Chuck D (Musiker)
Chuck D (Carlton Douglas Ridenhour, geb .1960) ist ein amerikanischer Rapper, Produzent und Author aus New York. Er ist Teil der HipHop-Gruppe Public Enemy.
Chuck D in Features
Music Bericht | verfasst 09.07.2011
Public Enemy
Live am 8.7. auf dem Splash! 2011 in Gräfenhainichen
Eine der Überraschungen auf dem diesjöhrigen Splash! Festivals: Die Rap-Opis von Public Enemy beweisen, dass sie ganz und gar nicht altersmüde sind, auch wenn Flavor Flav in seiner clownischen Art beim enthusiastischem Vollkörpereinsatz die Übersicht verliert und sich rücklings auf die Fresse legt. So drehten die HipHop-Dinosaurier laut auf und gaben dem jüngeren Publikum eine gehörige Lektion in Sachen politischer Rap.
Chuck D in News
Music News | verfasst 07.11.2011
Chuck D
Sammelklage gegen Universal Music Group
Das ist mal ein dickes Ding: Chuck D geht gerichtlich mit einer Sammelklage gegen die Universal Music Group vor, da sie den Künstlern in seinen Augen zu wenig Lizenzgebühren für digitale Downloads bezahlt.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 07.02.2020
Die Gruppe Oil
Exclusive: »Naturtrüb«
Die Gruppe Oil ist der neue untergehende Stern am deutschen Pophimmel, das welke Blümchen im rissigen Asphalt, der Kurzschluss im System. »Naturtrüb« kannst du hören, kannst du lesen, aber nicht wegdiskutieren. Bei uns dann in Pink.
Music Review | verfasst 27.02.2020
Web Web
Worshippers
»Worshippers« ist das zugänglichste und vielleicht beste Album der Münchener Jazzformation Web Web.
Music Review | verfasst 27.02.2020
D.K.
Live At The Edge
»Live At The Edge«, der Titel des vierten Solo-Albums des von D.K., ist genauso doppeldeutig wie die Musik darauf mehrdeutig ist.
Music Kolumne | verfasst 05.02.2020
Vinyl-Sprechstunde
Beatrice Dillon – Workaround
Auf PAN hat Beatrice Dillon ihr neues Album »Workaround« veröffentlicht. Florian Aigner, Philipp Kunze und Kristoffer Cornils unterhalten sich darüber. Und fragen sich: ist da ein Groove? Ist da ein Konzept? Sie werden sich nicht einigen.
Music Review | verfasst 28.02.2020
Vladislav Delay
Rakka
»Rakka«, das erste Album des finnischen Musikers Vladislav Delay in fünf Jahren, ist einer Dreiviertelstunde Katharsis ohne Ausweg.