vor.