Sichtexot (Plattenlabel)
Sichtexot ist ein 2011 gegründetes Plattenlabel aus Mainz.
Sichtexot in Features
Music Liste | verfasst 31.10.2017
Sichtexot
10 Essentials
Drums und Samples, Soul und Swing. Organisches Wachstum statt Schüsse aus der Hüfte, den Gunslinger aber dennoch locker um dieselbe. So oder so ähnlich kann man Ansatz von Sichtexot und seinem hochwertigen Katalog beschreiben. Das Mainzer Label wächst und gedeiht, zeigt Kante und Profil. Und behauptet sich als eigenständige Bastion in der deutschen Rap- und Beat-Landschaft. Seit 2011 till infity. Zeit für eine Zwischenbilanz.
Music Porträt | verfasst 09.05.2017
Der Täubling
Stören, verstören und zerstören!
Nichts ist normaler als ein Rapper. Rapper sind ganz selten mal irgendwie abartig, sie sind meistens nicht anders als die Norm. Tatsächlich ist der Durchschnittsrapper hypernormal. Der Täubling ist der Gegenentwurf zu dieser These. Der bittere Hasenmann hat ein außergewöhnliches Debütalbum vorgelegt. Es ist traurig, witzig und abstoßend. Der Täubling öffnet Deutschrap in Richtung des Grotesken. Damit stellt er keine willkommene Alternative dar – aber eine wichtige.
Music Bericht | verfasst 07.03.2014
Luk & Fil
Live am 5.3. im Cassiopeia in Berlin
Deutschrap erfährt zur Zeit einen Boom. Zwei der vielversprechendsten Talente sind Luk & Fil. Am Mittwochabend durften sie für die Ugly Heroes um Apollo Brown live in Berlin eröffnen. Es sollte in vielerlei Hinsicht ein lehrreicher Abend für die das Duo aus Mainz werden. Die Kehrseite eines Hypes, die dafür sorgt, dass sich Nachwuchstalente gleich auf großen Bühnen wiederfinden. Luk & Fil konnten am Ende dennoch punkten.
Music Porträt | verfasst 23.01.2014
The Beep
Geräte und Nerdtum
Der Wahlkölner und 80s-Liebhaber The Beep mag einigen schon von seinen Produktionen für Audio88 & Yassin oder Casper ein Begriff sein. Nun veröffentlicht er bei Sichtexot mit »Reykjavík« nach Jahrzehnten des Musikmachens seine erste Solo-LP. Ein guter Anlass um den 32-jährigen genauer vorzustellen, der sich selbst als Nerd bezeichnet und das mit einem ausgeprägten Interesse für Games, japanische Schwertkunst, Katzen, Sneaker und Synthesizer noch unterstreicht.
Music Essay | verfasst 27.05.2013
10 Favourites
Tape Labels You Better Should Know
Hurra! Die Tonbandkassete wird 50 und obwohl das wirklich alt ist, oder jedenfalls ziemlich alt, ist das Tape quicklebendig. In diesem Artikel werden zehn Labels vorgestellt, die den Fetisch für Tapes gemeinsam haben, wenn auch die Gründe für ihre Leidenschaft ganz verschiedene sind. Das Tape repräsentiert und präsentiert Freiheit, Individualität und ein kollektives Objekt … der Tape-Boom ist da!
Music Essay | verfasst 10.05.2013
Deutschrap-Renaissance
Weltfrieden und Konsumterror
Plötzlich ist der Deutschrap zurück. Vielfältig, individuell, schwer auf einen Nenner zu bringen und gleichzeitig musikalisch und textlich auf einem anderen Level.
Ob das Nerdtum von Waldo The Funk, der knarzende Boom Bap von eloQuent oder der Optimismus von Umse, ob die Untergangsszenarien von Morlockk Dilemma oder die Bordsteinwirtschaftslehre von Der Plusmacher, es geht darum, sich nicht zu verbiegen. Wir haben versucht, Aspekte dieser Wiederkehr zusammenfassen.
Music Liste | verfasst 08.05.2013
Wun Two
10 Favourites
Wir fragen Musiker nach 10 Tracks, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal hat sich der süddeutsche Producer Wun Two bereiterklärt, uns seine Auslese vorzuzeigen. Soeben hat er zusammen mit dem Wiesbadener Rapper eloQuent die LP »Jazz auf gleich« veröffentlicht. Die dort nachzuhörende musikalischen Reminiszenzen spiegeln sich auch in seiner Selektion wieder.
Sichtexot in Reviews
Music Review | verfasst 12.07.2018
Sichtexot Gäng
SXT Rawtakes III
Bei den »SXT Rawtakes III« weiß man, was man hat: Garantiert unberechenbare lyrische Bonmots zwischen frischen Booms und Baps jener Sorte, bei denen es trotzdem noch schön staubt.
Music Review | verfasst 21.12.2017
e26quent (Eloquent & dude26)
Niemals Weg
Eloquent und Dude26 sind Wiederholungstäter. Auch in Duo, als E26quent. Weil sie einen mit »Niemals Weg« zurück zum Tatort von „Gebrochenes Deutsch“ führen.
Music Review | verfasst 01.08.2017
Nepumuk & Sir Serch
La Bohème
Man hat es längst geahnt: Nepumuk und Sir Serch sind »La Bohème« – und als solche »Die Oligarchen im Wunderland« bzw. »Der exzentrische Vagabund und der Rapper mit dem Penis«.
Music Review | verfasst 19.12.2016
Eloquent & Twit One
Folie Á Deux
Twit One und Eloquents erstes gemeinsames Projekt ist »Dope«, wie nicht anders zu erwarten. Doch während die Musik überzeugt, überrascht »Folie Á Deux« vor allem durch Humor.
Music Review | verfasst 08.12.2016
Negroman
Negroman
Doppelbödige, schwarzhumorige Raps mit Hang zur Psychose in den schwer auslotbaren Untiefen zwischen Scheue und Trieb: Negroman geht solo steil!
Music Review | verfasst 22.11.2016
Various Artists
Sichtexotica III - Japan
Das Mainzer Label Sichtexot zeigt sich big in Japan – und bringt mit »Sichtexotica III – Japan« eine starke Kompilation aus dem Land des Lächelns heraus.
Music Review | verfasst 21.12.2015
Nepumuk (Knowsum)
Genozid in A-Moll
Der Wahnsinn ist besonders bedrohlich, wenn er in leisen Tönen kommt. Oder in jazzigen. Auf »Genozid in A-Moll« von Nepumuk (Knowsum) wird das eine oder andere Lied davon gesungen.
Music Review | verfasst 20.05.2015
Obba Supa
W.I.D.E. (Windows Into Darks Edits) EP
Die lyrisch und produktionstechnisch anspruchsvolle EP »W.I.D.E. (Windows Into Darks Edits)« von Obba Supa ist der erste Teil einer Trilogie.
Music Review | verfasst 05.03.2015
Luk & Fil
Nepuman
Bedrohlich in seiner inneren Zerrissenheit, doch ohne Drohgebärden: »Nepuman« von Luk&Fil ist ein ganz besonderes Deutschrapalbum geworden.
Music Review | verfasst 22.01.2015
Tufu & Eloquent
Wenn der Vorhang fehlt
Tufu produziert, Eloquent rappt. Einen Crewnamen dafür gibt´s nicht. »Wenn der Vorhang fehlt«, das sind 14 skizzenhafte Tracks, die zusammen eine Einheit bilden.
Music Review | verfasst 15.09.2014
Knowsum
Sichtexotica I
Knowsum bestreitet mit jazzigen Produktionen, die via Hintertür überzeugen den Auftakt der Instrumentalreihe »Sichtexotica« des Mainzer Labels Sichtexot.
Music Review | verfasst 10.04.2014
Eloquent & Warpath
Sense Of Tumor EP
Die beiden Rapper Eloquent und Warpath haben sich für eine EP mit dem schönen Namen »Sense Of Tumor« zusammengetan. Die Beats kommen von Dramadigs, Knowsun und DFace.
Music Review | verfasst 10.02.2014
Eloquent
Tinte, Spucke, Schall und Rauch
Der Wiesbadener Rapper Eloquent kommt mit »Tinte, Spucke, Schall und Rauch« auf Vinyl und Kassette um die Ecke. Neu ist das nicht, gut gemacht allemal.
Music Review | verfasst 20.01.2014
The Beep
Reykjavik
»Reykjavik« ist ein in fragmentarischen Tracks festgehaltener Streifzug durch Einsamkeit und Kälte. Ein Album wie eine Eisscholle: zum Treibenlassen.
Music Review | verfasst 06.01.2014
Luk & Fil
Brot ist essbares Holz
Irgendwo zwischen Kool Keith und Aki Kaurismäki angesiedelt, finden die beiden Mainzer Luk & Fil im absurden Grau des Alltäglichen den Humor.
Music Review | verfasst 21.11.2013
Man Of Booom
Back To The Booom
Der toleranteste 90er-Eastcoast-Fetischist wird »Back To The Boom« wegen der Beats durchskippen. Das macht Figub Brazlevič zum heimlichen Star des dreiköpfigen Boombap-Monsters.
Music Review | verfasst 19.09.2013
Eloquent
Das Ich und dein Verhängnis
Eloquent umgeht auf »Das Ich Und Dein Verhängnis« die Spießruten der intellektuellen Anstrengung mit einer simplen Methode: Er schafft Publikumsnähe.
Music Review | verfasst 15.08.2013
Eloquent & Loki
Soylent Gruen EP
Die aktuelle Rundschau vonLoki und seinem Labelmate Eloquent strotzt nicht gerade vor optimistischen Zukunftsaussichten, ist aber doch hörenswert.
Music Review | verfasst 31.05.2013
Eloquent & Wun Two
Jazz auf gleich
»Jazz auf Gleich« läuft so entspannt flüssig, das es auch nach dem zehnten Mal hören nicht langweilig wird und man in einen jazzigen Sog gerät.
Music Review | verfasst 08.05.2013
Tufu
Abdoom & Unraum
»Abdoom & Unraum« beweist, dass aus dem einstigen Internetphänomen Tufu einer der interessantesten Künstler im deutschen HipHop geworden ist.
Sichtexot in News
Music News | verfasst 29.10.2018
Knowsum
Exklusiv: »Lush Space Daze« + Bonus-LP
Knowsum vergoldet den Herbst – mit der neuen Solo LP »Lush Space Daze«, die es exklusiv bei Sichtexot und hhv.de nebst einer weiteren brandneuen LP gibt, auf der er seinen Liedermacherqualitäten freien Lauf lässt.
Music News | verfasst 05.05.2017
Eloquent & Negroman
Kollaboration: »Schön ist anders«
»Schön ist anders«: Das kann man so oder so sehen – und bald auch hören. Weil dIe Sichtexoteisten Eloquent und Negroman für ein Doppelalbum gleichen Titels gemeinsame Sache machen.
Music News | verfasst 03.03.2017
Der Täubling
Endlich das Debütalbum!
Der Täubling hat sich mit Sichtexot auf ein Album geeinigt. Der Deal: »Zitronen und Champagner gegen ein Album bei SXT.« Das Versprechen wird am 21.4.17 wahr gemacht. Wir nennen es: Kunscht.
Music News | verfasst 03.11.2016
Negroman (aka Loki von Luk & Fil)
Neues Album: »Negroman«
Nachdem Nepoman letztes Jahr seinen »Genozid in A-Moll« verübte, drängt nun Negroman mit einer Solo LP auf den Markt. Es ist nach ihm selbst benannt, featured seine Raps und immer mal wieder ein paar freshe Zeilen handverlesener Gast MCs.
Music News | verfasst 20.09.2016
Eloquent & Twit One
Gemeinsame LP: »Folie à deux«
Sichtexothist Elo und Kölns Beatbastel-Chef Twit One teamen für ein Album up. Das schürt Erwartungen. So hohe, dass der Trenungsschmerz bereits im Vorfeld inklusive ist: »Folie à deux« beschreibt eine wahnhafte Störung.
Music News | verfasst 02.08.2016
Eloquent & Hulk Hodn
Instrumentals zu »Mit Kanonen auf Spatzen schießen«
Deutschrap-Fans mussten lange auf »Mit Kanonen auf Spatzen schießen« von Eloquent und Hulk Hodn warten, bis es 2015 endlich erschien. Seitdem müssen sie auf die Instrumentals warten, bis sie im August endlich erscheinen.
Music News | verfasst 29.06.2016
Dummer Lump
Neues Projekt von Tufu und Knowsum
Die rappenden Producer bzw. produzierenden Rapper Tufu und Knowsum aka Nepumuk teamen up – zu Dummer Lump. Ihr gemeinsames Album erscheint am 8.7. bei Sichtexot. Und sonst? Dummer Lump.
Music News | verfasst 08.01.2014
The Beep
Neues Album: »Reykjavik«
Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Sichtexot. Deren Beatmakergeheimtipp The Beep aus Köln veröffentlicht seinen dritten Longplayer »Reykjavik« im Februar. Dieses mal wird es ein Konzeptalbum.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 23.05.2019
Craig Leon
Anthology Of Interplanetary Folk Music Vol.2: The Canon
Mit »Anthology Of Interplanetary Folk Music Vol.2: The Canon« wird fünf Jahre später weitere Musik des Produzenten Craig Leon nachgelegt.
Music News | verfasst 18.04.2019
Flying Lotus
Neues Album: »Flamagra«
Nach ganzen fünf Jahren erscheint mit »Flamagra« ein neues Album von Flying Lotus. Das erste Video hat David Lynch zum Hauptdarsteller und macht Lust auf das am 24.5. kommende sechste Album. HHV hat dann eine exklusive White Vinyl Edition.
Music Review | verfasst 23.05.2019
Dark Star
Cryonics: 1989-1992
Für »Cryonics: 1989-1992« versammelt der seit zwei Dekaden inaktive Synthesekünstler Dark Star neun seiner eindrücklichsten Produktionen.
Music Kolumne | verfasst 09.05.2019
Aigners Inventur
Mai & Juni 2019
Kann nur der Aigner: sich mit 70 Puls von Alt-Rap über Genderthemen zum Tod vorarbeiten. Unser Kolumnist über neue Alben von allen Wichtigen und über eine Trommeltruppe aus dem Breisgau, denen jemand Lean ins Bananenweizen gekippt hat.
Music Kolumne | verfasst 02.05.2019
Records Revisited
The Cure – Disintegration (1989)
»Disintegration« sollte nicht nur das erfolgreichste Album von The Cure werden, sondern auch das widersprüchliste. Einfach, weil es in der zwischen innerer Einkehr und Exaltiertheit hingerissenen Welt von 1989 den genau richtigen Ton traf.