San Francisco
Sun Kil Moon (Musiker)
Sun Kil Moon ist eine 2002 gegründete, amerikanischer Folkband aus San Francisco um den Sänger und Songwriter Mark Kozelek.
Sun Kil Moon in Features
Music Kolumne | verfasst 22.02.2018
Records Revisited
Sun Kil Moon – Ghosts Of The Great Highway (2003)
Mark Kozelek ist der Onkel, der auf Familienfeiern früher noch wie ein widerspenstiger Held wirkte. Heute ruft seine Anwesenheit bei dir lediglich eine Mischung aus Betroffenheit und Abscheu hervor. Die Tage erschien die Reissue seines »Ghosts Of The Great Highway« ist eines der besten Gitarrenalben des 21. Jahrhunderts, obwohl oder vielleicht gerade weil es die maßlose Selbstübersteigerung Kozeleks erstmals in voller Blüte zeigt.
Sun Kil Moon in Reviews
Music Review | verfasst 02.06.2015
Sun Kil Moon
Universal Themes
Musik ist nur die erste Instanz, erst ab der zweiten wird es richtig spannend: Sun Kil Moons neues Album »Universal Themes« erschließt sich große Zusammenhänge durch die kleinen.
Sun Kil Moon in News
Music News | verfasst 27.02.2015
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Helena Hauff, Bok Bok u.v.m
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen sieben Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen. It’s new music, Yanis!
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 04.10.2019
Nef
Mais Alors !!?... C'Est a L'Envers
»Mais Alors !!?… C’Est a L’Envers«, das erste und einzige Album der französischen Band Nef, wurde jetzt wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 07.10.2019
The Mighty Mocambos
White Vinyl Edition: »2066«
The Mighty Mocambos melden sich zurück. Auf ihrem neuen Album »2066« sind auch Gizelle Smith, Lee Fields und Ice-T zu hören. Exklusiv bei HHV Records wird es eine White Vinyl Edition geben.
Music Review | verfasst 04.10.2019
Matthew Halsall
Oneness
Ein Jahrzehnt lang hatte Matthew Halsall die Aufnahmen unter Verschluss gehalten. Jetzt ist »Oneness« veröffentlicht und das ist ein Segen.
Music Review | verfasst 07.10.2019
Ghostface Killah
Ghostface Killahs
Mit »Ghostface Killahs« liefert Ghostface Killah was die Fans wollen. Mehr nicht. Am Ende bleibt nicht ein Track wirklich hängen.
Music Kolumne | verfasst 10.10.2019
Records Revisited
King Crimson – In The Court Of The Crimson King (1969)
Die Platte, die dem Prog-Rock zur Geburt verhalf: Vor 50 Jahren machte King Crimson auf ihrem Debütalbum vor, wie man im 6/8-Takt rockt, mischte Jazz und Klassik in die Arrangements und läutete apokalyptisch das Ende der Sechziger ein.