Folk (Musikgenre)
Folk ist ein die Melodien und Texte traditioneller, volkstümlicher Musik neu arrangierendes oder stilistisch nachahmendes Musikgenre.
Folk in Features
Music Liste | verfasst 10.01.2018
Tribal, Voodoo, Folklore
10 aktuelle Platten von weit weg
Deutschland im Januar: Jahresanfangsmüdigkeit, Schneeregen, Heizungsluft. Man möchte woanders sein. Unsere Liste geht direkt einen Schritt weiter, GANZ woanders hin. Hier sind 10 aktuelle Platten, wie sie exotischer kaum klingen könnten. Andere Kulturen, Stämme, Bräuche, Rituale, Trommeln und Folklore, die Nachfrage nach Musik von fernab des Stromes war groß in letzter Zeit. Und entsprechend ist es inzwischen auch das Angebot. Eine Auswahl.
Music Kolumne | verfasst 16.10.2013
Records Revisited
Bob Dylan's Blonde On Blonde, 1966
»Blonde On Blonde« ist das erste Doppelalbum der Rockmusikhistorie. Es ist am 16.5.1966 bei Columbia Records erschienen. Das war ein Montag und Janet Jackson erblickte das Licht der Welt. In unserer neuen Kolumne »Records Revisited« streben wir eine Wiederbegegnung mit Schallplatten an und fragen nach ihrem Wert. Dieser kann künstlerisch, geschichtlich oder auch persönlich sein. Das Resultat sind Texte über Schallplatten und Menschen.
Music Bericht | verfasst 29.03.2011
A Hawk And A Hacksaw
Live am 23.3. im HBC in Berlin
A Hawk And A Hacksaw liefern ihre aktuelle Platte vor einem unbeeindruckten Berliner Publikum ab und Sarsaparilla supporten und stehlen die Show. So ödeten sich eine Band und ihr Publikum an diesem zur Folklore degenerierten Abend an, wäre da nicht eine andere Band, die mit ihrem spontanen und durch und durch überraschendem Auftritt gelingen will, was A Hawk And A Hacksaw an diesem Abend verwehrt blieb: Distanzverlust.
Folk in Reviews
Music Review | verfasst 04.05.2017
Bonnie Prince Billy
Best Troubador
Mit seinem neuesten Werk, »Best Troubador«, zollt Singer und Songwriter Bonnie Prince Billy seinem im letzten Jahr verstorbenem Kollegen Merle Haggard Tribut.
Music Review | verfasst 01.02.2017
Lula Pena
Archivo Pittoresco
Eine Gitarre, eine Stimme und halbes Dutzend Sprachen: Lula Penas drittes Album »Archivo Pittoresco« für das belgische Label Crammed Discs ist ein kleines Kuriosum.
Music Review | verfasst 09.11.2016
Shirley Collins
Lodestar
Mit der wundersamen Veröffentlichung von »Lodestar« beweist Shirley Collinsnach, dass sie auch mit über 80 für eine faustdicke Überraschung gut ist.
Music Review | verfasst 18.10.2016
Benoit Pioulard
The Benoit Pioulard Listening Matter
Auf »The Benoit Pioulard Listening Matter«, dem erneut bei Kranky erschienen, neuen Album von Benoit Pioulard, setzt Thomas Meluch wieder mehr auf den Gesang.
Music Review | verfasst 02.09.2016
Pascal Pinon
Sundur
Als Pascal Pinon kann das isländisches Zwillingspaar auf »Sundur« mit wenigen, dafür umso effektiven Hilfsmitteln ein weiteres Mal verzaubern.
Music Review | verfasst 30.03.2016
Laura Gibson
Empire Builder
Es hätte keiner Gasexplosion bedurft, um ein neues Album aufzunehmen, wohl aber eine, damit Laura Gibson mit »Empire Builder« ein kleines Meisterwerk ablegen konnte.
Music Review | verfasst 30.03.2016
Damien Jurado
Visions Of Us In The Land
Mit »Visions Of Us In The Land« schließt der amerikanischer Sänger und Songwriter Damien Jurado seine Trilogie über eine ungewöhnliche Reise ab.
Music Review | verfasst 23.03.2016
Glenn Jones
Fleeting
Cul de Sac’s Glenn Jones nimmt Banjo und Gitarre in die Hand und spielt auf »Fleeting« eine melancholische Folkmusik in der Nachfolge von John Fahey.
Music Review | verfasst 28.01.2016
Bonnie Prince Billy
Pond Scum
Zwischen 1994 und 2002 war Bonnie Prince Billy sechs Mal zu Gast bei John Peel. Eine Auswahl von drei BBC Sessions kann man auf »Pond Scum« nachhören.
Music Review | verfasst 07.12.2015
Richard Dawson
The Magic Bride
Richard Dawson veröffentlicht seine ersten beiden Werk auf Weird World Records erneut. »The Magic Bride« ist tiefes, archaisches Geschichtenerzählen.
Music Review | verfasst 07.12.2015
Richard Dawson
The Glass Drunk
Richard Dawson veröffentlicht seine ersten beiden Werk auf Weird World Records erneut. »The Glass Drunk« ist ein interessantes Kleinod widerspenstigem Exotentums.
Music Review | verfasst 21.10.2015
I Have A Tribe
No Countries EP
Am kraftvollsten sind die lospolternden Momente, in denen der sanftmütige Geschichtenerzähler zum wutentbrannten Prediger wird.
Music Review | verfasst 07.10.2015
Beirut
No No No
Kommt das vermeintlich ewige Wunderkind nun etwa in die Trotzphase? Der jugendliche Funke, der noch die ersten Alben so mitreißend machte, will nicht mehr recht überspringen.
Music Review | verfasst 02.06.2015
Sun Kil Moon
Universal Themes
Musik ist nur die erste Instanz, erst ab der zweiten wird es richtig spannend: Sun Kil Moons neues Album »Universal Themes« erschließt sich große Zusammenhänge durch die kleinen.
Music Review | verfasst 27.01.2015
Alasdair Roberts
Alasdair Roberts
Bei Alasdair Roberts’ selbstbetiteltem Soloalbum liegt der Fokus liegt klar auf seinem sparsam akustischem Fingerpicking und dem prägnant hohen Tenor-Gesang.
Music Review | verfasst 18.09.2014
Bonnie ›Prince‹ Billy
Singer's Grave A Sea Of Tongues
Will Oldham vertont als Bonnie ›Prince‹ Billy vertont auf »Singer’s Grave A Sea Of Tongues« Lieder vom Album »Wolfroy Goes To Town« opulent neu.
Music Review | verfasst 02.09.2014
Xenia Kriisin
Hymn
Das mal bedächtig, mal inbrünstig vorgetragene Debüt von Xenia Kriisin ist erfrischend introvertierte Popmusik. »Hymn« ist Musik für die Zeit, in der die Tage kürzer werden.
Music Review | verfasst 25.08.2014
James Yorkston
The Cellardyke Recording And Wassailing Society
Der schottische Singer/Songwriter James Yorkston erzählt auf »The Cellardyke Recording And Wassailing Society« weitere 16 Alltagsgeschichten ohne sich zu wiederholen.
Music Review | verfasst 18.08.2014
Mirel Wagner
When The Cellar Children See The Light Of Day
Mirel Wagner kämpft gegen Ängste und Erinnerungen auf ihrem zweiten Album. Sie verpackt das in zehn flüchtige kleine Songs, die mal wundervoll, mal spröde sind.
Music Review | verfasst 01.08.2014
Fink
Hard Believer
Was auch immer Finks vorherigen Alben fehlte: Das fünfte Album »Hard Believer« von Fin Greenall hat es. Und ist damit eine der besten Songwriter-Platten des Jahres.
Music Review | verfasst 22.07.2014
Tommy Guerrero
No Man’s Land
Auf »No Man’s Land« zeigt sich Tommy Guerrero mit einem formidablen Sammelsurium organisch-instrumentaler Hip Hop – Soul Bonsais elementar und entspannt wie eh und je.
Music Review | verfasst 26.06.2014
Sharon Van Etten
Are We There
Sharon Van Etten heilt keine gebrochenen Herzen. Um ehrlich zu sein, stochert sie sogar eher ein bisschen darin. Lohnt sich aber trotzdem, ihr viertes Album.
Music Review | verfasst 19.05.2014
Zea
The Swimming City
Mit Oscar Jan Hoogland, Xavier Charles, Mats Gustafsson und anderen hat Arnold de Boer ein weiteres Kapitel zu seinem Soloprojekt Zea beigesteuert.
Music Review | verfasst 11.04.2014
Wallis Bird
Architect
Viele Einflüsse und doch nur ein Aufguss: Wallis Birds vierte Platte »Architect« macht den Schreiber fast sprachlos – allerdings nicht vor Erstaunen.
Music Review | verfasst 03.02.2014
Mutual Benefit
Love's Crushing Diamond
Dieses Album wird vielen zu nett, nach Herzschmerz-Folk klingen. Die Nettigkeit werden sie als Schwäche deuten. Dabei ist sie hier ein Versuch gegen den Strom zu schwimmen.
Music Review | verfasst 22.01.2014
Jim Woehrle & Michael Yonkers
Borders Of My Mind
1974 aufgenommen, nun von Drag City wieder veröffentlicht: Jim Woehrle und Michael Yonkers und ihr amüsantes »Buddy-Album« »Borders Of My Mind«.
Music Review | verfasst 09.01.2014
Sumie
Sumie
Sumie ist die Schwester von Yukimi Nagano, die ihres Zeichens Sängerin bei Little Dragon ist. Gemeinsam haben die beiden Geschwister musikalisch allerdings wenig.
Music Review | verfasst 10.10.2013
Roy Harper
Man & Myth
Joanna Newsom hat dem Folksänger Roy Harper viel zu verdanken. Nun legt der 72-jährige Brite mit »Man & Myth« sein erstes Album seit 13 Jahren vor.
Music Review | verfasst 27.09.2013
Bill Callahan
Dream River
Bill Callahan bleibt auch nach 23 Jahren Dienstzeit und 15 Alben ein Visionär im Singer/Songwriter-Geschäft – und dabei präzise im Detail, ohne Schmuck und all dem Brimborium.
Music Review | verfasst 27.05.2013
Nick Drake
Bryter Layter (Re-Issue)
Nick Drake hat drei Studioalben bis zu seinem Tod 1974 veröffentlicht – alle zählen als Klassiker des britischen Folk. “Bryter Layter” ist sein zweites Album gewesen.
Music Review | verfasst 26.04.2013
Dawn McCarthy & Bonnie ›Prince‹ Billy
What The Brothers Sang
Dawn McCarthy und Bonnie ›Prince‹ Billy waren bereits auf »The Letting Go« gemeinsam zu hören. Ein routiniertes Duo, dass uns hier unbekannte Songs der Everly Brothers vorstellt.
Music Review | verfasst 22.04.2013
David Grubbs
The Place Where The Palace Stood
David Grubbs’ Texte sind träumerisch-bildhafte Poeme, die er mit einer Stimme vorträgt, die ungerührt zwischen Melancholie und Lakonie festhängt.
Music Review | verfasst 21.02.2013
Matthew E. White
Big Inner
Echte Emotionen, tiefgründige Texte, große Spannungs- und Melodiebögen: »Big Inner«, das Debüt von Matthew E. White, ist eine Offenbarung.
Music Review | verfasst 03.12.2012
Ryan Francesconi & Mirabai Peart
Road To Palios
Griechenland mal als Quelle der Inspiration: Diese sieben sehr feinen Instrumental-Stücke sind von einer Reise auf die griechische Insel Lesbos inspiriert worden.
Music Review | verfasst 22.11.2012
Tony Caro & John
Blue Clouds
Drag City veröffentlicht rares Material eine fast vergessenen Psych-Folk-Band aus den 1970er Jahren. Und das ist tatsächlich eine große Freude.
Music Review | verfasst 23.10.2012
Correatown
Pleiades
Angela Correa, die seit 2008 unter Correatown firmiert, zeigt sich auf »Pleiades« als große Songwriterin mit Gefühl und Timing. Ein Höhepunkt im Schaffen der Sängerin.
Music Review | verfasst 16.07.2012
Tiny Ruins
Some Were Meant For The Sea
Eigentlich bereits im Juni letzten Jahres veröffentlicht, erscheint das Debütalbum von Hollie Fullbrook nun auch hierzulande. Es ist die Entdeckung einer Songwriter-Hoffnung.
Music Review | verfasst 13.07.2012
Sandy Bull & The Rhythm Ace
Live 1976
Sandy Bull war einer der besten, aber wenig bekannten Gitarristen der 1960er Jahre. Auf dieser späten Live-Aufnahme experimentiert er mit einer frühen Drum Machine.
Music Review | verfasst 17.05.2012
Various Artists
Whaur The Pig Gaed On the Spree
Diese Zusammenstellung ist eine von Alasdair Roberts kuratierte Verbeugung vor Alan Lomax und der schönen Ursprünglichkeit traditioneller Folkmusik.
Music Review | verfasst 03.05.2012
Mike Wexler
Dispossession
Mike Wexlers Debüt für Mexican Summer ist eine Mischung aus Folk, Jazz und Chillout. Niemals hektisch, aber auch niemals positiv aufregend – ein rundes Album; zu rund.
Music Review | verfasst 04.04.2012
Willis Earl Beal
Acousmatic Sorcery
Blues, Soul, Pop und Gospel liegen auf »Acousmatic Sorcery« irgendwie unter der Erde, doch sind sie in eine unsägliche LoFi-Ästhetik gekleidet, die phasenweise verdammt anstrengt.
Music Review | verfasst 30.03.2012
Luke Roberts
The Iron Gates At Throop And Newport
Für seine zweite Platte ist Luke Roberts von Brooklyn zurück in seine Heimatstadt Nashville gezogen und hat ein unprätentiöses und sehr persönliches Album aufgenommen.
Music Review | verfasst 02.02.2012
Matt Elliott
The Broken Man
Das Album stellt einen neuen Höhepunkt in Matt Elliotts Schaffen dar, sowohl was den musikalischen Ideenreichtum als auch die exzellente Textarbeit betrifft.
Music Review | verfasst 20.01.2012
Laura Gibson
La Grande
Laura Gibson richtet zwar den Blick in die Vergangenheit, geht dabei aber leichten Schrittes dem Kommenden entgegen. Mit La Grande ist ihr ein wunderbares Album gelungen.
Music Review | verfasst 16.12.2011
Cubenx
On Your Own Again
Der Mexikaner Cubenx überrascht sein in der elektronischen Musik beheimatetes Stammpublikum und zeigt sich hier als Songwriter mit Hang zum balladesken.
Music Review | verfasst 09.12.2011
Dakota Suite & Quentin Sirjaqc
The Side Of Her Inexhaustible Heart
Chris Hooson ist eine verlorene Seele und er widmet jeden Song des Doppelalbums seiner Frau Johanna, die ihn jeden Tag rette. So viel Ehrlichkeit steht Popmusik gut zu Gesicht.
Music Review | verfasst 30.11.2011
Bonnie »Prince« Billy
Wolfroy Goes To Town
Seit Jahren veröffentlicht Bonnie »Prince« Billy auf konstant hohem Niveau seine Musik. Seine 21. Platte bietet da keine Ausnahme, nee, wirklich nicht.
Music Review | verfasst 29.11.2011
Cass McCombs
Humor Risk
Es ist bereits das zweite Album von Cass McCombs in diesem Jahr. Humor Risk soll sowohl ein Gegenpol als auch eine Ergänzung zu Wit’s End sein.
Music Review | verfasst 25.11.2011
Nick Lowe
The Old Magic
Der britische Songwriter Nick Lowe, einst Produzent von Elvis Costello und Schwiegersohn von Johnny Cash, krönt sein Alterswerk und beweist großes Storytelling im Songformat.
Music Review | verfasst 23.11.2011
Loney Dear
Hall Music
D Major kippt nach ein paar Minuten noch mehr in die Zerbrechlichkeit, als es bei Bon Iver je geschehen könnte: Das siebente Album von Loney Dear.
Music Review | verfasst 14.11.2011
Darkness Falls
Alive In Us
Den beiden Damen aus Kopenhagen ist mit Unterstützung von Trentemøller ein erstaunlich hörenswertes, dunkles und tiefes Debütalbum gelungen.
Music Review | verfasst 05.09.2011
Vetiver
The Errant Charme
Vetiver’s fünftes Studioalbum übt sich in Zurückhaltung und verlangt dem Hörer viel Geduld ab. Das trickreiche Moment im Songwriting will gefunden werden.
Music Review | verfasst 02.09.2011
Fionn Regan
100 Acres of Sycamore
Fionn Regans neues Album entfaltet keine Wunderkräfte. Von allzu schlimmen Nebenwirkungen ist bei 100 Acres of Sycamore allerdings such nicht auszugehen.
Music Review | verfasst 08.03.2011
A Hawk And A Hacksaw
Cervantine
Auf der Suche nach Bedeutung schleifen sich A Hawk and a Hacksaw durch ein ideenarmes, viertes Album, das auf die Liveshows hoffen lässt.
Music Review | verfasst 01.11.2010
The Wave Pictures
Sweetheart EP
Bei Songs wie »Blind Drunk« oder »Cineamon Baby« zeichnen sich die Londoner als große Geschichtenerzähler aus, die in Höchstform berühren, inspirieren und unterhalten.
Folk in News
Music News | verfasst 05.02.2018
Vashti Bunyan
Reissue: »Just Another Diamond Day«
Vashti Bunyan war die Inspirationsquelle für Künstler wie Devendra Banhart, Joanna Newsom oder auch Animal Collective. Branch Music veröffentlicht nun ihr Debüt »Just Another Diamond Day« aus dem Jahre 1970 wieder.
Music News | verfasst 12.01.2018
Beverly-Glenn Copeland
Reissue des Debüts
2016 und 17 erschienen die Reissues seines zweiten Album in unterschiedlichen Versionen und beglückten die ganze Redaktion. Nun kriegt auch Beverly-Glenn Copelands Debüt eine Neuauflage.
Verlosung
― mehr
Music News | verfasst 26.03.2014
Fink
Neues Album: »Hard Believer«
Neues von Ninja Tune: Fink veröffentlicht im Juli das Album »Hard Believer« bei dem neuen Sublabel R’COUP’D. Der einzigartige Stil des britischen Produzenten und Musikers verbindet Singer-Songwriter-Musik mit Electronica.
Music News | verfasst 21.12.2012
Alan Lomax
Neuer Release: »United Sacred Harp Convention«
Alan Lomax hat in den 1950er und 1960er Jahren im amerikanischen Süden Field Recordings aufgenommen – hauptsächlich Folk Music und Gospel. Im Februar erscheint eine Compilation mit Aufnahmen des United Sacred Harp Convention zu hören sind.
Music News | verfasst 26.06.2012
Beirut
Neues Video: »The Rip Tide«
Zach Condon und seine Balkan-Folk-Band Beirut veröffentlicht mit »The Rip Tide« die dem Album den Titel gebende Single. Dazu hat Regisseur Houmam Abdallah ein wunderschönes Video gedreht.
Music News | verfasst 19.06.2012
Cat Power
Neues Album: »Sun«
Vor über sechs Jahren nahm Cat Power mit »The Greatest« ihr letztes selbstgeschriebenes Album auf. Nun kündigt die US-Sängerin an, mit »Sun« bald ein neues Album zu veröffentlichen.
Music News | verfasst 03.04.2012
Edward Sharpe & The Magnetic Zeros
Neues Album der Gypsy-Band
Edward Sharpe & The Magnetic Zeros veröffentlichen am 29.3. ihr zweites Album »Here«. Mit »That’s What’s Up« steht bereits die zweite Auskopplung bereit. Tracklist des Albums und Audio-Stream der Single gibt es nach dem Sprung.
Music News | verfasst 28.03.2012
2econd Class Citizen
»Outside Your Doorway«EP steigert Vorfreude auf Album
Die Werbetrommel für 2econd Class Citizen’s kommendes Album »The Small Minority« läuft bereits auf Hochtouren. Nun soll die »Outside Your Doorway« EP, die mit zwei exklusiven Remixen daher kommt, abermals die Vorfreude steigern.
Music News | verfasst 04.01.2012
Youth Lagoon
Video zu »July«
Mit seinem Video zu Youth Lagoons Montana hat es Tyler T. Williams nicht nur in unsere Lliste der besten Musikvideos 2011 geschafft. Gleich zu Jahresbeginn legen die beiden nun mit einem atmosphärischen Video nach.
Music News | verfasst 03.10.2011
Steffaloo
Neuer Track: »The Whale And Me«
Steffaloo kling im Grunde so wie Warpaint, nur eben ohne deren Punk-Einflüsse. So bleibt im Endeffekt eine liebliche Verträumtheit, die es vermag jeden zwischen 0-99 Jahren in den Schlaf zu schaukeln.
Music News | verfasst 15.09.2011
Youth Lagoon
Video zu »Montana«
Jetzt schaut sich mal einer dieses Musikvideo an und sage danach noch, das Musikvideo wäre tot. Tyler T. Williams dreht ein richtig tolles Filmchen für die neue Single von Youth Lagoon.
Music News | verfasst 19.08.2011
Bon Iver
Holocene
Bon Ivers neustes Video ist eine Ode an die Natur, durch Kindesaugen betrachtet. Kann man natürlich kitischig finden, darf man aber auch mal in seiner beruhigenden Schönheit auf sich wirken lassen.
Music News | verfasst 29.07.2011
Luke Roberts
Unspotted Clothes
So müssen Rap-Videos sein: gepflegte Autos, leichtbekleidete Mädchen, ein kleines Streetballmatch und ein neues paar Nike Air Force 1. Nur: Luke Roberts ist so wenig Rapper, wie Lil Jon Folksänger.
Neueste Artikel
Music Liste | verfasst 11.05.2018
Courtney Barnett
Picks 10 latest Vinyl Records
Auf ihrem zweiten Soloalbum »Tell Me How You Really Feel« schickt sich Courtney Barnett an, sich einen Platz neben den ganz Großen zu reservieren. Dort, wo ihre Picks Cate Le Bon und Torres schon sitzen und Joni Mitchells Platz gesetzt ist.
Music News | verfasst 23.05.2018
Happy Rhodes
Erstmals auf Vinyl: »Ectotrophia«
Numero Group veröffentlicht am 29.6.2018 eine Compilation mit bisher nur auf Kassette veröffentlichtem Material mit verträumten Popsongs der amerikanischen Sängerin Happy Rhodes.
Music Review | verfasst 21.05.2018
The Nels Cline 4
Currents, Constellations
Nels Cline wird seinen Ruf als »gefährlichster Gitarrist der Welt« auf »Currents, Constellations« endlich wieder gerecht.
Music Porträt | verfasst 22.05.2018
Gzuz
Wieso? Weshalb? Warum?
»This shit ain’t for fun«. Stimmt nicht ganz. Für den Konsumenten ist es das weiterhin, Gzuz verkauft und verkauft. Das kann man finden wie man will. Man sollte sich nur fragen: Warum?
Music Review | verfasst 18.05.2018
Luis Pérez
Ipan In Xiktli Metztli, México Mágico Cósmico, El Ombligo de la Luna
Was Mr. Bongo hier neuaufgelegt hat, ist das Zeug, das einen zu einem besseren Mensch macht.