Dubstep (Musiksubgenre)
Dubstep ist eine Anfang des letzten Jahrzehnts in London entstandenes, aus UK Garage und 2-Step hervorgegangenes Subgenre elektronischer Musik.
Dubstep in Features
Music Porträt | verfasst 07.09.2017
Mount Kimbie
»Wir gehen nicht im Kreis, wir gehen aufwärts«
Man durchaus mit gutem Recht behaupten, dass man objektiv Mount Kimbie zu ihren Anfangstagen gar nicht schlecht finden konnte. Sie waren die Avantgarde dessen, was unter dem Schlagwort Post-Dubstep für eine ganze Zeit die Musikmagazine dominieren sollte. Jetzt legen sie ihr drittes Album vor. Und auch dieses Mal greifen sie zurück. Doch der Rückgriff ist bei Mount Kimbie niemals ein Rückschritt. Eine Zusammenfassung.
Music Interview | verfasst 16.06.2014
Hyperdub Records
Interview mit Steve Goodman
Einst war Hyperdub das vielleicht wichtigste Plattenlabel für Dubstep. Doch das Genre stagnierte und Labelmacher Steve Goodman aka Kode9 verlor ein wenig das Interesse an dem Genre. Nicht aber an der Musik. Inzwischen finden sich hier auch Grime, Footwork, UK Funky und Hip Hop von Künstlern wie Burial, Laurel Halo oder Cooly G wieder. Der Hyperdub-Chef im Interview über 10 Jahre im Dienste der Bassmusik, Schwingungen in der Wirbelsäule und den Tod von DJ Rashad.
Music Bericht | verfasst 14.10.2013
James Blake
Live am 8.10. im Tempodrom in Berlin
Zunächst hätte man meinen können, das Tempodrom, jenes Bauwerk, in dem James Blake am vergangenen Dienstag in Berlin gastierte, könnte dem jungen Briten die Show stehlen. Doch die Strahlkraft des Gebäudes verband sich mit der Performance des Musikers und ließ es am Ende, dank einer beeindruckenden Show, doch zur Nebensache verkommen. James Blake präsentiert sich hier mit seinen 24 Jahren als ein noch immer junger, doch erstaunliche selbstsicherer Musiker.
Music Kolumne | verfasst 01.02.2013
10 YRS of hhv.de in the Mix
Djeez
Im Rahmen unseres diesjährigen Jubiläums haben wir eine Mix-Reihe etabliert, in der DJs die Zeit seit der Gründung von hhv.de, im Jahre 2002, bis heute musikalisch Revue passieren lassen. Dieses Mal hat Djeez die Gelegenheit genutzt seine letzten 10 Jahre musikalisch nachzuzeichnen und dabei versucht Hip Hop, Drum N Bass, Dubstep, 2 Step und Techno schlüssig miteinander zu mischen.
Music Kolumne | verfasst 11.01.2013
10 YRS of hhv.de in the Mix
Jochen Discomeyer
Im Rahmen unseres diesjährigen Jubiläums haben wir eine Mix-Reihe etabliert, in der DJs die Zeit seit der Gründung von hhv.de, im Jahre 2002, bis heute musikalisch Revue passieren lassen. Dieses Mal hat Jochen Discomeyer die Gelegenheit genutzt seine letzten 10 Jahre musikalisch nachzuzeichnen und bewegt sich dabei zwischen Dub-Techno und Deep House.
Music Kolumne | verfasst 15.10.2012
10 YRS of hhv.de in the Mix
Bertolt Brechtakt
Im Rahmen unseres diesjährigen Jubiläums haben wir eine DJ Mix-Reihe etabliert, in der wir die Zeit seit der Gründung von hhv.de im Jahre 2002 bis heute musikalisch Revue passieren lassen. Die Aufgabe besteht darin, jeweils einen Track pro Jahr zu spielen und die Stücke in chronologischer Abfolge aneinanderzureihen. Unser Autor Bertolt Brechtakt führt uns in kompakten 20 Minuten durch 10 Jahre Bass Music und IDM.
Music Liste | verfasst 29.08.2012
South London Ordnance
10 Favourites
Es gibt nur eine Hand voll Fotos von ihm im Netz. Seine Tracks tauchen auf Plattformen wie Soundcloud oder YouTube auf und verschwinden nach ein paar Wochen wieder. Obwohl der junge Produzent South London Ordnance das Scheinwerferlicht der medialen Öffentlichkeit meidet, bleiben seine Produktionen schon lange nicht mehr unbemerkt. Welcher Musik er selbst derzeit seine Aufmerksamkeit widmet, verrät er uns hier.
Music Porträt | verfasst 02.08.2012
Cooly G
Im Rausch geschrieben, einfach so
Cooly G überrascht mit ihrem Debüt auf Hyperdub mit einer non-chalanten Produktion, die ihren Rap Roots zu entliehen scheint, auch wenn ihre souligen Vocals dieser Tage über rauschende Bass Music fliegen und sie sich dem Hip Hop abgewendet hat. Mit »Playin’ Me« ist es Cooly G gelungen, ihre Leidenschaft an den Plattentellern auf beeindruckende Art und Weise in ihren eigenen Kompositionen zu bannen. Und das alles, einfach so.
Music Liste | verfasst 15.05.2012
Lando Kal
DJ Charts
Gerade hat Lando Kal gemeinsam mit seinem Kompagnon als Lazer Sword ein neues Album, »Memory«, aufgenommen. Parallel dazu bringt er immer wieder sein Solozeug über Hotflush Recordings unters Volk. Unbestritten ist Lando Kal einer der gefragtesten Producer und DJ zur Zeit. Warum das so ist, zeigen auch seine DJ-Charts, eine Auswahl, für die der Ausspruch »all killer, no filler« gilt, ohne ins floskelhafte zu geraten.
Music Kolumne | verfasst 21.03.2012
Aigners Inventur
März 2012
Auch diesen Monat setzt sich unser Kolumnist vom Dienst wieder kritisch mit der Release-Flut auseinander, selektiert, lobt und tadelt. Any given month. Dieses Mal u.a. unter der Lupe: Motrip, Michael Kiwanuka, Lee Fields, Julia Holter, Grimes, die Burrell Brothers, Soko, DJ Cam und Ital. Wer außerdem ein Album gemacht hat, das klingt, als hätte E40 1996 ein Album mit Group Home aufgenommen, könnt ihr auch hier erfahren.
Music Interview | verfasst 28.11.2011
Sepalcure
»Ursprünglich ein Spaß-Ding«
Travis Stewart und Praveen Sharma sind Freunde. In diesem Jahr hatten sie bereits beide mit ihren Soloprojekten Machine Drum und Braille von sich Reden gemacht. Nun haben sie sich wieder zusammengetan und veröffentlichen in diesen Tagen bei Hotflush ihr Debütalbum als Sepalcure. Das ist nicht so selbstverständlich wie es klingt: Während der eine in Berlin-Neukölln wohnt, ist der andere in New York beheimatet. Wir sprachen mit ihnen über die gemeinsame Arbeit.
Music Interview | verfasst 17.11.2011
Joker
Die Vision im Kopf
Die Erwartungshaltung gegenüber Liam McLean ist gewaltig. Seit 2007 brachte der als Joker bekannte Dubstep-Producer ein gutes Duzend Singles an den Start, die Fans und Presse regelmäßig in Wallung brachten. Mit seinem vielzitierten »Purple Sound« schlug er wie kein zweiter die Brücke von Dubstep hin zu Hip Hop und R&B, worauf sich Straßenjungs als auch Club-Chics gleichsam einigen konnten. Sehnlichst wurde daher das Debütalbum verlangt. Wir luden zum Gespräch.
Music Bericht | verfasst 15.11.2011
Kode9
Live am 11.11. im Icon in Berlin
Die Veranstaltungsreihe Hobbyhorse im Icon in Berlin hat sich mittlerweile zu einer festen Größe für Shows der aktuellen elektronischen Musikszene zwischen Beatbastlern und Bassmusik entwickelt. Der DJ, Produzent, Label-Chef und Philosoph Kode9 lud zu einer aktuellen Bestandsaufnahme des Genres der Bassmusik ein und zeichnete dabei auch deren Usprünge und die verschiedenen musikalischen Entwicklungen der letzten Jahre nach.
Music Liste | verfasst 19.09.2011
Pixelord
DJ Charts
Auch aus bisher dafür weniger bekannten Orten wie Moskau schwappt mittlerweile die Bassmusik zu uns herüber. Alexey Devyanin aka Pixelord wurde mit seiner Mischung aus Garage, HipHop und 8-Bit Sounds die Ehre zuteil, die erste Platte auf dem neuen Label der Berghain-Partyreihe Leisure System zu veröffentlichen. Mit uns hat er sich zusammengesetzt, um uns 10 Tracks vorzustellen und nebenbei eine Sci-Fi-Heldengeschichte zu verfassen
Music Bericht | verfasst 13.09.2011
Mount Kimbie
Live am 10.9. auf dem Berlin Festival 2011
Mount Kimbie üben sich wie gewohnt in konzentrierter Zurückhaltung und setzen einen der interessanteren Akzente auf dem diesjährigen Berlin Festival. Neben der Vielfalt der Sounds, hatten sie zuletzt die Dubstep-Palette nicht nur um Gitarrensounds erweitert, besticht vor allem die disziplinierte Zurücknahme jeglicher Eitelkeit, die Hingabe an den Sound. Das hebt sie auch deutlich von einem Berliner Lokalmatador ab.
Music Interview | verfasst 28.07.2011
Eskmo
Das Rauschen im Walde
Respektiert von der gesamten Szene und einem Katalog an Releaes, der Labels wie Planet µ, Warp und Ninja Tune beinhaltet, ist Eskmo doch noch immer einer der Unbekannten im Einmaleins der Producergilde. Als Gründe könnten seine komplexen Soundgebilde gelten, die er mit einer ihm eigenen Langsamkeit harmonisch aufbaut. Wir trafen den Musiker aus San Francisco zum Gespräch über Sounds, Großstädte und das Samplen von Sträuchern.
Music Bericht | verfasst 25.07.2011
Mount Kimbie
Live am 23.7. auf dem Open Source 2011 in Düsseldorf
Mount Kimbie sind das Highlight beim diesjährigen Open Source Festival in Düsseldorf. Ja, richtig gehört: Düsseldorf. Die Rheinmetropole ist zum fünften Mal Gastgeber des Festivals, dass neben Mount Kimbie, auch die Editors, Jamie xx, dOP oder Architecture In Helsinki auf die Bühnen der Galopprennbahn hebt. Und das Nachtprogramm ist damit noch gar nicht erwähnt. Ein abwechslungsreiches wie ambitioniertes Programm. Wir waren tagsüber mit dabei.
Music Interview | verfasst 15.07.2011
Lone
»Wie ein zweites Paar Ohren«
Jungle, Detroit Techno, Chicago House und HipHop: Das alles kann man in der Musik des Briten Lone wiederfinden. Mit seinem letzten Release, der Echolations EP, zollt er diesen musikalischen Wurzeln Respekt. Momentan arbeitet er an einem Album für das legendäre belgische Technolabel R&S Records. Valentin Menedetter sprach mit ihm über musikalische Vorlieben, das tägliche Brot und Freunde als schärfste Kritiker.
Music Porträt | verfasst 05.07.2011
Zomby
Der Geheimniskrämer der Bassmusik
Er ist die große Unbekannte britischer Bassmusik und gleichzeitig eine seiner Protagonisten. Seitdem Zomby mit seinem Debüt vor gut drei Jahren in die Runde fragte Where Were You in 92? und musikalische gleichermaßen eine unmißverständliche Antwort gab, blickt man neugierig auf die nächsten Schritte des Engländers. Nun legt er sein Album Dedication vor, überrascht mit dem Verzicht auf wildzuckende Momente und verdunkelt seinen Sound. Der Bass aber bleibt.
Music Interview | verfasst 27.06.2011
Mount Kimbie
Unaufdringlich nach vorne
Mount Kimbie haben Dubstep revolutioniert, dem Ganzen einen neuen Dreh gegeben und gleich mit ihrem ersten Album Crooks and Lovers einen Meilenstein gesetzt. Danach haben die beiden eine faszinierende Live-Show zusammengestellt, die einem die akustische Kraft der Musik von Dominic Maker und Kai Campos sehr gut vermittelt. Valentin Menedetter setzte sich mit ihnen nach einer Show zusammen und lässt die letzten Jahre Revue passieren.
Music Interview | verfasst 17.05.2011
Koreless
Auf das Mindeste reduziert
Er ist 19 Jahre alt, Student der Marinearchitektur und lebt in Glasgow. Das ist Koreless. Auf das Mindeste reduziert. Sobald man jedoch sein Debüt 4D/MTI hört, beschleicht einen das Gefühl, dass viel mehr hinter dem Jungen steckt. Seine Musik kommt mit einem dicken und ordentlich zurechtgeschnittenen Vibe daher. Man vergisst die alltäglichen Dinge, wenn man ihm zuhört. Koreless nimmt einen speziellen Platz unter den Produzenten aus Großbritannien ein.
Music Interview | verfasst 10.05.2011
Pariah
Die Probe als Exempel
Vor einiger Zeit hatte Arthur Cayzer begonnen, mit seinem Computer zu experimentieren. Die erste große Aufmerksamkeit bekam der in London lebende Produzent mit Detroit Falls, dem ersten Track, den Pariah überhaupt produzierte. So wurde er bereits im zarten Alter von 20 Jahren zum nächsten Wunderkind der elektronischen Musik. Seitdem wird er gebeten hier und da die Plattenteller zu drehen. Valentin Menedetter traf sich mit Pariah in Wien.
Music Porträt | verfasst 08.04.2011
Falty DL
Dahin, wo es wehtut
Wie sich Falty DL in der Vergangenheit an Garage, 2- und Dubstep-Strukturen ranmachte, war schon sehr hörenswert, wenngleich nicht besonders eigen. Diese eigene Linie hat der New Yorker mit seinem neuen Album You Stand Uncertain nun gefunden – zwar noch immer um eine großzügige Portion Referenzen angereichert, aber auch um einen roten Faden in puncto eigenes Schaffen ergänzt und ausgearbeitet. Zeit für ein Gespräch mit dem Produzenten aus Übersee.
Music Porträt | verfasst 27.02.2011
James Blake
Die neue Leier
Die Stimme von James Blake ist eine Unverschämtheit: Sie leiert und nölt nur so vor sich hin. Ein gebrechliches Wimmern, welches dumpf unter dem dicht geknöpften Beatteppich hervordringt, drehend und windend dem Würgegriff der Technik entkommt, sich entzweit und schließlich selbst begleitet. Scheinbar unbeholfen balanciert der Gesang auf dem verschobenen Takt zwischen unmenschlichen Roboterlauten und herzerwärmendem Falsett. Ein ungeheuerlicher Wurf.
Music Porträt | verfasst 15.10.2010
Eskmo
Tiefschürfende Frickelmusik
Vielen gilt er als Neuentdeckung, dabei hat Brendan Angelides als Eskmo schon einige Jahre auf dem Buckel. Nun erschien auf Ninja Tune sein langerwartetes Album-Debüt.
Music Porträt | verfasst 10.10.2010
Maxmillion Dunbar
Von Hip Hop bis »Bauhouse«
Maxmillion Dunbar versteht es Genres auszureizen: Ob als Hälfte der Beautiful Swimmers, als Teil der Hip Hop-Formation Food For Animals oder nun auf Solopfaden. Andrew Field-Pickering sucht in allen Musikrichtungen die Innovation. Vielleicht ist es gerade diese Lockerheit und Zuversicht, die seinen Tracks diesen positiven Vibe und diese schmalzige Herrlichkeit verleihen, wie es sie nur in Disco- und Boogie-Produktionen gibt.
Music Porträt | verfasst 04.08.2010
Shed
»Gerade kann jeder«
Shed schickt sich mit The Traveller an, die oft diagnostizierte rhythmische Simplizität von Techno, unter Bezugnahme auf die englische Schule, zugunsten virtuoser Breakbeatakrobatik erneut als Vorurteil zu entlarven
Music Porträt | verfasst 04.06.2010
Mount Kimbie
Die Bas(s)tardisierung des Electronica-Sounds
Das sollte eigentlich nicht schiefgehen: Nach zwei aufregenden EPs im letzten Jahr folgt in diesem Sommer das Debütalbum von Mount Kimbie und avanciert so bereits ungehört zu einem Highlight dieses Musikjahres
Music Porträt | verfasst 04.03.2010
Joy Orbison
Messing With Your Emotion
Spätestens seit dem Konsenstrack Hyph Mngo im letzten Jahr ist klar: Mit Joy Orbison ist ein weiterer britischer Jungspund, der die Welt der elektronischen Musik aufrüttelt, entdeckt.
Music Porträt | verfasst 16.11.2009
Mary Anne Hobbs
Frauen mögen Bass
Mittwoch, zwei Uhr morgens: Bei BBC Radio 1 Zeit, Weltbilder zu verschieben. Ungleiches prallt auf-einander und verschmilzt. Ungehörtes lässt den Horizont erschüttern. Und zwischen all dem Chaos beschwört eine helle Stimme die Klangwelt vom Subbass bis zum 8-bit-Fiepen. Die Zeremonienmeisterin, die den bewusstseinserweiternden Sud anrührt, heißt Mary Anne Hobbs. Die Britin hat sich in Erinnerung an John Peel daran gemacht, brandneue Musik zu entdecken.
Dubstep in Reviews
Music Review | verfasst 17.05.2017
Pearson Sound
Robin Chasing Butterflies
Mit »Robin Chasing Butterflies« sendet Pearson Sound ein Lebenszeichen, das sein bisheriges Werkeln zu einer Dancefllor-Platte kondensiert.
Music Review | verfasst 02.03.2017
Sherwood & Pinch
Man Vs. Sofa
Adrian Sherwood und Pinch verbindet die Liebe zum Dub und zum Bass. Ihr präziser, fokussierter, druckvoller Sound ist auf »Man Vs. Sofa« wieder nachhörbar.
Music Review | verfasst 19.12.2016
Burial
Young Death/Nightmarket
Zwei gewohnt unscharfe, verschwommene, verwaschene und wackelige neue Tracks namenes »Young Death/Nightmarket« von Burial reichen völlig zum Hype.
Music Review | verfasst 07.10.2016
DVA [Hi:Emotions]
NOTU_URONLINEU
Bei seinem Projekt [Hi:Emotions] scheint Scratcha DVA seinen Spaß vordergründig verloren zu haben. Dafür hat »NOTU_URONLINEU« ordentlich Punch.
Music Review | verfasst 01.09.2016
Zomby
Ultra
»Ultra«, das neue Album von Zomby, ist als musikalisches Statement so klar artikuliert, dass es schon wieder der Beginn von etwas Neuem sein könnte.
Music Review | verfasst 12.08.2016
Shackleton with Ernesto Tomasini
Devotional Songs
Gequält schön, dabei irgendwie tröstlich. Sam Shackleton hat mit dem Schauspieler Ernesto Tomasini die EP »Devotional Songs« aufgenommen.
Music Review | verfasst 12.07.2016
Mala
Mirrors
2012 war »Mala In Cuba«, in diesem Jahr ist er in Peru. Die dort getätigten Aufnahmen mit lokalen Musikern hat er auf »Mirrors« verarbeitet.
Music Review | verfasst 11.03.2016
Spatial
Emergence #2
Wer braucht schon Melodien? Spatial nicht. Auf seiner EP »Emergence #2« nimmt der Londoner Produzent stattdessen Bässe. Super minimal und rau.
Music Review | verfasst 06.11.2015
Kode9
Nothing
Mit »Nothing« hat es Kode9 auf die Abwesenheit des Menschen abgesehen. Das Album ist paradoxerweise dennoch eine höchst lebendige Angelegenheit.
Music Review | verfasst 14.07.2015
Silkie
Fractals
Silkie hat auf seinem dritten Album »Fractals« eine eigenständige Mischung ganz unterschiedlicher stilistischer Klänge gefunden.
Music Review | verfasst 16.03.2015
Pev & Kowton
Signal 3/Low Strobe 12"
Pev & Kowtons »Signal 3 / Low Strobe« bietet richtig packende und aufwühlende dunkle Tanzmusik zwischen allen stilistischen Schubladen wie Techno, Post-Dubstep, Garage und Grime.
Music Review | verfasst 04.02.2015
Sherwood & Pinch
Late Night Endless
»Late Night Endless« ist eine Art Poesiealbum jamaikanisch inspirierter Bassmusik, Adrian Sherwood und Pinch tragen sich mit den fetten Pinselstrichen der Dub-Klänge dort ein.
Music Review | verfasst 29.01.2015
Roska
Hyperion
Roskas neue EP »Hyperion« ist eine EP mit seltsamen Eigenschaften. Zwei der drei Tracks überzeugen. Mehr kann man eigentlich wirklich nicht verlangen.
Music Review | verfasst 04.11.2014
Various Artists
Hyperdub 10.4
Steve Goodman und seine Hyperdub-Mitstreiter begehen das Finale der Zehn-Jahres-Feier des Labels jetzt mit der vierten und abschließenden Compilation »10.4«.
Music Review | verfasst 23.09.2014
V.A.
Hyperdub 10.3
Der dritte Teil der Jubiläums-Compilation zum zehnjährigen Bestehen des Londoner Labels Hyperdub widmet sich melancholischen und atmosphärischen Klängen.
Music Review | verfasst 22.09.2014
SBTRKT
Wonder Where We Land
Ein Album, das auf beinahe diskrete Art begeistert. SBTRKT alias Aaron Jerome setzt mit »Wonder Where We Land« die Herangehensweise seines selbstbetitelten Debüts fort.
Music Review | verfasst 01.09.2014
Airhead
October/Macondo
Airhead ist mit »October / Macondo« jetzt trotz aller Post-Dubstep-Verweise komplett auf der Tanzfläche angekommen, verzichtet dafür aber keinesfalls auf spannende Sounds.
Music Review | verfasst 21.08.2014
Ikonika
Position EP
Völlig entspannt und sehr groovy. Ikonika will es auf der »Position EP« wissen – mit knackigen, stampfenden, wirbelnden Beats und melodisch perlenden, hymnischen Keyboardsounds.
Music Review | verfasst 08.08.2014
FaltyDL
In the Wild
Nicht vorhersehbar. Der New Yorker Produzent Drew Lustman überrascht auf seiner neuesten Platte »In the Wild« mit überaus großer Experimentierfreude.
Music Review | verfasst 05.08.2014
Lord of the Isles
Greane/Gigha
Neil McDonald meidet auf seiner jüngsten EP Clubklischees. »Greane«, die A-Seite, überzeugt mit federnden Beats und »Gigha«, die B-Seite, mit einem geradlinigen Puls.
Music Review | verfasst 25.07.2014
Various Artists
Hyperdub 10.2
Hyperdub, so zeigen die 14 Stücke der gelungenen Sommer-Compilation »Hyperdub 10.2«, hatten in den letzten drei Jahren ein offenes und sensibles Ohr für eine neue R&B-Generation.
Music Review | verfasst 21.07.2014
Cromie
Inner Knows
»Inner Knows«, Cromies Solodebüt für Peach, drückt und schiebt euphorisch trotz an das Thema House. Bei höchster Tanzbarkeit, versteht sich.
Music Review | verfasst 13.06.2014
Martyn
The Air Between Words
Weniger Dubstep, mehr House. Traumartig driftend und etwas zerklüftet. Martyns drittem Album »The Air Between Words« ist eine gewisse Unschlüssigkeit herauszuhören.
Music Review | verfasst 29.05.2014
Beneath
Vobes 12"
Ein weiter britischer Producer, der für PAN reüssiert: Die Bassmusik von Beneath überzeugt auf der 12" »Vobes« vor allem mit dubbiger Tiefe.
Music Review | verfasst 27.05.2014
Broken Note
Black Mirror EP
Die »Black Mirror EP« von Broken Note hat noch immer mehr zu bieten als das meiste, was vom Dubstep heutzutage übrig geblieben ist. Neues kann es dem Genre nicht hinzufügen.
Music Review | verfasst 15.05.2014
Various Artists
Hyperdub 10.1
Zum 10. Geburtstag von Hyperdub gibt es gleich vier Compilations mit verschiedenen Schwerpunkten. Mit »Hyperdub 10.1« ist der Anfang nun gemacht.
Music Review | verfasst 15.05.2014
Bass Clef
Raven Yr Own Worl EP
An »Raven Yr Own Worl EP« von Bass Clef können sich ambitionierte Tänzer und geübte Zuhörer gleichzeitig erfreuen. Zum Roster von PAN passt das allemal.
Music Review | verfasst 13.05.2014
Fatima Al Qadiri
Asiatisch
Mit »Asiatisch« hält uns Fatima Al Qadiri ein westliches Bild von China vor, das sich als vage mystisch, technologisch überformt und erschreckend unspezifisch entpuppt.
Music Review | verfasst 18.02.2014
Cooly G
Hold Me
Nach einem der besten Alben 2012 liefert Cooly G mit »Hold Me« die erste kleine Enttäuschung 2014 ab. Drei minimalistische Tracks, die nur für Fragezeichen sorgen.
Music Review | verfasst 14.01.2014
Synkro
Lost Here EP
Synkro kann es viel, viel besser als er hier zeigt. Schon längst hätte man ihn den Süßholzraspler der elektronischen Musik nennen können, ab sofort müssen wir.
Music Review | verfasst 07.01.2014
Boxcutter
Gnosis EP
Für einen kurzen Moment galt Barry Lynn unter seinem Pseudonym Boxcutter als Innovator des Dubstep-Genres. Das ist lange her, wie die neue EP des Nordiren zeigt.
Music Review | verfasst 14.11.2013
Nguzunguzu
Skycell
Wenn in letzter Zeit ein bekanntes Genre mit mehr Bass und futuristischem Cyborg-Scheiss versehen werden sollte, dann waren Nguzunguzu nicht weit. Die neue Ep zeigt warum.
Music Review | verfasst 29.10.2013
Morgan Zarate
Taker EP
Quo vadis, Dubstep? Morgan Zarate liefert mit seiner neuen »Taker EP« den Hauch von einer Antwort auf diese Frage. Aber viel wichtiger: Das hört sich ziemlich gut an.
Music Review | verfasst 07.10.2013
Mark Pritchard
Lock Off EP
Auf der »Lock Off EP« schließt Mark Pritchard als Mittelteil seiner Warp-Trilogie stilistisch unmittelbar an seine vorangegangene »Ghosts EP« an.
Music Review | verfasst 10.09.2013
Various Artists
Sub:stance 072008 072013
Unter dem Namen »Sub:stance« verschmolzen im Berghain fünf Jahre lang Bassmusikimpulse von der Insel mit House und Techno. Das Kapitel wurde nun mit einer Compilation geschlossen.
Music Review | verfasst 01.08.2013
Ikonika
Aerotropolis
Das Fräuleinwunder des Dubstep, Ikonika, veröffentlicht ihr zweites Album »Aerotropolis«, das dieses Status nicht bestätigt. Es kann viel mehr.
Music Review | verfasst 27.06.2013
Mark Pritchard
Ghosts EP
Mark Pritchard präsentiert auf »Ghosts EP« seine gesamte Palette und am Ende weiß man nicht, ob man diese Angeberei anbeten oder die Virtuosität verfluchen soll…
Music Review | verfasst 20.06.2013
Zomby
With Love
Auf der ersten CD ballert Zomby gewohnt schlecht gelaunt durch Jungle, 2-Step und Bass. Die zweite CD können wir zum Großteil getrost vergessen.
Music Review | verfasst 05.06.2013
Airhead
For Years
Airhead sucht auf seinem Debütalbumk Emotionen nach, indem er Sounds auf verschiedene Art und Weiße manipuliert. Leider geht dieser Versuch nie über den Ansatz hinaus.
Music Review | verfasst 08.05.2013
Kode9
Xingfu Lu
Zwei Jahre lang hat Kode9 keine Single mehr veröffentlicht. Nun kommt »Xingfu Lu« und beeindruckt durch einen Sound, der immer noch in der Zukunft hängt.
Music Review | verfasst 02.04.2013
James Blake
Overgrown
James Blake ist mehr denn je zuvor einer Person des öffentlichen Lebens. Mit seinem neuen Album flüchtet er sich in die Introspektion und schafft sich eine ureigene Klangwelt.
Music Review | verfasst 11.02.2013
Starkey
Orbits
Zugegeben, Zweifel waren da, ob Starkey jemals an sein Debütwerk würde anknüpfen können. Mit seinem neuesten Album hat sie der US-Amerikaner beseitigt.
Music Review | verfasst 07.01.2013
The Spaceape
Xorcism
»Xorcism« ist dunkle und hypnotisch aber auch reduziert. Spaceape zeigt, dass er auch ohne Kode9 weiß, wo sein Sound liegt und er ihn auch produzieren kann.
Music Review | verfasst 04.01.2013
Burial
Truant/Rough Sleeper
Vor mehr als fünf Jahren erschien »Untrue«, seitdem gab es von Burial nur kurze Veröffentlichungen. Taugen aber auch alle so wie »Truant / Rough Sleeper«.
Music Review | verfasst 26.11.2012
Borealis
Voidness
Die von Burial und Scuba etablierte Aufweitung des Minimalismus zu großen Klangräumen findet man auch auf dem neuen Album des Kanadiers Jesse Somfay.
Music Review | verfasst 07.11.2012
Pangaea
Release
Mit sehr dichten und sauberen Produktionen liefert Kevin McAuley mit seiner neuesten EP das perfekte DJ-Tool für Massenhysterien auf dem Dancefloor.
Music Review | verfasst 18.10.2012
NeferTT
Blue Sky Red Soil EP
Der verspielte und harmonische Sound bewegt sich zwischen Boogie und Downtempo, ohne die tanzwütigen Hotflush Fanboys aus den Augen zu verlieren.
Music Review | verfasst 18.10.2012
Ikonika
I Make Lists EP
Die Musik von Ikonika hat unglaublich viel Potenzial, doch die Britin macht zu wenig daraus. Doch der wirklich große Lichtblick kommt am Ende.
Music Review | verfasst 12.10.2012
Mala
Mala In Cuba
Dubstep-Initiator Mala ist zusammen mit Giles Peterson nach Kuba geflogen, um den Widerspruch von sanftem Bass und extrovertierten Rhythmen zu beleuchten.
Music Review | verfasst 01.10.2012
DFRNT
Fading
DFRNT hat seine Komfortzone im atmosphärischen Spektralbereich des Genres gefunden, wie sein zweites Album dokumentiert. Die epischen Stücke erfordern bisweilen Geduld.
Music Review | verfasst 27.08.2012
LV
Sebenza
Das Londoner Produzententeam LV hat ein komplettes Album mit südafrikanischen Rave-Referenzen synthetisiert. Das Ergebnis ist sehr hörenswert.
Music Review | verfasst 22.08.2012
Submerse
They Always Come Back EP
Submerse hat seinen groovenden, mit Melodien gespickten Arrangements eine Abspeckungskur verordnet. Jetzt klingen sie wie schnöder Dubtechno, solide aber ohne Höhepunkte.
Music Review | verfasst 10.08.2012
DJ Kentaro
Contrast
Kentaro hat den Brostep für sich entdeckt und für den Hörer gibt es im Umkehrschluss somit leider eher wenig auf »Contrast«, das wirklich spannend wäre.
Music Review | verfasst 16.07.2012
Goth-Trad
New Epoch
Mit seinem Opus Magnum »New Epoch« ist Goth-Trad genau der Einblick in die eigene Persönlichkeit gelungen, nach dem alle Produzenten suchen.
Music Review | verfasst 09.07.2012
Cooly G
Playin' Me
Minimalismus für Fortgeschrittene: Nach diversen kurzen Ausflügen im Tonträgergeschäft von Hyperdub kommt nun endlich das Debüt von Cooly G.
Music Review | verfasst 09.07.2012
Eliphino
VYRBDY/ Don't Make Sense
Auf seinem dritten Release für Somethinksounds modifiziert Eliphino seinen zwar tanzbaren, dennoch relaxten Sound und überrascht mit ungeahnter Roughness.
Music Review | verfasst 21.06.2012
Elgato
Zone
Zugegeben, die tieffrequente Rolle, mit der Elgato seine Single beginnt, hat es in sich. Danach kommt aber nicht mehr viel, so das enttäuschende Urteil.
Music Review | verfasst 18.06.2012
Lorn
Ask The Dust
Lorn erweitert mit seinem dritten Album sein Repertoire: Unter die Walze aus Hip Hop, Techno und Industrial hat sich etwas Anmutiges gemischt. Ein Höllenritt mit gutem Ausgang!
Music Review | verfasst 11.06.2012
Addison Groove
Transistor Rhythm
Anthony Williams veröffentlicht sein Debutalbum als Addison Groove, auf dem er sich am Juke versucht ohne dabei seine Dubstep-Wurzeln zu kaschieren.
Music Review | verfasst 08.05.2012
Burial
Kindred EP
Burial bricht mit der »Kindred EP« zu neuen Horizonten auf, ohne »Untrue« dabei allzu weit zurückzulassen. Ein Spagat, der ihm kaum besser hätte gelingen können.
Music Review | verfasst 07.05.2012
DVA
Pretty Ugly
DVA reichert Dubstep mit Garage, Funk, Pop, Soul und ausgesuchten Feature an. Er bleibt dabei stets seiner Linie treu. Auf die Gesamtdauer bezogen fehlt aber der Spannungsbogen.
Music Review | verfasst 30.04.2012
The Host
The Host
Barry Lynn hat es mit seinem neuen Projekt tatsächlich versucht und beachtlich geschafft, in kurzen Sequenzen ganz große Szenerien auferstehen zu lassen.
Music Review | verfasst 26.04.2012
Bass Clef
Reeling Skullways
Bass Clef schöpft aus der Vergangenheit. Auf seinem fünftem Album holen einen in absoluter Frische Acid Lines, 808 Claps und IDM-Synthie-Welten von zu Hause ab.
Music Review | verfasst 23.04.2012
Untold
Change In A Dynamic Environment Pt.1
Untolds erster Teil seiner Trilogie »Change In A Dynamic Environment« definiert den musikalischen Spiegel unserer dynamischen Gesellschaft endlich neu.
Music Review | verfasst 04.04.2012
Scuba
Personality
Nenn es Wärme oder Kitsch, Leichtigkeit oder Plumpheit, Straight-in-your-face oder Oldschool-Geplänkel – Scuba spielt Ambivalenzen mit großer Detailversessenheit gegeneinander aus.
Music Review | verfasst 15.03.2012
Coki
Don't Get Twisted EP
Als eine Hälfte der Digital Mystikz hat Coki Dubstepgeschichte geschrieben. Pionierarbeit muss er nicht mehr leisten. Und so liefert er eine einfach gute EP ab.
Music Review | verfasst 10.02.2012
Benjamin Damage & Doc Daneeka
They!Live
Die beiden Waliser Benjamin Damage und Doc Daneeka haben sich zusammengefunden und eines der ersten wirklichen Überraschungen des noch jungen Jahres produziert.
Music Review | verfasst 09.02.2012
Locked Groove
Rooted
Scuba hält große Stücke auf diesen jungen belgischen Produzenten aus Antwerpen. Wenn man die Rooted EP gehört hat, versteht man warum.
Music Review | verfasst 11.01.2012
James Blake
Enough Thunder EP
2011 – das war das Jahr von James Blake. Zum Jahresende hat der Brite nochmals nachgelegt und sein Ausnahmetalent abermals aufblitzen lassen.
Music Review | verfasst 10.01.2012
Sepalcure
Pencil Pimp
Pencil Pimp ist als Singelauskopplung eine gute Wahl und fängt die Atmosphäre des Debüts von Sepalcure sehr gut ein. Einer der besten Tracks des vergangenen Jahres.
Music Review | verfasst 09.12.2011
Joker
The Vision
Zwei Jahre nach dem Hype um den noch immer blutjungen Dubstep-Producer Joker veröffentlicht dieser nun sein Debüt. Er bleibt sich dabei weitgehend treu.
Music Review | verfasst 09.12.2011
Kowton & Tom Dicicco
Untitled EP
Je ein neuer Track von Kowton und ein Track von Tom Diccico ist hier zu finden, welcher dann auf der B-Seite vom jeweils anderen geremixed wurde
Music Review | verfasst 29.11.2011
King Midas Sound
Without You
King Midas Sound veröffentlichen Remise ihres Debüts u.a. von Flying Lotus, Kode9 und Mala. So unterschiedlich die Ergebnisse auch sind, die Platte weist einen roten Faden auf.
Music Review | verfasst 21.11.2011
Pinch & Shackleton
Pinch & Shackleton
Die beiden Dubstep-Schwergewichte entführen den Zuhörer auf ihrem Kollaborations-Album in sehr zurückgenommene, abstrakte und experimentelle Klangräume.
Music Review | verfasst 21.11.2011
Sepalcure
Sepalcure
Das Debüt von Sepalcure ist wohl eines der am gespanntesten erwarteten Alben des Jahres 2011. Die guten Tracks wollen sich im Albumformat leider nicht so recht entfalten.
Music Review | verfasst 31.10.2011
Emika
Emika
An Emika scheiden sich derzeit die Geister: Unser Autor Andreas Peters sieht darin die Verbindung vom frühen Bristol- zum aktuellen Berlinsound.
Music Review | verfasst 28.10.2011
Paul Woolford & Psycatron
Stolen
Eine weitere Zusammenarbeit der beiden Iren Paul Woolford & Psycatron: Diesmal geht’s mehr in Richtung Dubstep und ist bei Hotflush gut aufgehoben.
Music Review | verfasst 25.10.2011
Scuba
DJ-Kicks
Normalerweise dauern DJ-Sets von Scuba drei, vier Stunden. Für die DJ-Kicks entwirft er einen 76-minütigen Spannungsbogen, der seinen facettenreichen Sets in nichts nachsteht.
Music Review | verfasst 17.10.2011
Braille
A Meaning EP
Bevor das erste Sepalcure-Album erscheint, schickt die eine Hälfte des Duos noch schnell eine EP in die Umlaufbahn und macht seinen Anteil am Sepalcure-Sound deutlich.
Music Review | verfasst 13.10.2011
Blawan
What You Do With What You Have
Nach Pariah und James Blake haben R&S Records mit Blawan einen weiteren Glücksgriff gelandet. Seine neue Single lässt daher kaum Wünsche offen.
Music Review | verfasst 23.09.2011
Scuba
Adrenalin EP
Die neue Single von Scuba zeigt einmal mehr den ganzen Facettenreichtum des in Berlin lebenden Technoproduzenten. Sein Sound sprengt die Grenzen des Dubstep mit jedem Takt.
Music Review | verfasst 15.09.2011
Dom
Blakelock EP
Die erste Veröffentlichung des Labels 877 ist gleich ein Highlight: Gewiefter Dubstep von Dom, sowie gelungene Remixe von Grievous Angel und Donga & Blake.
Music Review | verfasst 12.09.2011
Pangaea
Hex / Fatalist
Eine Rückbesinnung auf den aggressiven Sound der frühen Jungle-Tage bietet uns Pangaea mit seiner neuen 12". Das ist ein überzeugender Richtungswandel für den Post-Dubstepper.
Music Review | verfasst 04.07.2011
Zomby
Dedication
Melancholie, Trauer und Aggression: Das alles kann man zwischen die tiefen Bässe und verspielten Synthies dieses atmosphärisch dichten klasse Albums interpretieren.
Music Review | verfasst 29.06.2011
SBTRKT
SBTRKT
SBTRKT entdeckt auf seinem Debüt treibende Rhythmen, die er in hypnotische und euphorische Sujets packt. Mit dem Sänger Sampha hat sein Sound eine Stimme gefunden.
Music Review | verfasst 23.06.2011
Various Artists
Brownswood Electric 2
Die Brownswood Electric Serie erweist sich einmal mehr als Wegweiser für den emanzipierten Hörer. Die Auswahl besticht durch ihre Vielfalt und zukunftsweisende Zusammenstellung.
Music Review | verfasst 14.05.2011
Boxcutter
The Dissolve
Barry Lynn hält auf dem vierten Album als Boxcutter, The Dissolve, seine elektronische Musik sehr weich, man möchte fast sagen »verträumt«.
Music Review | verfasst 13.05.2011
Emika
Count Backwards
Wo die gestresste Seele Ruhe findet, ergibt sich bei Emika beim Rückwärtszählen: Die nächste Single der Wahlberlinerin, mit Überarbeitungen von Kryptic Minds und Marcell Dettmann.
Music Review | verfasst 26.04.2011
Pearson Sound/Ramadanman
FabricLive 59
Jungspund David Kennedy ist nicht nur Musiker und Labelchef, nein, er ist auch ein begnadeter DJ, was er auf diesem Mix für FabricLive unter Beweis stellt.
Music Review | verfasst 21.04.2011
Burial, Four Tet & Thom Yorke
Ego/Mirror
Ein erstes Lebenszeichen nach langer Zeit: Burial findet für Ego/Mirror mit Four Tet und Thom Yorke für eine wirklich brillante 12inch zusammen.
Music Review | verfasst 11.04.2011
Falty DL
You Stand Uncertain
You Stand Uncertain ist eine Ode an die eigene Unsicherheit. Das Album ist ein Stilmix, das trotz fahriger Genreandeutungen eine melancholische Dichte und Zusammenhänge wahrt.
Music Review | verfasst 05.04.2011
Various Artists
Back And 4th
Hotflush beweißt mit dieser Labelschau nicht nur, dass Bassmusik hier seit 2003 in sehr guten Händen ist, sondern auch ihre Vielfältigkeit.
Music Review | verfasst 04.04.2011
2562
Fever
2562 weicht die Grenzen zwischen Dubstep und Techno progressiv auf. Der Holländer hat mit Fever eine spektakuläre, mechanische Endzeitstimmung entworfen.
Music Review | verfasst 23.03.2011
Joy O
Wade In / Jels
Ein weiterer Dubstepper setzt auf das Piano: Joy Orbinson meldet sich mit einer neuen Single für Hotflush Recordings zurück. Nie war gelooptes Wimmern großartiger.
Music Review | verfasst 20.03.2011
James Blake
James Blake
Es ist der Mut, der das Debüt von James Blake zu einem außergewöhnlichen Meisterwerk kanalisiert und in einem kontrastreichen, ganz großen Popwurf mündet.
Music Review | verfasst 19.03.2011
Falty DL
Hip Love
Falty DL lässt Dubstep frisch und unverbraucht klingen: Hip Love ist ein groovy Highlight des noch jungen Jahres (eine Bearbeitung von Jamie xx inklusive).
Music Review | verfasst 18.03.2011
Pangaea
Inna Daze / Won't Hurt
Hölzerne Drums stolpern über dumpfe Kicks, und unheilvolle Synthies reißen das hypnotische Loch auf, in das der Hörer fällt: Pangaea lädt in seine Parallelwelt ein.
Music Review | verfasst 15.03.2011
Blawan
Bohla EP
Alle Songs der Bohla EP schöpfen ihre Kraft aus einer Mischung aus dominanten Drums und Acid Sounds. Ein Ausrufezeichen, das Blawan in die Tanzflächen einbrennt.
Music Review | verfasst 01.03.2011
Various Artists
14 Tracks of Planet µ
14 Tracks From Planet Mu markiert Status quo der britischen Erfolgsgeschichte und blickt voraus auf geplante Veröffentlichungen des laufenden Jahres.
Music Review | verfasst 20.02.2011
Martyn / Mike Slott
Collabs 1
Mit Martyn und Mike Slott gelingt All City Records ein weiterer Coup. Die beiden Tunes hzweigen zwei stilstisch verschiedene Produzenten auf hohem Niveau.
Music Review | verfasst 03.02.2011
Sepalcure
Fleur EP
Eine perfekte EP, bei der nur zu hoffen bleibt, dass Sepalcure nicht die nächste Sau ist, die sich mit dieser grandiosen Vorlage durchs Dubstep-Dorf treiben lässt.
Music Review | verfasst 25.01.2011
Kowton
She Don't Jack
Mit der Leichtigkeit des Bitteren und der Geschmeidigkeit der urbanen Verzweiflung: Kowtons neue 12inch ist mehr als ein bloßer Dancefloor-Füller.
Music Review | verfasst 14.01.2011
George Fitzgerald
Don't You
George Fitzgerald bindet in eine Komposition aus groovenden Drums und einem schweren, erdenden Bass, eine als Gegenstück fungierende leichte Synth-Melodie ein.
Music Review | verfasst 06.12.2010
Starkey
Space Traitor Vol.1
Nachdem Starkey mit Ear Drums and Black Holes den Weg des Pop und HipHop im Dubstep vertieft hat, stellt er klar, dass er auch noch knallen kann.
Music Review | verfasst 01.12.2010
Mount Kimbie
Blind Night Errand EP
Mount Kimbie gehen den mit Crooks & Lovers eingeschlagenen Weg konsequent weiter und feilen Mount Kimbie weiter an der Erneuerung von Dubstep.
Music Review | verfasst 16.11.2010
Scuba
Triangulations Interpretations Pt.1-3
Scubas Triangulation war das elektronische Album 2010. Entsprechend hoch ist die Messlatte für die sechs Herren, welche sich an die Interpretation des Werkes machen.
Music Review | verfasst 07.11.2010
Burial
Untrue
Überragend, aber mit der hinterhältigen Nebenwirkung, dass es nach diesen 50 Minuten ungeheuer schwer fällt, wieder in die Realität zurückzukehren.
Music Review | verfasst 01.11.2010
Various Artists
Future Bass
Nicole McKenzie und Kris Jones haben für die Future-Bass-Compilation exklusive und bisher unveröffentlichte Stücke von ausschließlich englischen Produzenten zusammengetragen.
Music Review | verfasst 28.10.2010
L-OW
Pinpoint / Diver
L-OW aus dem estländischen Tallin hat den Sprung in die Gegenwart elektronischer Musik geschafft. Deep und elegisch wickeln sich die unterirdischen Frequenzen um die Gehörgänge.
Music Review | verfasst 23.10.2010
Apparat
DJ Kicks
Apparat weiß wie kein anderer Stimmungen zwischen Electronica und Techno zu generieren, die an Atmosphäre, Komplexität und Ambient(e) ihresgleichen suchen.
Music Review | verfasst 23.10.2010
Headhunter & Djunya / DJG & XI
El Presidente / Putney Says
Surefire Sound schafft hier nicht nur den transatlantischen Spagat, sondern zeigt auch die Richtung des Labels hin zu einer charmanten Dub-Tech-Mixtur auf.
Music Review | verfasst 15.10.2010
Eskmo
Eskmo
Bei Eskmo knistert und knarzt es in jedem Lied, seine Stimme verleiht den Tracks eine fast geisterhafte Stimmung. Dieses Album wird sich in der Welt der Beats festbeißen und seine Fanbase rasant vergrößern.
Music Review | verfasst 01.10.2010
Roel Funcken
Daze Flexton EP
Roel Funcken verortet sich hier zwischen euphorischem Stampf-Dubstep, einem verliebten Industrial-Monster, Acid-Kammerflimmern und dynamischer Stop-Motion-Fotografie.
Music Review | verfasst 15.07.2010
Mount Kimbie
Crooks And Lovers
Die Lust am Innovativen ist Dominic Maker und Kai Campos noch lange nicht vergangen. Auf ihrem Albumdebüt spürt man diese Besessenheit und den Durst nach Neuem.
Music Review | verfasst 06.05.2010
Mount Kimbie
Remixes Part 1&2
Die Remixe von James Blake, FaltyDL, Instra:mental, Tama Sumo u.a. machen auf eine wunderbare Art deutlich wie vielseitig einsetzbar die Soundvorgaben Mount Kimbies sind.
Music Review | verfasst 06.05.2010
Starkey
Ear Drums And Black Hearts
Wo sein Erstling schon vor Ideen, Stilsplittern und Klanghäppchen zu zerbersten drohte, setzt Starkey noch ein paar Kilo oben drauf. Ein Sack voller echter Songs.
Music Review | verfasst 06.05.2010
Jahcoozi
Barefoot Wanderer
Robot Koch hat einen Ruf zu verteidigen. Nach fünf Jahren Pause erscheint nun auch ein neues Jahcoozi-Album aus seinen viel beschworenen Produzentenhänden.
Music Review | verfasst 15.04.2010
Ramadanman / Midland
Your Words Matter / More Than You Know
Die beiden Briten Ramadanman und Midland haben auf Aus Music eine gemeinsame Split-Single veröffentlicht, die aufhorchen lässt.
Music Review | verfasst 09.02.2010
Martyn
Fabric 50
Zum Jubiläum trumpft das Londoner Label Fabric auf. Martyn, Hollands aktuell bester Export seit Dennis Bergkamp, stellt die Bandbreite seiner musikalischen Einflüsse zusammen.
Music Review | verfasst 18.05.2009
Martyn
Great Lengths
Mit Schlüssigkeit und Eleganz kanalisiert Martyn die industrielle Tristesse von Detroit, die Molochartigkeit von Berlin, die Hitze von Kingston und die Hybridität von London.
Music Review | verfasst 28.02.2008
Benga
Diary Of An Afro Warrior
Kann es dem Typ mit den lustigen Haaren und DEM Dubstep-Hit des vergangenen Kalenderjahres gelingen, dem Strom an Durchschnitts-Dubstep zu trotzen? Ein emphatisches JA!
Dubstep in News
Music News | verfasst 13.01.2017
Sampha
Debütalbum: »Process«
Sampha veröffentlicht sein Debütalbum. Ja, richtig gelesen. Drei Jahre nach der EP »Dual« und unzähligen Gastauftritten fühlt es sich nach Fake News an, vom ersten Mal zu schreiben. Stimmt aber trotzdem.
Music News | verfasst 28.11.2016
Burial
Huppsi, eine neue Platte!
Andere veröffentlichen doch auch einfach nur ihre Alben. Nicht so Burial, natürlich nicht. Dieses Mal gab es vorgeblicherweise ein Missverständnis mit einem Plattenladen in Toronto..
Music News | verfasst 23.05.2016
Mala
Von London nach Lima und zurück
Erst war er auf Kuba, nun in Peru. Beide Male ist Mala mit neuer Musik zurückgekehrt, wobei die Basis immer der Dubstep bildet. Nun erscheint sein neues Album, es paart Pan-Flöten mit grimmigen Bässen.
Music News | verfasst 04.01.2013
Benji B
Video zur Session mit einem Streichorchester
Wer Benji Bs außergewöhnliche Remix-Session mit einem 16-Mann-Streichorchester im Radio verpasst hat, für den gibt es nun den Videomitschnitt. Er enthält alle Interpretationen von Songs aus allen Genres von R&B bis Dubstep.
Music News | verfasst 03.12.2012
Burial
Neue Single noch im Dezember
Burial hat pünktlich zum Wintereinbruch eine neue Single angekündigt. Zwei Tracks wird diese enthalten und dabei trotzdem eine Spielzeit von ungefähr einer viertel Stunde erreichen.
Music News | verfasst 18.05.2012
Pariah
Neuer Track: »Signal Loss«
Nach gut zwei Jahren gibt es wieder Neuigkeiten von Pariah: Der Producer aus London wird eine neue EP auf R&S veröffentlichen. Eine äußerst imposante Kostprobe hat er auch schon im Gepäck.
Music News | verfasst 11.01.2012
Scuba
Neues Album im Februar
Ende Februar erscheint das dritte und langerwartete Album von Scuda. Personality soll mehr Dubstep-Produktionen des Briten beinhalten, der zwischendurch als SCB die House- und Techno-Szene aufmischte.
Music News | verfasst 10.01.2012
5kinandbone5
Neue Single »Reset«
5kinandbone5 melden sich auf dem britischen Label Unknown To The Unknown zurück. Am 23.1. werden sie darauf die erste Single veröffentlichen – mit Elementen aus Jungle, Bass und 2-Step geht es wieder düster aber clubtauglich zu.
Music News | verfasst 02.01.2012
SBTRKT
Neuer Song »Ride To Freedom«
Neues Jahr, neuer Track. Der Maskenmann SBTRKT aus London präsentiert mit Ride To Freedom die B-Seite seiner, im Januar erscheinenden, zweiten Single Hold On, seines selbst-betiteltem Debüt-Albums.
Music News | verfasst 19.12.2011
James Blake
Video zu »A Case Of You«
Ein Video zu einem Song aus seiner neusten EP Love What Happened Here wäre uns hier lieber gewesen, allerdings hat James Blake neustes Video mit Schauspielerin Rebecca Hall auch so seine Reize.
Music News | verfasst 14.12.2011
Pinch
Neuer Song »Retribution«
Pinch hat es wohl nicht so mit Besinnlichkeit: Der Dubstep-Produzent aus Bristol hatte schon ein produktives 4. Quartal zu verzeichnen, jetzt hat er für Montag eine neue Single angekündigt. Drei Minuten davon stehen hier zum Stream bereit.
Music News | verfasst 13.12.2011
James Blake
Neuer Track: »Love What Happened Here«
Mit der Love What Happened Here EP beschließt James Blake ein megaerfolgreiches, hoch-gehyptes Jahr. Der Titeltrack, der schon Anfang des Jahres als Radio-Rip seinen Weg ins Netz fand, ist jetzt in anständiger Qualität verfügbar.
Music News | verfasst 30.11.2011
Egyptrixx
Video: »Old Black«
Der kanadische Elektro-Produzent EGYPTRIXX, der in diesem Frühjahr mit seinem Debüt Bible Eyes Fans und Kritiker begeisterte, kehrt mit einem sehr sehenswerten Video zurück auf die Bildfläche.
Music News | verfasst 29.11.2011
Pinch
Mixt »FabricLive 61«
FabricLive geht in die nächste Runde und hat sich mit Pinch gleich den nächsten großen Fisch an Land gezogen. Der Tectonic-Labelchef bietet eine düstere Mischung aus Dub-Techno und Bass-Wobblern, die auch als Endlos-Mix funktioniert.
Music News | verfasst 21.11.2011
James Blake
Nächste EP im Dezember
Nachdem sich James Blake diese Jahr größtenteils auf den Gesang und die klassische Untermalung konzentriert hat, verspricht seine neue EP bei R&S Records wieder eine Fokussierung auf die elektronischen Bestandteile seiner Musik.
Music News | verfasst 11.11.2011
George Fitzgerald
Neue EP »Shackled« kommt im Dezember
Am 5.12. wird der Londoner Produzent George Fitzgerald eine neue EP auf Scubas Hotflush Records veröffentlichen. Erwarten darf man den warmen Mix aus House, entschärftem Techno und britischer Bass/Post-Step-Musik.
Music News | verfasst 07.11.2011
Pinch & Shackleton
Gemeinsames Album ist da
Mit Pinch und Shackleton haben sich zwei Dubstep-Schwergewichte zusammengetan, um ein gemeinsames Album zu produzieren. Heute erschien das Album ohne größere Vorankündigungen auf Honest Jon’s.
Music News | verfasst 02.11.2011
Starkey
Video zu »Open The Pod Bay Doors«
Starkey veröffentlichte Ende Oktober die EP Open The Pod Bay Doors bei Ninja Tune. In dem Video zum gleichnamigen Track untermalt er die Virtual Reality-Phantasie eines Mannes im Wasserbad mit eingängigen Electronica-Sounds.
Music News | verfasst 27.10.2011
Horsepower Productions
Neue 12inch im November
Nachdem sich die Dubstep-Pioniere von Horsepower Productions vergangenes Jahr mit dem Album Quest For The Sonic Bounty zurückgemeldet haben, erscheint im November eine 12inch mit zwei neuen Tracks.
Music News | verfasst 21.10.2011
Berlin Record Store Day 2011
Und wir sind mit dabei!
Am 5.11. findet der Berlin Record Store Day 2011 in zahlreichen Plattenläden der Bundeshauptstadt statt. Mit dabei ist auch hhv.de mit seinem Selected Store sowie drei Platten vor dem offiziellen Verkaufsstart.
Music News | verfasst 21.10.2011
Zomby
Neue EP Ende November
Zomby veröffentlicht im November unter dem Titel Nothing eine 12inch mit sieben Tracks, die bisher nur als Bonus auf dem japanischen CD-Release seines Albums Dedication zu finden waren.
Music News | verfasst 20.10.2011
Pariah
Neuer Track aus der R&S Label-Compilation
Beängstigend kunstvoll kündigt Pariah mit seinem neuen Track die R&S Label-Compilation an. Ein Track der zu vereinen scheint, was Dubstep war, was er ist und eben auch was er noch werden kann.
Music News | verfasst 14.10.2011
Sina
Erste EP bei Project: Mooncircle
Barry Gordon aka Sina ist ein Mann, der sich in einem breiten Bereich der Musik zu Hause fühlt. Am 05.11. erscheint nun bei Project: Mooncircle seine erste EP From Love To Dust auf 12inch Vinyl.
Music News | verfasst 10.10.2011
Massive Attack vs. Burial
Neuer Track: »Four Walls« hier hören
Zwei Meister des Düster-Dubstep/TripHop haben sich zusammengetan um die 12inch Four Walls/Paradise Circus zu veröffentlichen. Hier kann man die 12minütige A-Seite bereits vorab hören.
Music News | verfasst 30.09.2011
Sepalcure
Neuer Track: »Deep City Insects«
Auf Deep City Insects, dem ersten Track der Frite Nite Compilation Surreal Estate, beschreiten Sepalcure einen Spannungsbogen von düsteren Elementen hin zu einem gebrochenen House-Rhythmus.
Music News | verfasst 28.09.2011
Arkist
Neuer Track: »Double Zero«
Arkist präsentiert nach der Kollaboration mit Kidkut auf One Year Later bei Hotflush Recordings seine Gratis-EP Double Zero. Hier könnt ihr schon einmal in den ersten Track hineinhören.
Music News | verfasst 27.09.2011
Adult Swim
Dubstep-Compilation als Gratis-Download
Scion A/V und Adult Swim bieten mit {Unclassified} eine Compilation zum kostenlosen Download an, auf der auf 18 zum Teil unveröffentlichten Tracks die Spitze der (Post-)Dubstep-Szene versammelt ist.
Music News | verfasst 26.09.2011
R&S Records
Die Label-Erfolge auf einer Compilation
Das Label R&S Records führt die Compilation-Reihe In Order To Dance fort und veröffentlicht 22 zum Teil neue, exklusive Tracks von Post-Dubstep Künstlern wie James Blake, Lone und Untold.
Music News | verfasst 23.09.2011
Falty DL
Mit neuer EP bei Ninja Tune
Falty DL veröffentlicht nun auch auf dem britischen Label Ninja Tune. Dort erscheint im November seine EP, auf der er sich auch in bisher unerforschte Bereiche der frühen Raveszene begeben möchte.
Music News | verfasst 15.09.2011
Joker
Debüt des Dupstep-Nachwuchses
Joker veröffentlicht seit seinem 16. Lebensjahr Platten im Dubstep Bereich. Das Label 4AD hat sich mit ihm nun schon seinen zweiten Dubstepmusiker ins Boot geholt und veröffentlicht Ende Oktober sein erstes Album.
Music News | verfasst 14.09.2011
Sepalcure
Auf der Suche nach den Chicagoer Wurzeln
Das warten hat ein Ende. Nach zwei herausragenden EPs und einigen Soloprojekten veröffentlicht das Produzententeam Ende des Jahres seinen ersten Langspieler auf Hotflush Recordings.
Music News | verfasst 13.09.2011
Joker
Back In The Days
Über einen Monat vor Veröffentlichung seines Debütalbums auf dem Label 4AD präsentiert uns der Bristoler Dubstep Jüngling das erste Video, in dem er sich stilistisch in Richtung Grime bewegt.
Music News | verfasst 13.09.2011
King Midas Sound
Waiting For You... Reworked
Kevin Martin und Roger Robinson präsentieren die Stücke ihres Debütalbums in von namenhaften Künstlern bearbeiteten Neuinterpretationen. Mit dabei sind u.A. Flying Lotus, Mala und Cooly G.
Music News | verfasst 06.09.2011
Emika
Professional Loving
Zu düsteren, symbolischen Bildern erzählt Emika in ihrem Track von all zu professioneller Liebe, der die Spontanität abhanden gekommen ist. Das macht auch Lust auf das kommende Album.
Music News | verfasst 06.09.2011
Robot Koch
Das zweite Gesicht
Der Berliner Beatmaker Robot Koch bricht auf seinem neuen Album The Other Side mit alten Gewohnheiten und in deutlich ruhigere Gefilde auf. Eine Reise, die einen auch zurück in die Vergangenheit führt.
Music News | verfasst 05.09.2011
2562
Fever Addendum
Heute erscheint die 12inch Fever Addendum von 2562. Man kann sie komplett auf Soundcloud hören. Darauf zeigt der Holländer, dass man auch aus Disco-Platten UK Garage zaubern kann.
Music News | verfasst 02.09.2011
Scuba
DJ-Kicks und neue EP
Gleich zwei Neuigkeiten von Scuba: Im Oktober reiht er sich in die legendäre Reihe der DJ-Kicks Produzenten ein, bereits im September wandelt er auf der Adrenalin EP auf stilistisch überraschend anderen Pfaden.
Music News | verfasst 01.09.2011
James Blake
Neue EP vom »Wunderkind«
Im Oktober erscheint eine neue EP vom als »Wunderkind« gefeierten James Blake. Neben seiner Kollabo mit Justin Vernon wird die EP ein Joni Mitchell-Cover und vier neue Songs beinhalten.
Music News | verfasst 27.07.2011
Martyn
Will die Geister verscheuchen
Martyn wendet sich mit seinem neuen Album gegen die DJ-Kultur. Stattdessen gibt es auf Ghost People Hommagen an seine persönlichen musikalischen Vorlieben zwischen Dubstep und Techno zu hören.
Music News | verfasst 16.06.2011
Bass Clef
Rollercoaster Of The Heart
Passend zu den trashigen Spätachtziger-Rave-Keys, stattet Bass Clef Rollercoasters Of The Heart mit einem wüsten Cartoon aus. Und ja, musikalisch erinnert das an Lone und ist genau so gut.
Music News | verfasst 08.06.2011
Zomby
Widmet uns ein neues Album
Zomby gilt seit seinem Debüt Where Were You In ’92 als einer der talentiertesten Produzenten dieser Generation. Am 8. Juli erscheint über 4AD Records mit Dedication das hoch erwartete neue Album des Rave-Sonderlings.
Music News | verfasst 26.05.2011
Dauwd
Could It Be / Shimmery
Das zweite Hyph Mngo? Sicher ist, dass der Liverpooler Produzent Dauwd derzeit mit seiner ersten Single Could It Be eine eindrucksvolle Visitenkarte verteilt.
Music News | verfasst 18.05.2011
Andy Stott
Passed Me By
Es gab dieses Jahr vielleicht noch kein Album, das die Fachpresse gleichzeitig derart überfordert und fasziniert hat wie Andy Stott’s Passed Me By. Der Wahnsinn ist hier in voller Länge vorhörbar.
Music News | verfasst 05.05.2011
Zomby feat. Panda Bear
Things Fall Apart
Zomby und Panda Bear? Da trifft rustikale Bass-Musik auf filigrane Musiktüftelei und trotzdem passt das. Lennox’ psychedelischer Gesang über schleppenden Dubstep-Beat: Sollte man gehört haben.
Music News | verfasst 28.04.2011
Mount Kimbie
Baves Chords
Baves Chords stammt von dem im Juni erscheinenden Mini-Album Carbonated und es scheint als würden Mount Kimbie weiter ihrer Liebe für subtilere Sounds freien Lauf lassen.
Music News | verfasst 13.04.2011
Ikonika
Video Delays
Durch die Mischung aus Mode, Schwarz-Weiß-Aufnahmen und dem eigenwilligen Szenario entsteht hier eine Mischung aus Black Swan-haften Halluzinationen, Fashion Show und Heimwerkerwerbung.
Music News | verfasst 11.04.2011
Hessle Audio
Eine Dokumention des Aufstiegs
Die drei Begründer von Hessle Audio, Ben UFO, Pangaea und Pearson Sound (früher noch Ramadanman) werden die erste Label Compilation kuratieren. 116 & Rising wird diese heißen und am 16. Mai erscheinen.
Music News | verfasst 10.04.2011
Jack Dixon
Seventy Six (Sepalcure Remix) + Decade EP Preview
Der nächste der aus dem Post-Dubstep Nährboden schießt: Jack Dixon’s Sounds warten mit melodischen Houseeinflüssen auf, die den UK-Dubstep/ Garage Drumgerüsten, eine melodische Tiefe verleihen.
Music News | verfasst 09.04.2011
Kode9 & The Spaceape
Totale Sonnenfinsternis erwartet
Nach fünf Jahren des langen Wartens wird bereits am 15.4. das neue Album von Kode9 & The Spaceape erscheinen. Mit Black Sun scheint ob der dunklen Klang- und Lyrikwelten der genau richtige Name gefunden.
Music News | verfasst 07.04.2011
Malachai
Let 'Em Fall (Nosaj Thing Remix)
Nosaj Thing’s Remix zu Malachai’s Let ’Em Fall ist ein Paradebeispiel für dessen Fähigkeit seine Variationen der Originale wie ein komplett neuen, funktionierenden Song klingen zu lassen.
Music News | verfasst 01.04.2011
Holy Other
Touch
Am 6. Juni wird Holy Other seine Debüt EP With U veröffentlichen. Touch ist der erste Blick den man in die dunkle Soundwelt des Produzenten aus Berlin/Manchester erhaschen kann
Music News | verfasst 29.03.2011
Burial
NYC
In Burial’s Fall wird durch Stillstand auch einzigartiger musikalischer Genie gewahrt: NYC knüpft mit geisterhaften Vocalsamples und Streichern aus der Unterwelt an das epochale Untrue an.
Music News | verfasst 23.03.2011
Burial
Neue Solo-Single angekündigt
Seine Kollaboration mit Thom Yorke und Four Tet ist noch in aller Munde, schon gibt es die nächsten Neuigkeiten: Hyperdub wird bereits nächste Woche eine neue Single des Briten veröffentlichen.
Music News | verfasst 18.03.2011
Busta Rhymes
Dangerous (Slugabed Remix)
Es bruzzelt und lazert, es zwitschert und schimmert an allen Ecken dieses voll beladenen Electrobeats und doch kann Busta Rhymes über den Beat fliegen, als wäre er eigens für ihn produziert worden.
Music News | verfasst 16.03.2011
2562
Discofieber?
Was euch auf Fever, dem neuen Album von 2562, erwarten wird, ist nicht Glitzer und Glamour, sondern mechanisches Rattern und Poltern. Das Album wird mit seiner Progressivität mitreißen.
Music News | verfasst 10.03.2011
James Blake
What Was It That You Said About Luck
Die positiven Reviews zu James Blake verbreiten sich weiterhin unaufhaltsam und schon kommt neues Material um die Ecke.
Music News | verfasst 07.03.2011
Falty DL
Gospel of Opal
Falty DL hat mit seinem Debütalbum Love Is A Liability eigentlich keine Fragen offen gelassen, trotzdem deutet sich an, dass er auf auf dem Ende März erscheinenden You Stand Uncertain einiges beantworten wird.
Fashion News | verfasst 28.02.2011
hhv.de mag
Servus, Grüezi, Hallo!
Wir haben Wege gesucht, die mit dem kürzlich eingestellten Magalog gesetzten Maßstäbe zu erhalten und sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen. Unser Webmagazin hhv.de mag ist eine Verschiebung zugunsten der Substanz. Hier können wir die in den letzten Jahren aufgebaute Kompetenz in der Berichterstattung über popkulturelle Thematiken weiterführen und unseren auch schon in der Vergangenheit offenbarten Instinkt für gute Musik, Mode und Trends noch intensiver präsentieren. 
Neueste Artikel
Music Liste | verfasst 17.11.2017
Ausklang | 2017KW46
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Review | verfasst 20.11.2017
Brian Blade & The Fellowship Band
Body And Shadow
»Body And Shadow«, das fünfte Album von Brian Blade & The Fellowship Band, ist ein ob seiner Kürze umso entschlossener wirkendes Album.
Music Kolumne | verfasst 08.11.2017
Aigners Inventur
Oktober 2017
Unser Kolumnist findet in diesem Monat wie immer vieles: schlecht, toll, das ganze Spektrum halt. Vor allem findet er aber seine Grabsteinschrift. Bei Christina Aguliera bedienen muss er sich dafür nicht. So viel sei verraten.
Music News | verfasst 20.11.2017
Pierre Sonality
Neues Album: »Miami 420«
Wahlhamburger Pierre Sonality steht mit einer neuen LP in en Startlöchern. Sie heißt »Miami 420«, lässt die Sonne scheinen und Herzen aufgehen. Mit Beats und Raps aus der Muther Manufaktur.
Music Review | verfasst 21.11.2017
Bitchin Bajas
Bajas Fresh
Zeitgemäßes Hippietum: Mit »Bajas Fresh« wachsen Bitchin Bajas noch einmal ein bisschen über sich hinaus.