Irland
Róisín Murphy (Musiker)
Róisín Murphy (Róisín Marie Murphy, geb. 1973) ist eine irische Pop-Sängerin aus Arklow. Von 1995 bis 2006 bildete sie zusammen mit Mark Brydon das Elektropopduo Moloko.
Róisín Murphy in Features
Music Interview | verfasst 24.03.2015
Roísín Murphy
The Crucial Question
Unsere Gretchenfrage ist vielleicht nicht so absolut wie die in Goethes »Faust«, aber sie enthüllt einen bestimmten Aspekt mit nur einer Frage. Ohne Schnickschnack. Diesmal geht sie raus an Róisín Murphy. Die Irin meldet sich nach vielen Jahren mit ihrem dritten Album »Hairless Toys« zurück und erklärt, warum sie sich auf dem Albumopener »Gone Fishing« mit der New Yorker Ball-Szene der Achtziger Jahre auseinandersetzt.
Róisín Murphy in Reviews
Music Review | verfasst 08.07.2016
Róisín Murphy
Take Her Up To Monto
»Take Her Up To Monto« ist ein schwer zu durchdringendes, doch erstaunlicherweise sehr gut hörbares fünftes Album von Róisín Murphy geworden.
Róisín Murphy in News
Music News | verfasst 11.06.2015
Neue Dokumentation
zeigt das Leben obdachloser LBGTQ-Teens
Eine neue Doku widmet sich der Ball- und Vougingszene New Yorks. Im Speziellen: den obdachlosen Jugendlichen, die ihr angehören. Ein Trailer gibt erste Eindrücke dieses spannenden Projektes.
Music News | verfasst 07.02.2013
Róisín Murphy
Neues Video: »Simulation«
Dass Róisín Murphy zurück im Business ist, weiß man schon seit August vergangenen Jahres: da veröffentlichte sie mit »Simulation« einen ersten neuen Song. Nun gibt es endlich das Video dazu.
Neueste Artikel
Music Porträt | verfasst 14.05.2020
Muriel Grossmann
Abstraktion mit Blick aufs Meer
Die Saxofonistin Muriel Grossmann kommt auf den Balearen zur Abstraktion, reitet mit Hard Bop die Wellen und bringt sogar Milliardäre aus der Fassung. Wer ist die heimliche Pionierin des spirituellen Revivals?
Music News | verfasst 11.05.2020
JPQ
Exclusive Edition: »Quintessence«
Mit »Quintessence« bringt »Tidal Waves« das einzige und lange gesuchte Album des »Jimmy Person Quintets«, einer Soul- und Funk-Band aus Greensboro, North Carolina nach über 35 Jahren wieder zu Gehör.
Music Porträt | verfasst 26.05.2020
Motohiko Hamase
Gemeinsam mit der Welt allein
Motohiko Hamase beendete seine Karriere in der Jazz-Szene Japans so schnell, wie sie begonnen hat. In einem Zeitraum von knapp einem Jahrzehnt veröffentlichte er fünf Alben mit ausgesprochen wundersamer Musik. Ein Porträt.
Music Review | verfasst 25.05.2020
Various Artists
Artificial Dancers – Waves Of Synth
»Artificial Dancers – Waves Of Synth« offenbart weitere schrullige Raritäten in Sachen Synthesizermusik aus den Achtzigern.
Music Review | verfasst 26.05.2020
Hessel Veldman
Eigen Boezem
In den Achtzigern entstandene DIY-Aufnahmen aus der holländischen Hafenstadt IJmuiden: »Eigen Boezem« stellt Musik von Hessel Veldman aus.