New York City | www.therapturemusic.com
The Rapture (Musiker)
The Rapture ist eine 1998 gegründete, US-amerikanische Postpunk-Band aus New York City, bestehend aus Gabriel Andruzzi, Luke Jenner und Vito Roccoforte.
The Rapture in Features
Music Bericht | verfasst 13.09.2011
The Rapture
Live am 9.9. auf dem Berlin Festival 2011
Nach fünfjähriger Abwesenheit kehren The Rapture, die zu Anfang der vergangenen Dekade als Pioniere des Post-Punk-Revivals ausgerufene Band, mit Altbewährtem auf die Bühne zurück. Doch diesmal sind da Veränderungen zu spüren. In The Grace of Your Love, ihr viertes Studioalbum, ist eine optimistische, mitreißende Platte, zugleich aber eine tiefe, undurchdringliche, nachdenkliche. The rapture gelingt es diese Momente auch live umzusetzen.
Music Porträt | verfasst 08.09.2011
The Rapture
Die Vergangenheit abschütteln
Zwischen Pieces Of People Who We Love und dem neuen Album liegen fünf Jahre und der Verlust eines Bandmitglieds. In dieser Zwischenzeit haben The Rapture ihren Sound zum ersten Mal beträchtlich weiterentwickelt. Es gilt zu vermuten, dass die New Yorker fortan nicht blind mit dem kruden Stempel »Dance-Punk« belegt werden. Mit In The Grace Of Your Love gilt es auch ein Stück weit die Vergangenheit abzuschütteln.
Music Liste | verfasst 05.09.2011
Permanent Vacation
DJ Charts
Permanent Vacation als das deutsche Pendant zu James Murphys Tanzflur-Instanz DFA zu bezeichnen, ist so originell nun nicht. Parallelen sind jedoch in der Tat nicht von der Hand zu weisen. Aber solche Thesen wären Benjamin Fröhlich und Tom Bioly vermutlich eher peinlich. Die beiden sprechen dafür liebend gerne über die zehn Stücke, die momentan für sie besonders wichtig sind. Der eine hat hierfür aktuelle Platten ausgesucht, während der andere Klassiker vorstellt.
The Rapture in Reviews
Music Review | verfasst 09.09.2011
The Rapture
In The Grace Of Your Love
The Rapture und DFA haben endlich wieder zueinandergefunden. Das neue Album ist ein Musterbeispiel musikalischen und lyrischen Erwachsenwerden.
Music Review | verfasst 17.08.2010
De La Soul
Stakes Is High
Was heute wohl keinen selbsternannten Mafiadon hinter der Kokswaage hervorlocken dürfte, provozierte anno dazumal immerhin den großen Tupac zu einer heftigen Reaktion.
The Rapture in News
Music News | verfasst 24.05.2011
The Rapture
Erstes Album für DFA!
The Rapture ist zurück bei DFA Records und wird mit In The Grace Of Your Love am 6.September endlich das erste Album für das stilbildende New Yorker Label um James Murphy veröffentlichen.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 15.01.2020
Dark Arts
Reflections In A Rear View Mirror
Mit »Reflections In A Rear View Mirror« stellt uns das Label Stroom die in den frühen 1980er Jahren aktive Band Dark Arts vor.
Music Review | verfasst 17.01.2020
Oval
Scis
Mit dem Album »Scis« macht Oval das, was Markus Popps Arbeit schon immer auszeichnete – und nebenbei gesagt noch einen Heidenspaß.
Music Review | verfasst 16.01.2020
Aoife Nessa Frances
Land of No Junction
Mit ihrem Debüt »Land of No Junction« zeigt sich Aoife Nessa Frances als stilbewusste und erkundungsfreudige Nostalgikerin.
Music News | verfasst 14.01.2020
Takeleave
Neues Album: »Belonging«
Der in Berlin lebende Musiker, DJ und Producer Takeleave sieht sein zweites Album »Belonging« als Sinnbild für Ankunft und Heimweh sowie als einen weiteren wichtigen Schritt zu seinem ganz persönlichen Sound.
Music Interview | verfasst 09.01.2020
Jan Schulte
Mein Name sei Bufiman
Jan Schulte ist der Mann mit den vielen Namen. Jetzt veröffentlicht er auf dem niederländischen Label Dekmantel sein Debüt »Albumsi« als Bufiman. Wir trafen ihn im Wolf Müller Flanger Studio und sprachen mit ihm darüber.