Essen
Glenn Astro (Musiker)
Glenn Astro ist ein Producer elektronischer Musik aus Essen.
Glenn Astro in Features
Music Porträt | verfasst 26.05.2016
Max Graef
Smooth Operator
Der Veranstalter hatte sich das so vorgestellt: Er und Max würde die ganze Nacht abhängen, Koks ziehen, und Platten auflegen. Da hat er Max Graef falsch eingeschätzt. Der DJ und Produzent aus Berlin ist nicht dein durchschnittlicher Fist-Bump-mit-Jedem-Hedonist. Trotzdem strebt er mit seinem und Glenn Astros neuen Album »The Yard Work Simulator« in die Clubs. Nur auf seine Art und Weise halt.
Music Liste | verfasst 10.12.2015
Jahresrückblick 2015
Die 50 Alben des Jahres
Am Anfang dachten wir: Huch, dieses Jahr war jetzt nicht sooo viel dabei. Am Ende musste wir dann doch umsortieren, einsortieren und aussortieren. Neben den sendungsbewussten Alben wie denen von Kendrick Lamar oder Holly Herndon, haben es dieses Jahr viele stille Werke in unsere Charts geschafft. Ein bewusster oder unbewusster Gegenpol zu einem Jahr, in dem jeder und seine Urgroßmotter seine Meinung zu den Reizthemen herausposaunte.
Music Liste | verfasst 04.03.2014
Glenn Astro
10 Favourites
Zwei herzen schlagen in seiner Brust: Hip Hop und House. Diese beiden Welten auf souveräne Art zu verbinden, ist die Leidenschaft des aus Essen stammenden Producers Glenn Astro. Als weiterer Beleg dafür bietet in diesen Tagen seine auf Tartelet Records erschienene »Chemistry EP«. Von Max Graef und Brandt Brauer Frick protegiert, scheint der Durchbruch kurz bevorzustehen. Uns verriet er heuer eine intuitive, spontane und ehrliche Liste von 10 Favourites.
Glenn Astro in Reviews
Music Review | verfasst 19.02.2018
Glenn Astro
The Taurus EP
Mit den ungehörten stilistischen Exeprimenten der »The Taurus EP« wirkt Glenn Astro aus Berlin potenziellen Abnutzungserscheinungen entgegen.
Music Review | verfasst 27.05.2016
Max Graef & Glenn Astro
The Yard Work Simulator
Freiheit in der Verwirrung: Max Graef und Glenn Astro geben mit »The Yard Work Simulator« ihren gemeinsamen Einstand auf Albumlänge für Ninja Tune.
Music Review | verfasst 25.05.2015
Glenn Astro
Throwback
Alles schon mal dagewesen, aber selten so gut umgesetzt. Auf »Throwback« macht’s Boom-Bap mit House und Beatmaking mit Disco-Soul. Schwierig gegen dieses Wohlfühlalbum anzumeckern.
Music Review | verfasst 23.03.2015
Glenn Astro
Hologram
Pausbäckige Ironie und feuchte Handtücher: Die Essener House-Hoffnung Glenn Astro präsentiert mit »Hologram« ein handfestes Versprechen für sein kommendes Debütalbum.
Music Review | verfasst 25.03.2014
Glenn Astro
Chemistry 12"
Stringent zieht sich die lockere Linie durch »Chemistry«, eine 12inch, bei der alles stimmt: Experimentierfreude, Humor, Leichtigkeit und Deepness.
Glenn Astro in News
Music News | verfasst 09.05.2017
Glenn Astro & Ajnascent
Neues Album: »Even«
»The Yard Work Simulator« von Glenn Astro und Max Graef ist gerade einmal ein Jahr alt, aber Ersterer steht schon mit neuem Material in den Startlöchern: Mit »Even«, seiner LP-Kollabo mit Ajnascent.
Music News | verfasst 12.04.2016
Max Graef & Glenn Astro
Gemeinsames Album: »The Yard Work Simulator«
Max Graef und Glenn Astro haben jeder für sich die Grenzen zwischen instrumentalem Boom Bap und House verschwimmen lassen. Nun veröffentlichen die beiden ein gemeinsames Album. Es erscheint bei einer echten Label-Instanz.
Music News | verfasst 28.03.2014
Event-Tipps zum Wochenende | 28.03. - 30.03.
mit Figub Brazlevic, Zomby, Om Unit, Mount Kimbie et al.
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag die herausragenden Events zusammengestellt.
Verlosung
― mehr
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 20.03.2019
Trio Mocotó
Trio Mocotó (1977)
Man muss ärztlich diagnostizierte Allergien gegen brasilianische Klänge haben, um sich vom Trio Mocotó nicht freudig affizieren zu lassen.
Music Kolumne | verfasst 07.03.2019
Records Revisited
Aphex Twin – Selected Ambient Works II (1994)
Der Mythos beginnt: Aphex Twin schraubt an Synthesizern, lebt in Cornwall und ballert den breitesten elektronischen Sound aus den Boxen. Doch mit »Selected Ambient Works II« brennt er seinen Sound ins kollektive Gedächtnis der Popkultur.
Music News | verfasst 06.03.2019
Guts
Neues Album: »Philanthropique«
Auf seinem neuen Album »Philanthropique« erarbeitete Guts seine zwischen Afro-Trance, brasilianischem Jazz und Funk angesiedelten Tracks gemeinsam mit einer gut eingespielten Liveband, sowie diversen Gastmusikern aus aller Welt.
Music Review | verfasst 21.03.2019
Mystic Jungle
Jurakan
Mit »Jurakan« legt Mystic Jungle 25 Minuten neue Musik vor. Die ist weniger verspielt als auf »Nights Of Cheetah«, aber ebenso niveauvoll.
Music Kolumne | verfasst 01.03.2019
Records Revisited
De La Soul – 3 Feet High And Rising (1989)
Blümchenrap für alle: De La Soul waren vor 30 Jahren im Hip-Hop der Gegenentwurf zur Männlichkeit des Gangsta-Rap. Ihr Debütalbum ist bis heute ein Klassiker, der in seiner unbefangen-freundlichen Grundhaltung leicht wehmütig macht.