Charlotte | stewartwalker.com
Stewart Walker (Musiker)
Stewart Walker (geb. 1974) ist ein amerikanischer Producer elektronischer Musik aus Charlotte, North Carolina. Er lebt und arbeitet in Berlin.
Stewart Walker in Features
Music Liste | verfasst 15.12.2014
2014
Die 50 Alben des Jahres (Teil 2)
Dieses Jahr war es schwer wie selten, sich auf 50 Alben und Min-Alben zu reduzieren. Viele Newcomer und viele Comebacker haben das Jahr bestimmt. Und immer wieder und in allen Genres wurde am Sound der Zukunft geschraubt. Da wir Herausforderungen nicht scheuen, haben wir – die Redakteure des hhv.de mags – euch dennoch auch in diesem Jahr unsere Highlights aufgeschrieben. Welche sind es? Lest hier Teil 2 unserer handverlesenen Liste…
Stewart Walker in Reviews
Music Review | verfasst 24.09.2014
Stewart Walker
Ivory Tower Broadcast
Stewart Walker entpuppt sich auf »Ivory Tower Broadcast« als sicherer und effektiver Melodiker, der mit drei Tönen ein Breitwand-Panorama in den Raum zaubern kann.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 14.11.2018
MIchele Mercure
Besides Herself
In der Flut minimalistischer Synthesizermusik sticht Michele Mercure heraus. RVNG Intl veröffentlicht mit »Besides Herself« eine Werkschau.
Music Review | verfasst 13.11.2018
Vaudou Game
Otodi
Westafrikanische Musik ist in aller Ohren, Togo wird dabei oft ausgespart. Schade eigentlich. Peter Solo’s Vaudou Game sollte man hören.
Music Porträt | verfasst 12.11.2018
Charles Mingus
Wiederentdeckte Wut
Amir Abdullah staunte nicht schlecht, als ihm die Witwe von Jazz-Drummer Roy Brooks, Tonbänder eines Konzertes von Charles Mingus zeigte, das dieser 1973 in Detroit gegeben hatte. Es wurde Zeit für eine Wiederentdeckung.
Music Review | verfasst 13.11.2018
Maisha
There Is A Place
Das britische Jazz-Sextett Maisha zeigt auf »There Is A Place« wie der Spiritual Jazz in die Jetztzeit zu transportieren ist.
Music Liste | verfasst 26.10.2018
Jakko Eino Kalevi
Picks 10 latest Vinyl Records
Den Finnen kann man ja einiges Nachsagen. Als »Dream-Pop-Reformer« sind sie aber bislang noch nicht beschrieben worden. Dabei dürfen sie sich in Person des Popmusikers Jaakko Eino Kalevi genau dies auf die blau-weiße Fahne schreiben.