New York
R.A. The Rugged Man (Musiker)
R.A. Rugged Man, kurz R.A., ist ein US-amerikanischer Rapper aus New York. Er heißt mit bürgerlichem Namen Richard Andrew Thorburn und hat deutsche Wurzeln.
R.A. The Rugged Man in Reviews
Music Review | verfasst 05.06.2013
R.A. The Rugged Man
Legends Never Die
Nach einem Jahrzehnt meldet sich R.A. mit dem zweiten Solo-Album »Legends Never Die« zurück. Sein stellenweise hohes Niveau kann er nicht über das gesamte Album hinweg halten.
Music Review | verfasst 11.09.2011
Timbo King
From Babylon To Timbuk2
Timbo King aus dem Wu-Tang-Umfeld veröffentlicht 18 Jahre nach seinem ersten Lebenszeichen nun sein Debütalbum. Da lassen sich auch RZA und Killah Priest nicht lange bitten.
R.A. The Rugged Man in News
Music News | verfasst 02.05.2014
Event-Tipps zum Wochenende | 2.5.-4.5.
mit STWO & iamnobodi, Wun Two & FloFilz, Caroline Lacaze et al.
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag einige herausragende Events zusammengestellt.
Music News | verfasst 17.05.2013
Event-Tipps zum Pfingst-Wochenende | 17.5.- 20.5.
mit Monophonics, Nick Waterhouse, Beat BBQ et al.
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag die herausragenden Events zusammengestellt.
Music News | verfasst 22.02.2012
R.A. The Rugged Man
Zurück mit neuem Album
8 Jahre ist es her, dass R.A. The Rugged Man mit Die, Rugged Man Die seinen exzentrischen Alter Ego zu Grabe getragen hat. Jetzt hat er doch erkannt: Legends Never Die, das zugehörige Album soll schon bald erscheinen.
Music News | verfasst 22.08.2011
Timbo King ft. R.A. The Rugged Man
High Ranking
Timbo King und R.A. The Rugged Man drücken sich ein Arsenal an Yo Mama-Lines über einen euphorischen Beat von Bronze Nazareth und visuell begleitet von Sackhüpfen und Limonadenstand-Cyphers.
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 05.12.2019
Records Revisited
Rolling Stones – Let It Bleed (1969)
Vom Western-Saloon in den Vietnamkrieg, Stress mit den Cops und Heroin in Arschbacken – der Weg zu »Let It Bleed« verläuft auf einem Pfad zwischen Morbidität und Leichtsinn. Am Ende waren die Drogen gelutscht und die Utopien der Hippies tot
Music Review | verfasst 22.01.2020
TNGHT
II
Über sieben Jahren nach ihrem überraschenden Debüt legen Hudson Mohawke und Lunice als TNGHT nun »II« nach.
Music Interview | verfasst 09.01.2020
Jan Schulte
Mein Name sei Bufiman
Jan Schulte ist der Mann mit den vielen Namen. Jetzt veröffentlicht er auf dem niederländischen Label Dekmantel sein Debüt »Albumsi« als Bufiman. Wir trafen ihn im Wolf Müller Flanger Studio und sprachen mit ihm darüber.
Music News | verfasst 13.01.2020
Body Count
Neues Album: »Carnivore«
Am 6.3. wird das neue Album von Body Count, der Rap und Metal verschränkenden Band um Ice-T veröffentlicht. »Carnivore« wird es exklusiv bei uns in einer Orange Vinyl Edition geben.
Music Porträt | verfasst 17.01.2020
Blackest Ever Black
Suche nach Entfremdung
Unter Connaisseuren abgefuckter Klänge wurde Blackest Ever Black geschätzt wie kein zweites. Ende des Jahres 2019 war plötzlich Schluss. Wir blicken zurück auf ein Label, das musikalisch die 2010er Jahre bestimmte wie nur wenige andere.