Paris
Electronicat (Musiker)
Electronicat (Fred Bigot) ist ein französischer Musiker und Schauspieler aus Paris. Er lebt und arbeitet in Berlin.
Electronicat in Reviews
Music Review | verfasst 10.04.2017
Gonjasufi
Mandela Effect
Der bei Warp gesignete Yogalehrer Gonasufi veröffentlicht mit »Mandela Effect« ein Remixalbum, wobei er selbst neu bearbeitet und auch neu bearbeiten lässt.
Music Review | verfasst 21.09.2016
Sampology
Natural Selections
»Natural Selections« ist das zweite Album von Sampology, einem Kumpel seit Schultagen von Jordan Rakei aus Brisbane. Das kann man auch hören.
Music Review | verfasst 05.08.2016
Rival Consoles
Night Melody
Auf seiner EP »Night Melody« präsentiert sich Rival Consoles in unbekannter persönlicher Weise. Es scheint, als habe sich der Musiker direkt zwischen unsere Ohren begeben.
Music Review | verfasst 26.04.2016
Kim Brown
Wisdom Is A Dancer
Wie man mit einem perfekten Künstlernamen auf die falsche Fährte lockt, machen Kim Brown vor und veröffentlichen ihr zweites Album »Wisdom Is A Dancer«.
Music Review | verfasst 19.01.2016
The Orb
Moonbuilding 2703 Remixes
Bevor im März neues Material ansteht, lassen The Orb auf »Moonbuilding 2703 Remixes« Wolfgang Voigt und Teebs aktuelle Tracks neu bearbeiten.
Music Review | verfasst 20.10.2015
President Bongo
Serengeti
Don’t use for Tier-Dokus! Aber Bongos gibt es auf President Bongos Album natürlich trotzdem. Darüberhinaus: Techno bis Ambient und Krautrock .
Music Review | verfasst 18.09.2015
Synkro
Changes
Synkro hat zu oft mit echter Dringlichkeit brilliert, als dass der introvertierten Rampensau die breitgezogene Schwammigkeit seines Debütalbums »Changes« gut stünde.
Music Review | verfasst 02.07.2015
Bradien + Eduard Escoffet
Escala
Die katalanische Band Bardien hat sich für »Escala« erneut mit dem Dichter Eduard Escoffet zusammengetan. Auch Stefan Schneider hat seine Finger mit im Spiel.
Music Review | verfasst 04.05.2015
Peder Mannerfelt
The Swedish Congo Record
Peder Mannerfelts »The Swedish Congo Record«ist stark tribalistisch, repetitiv und rituell. Die Platte ist auf seltsame Weise anziehend und verstörend zugleich.
Music Review | verfasst 21.04.2015
Drew Lustman
The Crystal Cowboy
Anders als es der geheimnisvolle Titel »The Crystal Cowboy« suggeriert kommt dieses Album von Drew Lustman (FaltyDL) ohne Überbau aus: Sein Konzept ist, dass es keins hat.
Music Review | verfasst 19.11.2014
Fred Bigot
La Voix de la Route
Fred Bigot verarbeitet auf der 10" »La Voix de la Route« eine zweimonatige durch die USA und reflektiert dabei den Aspekt des Unwägbaren im Ankommen.
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 01.03.2019
Records Revisited
De La Soul – 3 Feet High And Rising (1989)
Blümchenrap für alle: De La Soul waren vor 30 Jahren im Hip-Hop der Gegenentwurf zur Männlichkeit des Gangsta-Rap. Ihr Debütalbum ist bis heute ein Klassiker, der in seiner unbefangen-freundlichen Grundhaltung leicht wehmütig macht.
Music Review | verfasst 20.03.2019
Trio Mocotó
Trio Mocotó (1977)
Man muss ärztlich diagnostizierte Allergien gegen brasilianische Klänge haben, um sich vom Trio Mocotó nicht freudig affizieren zu lassen.
Music News | verfasst 20.02.2019
Back In Black
Phil empfiehlt: UNKLE – Psyence Fiction
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal stellt er zum 20. Jubiläum »Psyence Fition« von UNKLE vor.
Music Review | verfasst 21.03.2019
Mystic Jungle
Jurakan
Mit »Jurakan« legt Mystic Jungle 25 Minuten neue Musik vor. Die ist weniger verspielt als auf »Nights Of Cheetah«, aber ebenso niveauvoll.
Music Kolumne | verfasst 06.03.2019
Aigners Inventur
März & April 2019
Insider munkeln: unser Kolumnist musste sich im Karneval mindestens einmal als Erdbeere tarnen. Trotzdem hat er uns pünktlich seine Inventur im Postfach gelassen, das ist natürlich spooky AF, Bratan!