Detroit
Kenny Cox (Musiker)
Kenny Cox (1940-2008) war ein amerikanischer Jazz-Pianist und Band-Leader aus Detroit, Michigan. Ende der 1960er Jahre hat Kenny Cox das Contemporary Jazz Quintet gegründet, mit dem er zwei Alben für Blue Note Records aufnahm.
Kenny Cox in Reviews
Music Review | verfasst 07.03.2013
Kenny Cox
Clap Clap! The Joyful Noise
Das hier vorgestellte Album ist ein solch rarer Fund, das er der Sammlergemeinde bislang unbekannt ist. Diese 40 Jahre alten Aufnahmen sind hier zum ersten mal veröffentlicht. .
Kenny Cox in News
Music News | verfasst 12.02.2018
The Contemporary Jazz Quintet
Reissued: »Location«
Das Detroiter Contemporary Jazz Quintet veröffentlichte sein Debüt »Location« jenseits finanzieller Vermarktung und traditioneller Strukturen erstmals 1973 auf ihrem eigenen Label Strata Records.
Music News | verfasst 16.01.2013
Kenny Cox
»Clap Clap! The Joyful Noise« wird erstmals veröffentlicht
Der Jazzpianist und Labelinhaber Kenny Cox war einer der Förderer der Detroiter Jazz- und Funkszene in den 1970er Jahren. Sein Album »Clap Clap! The Joyful Noise« erfährt in diesen Tagen eine erste Veröffentlichung.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 10.02.2020
Ajate
Exclusive: »Alo«
Das zweite Album der nicht nur in ihrer Heimat Japan gefeierten Ajate wird am 6.3. bei 180g veröffentlicht. Wir haben exklusiv die limitierte Gold Vinyl Edition von »Ajo« am Start.
Music Porträt | verfasst 03.02.2020
Mad About Records
Sündhaft sommerlich
Der Portugiese Joaquim Paulo kümmert sich mit seinem Label Mad About um die wirklich schwer zu findenden Schallplatten von Jazz bis Bossa Nova. Mit Erfolg. Wir stellen dir das Label ausführlich vor.
Music News | verfasst 06.02.2020
Black Market Brass
Exclusive: »Undying Thirst«
Black Market Brass interpretiert Afrobeat und Afrofunk der 1970er Jahre mit krassen Gitarrensounds, harschen Bläsersätzen und kurzgeschlossenen Synthesizern. Ihr zweites Album erscheint am 6.3. bei Colemine Records.
Music Review | verfasst 20.02.2020
Subtle Houzze
Controversy
Gary D. und Boris Dlugosch die EP »Controversy« vor, die damals wie heute Tracks für alle Tages- und Nachtzeiten bietet.
Music Review | verfasst 20.02.2020
Priscilla Ermel
Origins Da Luz
Das soeben bei Music From Memory erschienene »Origins Da Luz« versammelt die besten Stücke der brasilianischen Musikern Priscilla Ermel.