New York City
Camp Lo (Musiker)
Camp Lo ist ein US-amerikanisches HipHop-Duo aus New York City, bestehend aus Sonny Cheeba (Salahadeen Wilds) und Geechi Suede (Saladine Wallace).
Camp Lo in Reviews
Music Review | verfasst 08.05.2007
Lifesavas
Gutterfly
Ein weiterer Beitrag zum Thema »Blaxploitation als Samplequelle«: Livesavas – aus dem lackalicious/Quannum-Umfeld – veröffentlichen ein richtig gutes Album.
Camp Lo in News
Music News | verfasst 23.04.2011
Camp Lo & Pete Rock aka 80 Blocks from Tiffany's
Mic Check
Mic Check ist die erste Veröffentlichung aus der offiziellen 80 Blocks From Tiffany’s LP von Pete Rock & Camp Lo, die im Sommer erscheinen wird. Hier wird minimalistischer Boom-Bap zelebriert.
Music News | verfasst 30.03.2011
Camp Lo & Pete Rock
80 Blocks From Tiffany's Mixtape
Auf 80 Blocks From Tiffany’s gibt es alte Camp Lo Raps über Pete Rock Beats aus dessen gemeinsamen Tagen mit CL Smooth. Wunderbar um in vergangenen HipHop-Zeiten zu schwelgen.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 29.05.2019
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.
Music Essay | verfasst 03.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 1)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den 1980er Jahren hoch im Kurs. Warum, das erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan«. Wir fangen mit den Anfängen elektronischer Musik in Japan an.
Music Essay | verfasst 04.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 2)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den Achtzigern hoch im Kurs. Warum, erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan Forever«. Teil zwei widmet sich dem experimentellen Sound der japanischen »Bubble Economy«.
Music News | verfasst 14.05.2019
Two Door Cinema Club
Exklusive Edition: »False Alarm«
Drei Jahre nach der “Game Show” LP steht der Two Door Cinema Club nun mit der vierten LP “False Alarm” in den Startlöchern. Das, was als Future Pop begrifflich durch diverse Foren geistert, soll auf diesem eine gegenwärtige Form erhalten.
Music Kolumne | verfasst 14.06.2019
Records Revisited
Joy Division – Unknown Pleasures (1979)
Mit ihrem Debütalbum »Unknown Pleasures« verhalfen Joy Division der introvertierten Aggression des Post-Punk zum großen Durchbruch und galten fortan als traurigste Band der Welt. Sind sie auch 40 Jahre später noch so düster?