Matthew Herbert (Musiker)
Matthew Herbert ist ein britischer Producer elektronischer Musik und Konzeptkünstler. Er veröffentlicht auch unter zahlreichen Pseudonymen wie Herbert, Doctor Rockit, Radio Boy, Mr. Vertigo, Transformer oder Wishmountain. Er ist Begründer von Accidental Records und den Sublabels Soundslike und Lifelike.
Matthew Herbert in Features
Music Liste | verfasst 16.07.2015
Halbjahresrückblick 2015
12 Platten gegen die Gesamtscheiße
Ein weiteres halbes Jahr liegt hinter uns, Zeit für einen Rückblick der besonderen Art: Wir haben aus den vielen Neuerscheinungen der ersten Jahreshälfte zwölf Platten ausgewählt, die sich mit den Umständen nicht zufrieden geben. Die einen sprechen das laut und deutlich, die anderen subtil aus. Zwischen Agitation, utopischen Visionen und harscher Selbstkritik spannen sich viele Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten auf. Wir befragen sie kritisch.
Music Interview | verfasst 26.05.2015
Matthew Herbert
Auf der Suche nach dem Schock
Fast ein Jahrzehnt ist seit dem letzten Herbert-Album vergangen. Zwischenzeitlich politisierte sich der britische Produzent zunehmend. Im Interview erklärt Matthew Herbert den Gedanken hinter seinem Internet-Projekt Country X, wie das Internet dem menschlichen Gehirn gleicht. wie sich mit einem Mikrofon die Regierung stürzen lassen würde und welche Rolle Musik dabei spielen könnte. Herbet hat Ideen, waghalsig und kühn, und bleibt dabei trotzdem Realist.
Matthew Herbert in Reviews
Music Review | verfasst 02.05.2017
Matthew Herbert
Brand New Love - 12"
Matthew Herbert knüpft gemeinsam mit Zilla nach viel Klangvoyeurismus an seinem Album »The Shakes« an. Auf »Brand New Love« gewinnt aber der Special Request-Remix.
Matthew Herbert in News
Music News | verfasst 17.04.2015
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Floating Points, Max D, et al.
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen sieben Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen. It’s new music, Kloppo!
Music News | verfasst 23.04.2013
Matthew Herbert
Neues Album: »The End Of Silence«
Für das am 24.6. erscheinende neue Album bedient sich der Brite Matthew Herbert einer zehnsekündigen, im letzten Jahr während der Schlacht von Ras Lanuf in Libyen entstandenen Tonbandaufnahme.
Music News | verfasst 16.12.2010
Matthew Herbert
Dublin
Die Regisseurin Margaret Salmon hat Matthew Herbert im Video zu Dublin aus seinem Album One One in dunkle, atmosphärische Bilder gepackt.
Music News | verfasst 10.11.2010
Matthew Herbert
Marlies Hoeniges (Track)
Matthew Herbert stellt mit Marlies Hoeniges einen Track seines neuen Albums »One Club« als Download zur Verfügung, der durchaus als exemplarisch für den Sound verstanden werden.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 08.01.2020
The Armed Gang
Zwei Reissues in exklusiven Editionen
Espacial Discos veröffentlicht dieser Tage zwei vielgesuchte Schallplatten der italienischen Disco-Kombo The Armed Gang. Beide wird es exklusiv bei uns auch in einer auf nur 100 Stück limitierten Gold Vinyl Edition geben.
Music News | verfasst 14.01.2020
Takeleave
Neues Album: »Belonging«
Der in Berlin lebende Musiker, DJ und Producer Takeleave sieht sein zweites Album »Belonging« als Sinnbild für Ankunft und Heimweh sowie als einen weiteren wichtigen Schritt zu seinem ganz persönlichen Sound.
Music Review | verfasst 20.01.2020
Saåda Bonaire
Saåda Bonaire
Captured Tracks legt eine Neuauflage der gesammelten Werke der 1982 gegründeten Bremer Kapelle Saåda Bonaire vor.
Music Kolumne | verfasst 05.12.2019
Records Revisited
Rolling Stones – Let It Bleed (1969)
Vom Western-Saloon in den Vietnamkrieg, Stress mit den Cops und Heroin in Arschbacken – der Weg zu »Let It Bleed« verläuft auf einem Pfad zwischen Morbidität und Leichtsinn. Am Ende waren die Drogen gelutscht und die Utopien der Hippies tot
Music Interview | verfasst 16.01.2020
Kinderzimmer Productions
»Wer kennt noch Jenny Elvers?«
Kinderzimmer Productions beackerten im Deutschrap schon immer die Ränder. Ihre Samples waren ausgefuchster, ihre Anspielungen cleverer, ihr Anspruch war es, originell zu sein. Nach 13 Jahren Pause sind die Ulmer nun zurück Ein Interview.