Mrbongologo
Brighton | www.mrbongo.com
Mr Bongo Records (Plattenlabel)
Mr Bongo Records ist ein 1989 von David »Mr Bongo« Buttle gegründetes Plattenlabel aus Brighton. Alles begann mit einem Plattenladen in London, in der Berwick Street direkt unterhalb von Daddy Kool’s Reggae Store. Dieser war der erste überhaupt, der außerhalb der USA Vinyl von Independent HipHop-Labels wie Def Jam, Rawkus, Nervous oder Big Beat verkaufte. Nach und nach entwickelte sich Mr Bongo dann mehr zu einem Anbieter seltener, schwer auffindbarer Latin Music. Wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der brasilianischen Variante liegt, aber auch Reggae, afrikanische Musik und Jazz bekamen immer mehr Gewicht. 1999 zog man mit den Büros nach Brighton, 2003 wurden die Plattenläden (es gab inzwischen einen zweiten in Shibuya, Japan) geschlossen. 2004 wurde Mr Bongo Films gegründet, wo seither – getreu der Firmenphilosophie – besondere Filme mit eigener Bildsprache wieder einem Publikum zugänglich gemacht werden. Daneben wurde auch noch das Mr Bongo Soundsystem etabliert, dass mit seinen weltweiten Auftritten den Sound des Plattenlabels um den Globus trägt.
Mr Bongo Records in Features
Music Interview | verfasst 31.03.2017
Mr Bongo Records
»Gute Musik, die die Menschen haben sollten«
»Stell dir vor, du wachst neben dieser einen Platte auf, die du schon ewig suchst.« Wir haben uns von Graham Luckhurst und Gareth Stephens von Mr Bongo etwas über das wohl dienstälteste Reissue-Label der Welt erzählen lassen. Auf dem britischen Label erschienen unter anderem Reissues von Arthur Verocai und Pedro Santos. Ein Gespräch über verlorene Schätze, ihre besten Detektivgeschichten und natürlich dem Wandel des Reissue-Games in den letzten zwei Jahrzehnten.
Mr Bongo Records in Reviews
Music Review | verfasst 24.07.2017
Robson Jorge & Lincoln Olivetti
Robson Jorge & Lincoln Olivetti
Mr Bongo Records heben das nächste Juwel: zum selbstbetitelten Album der Brasilianer Robson Jorge & Lincoln Olivetti aus dem Jahre 1982.
Music Review | verfasst 12.06.2017
Gaby Hernandez
Spirit Reflection
Tiefe, Rätsel, Sinnlichkeit, an einer nur scheinbar glatten Oberfläche: Gaby Hernandez veröffentlicht ihr Album »Spirit Reflection« auf Mr Bongo Records.
Music Review | verfasst 28.03.2017
Various Artists
Original Sound Of Mali
Dass Musik aus Mali kommt, ist dieser Tage leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso wichtiger, dass das Label Mr Bongo an die reiche Tradition des Landes erinnert.
Music Review | verfasst 15.07.2016
Arthur Verocai
Arthur Verocai
Die vielleicht schönste Wiederauflage seit Jahren und ein Wunder des multipolaren Pop: Arthur Verocais Debüt von 1972 ist wieder auf Schallplatte erhältlich.
Mr Bongo Records in News
Music News | verfasst 02.10.2017
Mr Bongo Records
Neue Compilation: »Mr Bongo Record Club Vol.2«
In der neuen Mr Bongo Compilation steht Spaß im Vordergrund: Von unfindbaren internationalen Raritäten bis zu Dollar-Bin Disco, von französischem Boogie zu brasilianischem Pop. »Mr Bongo Record Club Volume 2« eint der Drang zum Dancefloor.
Music News | verfasst 06.09.2017
Ebo Taylor And The Pelikans
Reissue auf Mr. Bongo Records
Ebo Taylor ist der Grandseigneur des Afro Funk – eine Rampensau im stolzen Alter von 80 Jahren. Bevor er nächstes Jahr sein neues Studioalbum veröffentlicht, bringt Mr Bongo eine Vinyl-Reissue der LP »Ebo Taylor And The Pelikans« heraus.
Music News | verfasst 16.05.2017
Gal Costa
Reissue von »Índia« ist unterwegs
Gal Costa zählt zu den wichtigsten Figuren der Post-Tropicália-Bewegung, das Album ist ein Sammlerliebling. Bekannt ist es auch für sein Cover. Mit den schönen kräftigen Farben – und den sich unter dem Höschen abzeichnenden Schamlippen.
Music News | verfasst 12.06.2016
Arthur Verocai
Rarität von 1972 wiederveröffentlicht
Neuerdings finden ja sogar die B-Boys und Fly Girls vom Bundesverfassungsgericht Sampling geil. Und das zweite Album des brasilianischen Komponisten Arthur Verocai ist ein Eldorado für Freunde dieser Kulturtechnik.
Music News | verfasst 03.02.2014
Incredible Bongo Band
»The Return Of…« nach 40 Jahren
»The Return Of…«, 1974 veröffentlichtes, zweites Album der Incredible Bongo Band von 1974, gehörte zu den ersten gesampleten Tonträgern der Musikgeschichte. Wenn auch nicht so oft wie ihr Hit »Apache«. Ende Februar erscheint der Re-Release.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 16.11.2017
M.E.S.H.
Hesaitix
Aus »Hesaitix« nimmt M.E.S.H. Abstand von den brutalen Klangdekunstruktionen vergangener Veröffentlichungen.
Music Liste | verfasst 17.11.2017
Ausklang | 2017KW46
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Kolumne | verfasst 08.11.2017
Aigners Inventur
Oktober 2017
Unser Kolumnist findet in diesem Monat wie immer vieles: schlecht, toll, das ganze Spektrum halt. Vor allem findet er aber seine Grabsteinschrift. Bei Christina Aguliera bedienen muss er sich dafür nicht. So viel sei verraten.
Music News | verfasst 15.11.2017
Suzanne Menzel
Reissued: »Goodbye And Beginnings«
Das New York Plattenlabel macht nach mehr als 35 Jahren das von Klaus Schønning produzierte Album »Goodbye And Beginnings« von Suzanne Menuzel wieder einem interessierten Publikum zugänglich.
Music News | verfasst 14.11.2017
Das EFX
Unveröffentlichtes: »Straight from the Vault«
Vor kurzem feierte das Das EFX Debütalbum »Dead Serious« sein 25. Jubiläum. Smoke On Records hat das mit einer Vinyl-Neuauflage gewidmet – und legt nach: Die Compilation »Straight from the Fault« versammelt unveröffentlichte Tracks.