London | www.theorb.com
The Orb (Musiker)
The Orb ist ein 1988 von Alex Paterson und Jimmy Cauty gegründetes Electronica-Duo aus London. Im Laufe ihrer Geschichten wechselte das Line-Up der Band mehrfach. Derzeit besteh The Orb aus Alex Paterson und Thomas Fehlmann
The Orb in Reviews
Music Review | verfasst 19.10.2016
The Orb
COW
Wenn wahre Entspannungspolitik doch genau so wäre: Über »COW/Chill Out World«, das neueste und wirklich gelungene Ambientalbum von The Orb.
Music Review | verfasst 07.03.2016
The Orb
Alpine EP
Alex Paterson und Thomas Fehlmann von The Orb entführen uns mit der bei Kompakt erscheinenden »Alpine EP« ins Hochgebirge, Kuhglocken inklusive.
Music Review | verfasst 19.01.2016
The Orb
Moonbuilding 2703 Remixes
Bevor im März neues Material ansteht, lassen The Orb auf »Moonbuilding 2703 Remixes« Wolfgang Voigt und Teebs aktuelle Tracks neu bearbeiten.
Music Review | verfasst 22.06.2015
The Orb
Moonbuilding 2703 AD
Manche Reisen sollte man mehrmals antreten, weil es jedes Mal etwas Neues zu entdecken gibt. Dieses Album ist eine davon. The Orb sind nach zehn Jahren zu Kompakt zurückgekehrt.
Music Review | verfasst 24.08.2012
The Orb & Lee »Scratch« Perry
The Observer In the Star House
The Orb treffen auf einen ihrer größten Einflüsse. »The Orbserver In The Star House« ist dann aber doch ein Gemeinschaftsprojekt von in die Jahre gekommenen Musikern geworden.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 24.06.2019
Awon
Soulapowa
Die LP zeigt sich als ein Reisebericht des inneren und äußeren Herumkommens, ausgemalt in gedeckten Klangfarben, organisch und warmherzig.
Music Review | verfasst 21.06.2019
Glen Velez
Sweet Season
Glen Velez gilt als Meister der Rahmentrommel. Mit »Sweet Season« legt das Label Emotional Rescue jetzt eine Auswahl seiner Arbeiten vor.
Music News | verfasst 29.05.2019
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.
Music Porträt | verfasst 13.06.2019
Àbáse
Magische Momente
Inspiriert von Fela Kutis Afrobeat, Blue Note-Jazz und einer lebensverändernden Erfahrung in Brasilien, vereinen Àbáse mit ihrer neuen EP »Invocation« die beste aller Welten. Wir hatten die Gelegenheit mit Szabolcs Bognar zu sprechen.
Music Kolumne | verfasst 14.06.2019
Records Revisited
Joy Division – Unknown Pleasures (1979)
Mit ihrem Debütalbum »Unknown Pleasures« verhalfen Joy Division der introvertierten Aggression des Post-Punk zum großen Durchbruch und galten fortan als traurigste Band der Welt. Sind sie auch 40 Jahre später noch so düster?