Welt
Improv (Musiksubgenre)
Improv (Neue Improvisationsmusik) ist ein in den 1960er Jahren aus Free Jazz und Neue Musik hervorgegangene, den freien und formal losgelösten Gebrauch von Instrumenten und Sound generierenden Gegenständen fördernde Spielweise der modernen Musik.
Improv in Reviews
Music Review | verfasst 20.05.2019
Il Gruppo di Improvvisazione Nuova Consonanza
Niente
Mit »Niente« sind weitestgehend unveröffentlichte Aufnahmen der Avantgardisten Il Gruppo di Improvvisazione Nuova Consonanza aus den frühen 1970er Jahren erschienen.
Music Review | verfasst 13.12.2018
Brötzmann / Leigh
Sparrow Nights
Im Widerspiel von Harmonie und Kakofonie wird auf »Sparrow Nights« von Peter Brötzmann und Heather Leigh ein passendes Lied unserer paranoid-verquasten Gegenwart gesungen.
Music Review | verfasst 19.11.2018
Thurston Moore
Klangfarbenmelodie
Feedback ist Trumpf. Konzentriertes Zuhören Notwendigkeit. Mit »Klangfarbenmelodie« werden alte Aufnahmen von Thurston Moore und Tom Surgal wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 04.04.2017
Dans Les Arbres
Phosphorescence
Dans Les Arbres sind so eine Art Supergroup der Improv. Auf »Pjhosphorescence« sorgen eine Vielzahl von Mikroereignissen für konstante Spannung.
Music Review | verfasst 20.02.2017
The Necks
Unfold
Bei den Australiern von The Necks entfalten sich die Klänge. Auf auf den vier zwischen 15 und 22 Minuten langen Stücken von »Unfold«. Der Albumtitel macht also Sinn.
Music Review | verfasst 01.02.2017
UnicaZürn
Transpandorem
Das verbindende Element bei UnicaZürn ist das Wasser. Auf »Transpandorem« lässt es das Duo mal tropen und mal rauschen. Ein tiefes Gewässer.
Music Review | verfasst 22.12.2016
Egisto Macchi
Il Deserto
Dank dem Label Cinedelic ist die Rarität »Il Deserto« von Egisto Macchi jetzt wieder – wenn auch in limitierter Form – wieder zugänglich.
Music Review | verfasst 04.10.2016
Jason Sharp
A Boat Upon Its Blood
Wirklich einnehmende und intensive Musik: Jason Sharp, der mit Matana Roberts oder Sam Shalabi kollaborierte, veröffentlicht sein Solowerk »A Boat Upon Its Blood«.
Music Review | verfasst 12.04.2016
Chris Abrahams
Fluid To the Influence
Die Spannung, die zwischen Unruhe und Gelassenheit entsteht, ist das große Geheimnis von Chris Abrahams. Auch auch »Fluid To The Influence«.
Music Review | verfasst 03.02.2016
Anders Holst / Mads Emil Nielsen
Anders Holst / Mads Emil Nielsen
8 Improvisationen haben die dänischen Musiker Anders Holst und Mads Emil Nielsen für ihr gemeinsames, selbstbetiteltes Debüt zusammengetragen.
Music Review | verfasst 01.09.2015
Mural
Tempo
Das Improvtrio Mural haben ein weiteres Werk live im legendären Rothko Chapel in Texas eingespielt. Auf »Tempo« ist das schlappe 3CDs lang nachzuhören.
Music Review | verfasst 18.03.2015
Susanna Gartmayer
AOUIE - Solos for Bass Clarinet
Susanna Gartmayer überaus knackige 10 inch »AOUIE – Solos for Bass Clarinet« lässt uns fast vergessen, dass es ein klassisches Instrument ist, auf dem sie da spielt.
Music Review | verfasst 18.02.2015
Alexander Rishaug
Ma.Org Pa.Git
Der norwegische Klangkünstler Alexander Rishaug lässt uns mit »Ma.Org Pa.Git« ein wirklich fesselndes Experiment hören – mit archaisch und rituell wirkenden Klängen.
Music Review | verfasst 29.08.2014
Gruppo di Improvvisazione Nuova Consonanza
Gruppo di Improvvisazione Nuova Consonanza
Das Album »Gruppo di Improvvisazione Nuova Consonanza« war seit den siebziger Jahren in keiner Form wieder aufgelegt worden. Jetzt erscheint das Re-release bei Superior Viaduct!
Music Review | verfasst 22.08.2014
Arve Henriksen
The Nature Of Connections
Arve Henriksen ist ein Magier, der sich nebenbei als Alchimist betätigt. »The Nature Of Connections« ist eine intime Widmung an die Kraft, die die Welt im Innersten zusammenhält.
Music Review | verfasst 08.08.2014
Lou Reed
Metal Machine Music [performed by Zeitkratzer]
Zeitkratzer setzen Reeds Musik beeindruckend um. Ihre Version von »Metal Machine Music« ist dabei weniger sklavische Reproduktion als vor allem leidenschaftliche Geste.
Music Review | verfasst 26.03.2014
Limpe Fuchs, Christoph Heeman & Timo Van Lujik
Macchia Forest
Für »Macchia Forest« hat sich Christoph Heemann mit der Klangkünstlerin Limpe Fuchs und dem Improvisator Timo Van Lujik zusammengetan. Herausgekommen ist ein spannendes Hörstück.
Music Review | verfasst 24.03.2014
Hollywood Dream Trip
Would You Like To Know More?
»Would You Like More?« von Hollywood Dream Trip besticht durch eine unwirkliche und traumhafte Atmosphäre, durch verwaschene und doch komplexe Klangstrukturen.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 18.05.2020
Jan Jelinek
Exclusive Edition: »Loop-Finding-Jazz-Records«
Jan Jelineks Debütalbum »Loop-Finding-Jazz-Records« wurde schnell ein Klassiker der Minimal Electronica. Im Juni erscheint nun eine streng limitierte Reissue des Albums von 2001 auf weißem Vinyl.
Music Review | verfasst 05.06.2020
The Soft Pink Truth
Shall We Go On Sinning So That Grace May Increase
Mit »Shall We Go On Sinning So That Grace May Increase« bietet The Soft Pink Truth wohlige Wabersounds für wonnige Weltfluchten. Gut so!
Music News | verfasst 11.05.2020
JPQ
Exclusive Edition: »Quintessence«
Mit »Quintessence« bringt »Tidal Waves« das einzige und lange gesuchte Album des »Jimmy Person Quintets«, einer Soul- und Funk-Band aus Greensboro, North Carolina nach über 35 Jahren wieder zu Gehör.
Music Liste | verfasst 02.06.2020
Rafael Anton Irisarri
10 All Time Favs
Ambient? Vielleicht. Aber mit Splittern von Metal, Neo-Klassik und anderem. Rafael Anton Irisarri malt mit dickem Pinselstrich überwältigende Klanggemälde. Für uns hat der US-amerikanische Komponist seine Einflüsse offengelegt.
Music Review | verfasst 05.06.2020
Run The Jewels
RTJ4
Diese Woche haben Killer Mike und El-P ihr viertest Run The Jewels-Album »RTJ4« digital veröffentlicht. Vinyl folgt im September.