Virginia Beach
Pusha T (Musiker)
Pusha T (Terrence Thornton, geb.1977) ist ein US-amerikanischer Rapper aus Virginia Beach, Virginia. Gemeinsam mit seinem Bruder Malice (Gene Thornton) bildet er The Clipse.
Pusha T in Features
Music Kolumne | verfasst 29.06.2018
Halbjahresrückblick 2018
50 best Vinyl Records so far
Techno ohne Kick und Snare, kunstvolles Gurgeln, Musik, zu der Buckelwale ihre Babys beisetzen: alles drin unter den 50 Schallplatten, die uns die erste Jahreshälfte 2018 bislang besonders versüßt haben. Was soll man sagen: So lässt sich der immer sinnentleertere Alltag dank der immer akribischer, herzblütiger, aufopferungsvoller arbeitenden Plattenfirmen doch kompensieren.
Music Kolumne | verfasst 27.06.2018
Vinyl-Sprechstunde
Kanye West – ye
Slavery was a choice, Make America Great Again, man kennt die Storys. »ye« einfach nur als Tonträger zu besprechen, ist unmöglich. Das Album erschien unter Umengen von Nebengeräuschen. Eigentlich war die Musik selbst unter dem Drumherum kaum noch als solche zu hören. Drei Wochen nach Release versuchen wir, den ganzen Wahnsinn irgendwie einzuordnen. Was hat Kanye verbockt, was haben wir als Hörer verbockt, ist alles forever verbockt?
Music Interview | verfasst 22.02.2016
Pusha T
»Die Angst alles zu verlieren...«
Nicht exakt dort zu stehen, wo er gemäß seines Talents und Charismas hingehört, ist eine Konstante in der Karriere des Terrence Thornton aka Pusha T. Seit über einem Jahrzehnt berappt er knochentrockene Beats mit ungebrochener Bissigkeit. Dieses Jahr nun will er sich mit »King Push« die Krone aufsetzen. Wir haben mit ihm über das Prelude zum Album, »Darkest Before Dawn« gesprochen.
Music Liste | verfasst 29.12.2015
Jahresausklang 2015
Die besten Songs (30-11)
Woche für Woche picken unsere Redakteure im Ausklang ihre Lieblingssongs. Jeder für sich. Jetzt sollten sie gemeinsam die Top 50 des Jahres festlegen. Es wurden Mütter beleidigt und Existenzen in Frage gestellt. 49 Tracks, von jedem Redakteur unterschiedlich bewertet, spät, streitbar, scheuklappenfrei, hart und herzlich, House und R&B, Hip-Hop, Trap, Gitarren. Keinen Streit gab es um Platz 1, er war The Answer auf alle redaktionsinternen Streitigkeiten.
Music Kolumne | verfasst 05.03.2014
Zwölf Zehner
Februar 2014
Willkommen im März. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den Februar musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Zwölf Zehner seziert monatlich den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf die Tracks, die im Februar offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel.
Music Essay | verfasst 14.10.2013
Pusha T
Es kommt auf den Tony an
Pusha Ts erstes offizielles Solo-Album erscheint elf Jahre nachdem er als Teil von Clipse mit »Lord Willin‘« dem Rap-Spiel das erste Mal seinen Stempel aufdrückte. Zwischenzeitlich schufen Pusha und (No)Malice mit »Hell Hath No Fury« ein unumstrittener Klassiker und enttäuschtend mit »Til The Casket Drops«. Es ist viel passiert. Doch Pusha zieht uns Hörer weiterhin in den Bann, als wäre er gerade erst auf der Bildfläche erschienen. Woran liegt das?
Music Kolumne | verfasst 06.07.2012
Zwölf Zehner
Juni 2012
Willkommen im Juli. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den Juni musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Zwölf Zehner seziert monatlich den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf die Tracks, die im Juni offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Es geht nicht anders.
Music Kolumne | verfasst 03.05.2012
Zwölf Zehner
April 2012
Willkommen im Mai. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den April musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Zwölf Zehner seziert monatlich den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf die Tracks, die im April offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Es geht nicht anders.
Pusha T in Reviews
Music Review | verfasst 15.10.2013
Pusha T
My Name Is My Name
High-Noon-Geflexe mit K.Dot, saurer unverfrorener Real-Talk und zweimal Pusha mit den Neptunes. Trotzdem ist das nicht die endgültige Offenbarung.
Music Review | verfasst 11.11.2011
Pusha T
Fear Of God II: Let Us Pray
Sein Bruder Malice fehlt deutlich auf Pusha T’s erstem richtigen Solo-Versuch. Trotzdem gibt es hier genügend Argumente, warum Pusha T eine Ausnahmestellung im Rap-Spiel zukommt.
Pusha T in News
Music News | verfasst 13.11.2015
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Pusha T, IVVVO, Erykah Badu et al.
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen sieben Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen
Music News | verfasst 10.05.2013
Pusha T
Neues Video: »Numbers On The Board«
Pusha-Ts neues Video oder das Portrait eines Wadenbeißers. Erst hat Pusha nur den Beat von »Numbers On The Board« massakriert, jetzt muss auch die Kamera-Linse dran glauben. Die reinste Freude!
Music News | verfasst 29.01.2013
Pusha T
Neues Mixtape: »Wrath Of Caine«
Heute ist Pusha Ts neustes Mixtape, »Wrath Of Caine,« erschienen. Features und Produzenten stammen alle aus der Rap-Königsklasse: Rick Ross, French Montana, The Neptunes, Harry Fraud u.a. steuern zum Mixtape bei.
Music News | verfasst 12.12.2012
Pusha T
Neues Video: »Blocka«
Pusha nimmt den Betrachter in seinem neuen Video mit nach Jamaika. Es ist nicht das Jamaika der Sandstrände, Kokusnüsse und Sunshine-Reggae. Aber das hätte auch nicht zu diesem Song gepasst…
Music News | verfasst 16.08.2012
TNGHT
Unzensiert und in voller Länge
TNGHT haben nicht nur ihre eigenen Space-Trap-Genickbrecher in den Mix gepackt, sondern auch alles was von Miami bis nach Chicago die Traphouses zum einstürzen und die besondern freakigen Tänzerinnen zum twerken bringt.
Music News | verfasst 06.06.2012
Kanye West & Posse
Neues Video: »Mercy«
Yeezy & Co. verkleiden sich als Hood-Beduinen und schlappen ein wenig im Parkhaus hin und her. Echte Highlights setzen außerdem zwei wohlbekannte Nebendarsteller; eine schüttelt kurz den Rock, der andere dreht komplett ab.
Music News | verfasst 29.05.2012
Pusha T
Neues Video: »Exodus 23:1«
Pusha T stattet seinen Diss-Song mit einem Video aus. Viel wichtiger aber bleiben die verbalen Attacken, auf die es auch schon eine Antwort gibt: Lil Wayne hat mit einem eigenen Track geantwortet.
Music News | verfasst 07.10.2011
Pusha T
Keine EP, nein, ein ganzes Album kommt im November
Was anfänglich als 9 Track starke EP gedacht war, wird nun auf Albumlänge erscheinen. Pusha Ts Fear Of God II: Let Us Pray kommt am 8.11. und wartet mir einigen mehr, und anderen weniger erwarteten Features auf.
Music News | verfasst 16.08.2011
Pusha-T ft. Kanye West & Young Jeezy
Amen
Die nächste Big-Name-Kollabo aus dem Hause G.O.O.D Music. Die beiden Schneeschipp-Kollegen Pusha-T und Young Jeezy beackern gemeinsam mit Mr. West einen voll beladenen Shawty Redd Beat.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 05.12.2019
Pan American
A Son
Nach sechsjähriger Pause veröffentlicht Mark Nelson mit »A Son« ein neues Album als Pan American.
Music News | verfasst 07.10.2019
The Mighty Mocambos
White Vinyl Edition: »2066«
The Mighty Mocambos melden sich zurück. Auf ihrem neuen Album »2066« sind auch Gizelle Smith, Lee Fields und Ice-T zu hören. Exklusiv bei HHV Records wird es eine White Vinyl Edition geben.
Music Review | verfasst 09.12.2019
Man Jumping
Jumpcut
Brian Eno soll sie einst »die wichtigste Band der Welt« genannt haben: Man Jumping. Ihr Debüt »Jumcut« wurde jetzt veröffentlicht.
Music Review | verfasst 04.12.2019
Yoshio Ojima
Une Collection Des Chainons I: Music For Spiral
Mit »Une Collection Des Chainons I: Music For Spiral« wird das Frühwerk von Yoshio Ojima jetzt neu erschlossen.
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 20 Compilations
Die Compilation ist der Endgegner jedes Jahresrückblicks. Denn seien wir mal ehrlich: Wenn zehn bis zwanzig ganz unterschiedliche Tracks zusammenkommen, ist das Ergebnis nur in 1% der Fälle überzeugend. Wir haben trotzdem 20 rausgesucht.