Berlin | http://m-nus.com
Minus Records (Plattenlabel)
M-nus Records ist ein 1998 von Richie Hawtin gegründetes Plattenlabel für Minimal Techno aus Berlin.
Minus Records in Features
Music Liste | verfasst 05.06.2015
Stephan Bodzin
10 All Time Favs
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal nimmt sich der Produzent Stephan Bodzin der Aufgabe an. Minutiös schlüsselt der seine Einflüsse auf, die ebenso überraschend wie disparat ausfallen. Oder hättet ihr den Techno-Produzenten für einen Jazz-Nerd? Und das bleibt nicht der einzige, interessante Fakt in Bodzins Liste.
Music Liste | verfasst 20.02.2015
I.A. Bericochea
10 All Time Favs
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal nimmt sich der Produzent I.A Bericochea dieser Aufgabe an. Herausgekommen ist eine Liste, die perfekt zu I.A. eigenem Output passt: minimalistisch in ihrem Sound, aber eine weite Bandbreite an Emotionen abdeckend. Eine musikalische Reise über Ryoji Ikeda über Portishead zu Jorni Vroon. Ein Reise, die sich Zeit nimmt.
Minus Records in Reviews
Music Review | verfasst 17.06.2013
Various Artists
minMAX
Minus Records lassen sich seit 1998 nicht beirren: Minimalismus ist hier Hauspolitik. Dennoch hat sich diesmal die eine oder andere Kleinigkeit geändert.
Music Review | verfasst 11.04.2012
Hobo
Iron Triangle
Hobo hat sich nach seinem Meilenstein »A To B« Zeit mit dem Nachfolger gelassen. Dieser ist gut gelungen, wenn auch die Brillianz des Erstlings fehlt.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 19.09.2017
Dillon
Neues Album: »Kind«
Mit »Kind« erscheint bereits das dritte Studioalbum der in Brasilien geborenen und in Berlin lebenden Sängerin, deren charakteristische Stimme von Kritikern sogar mit Björk und Lykke Li verglichen wurde.
Music News | verfasst 20.09.2017
NSRD
Ah, die Letten – erstmals auf Vinyl
Das belgische Plattenlabel STROOM veröffentlicht mit »NSRD« und »The Workshop For The Restoration Of Unfelt Feelings« erstmals experimentelle und tanzbare 80er-Jahre-Klänge des lettischen Künstlerkollektivs auf Vinyl.
Music Review | verfasst 21.09.2017
Beard In Dust
BAH038
Für »BAH038«, dem neuesten Release des Labels Bahnsteig 23, darf Leonid Lipelis als Beard In Dust sein Können zeigen.
Music Liste | verfasst 18.09.2017
12 Organic Groovers,
die die letzten 12 Monate geprägt haben
Junge Menschen kaufen alte Platten, Hauptsache Kalimba, Conga, Hauptsache es klingt irgendwie erdverbunden. Wo doch alles so digital geworden ist. Aber man muss dafür gar nicht in der Vergangenheit diggen…
Books Review | verfasst 20.09.2017
Cogatio-Factum & Jo Preußler (Hrsg.)
The Death Of Graffiti
In The Death Of Graffiti formuliert Oliver Kuhnert eine Fundamentalkritik. Und bittet Kenner und Aktivisten zur Stellungnahme.