San Francisco | www.castlefacerecords.com
Castle Face Records (Plattenlabel)
Castle Face Records ist ein 2008 von Brian Lee Hughes, Matt Jones und John Dwyer gegründetes Plattenlabel aus San Francisco.
Castle Face Records in Reviews
Music Review | verfasst 09.06.2015
Thee Oh Sees
Mutilator Defeated At Last
Mit »Mutilator Defeated At Last« entdeckt John Dwyer und seine Thee Oh Sees die Vorteile eines Aufnahmestudios. Und das zahlt sich echt aus.
Music Review | verfasst 11.12.2014
King Gizzard and the Lizard Wizard
I’m In Your Mind Fuzz
Das Septett King Gizzard and the Lizard Wizard aus Melbourne und veröffentlicht jetzt mit »I’m In Your Mind Fuzz« bereits das fünfte Album in weniger als vier Jahren.
Castle Face Records in News
Music News | verfasst 13.06.2018
Oh Sees
Neues Album: »Smote Reverser«
John Dywer und seine Band Oh Sees (auch: Thee Oh Sees, OCS) haben für den 25.8.2018 ihr neues Album »Smote Reverser« auf Castle Face angekündigt. Wie immer wird es auf farbigem Vinyl erscheinen. Diesmal ist es gelb.
Music News | verfasst 03.10.2017
Thee Oh Sees
Jubiläums-Album als OCS
Die Band aus San Francisco besinnen sich auf ihre musikalischen Wurzelnund veröffentlichen ihr zwanzigstes Album in zwanzig Jahren in einer auf 1.000 Exemplaren limitierten durchsichtig blauen Vinyl-Edition.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 23.03.2020
Lord Akton
Neues Album: »Stone Loop Presence«
Das siebte Album von Lord Akton, »Stone Loop Presence«, ist soeben bei Super Bad Disco erschienen. Die Vinyl-Edition ist limitiert auf 300 Stück und exklusiv bei HHV Records erhältlich.
Music News | verfasst 03.03.2020
Brous One
Neues Album: »Juslikedat«
»Juslikedat« ist das neue Album des in Saarbrücken beheimateten Beatschmieds Brous One und gleichzeitig das fünfte Release unseres Labels Beats Jazz International. Limitiert auf 300 Stück. Kein Schnickschnack.
Music Kolumne | verfasst 30.03.2020
Records Revisited
Miles Davis – Bitches Brew (1970)
Raus aus dem Jazzkeller, rauf auf die Rockbühnen – mit »Bitches Brew« wurde Miles Davis zu »Electric Miles« und braute den psychedelischen Trunk für alle, die nicht wussten, dass sie Jazz geil finden.
Music Review | verfasst 31.03.2020
Roman Flügel
Garden Party
Die Dancefloors? Dicht! Roman Flügel lädt für sein Running-Back-Debüt zu einer »Garden Party«, die vier überragende Hits bietet.
Music Review | verfasst 30.03.2020
Phi-Psonics
The Cradle
Der Jazz auf Phi-Psonics’ »The Cradle« begeistert mit fast schon erotischem Charme. Dieser Band steht die Zukunft offen.