Afrika
Afrobeat (Musiksubgenre)
Afrobeat ist ein Ende der 1960er Jahre aufkommendes Subgenre des Funk, eine Kombination amerikanischer Funkrhythmen mit afrikanischer Perkussion und Vocaltraditionen.
Afrobeat in Features
Music Kolumne | verfasst 01.12.2017
Jahresrückblick 2017
Top 50 Reissues
Der Überfluss hat das Reissue-Game erreicht. Man kann alles haben, wenn man nur ein bisschen wartet. Geschmackssichere Labels haben auch die hintersten Ecken sämtlicher Wantlists entstaubt, egal wie selten, obskur oder beides eine Platte war: Plötzlich konnte man sie kaufen, einfach so. Jagen war fürs Sammeln so oft mal gar nicht mehr nötig. Wir nehmen dankend an. Was für eine Liste, nur Perlen, eine Platte interessanter als die andere.
Music Liste | verfasst 10.07.2017
Halbjahresrückblick 2017
Best Organic Grooves so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Eine Menge Holz für ein halbes Jahr, von uns mit liebervoller und doch starker Hand ausgewählt, sortiert und Benutzerfreundlich angerichtet. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Organic Grooves. Was so viel heißt wie: Jazz, Brasilien, Ghana, Soul, Funk und das extrem verkiffte Haruomi Hosono-Stück inklusiv.
Music Porträt | verfasst 09.03.2017
Ibibio Sound Machine
Die Normalisierung des »Fremden«
Nigeria. Australien. HighLife, Afrobeat, und Psych. Ibibio Sound Machine machen Musik, die fremd erscheint. Eno Williams und Max Grundhard finden aber: das Fremde sollte 2017 längst normal sein. Man möchte kulturelle Besonderheit nicht als solche stehen lassen, sondern eine Normalisierung des ›Unnormalisierten‹, dessen, was als fremd empfunden wird also, durchführen. So wie das in kosmopolitischen Megastädten wie London, Paris und Berlin schon länger der Fall ist.
Music Porträt | verfasst 25.07.2016
The Dwarfs Of East Agouza
Space Is Only Noise
Labelbetreiber strömen in alle Welt, wühlen in staubigen Plattenkisten, und überhören dabei womöglich die Band, die auf dem Marktplatz spielt. Nur sehr wenige aktuelle Bands aus fernen Ländern kommt die Aufmerksamkeit zuteil, die eine Reissue aus den 70ern genießt. Wir haben nach Kairo geguckt – nicht in die staubigen Plattenkisten sondern Mitten in die Stadt. Dort, neben dem Nil entstand dieses Jahr ein großartiges Album. Das nirgendwo sonst hätte entstehen können.
Music Bericht | verfasst 25.02.2013
The Budos Band
Live am 21.2. im Magnet Club in Berlin
The Budos Band aus New York City offenbarten sich bei ihrem Konzert in Berlin als Intrumental-Profis, die auch noch im durch Alkohol verursachten Dämmerzustand so tight und auf den Punkt spielen als wären sie nüchtern. Bevor sie ihr Konzert nach zwei Stunden mit Gleichgewichtsproblemen und pubertärem Gegröhle beendeten, zeigten die Afrobeat-Bestien, wie man ein Publikum mitreißt. Kein Alkohol war da auch keine Hilfe.
Music Bericht | verfasst 01.11.2012
Jimi Tenor & Kabu Kabu
Live am 28.10. im Bi Nuu in Berlin
Jimi Tenor & Kabu Kabu kommen mit vollem Repertoire in ein nur halb gefülltes Bi Nuu und ausgerechnet der Gitarrist ist zu spät: Was ein wenig holprig beginnt, entwickelt sich zu einem hochklassigen und intimen Afrobeat-Abend. Und auch wenn die neun-köpfige Band die großen Hits des 2007er Meisterwerks »Joystone« ausspart, kommen vor allem Fans des Ende September erschienenen »Mystery Of Aether« voll auf ihre Kosten.
Music Kolumne | verfasst 22.03.2011
17 Fidelity Guards
Im Gespräch mit Sven Kacirek
Sven Kacirek ist nicht nur einer der eigenwilligsten Schlagzeuger Deutschlands, in den letzten Jahren machte sich der Hamburger Musiker auch mehr und mehr mit Musik außerhalb unseres Kulturkreises vertraut. Das führte ihn vor zwei Jahren auch nach Kenia, wo er gemeinsam mit einheimischen Musiker an den Kenya Sessions arbeitete, in dem er die Klänge kenianischer Instrumente und traditioneller Stimmen aufnahm und daheim neu arrangierte.
Music Interview | verfasst 25.12.2010
Ebo Taylor
»Es war eine tolle Zeit.«
Die Gelegenheiten mit Ebo Taylor zu plaudern sind rar gesät. Da lohnt es dem »König des Highlife« auch mal zu Wort kommen zu lassen. Von seiner Schulzeit in Ghana, über seine Freundschaft mit Fela Kuti, dem Musizieren mit der Afrobeat Academy aus Berlin, bis hin zu Usher und Ludacris spannt das Gespräch mit der 74-jährigen Afro-beat-Koryphäe einen weiten Bogen. Ein Leben für die Musik. »Es war eine tolle Zeit.«
Music Porträt | verfasst 10.11.2010
Ebo Taylor
König des Highlife
Eine Erdgeschosswohnung in einem Hinterhof des Berliner Stadtteils Friedrichshain. Ebo Taylor trinkt Tee und hat gut lachen. Kein Wunder: Mit Love & Death erscheint dieser Tage ein neues Album der Highlife- und Afrobeat-Koriphäe.
Music Porträt | verfasst 31.10.2010
Chico Mann
»Ich hätte gerne einen oder zwei Grammys«
Marcos Garcia, Gitarrist von New Yorks legendärer Afrobeat-Kombo Antibalas, veröffentlicht in diesen Tagen sein Solodebüt. Dieses ist nur der Anfang, denn Chico Mann hat große Pläne.
Music Porträt | verfasst 01.09.2010
The Budos Band
Wo bleibt das weibliche Publikum?
Elf Musiker, dreizehn Instrumente und jede Menge Bärte: So könnte man kurz und knapp The Budos Band beschreiben. In den letzten Jahren sind sie eine der heißesten Afro-Beat-Kombos Nordamerikas geworden.
Music Interview | verfasst 25.06.2010
Souljazz Orchestra
Polyrhythm Progression
Mit guten Beats und tiefen Grooves konnte das kanadische Sextett The Souljazz Orchestra bereits mehrfach überzeugen. Inmitten der Renaissance authentischer Funk & Soul Music definieren sie einen eigenen Sound.
Afrobeat in Reviews
Music Review | verfasst 18.07.2018
Tunde Mabadu
Viva Disco
Da denkt man, Nigeria sei von den Goldgräbern ungehörter Musik weitestgehend abgegrast, da kommen Mr Bongo und bringen mit »Viva Disco« von Tunde Mabadu doch was wenig bekanntes.
Music Review | verfasst 25.06.2018
Black Savage
Black Savage
Black Savage aus Kenia haben in den 1970er Jahren nur eine Hand voll Songs veröffentlicht. Afro7 stellt sie jetzt auf einer Schallplatte zusammen. Kanye West hat’s schon gesamplet,
Music Review | verfasst 12.04.2018
Ebo Taylor
Yen Ara
Keine Frage: Auf »Yen Ara« kulminiert Ebo Taylors Mix aus Afrobeat, Highlife, Funk und Jazz zum wohl besten Album, das er je gemacht hat.
Music Review | verfasst 20.10.2017
Itadi K. Bonney
Inye
»Inye« von Itadi ist nun neu gemastert und um zwei bislang unveröffentlichte Tracks ergänzt auf Hot Casa erschienen. Interview und Fotos ergänzen dieses musikalische Denkmal.
Music Review | verfasst 13.09.2017
Tony Allen
The Source
Die beste Platte seines Lebens, sagt er selbst. Tatsächlich klang Tony Allen selten aufregender als auf »The Source«, seinem ersten Album für Blue Note Records.
Music Review | verfasst 11.04.2017
Voilaaa
Des Promesses
Wenn sich Bruno Hovart unter seinem Alias Voilaaa weiter so steigert wie bei »Des Promesses«, dann kommt nach dieser sehr guten zweiten Platte auch eine grandiose Dritte.
Music Review | verfasst 28.03.2017
Various Artists
Original Sound Of Mali
Dass Musik aus Mali kommt, ist dieser Tage leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso wichtiger, dass das Label Mr Bongo an die reiche Tradition des Landes erinnert.
Music Review | verfasst 03.03.2017
Onom Agemo & the Disco Jumpers
Liquid Love
Der souveräne Umgang mit Afrobeat, Rai und Ethio-Jazz ist hierzulande keine Selbstverständlichkeit. »Liquid Love« von Onom Agemo & the Disco Jumpers lässt diesbezüglich aufhorchen.
Music Review | verfasst 25.01.2017
Idris Ackamoor & The Pyramids
Tinoge Ya Ta'a Ba - 7"
»Tinoge Ya Ta’a Ba« ist ein weiterer, unfassbar guter Jam von Idris Ackamoor & The Pyramids, der jetzt auf Philophon veröffentlicht wurde.
Music Review | verfasst 25.11.2016
Various Artists
Togo Soul 70
Das Land Togo – zwischen Ghana und Nigeria gelegen – ist oft unterrepräsentiert im kulturellen Diskurs. Die Compilation »Togo Soul 70« ändert das für einen Moment.
Music Review | verfasst 17.10.2016
Various Artists
Kenya Special: Volume 2
Für Einsteiger und Kenner gleichermaßen bereichernd: Mit der Compilation »Kenya Special: Volume 2« legt Soundway opulent nach – auch klanglich.
Music Review | verfasst 28.09.2016
Pat Thomas
Coming Home (Classics 1969-1981)
Man gab Pat Thomas den Titel »die goldene Stimme Afrikas«. Strut Records ehrt ihn jetzt mit der 3LP starken Compilation »Coming Home (Classics 1969-1981)«.
Music Review | verfasst 27.09.2016
Susso
Keira
»Keira« heißt Frieden, das Album ist die in Musik gepackte Reise des Briten Huw Bennett nach Gambia, in kleine Dörfer, in die offenen Arme deren Bewohner. So weit, so kitschig.
Music Review | verfasst 06.09.2016
Various Artists
Surinam Funk Force
Die von Thomas Gesthuizen und Antal Heitlager zusammengestellte Compilation »Surinam Funk Force« nimmt ein Land in den Fokus, von wir Westeuropäer musikalisch noch wenig wissen.
Music Review | verfasst 10.08.2016
Various Artists
Nigeria Freedom Sounds!
Die Compilation »Nigeria Freedom Sounds« zeigt die Vielfalt des Tonschaffens des Landes in den frühen 1960er Jahren, bevor das Militär wieder die Macht übernahm.
Music Review | verfasst 22.07.2016
Big Mean Sound Machine
Blank Slate 014
Hierzulande sind Big Mean Sound Machine und ihr kraftvoller Afrobeat noch weitgehend unbekannt. Doch das dürfte sich u.a. mit ihrer neuen EP »Blank Slate 014« ändern.
Music Review | verfasst 22.07.2016
Alan Parker & John Cameron
KPM 1000 Series: Afro Rock
Jeder der schonmal von einem vermeintlichen Flohmarkt-Library-Jackpot enttäuscht wurde weiß: es gibt viel uninteressante Produktionsmusik. »Afro-Rock« ist alles andere.
Music Review | verfasst 13.07.2016
Various Artists
Space Echo
Ist in Cabo Verde 1968 ein Schiff mit Moogs und Rhodes vom Himmel gefallen? Das würde zumindest erklären, warum die Compilation »Space Echo« so gut ist.
Music Review | verfasst 28.06.2016
Marijata
Pat Thomas introduces Marijata
Ein Album, das definitiv aus der Flut der Reissues heraussticht: rawer Afro-Funk, viel Gefühl, mehr Rhythmus. Fernab von Afrika-Utopien, keine Oase weit und breit.
Music Review | verfasst 27.06.2016
Afro-Haitian Experimental Orchestra
Afro-Haitian Experimental Orchestra
Der Schlagzeuger Tony Allen wurde eingeladen mit haitianischen Musikern auf einem Konzert zu spielen. Dazu kam es nicht. Aufnahmen von dem Zusammentreffen gibt es dennoch.
Music Review | verfasst 17.06.2016
Hailu Mergia & Dahlak Band
Wede Harer Guzo
Für einen Jam hatte sich der äthiopische Keyboarder Hailu Mergia mit der Dahlak Band zusammengetan. Das erstaunliche Ergebnis: »Wede Harer Guzo«.
Music Review | verfasst 30.05.2016
Idris Ackamoor & The Pyramids
We Be All Africans
»We Be All Africans« skandieren Idris Ackamoor & The Pyramids nicht erst mit ihrem neuen Album. Sie sind Legenden, die es seit 40 Jahren gibt.
Music Review | verfasst 26.05.2016
Rich Medina
Jump N Funk
Das Vermächtnis Fela Kutis in Ehren zu halten, ist eine verdienstvolle Angelegenheit, der sich der New Yorker DJ Rich Medina angenommen hat.
Music Review | verfasst 16.05.2016
Super Mama Djombo
Super Mama Djombo
Super Mama Djombo waren eine der wichtigsten musikalischen Stimmen der Nelkenrevolution in Portugal 1974. So tanzbar wie hier, klingt Revolution selten.
Music Review | verfasst 04.04.2016
The Heliocentrics
From The Deep
The Heliocentrics weben ihr Netz an Einflüssen von Release zu Release engmaschiger. Aktueller Höhepunkt: das auf Now-Again erschienene »From The Deep«.
Music Review | verfasst 04.04.2016
Konono No.1 meets Batida
Konono No.1 meets Batida
Konono No.1 sind eine der bekanntesten afrikanischen Bands der letzten Jahre. Für ihr neues Album haben sie sich mit dem aus Angola stammenden Portugiesen Batida zusammengetan.
Music Review | verfasst 10.03.2016
Manuel Volpe & Rhabdomantic Orchestra
Albore
Sie nennen es selbst »Hypnotic Cinematic Afro Jazz« Doch »Albore« von Manuel Volpe & Rhabdomantic Orchestra ist der perfekte Soundtrack zum berauschten wie unberauschten Nichtstun.
Music Review | verfasst 26.02.2016
Daniel Haaksman
African Fabrics
Daniel Haaksman legt bei seinem zweiten Album »African Fabrics« noch eine Schippe drauf. Es hat nicht nur einen ästhetischen, sondern auch einen politischen Auftrag.
Music Review | verfasst 23.02.2016
Various Artists
Senegal 70
Wieder ein beinahe unmöglicher Release aus dem Hause Analog Africa: »Senegal 70« ist das Ergebnis von 4 Jahren musikalischer Schatzsuche.
Music Review | verfasst 19.01.2016
Fadoul
Al Azman Saib
Habibi Funk hat aus losen 7inches des 1991 verstorbenen, marokkanischen Musikers Fadoul die formidable LP »Al Azman Saib« zusammengestellt.
Music Review | verfasst 12.11.2015
Eji Oyewole
Charity Begins At Home
Adel verpflichtet, haben sich BBE Records gedacht und Prinz Eji Oyewoles in den 1970er Jahren entstandenes Werk »Charity Begins At Home« wiederaufgelegt.
Music Review | verfasst 23.09.2015
The Souljazz Orchestra
Resistance
The Souljazz Orchestra aus dem kanadischen Ottawa haben mit »Resistance« ein Album geschaffen, das wie keines ihrer Alben zuvor, ein Politikum ist.
Music Review | verfasst 04.09.2015
Amara Touré
Amara Touré 1973 - 1980
Analog Africa veröffentlicht mit »Amara Touré 1973 – 1980« neu gemasterte Stücke des äthiopischen Musikers. Sie zeigen Einflüsse als auch den Abwechslungsreichtum seiner Musik.
Music Review | verfasst 10.07.2015
Dalton
Alech
Für ihren ersten Release, »Alech« von Dalton, haben Habibi Records eine tunesische Funkband der frühen 1970er Jahre ausgegraben. Besser kann man kaum starten.
Music Review | verfasst 03.07.2015
The Polyversal Souls
Invisible Joy
Globetrotter und Tausendsassa Max Weissenfeldt hat ein neues Baby: The Polyversal Souls überzeugen mit »Invisible Joy« auf der ganzen Linie.
Music Review | verfasst 19.06.2015
Dele Sosimi
You No Fit Touch Am
Das Album »You No Fit Touch Am« von Dele Sosimi hat es einfach in sich: animalisch wild, instinktiv verständlich und einfach tierisch gut.
Music Review | verfasst 09.03.2015
Various Artists
Next Stop Soweto Vol. 4
Strut Records’ Compilation »Next Stop Soweto Vol. 4« beschäftigt sich mit Zulu Rock, Afro-Disco und Mbaqanga aus den Jahren 1975 bis 1985.
Music Review | verfasst 29.01.2015
Onom Agemo & The Disco Jumpers
Cranes And Carpets
Auf »Cranes And Carpets« des Afro Groove Quintetts Onom Agemo & The Disco Jumpers bilden Funk, Psychedelic, Afrobeat, äthiopischer Jazz und Improvisation eine musikalische Einheit.
Music Review | verfasst 16.09.2014
Orlando Julius With The Heliocentrics
Jaiyede Afro
Die Platte »Jaiyede Afro« kombiniert Orlando Julius’ Gesang und Alt-Saxofonspiel mit dem Afro Beat der Band Heliocentrics. Äußerst gelungen und zeitgemäß!
Music Review | verfasst 29.08.2014
Ngozi Family
Day Of Judgement
Verzerrte Gitarren, treibendes Schlagzeug und ein fast unhörbarer Bass. Simple und kraftvoll. »Day Of Judgement« von Ngozi Family macht auch nach vierzig Jahren noch Spaß.
Music Review | verfasst 18.07.2014
Karl Hector & The Malcouns
Unstraight Ahead
»Unstraight Ahead«, das zweite Album von Karl Hector & The Malcouns, die Kombo um Gitarrist Jan Weissenfeldt, groovt trotz verzwickter 5/4 und 7/8 Beats wie verrückt.
Music Review | verfasst 26.06.2014
The KutiMangoes
Afro-Fire
Fast etwas zu zahm, aber wirklich wunderschöne Themen. The KutiMangoes liefern mit Afro-Fire – wie zu erwarten war – eine waschechte Adrobeatscheibe.
Music Review | verfasst 05.06.2014
Various Artists
Beyond Addis
Jan Weissenfeldt, der eine der Whitefield Brothers, stellte von Jazz und Funk aus Äthiopien inspirierte Musik für die tolle Compilation »Beyond Addis« zusammen.
Music Review | verfasst 22.05.2014
Karl Hector & The Malcouns
Coomassi EP
»Coomassi« ist die letzte von drei EPs, bevor im Juni mit »Unstraight Ahead« das neue Studioalbum von Karl Hector & The Malcouns erscheint.
Music Review | verfasst 04.04.2014
Ibibio Sound Machine
Ibibio Sound Machine
Ibibio Sound Machine kombiniert auf ihrem Debüt mühelos klassischen Highlife, Funk, Disco und Postpunk. An einer »authentischen« Kopie versuchen sie sich glücklicherweise nicht.
Music Review | verfasst 26.03.2014
The Fontanelles
Horns Of Freedom
The Fontanelles sind einst in London für das Musical »Fela« zusammengekommen. Nun haben sie mit »Horns Of Freedom« ein Album veröffentlicht und das hat es in sich.
Music Review | verfasst 25.03.2014
Various Artists
African Shakedown 2
»African Shakedown 2« setzt dort an, wo der großartige Vorgänger aufhörte: Musik vom schwarzen Kontinent wird mit sehr viel Feingefühl für hiesige Clubs aufbereitet.
Music Review | verfasst 19.03.2014
The Souljazz Orchestra
Inner Fire
Das kanadische Sextett The Souljazz Orchestra spielt auf »Inner Fire« wieder ihre hochkomplexen Rhythmen aus Afrobeats, Egyptian Jazz, Latin Styles, Funk und Soul.
Music Review | verfasst 05.03.2014
Nath & Martin Brothers
Money
Aus der Musikgeschichte Nigerias sind sie nicht wegzudenken, an der Erfindung von Afrobeat sind sie beteiligt: »Money Funk« von Nath & Martin Brothers wurde wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 15.01.2014
Various Artists
Angola Soundtrack 2
Die Labels Rebita, N’Gola und CDA nahmen Mitte der 1970er Jahre etwa 800 Platten auf, von denen 21 der herausragendsten Songs hier versammelt sind.
Music Review | verfasst 18.09.2013
Various Artists
Afrobeat Airways 2
Analog Africa legt den zweiten Teil ihrer »Afrobeat Airways«-Reihe vor und die letzten Zweifler werden nun einsehen, dass Gott und die Musik auf dieser Platte einfach Liebe sind.
Music Review | verfasst 02.08.2013
Chico Mann
Magical Thinking
Funk Yourself! Chico Mann ist da. Mit Afrobeat, Soul, Disco und einem ganzen Sack an anderen Einflüssen, die er perfekt auf »Magical Thinking« verknüpft.
Music Review | verfasst 05.12.2012
Tunji Oyelana
A Nigerian Retrospective 1966-79
Voll Herzblut und mit dem Herz am rechten Fleck suggeriert Tunji Oyelana Glückseligkeit wie man sie selten in Form von Musik erleben kann.
Music Review | verfasst 08.11.2012
Ray Stephen Oche And His Matumbo
(Interpretation Of The Original Rhythms)
Laurent Garnier oder Robert Luis haben es schon länger gewusst: Der nigerianische Trompeter Ray Stephen Oche ist eine Wiederentdeckung wert.
Music Review | verfasst 15.10.2012
Jimi Tenor & Kabu Kabu
Mystery Of Aether
In Kabu Kabu, die bereits mit Fela Kuti gespielt haben, fand Jimi Tenor genau die Rhythmusformation, welche seine Idee vom eigenwilligen Afrobeat-Spacejazz begreift.
Music Review | verfasst 12.09.2012
Afro Latin Vintage Orchestra
Last Odyssey
Was den Australiern die Shaolin Afronauts oder den Engländern die Skeletons sind, schimpft sich zwischen Seine- und Rhone-Delta Afro Latin Vintage Orchestra.
Music Review | verfasst 04.09.2012
Shaolin Afronauts
Quest Under Capricorn
Afrobeat stellt nur noch das Grundgerüst der elf afrostellaren Abenteuer von »Quest Under Capricorn«, auf die uns die Band um Ross McHenry mitnimmt.
Music Review | verfasst 10.08.2012
Antibalas
Antibalas
»Antibalas« ist von magischen Melodien des 60s-Soul und der fiebrigen Hitze afrikanischer Percussions durchzogen, ohne sich dabei in Ethno-Jazz oder ähnlichem zu verstricken.
Music Review | verfasst 15.06.2012
WITCH
We Intend To Cause Havoc
Ein weiteres Stück fast vergessener afrikanischer Musikgeschichte wird durch diese Anthologie der ersten fünf WITCH-Alben von Now Again zugänglich gemacht.
Music Review | verfasst 17.04.2012
Le Super Borgou De Parakou
The Bariba Sound
Mit sicherer Hand hat Samy Ben Redjeb 15 Tracks des Kollektivs Super Borgou zusammengestellt, die ein geschlossenes Bild ergeben und irgendwo zwischen Afro-Beat und Funk liegen.
Music Review | verfasst 05.04.2012
Batida
Batida
Batida schlägt eine Brücke zwischen den Welten, denn er verknüpft diese Moderne des örtlichen Sounds mit der sonst ignorierten Vergangenheit Angolas.
Music Review | verfasst 30.03.2012
Guelewar
Touki Ba Banjul
Diese allererste Wiederveröffentlichung von Guelewar-Songs überhaupt kommt einer Sensation gleich. Sie gehören zum einflussreichsten was afrikanischer Psychfunk zu bieten hat.
Music Review | verfasst 08.12.2011
The Lijadu Sisters
Afro-Beat Soul Sisters
Vor 30 Jahren plötzlich von der Bildfläche verschwunden, wurden The Lijadu Sisters nun von Soul Jazz wiederentdeckt. Musik, die nichts von ihrer Aktualität eingebüßt hat.
Music Review | verfasst 11.11.2011
El Rego
El Rego
Der Rezensent zeigt sich interessiert an der Geschichte dieser Platte, stellt die Rohheit der Aufnahmen und das Zusammenspiel der Musiker heraus und ist am Ende doch enttäuscht.
Music Review | verfasst 10.10.2011
Various Artists
Bambara Mystic Soul
Ein weiteres Highlight aus dem Hause Analog Africa. Diesmal beleuchtet das Label die Musikszene von Burkina Faso in den Siebzigern und legt einen eigenständigen Sound frei.
Music Review | verfasst 05.03.2011
Various Artists
Contemporary Afrobeat
Mit seinem zehnten Release erweitert das Münchener Labels Tramp Records sein Repertoire um Afrobeat und wird zu einer vielfältigen Plattform für talentierte Künstler.
Music Review | verfasst 24.11.2010
Ebo Taylor
Love & Death
Highlife- und Afrobeat-Legende Ebo Taylor veröffentlicht nach 20jähriger Abstinenz ein neues Album und zeigt dass die Mischung aus Highlife, Afro-Beat und Funkheute noch so frisch klingt wie in den Anfangstagen.
Music Review | verfasst 10.11.2010
Various Artists
Angola Soundtrack
Die erstaunliche Qualität der Compilation beweist, dass es neben Kuduro und Congotronics noch viel mehr in der zentralafrikanischen Musikgeschichte zu entdecken gibt.
Music Review | verfasst 08.11.2010
The Psychedelic Aliens
Psycho African Beat
Von Addis Abeba bis in die Townships Südafrika, wird der afrikanische Kontinent nach musikalischen Hochgenüssen abgesucht. Ein ersehnter Schatz wurde jetzt gehoben.
Music Review | verfasst 14.10.2010
Woima Collective
Tezeta
Herausgekommen ist ein hypnotisches Funk-Jazz-Album, das sich auf äthiopische und nordafrikanische Rhythmik verlässt und auch europäische Sounds und Strukturen nutzt.
Music Review | verfasst 20.09.2010
The Qualitons
Panoramic Tymes
Die Ungarn von The Qualitons liefern auf ihrem Debüt Panoramic Tymes auf 55 Minuten eine Mischung aus Mod-Rock mit Beateinflüssen und rohem Funk mit Afrobeat-Nouncen.
Music Review | verfasst 01.09.2010
Various Artists
Afrobeat Airways
Diese 77 Minuten feinster Afro-Beat als Beispiel für die Funk, Soul- und Jazzmusik der 1970er Jahre in Togo und Ghana machen definitiv Lust auf mehr.
Music Review | verfasst 25.03.2010
Mulatu Astatke
Mulatu Steps Ahead
Mit »Mulatu Steps Ahead« ist Strut einmal mehr ein echter Wurf gelungen. Als Hörer taucht man in die sehr persönliche und inspirierte Welt des Mulatu Astatke ein.
Music Review | verfasst 12.02.2010
Whitefield Brothers
Earthology
Earthology der Gebrüder Weißenfeldt bringt alles mit, um in zehn Jahren einen ähnlichen Status wie das zeitweise vergriffene Erstlingswerk der Poets Of Rhythm zu erreichen.
Afrobeat in News
Music News | verfasst 06.06.2018
Super Elcados
Reissue: »Tambourine Party Vol.2«
Mr. Bongo veröffentlicht am 6.7.2018 die offizielle Reissue des Debüt »Togetherness Is Always A Good Venture – Tambourine Party Vol.2« der nigerianischen Band Super Elcados aus dem Jahre 1976.
Music News | verfasst 14.05.2018
Kamal Keila
Sudanesischer Jazz: »Muslims And Christians«
»Muslims And Christians« von Kamal Keila ist der Auftakt einer Reihe von Veröffentlichungen mit denen sich das Label Habibi Funk dem sudanesischen Jazz der 1960er und 1970er Jahre zuwenden wird.
Music News | verfasst 09.05.2018
Christy Essien
Reissue: »One Understanding«
In den vergangenen Jahren bekam man diese Platte eigentlich nur mit vergilbten, zerfledderten, oder ganz ohne Cover. Afrodisia verschafft jetzt erleichtert und veröffentlicht diesen nigerianischen Disco-Überclassic neu.
Music News | verfasst 27.04.2018
Mac Gregor
Reissue: »Abidjan«
Mit ihrer gesuchten Afro Soul EP mischt Mac Gregor Kreolisch, Französisch und Nouchi und schlägt damit eine brillante musikalische Brücke zwischen den Karibischen Inseln und der Elfenbeinküste.
Music News | verfasst 16.04.2018
Analog Africa
Neue Compilation: »African Scream Contest Vol.2«
»African Scream Contest Vol.2« auf Analog Africa versammelt mit seiner Voodoo-Musik aus dem westafrikanischen Benin eine der aufregendsten Afro-Funk-Veröffentlichungen dieser Tage.
Music News | verfasst 13.04.2018
Gboyega Adelaja
Reissue: »Colourful Environment«
Richtig sparen mit Odion Livingstone: das Label veröffentlicht Gboyega Adelaja arschteures Afro-Funk-Debüt neu. Namen nie gehört? Warte bis du gesehen hast, mit wem der Mann schon gespielt hat.
Music News | verfasst 11.04.2018
Shina Williams & His Afro Percussionists
Reissue: »African Dances«
»Agb’oju L’ogun«, der herausragende Song von Shina Williams & His Afro Percussionists, hatte seine Reissue bereits bekommen. Mr Bongo dachten sich: Reicht nicht! Also wird am 25.5. diesen Jahres gleich ein ganzes Album wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 16.01.2018
Basa Basa
Reissue: »Homowo«
Straight aus dem Amsterdamer Rotlichtbezirk feiert mit Vintage Voudou ein neues Label seinen Einstand mit der Reissue von Basa Basa Experiences »Homowo«, einer wegweisenden Platte aus Ghana.
Music News | verfasst 26.10.2017
Grotto II
Reissue: »Wait… No Hurry«
Am 15.12.2017 erscheint die erste offizielle Wiederveröffentlichung des Albums der Boogie Disco Band aus Nigeria inklusive ausführlicher Interviews und unveröffentlichter Photos auch auf Vinyl.
Music News | verfasst 06.09.2017
Ebo Taylor And The Pelikans
Reissue auf Mr. Bongo Records
Ebo Taylor ist der Grandseigneur des Afro Funk – eine Rampensau im stolzen Alter von 80 Jahren. Bevor er nächstes Jahr sein neues Studioalbum veröffentlicht, bringt Mr Bongo eine Vinyl-Reissue der LP »Ebo Taylor And The Pelikans« heraus.
Music News | verfasst 24.08.2017
FLEE Project
Introducing: »Benga Music (A Signature Genre From Kenya)«
Das deutsch-schweizerische Projekt FLEE hat sich der Wiederentdeckung von nahezu vergessenen afrikanischen Musikstilen verschrieben. Ihre erste Veröffentlichung verbindet ein auf 200 Stück limitierte Vinyl LP mit einem 16-seitigen Magazin.
Music News | verfasst 24.03.2017
Tony Allen
Neues Album: »A Tribute To Art Blakey & The Jazz Messengers«
»Ohne Tony Allen gäbe es keinen Afrobeat«, soll Fela Kuti einmal gesagt haben. Doch ohne Art Blakey gäbe es keinen Tony Allen, hat er selbst einmal gesagt. Deswegen widmet der Afrobeat-Begründer der Jazz-Legende jetzt eine Tribute-EP.
Music News | verfasst 04.11.2016
Megaloh x Tony Allen
Gemeinsame EP: »Regenmacher: Afrobeat Session«
Es ist eine sensationelle Zusammenarbeit! Megaloh hat die Stücke seines jüngsten Albums »Regenmacher« neu interpretiert. An den Trommeln saß dabei einer, der schon für Fela Kuti gespielt hat.
Music News | verfasst 24.10.2016
Soundway Records
Neue Compilation: »Doing It In Lagos«
Die neueste Compilation von Soundway, »Doing It In Lagos«. beschäftigt sich mit der Musik Nigerias in dern 1980er Jahren. Eine schillernde, hochinteressante Zeit voller Widersprüche – auch musikalisch.
Music News | verfasst 03.08.2016
Soundway Records
Neue Kenya-Compilation
Das Londoner Label Soundway ist dafür bekannt unfindbare und vergessene Musik aus Afrika neu zu veröffentlichen. Jetzt erscheint die Fortsetzung zu einer ihrer erfolgreichsten Compilations.
Music News | verfasst 04.07.2016
Mary Afi Usuah
Reissue von »African Woman«
Mary Afi Usuah studierte Operngesang in Rom, hing mit Led Zeppelin, Duke Ellington und Deep Purple ab und war eine der wenigen Afrobeat-Sängerinnen. Jetzt wird ihr Album »African Woman« von 1978 neu gepresst.
Music News | verfasst 10.06.2016
Afro-Haitian Experimental Orchestra
Tony Allen hat eine neue Band
Tony Allen war nicht nur Fela Kutis Drummer, er ist auch immernoch einer der interessantesten Afrobeat-Künstler im Business. Mit über 70 Jahren hat er jetzt ’mal eben eine Haitianische Supergroup zusammen gestellt.
Music News | verfasst 20.05.2016
Hailu Mergia & Dahlak Band
Rares Tape kommt auf Platte
Das Label Awesome Tapes From Africa veröffentlicht ein Album aus Äthiopien, das es bislang nur auf Kassette gab. »Wede Harer Guzo« wurde ursprünglich 1978 auf Tape veröffentlicht, am 17. 6. erscheint nun die Vinyl-Version.
Music News | verfasst 11.07.2014
Eventtipps zum Wochenende | 11.6. - 13.6.
Mit DJ Qbert, Megaloh, Afrob, Kid Simius, Leisure System et al.
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag einige herausragende Events zusammengestellt.
Music News | verfasst 17.05.2014
Karl Hector & The Malcouns
Neues Album: »Unstraight Ahead«
Bereits am 4.6. veröffentlichen Karl Hector & The Malcouns auf Now-Again ihr Album »Unstraight Ahead«. Spätestens seit den 3 vorangegangenen EPs wird das zweite Album sehnsüchtig erwartet.
Music News | verfasst 14.05.2014
Eventtipps zum Wochenende | 16.-18.5.
mit DAUWD, Foreign Beggars, Quantic, BadBadNoGood, Lakmann One, DJ Skeme Richards et. al
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag einige herausragende Events zusammengestellt.
Music News | verfasst 19.03.2014
Woima Collective
Neues Album: »Frou Frou Rokko«
Woima Collective kündigen für Ende April ihr neues Album bei Kindred Spirits an. Die 10-köpfige Afrobeatgruppe wurde vor vier Jahren aus ehemaligen Mitgliedern der einflussreichen Münchner Formation The Poets Of Rhythm gegründet.
Music News | verfasst 27.02.2014
Ikebe Shakedown
Neues Album »Stone By Stone«
Die siebenköpfige Funkkapelle Ikebe Shakedown veröffentlicht im kommenden April ihr zweites Album »Stone By Stone« bei Ubiquity Records. Aufgenommen wurde es in den Studios von Daptone.
Music News | verfasst 13.03.2013
Chico Mann of Antibalas
Neues Album: »Magical Thinking«
Chico Mann, der Gitarrist aus New York des multiethnischen Afro-beat-Ensembles Antibalas bringt sein fünftes Album »Magical Thinking« raus und zeigt somit wieder wie meistervoll er Afrobeats mit heutigen elektronischen Sounds vereinen kann.
Music News | verfasst 19.07.2012
Antibalas
Neues Video: »Dirty Money«
Das Afrobeat-Orchester Antibalas beschäftigt sich in ihrem neuen Video zu »Dirty Money« auf persiflierende Weise gekonnt mit der brenzlichen Thematik von unersättlicher Weltwirtschaft und Sozialpolitik.
Music News | verfasst 04.06.2012
Antibalas Afrobeat Orchestra
Neues Album: »Antibalas«
Perfektes Timing zum Sommer: Nach fünf Jahren sind die heimlichen Pioniere des Afrobeats aus Brooklyn mit einer neuen LP zurück. Einen ersten Vorgeschmack bietet der Track »Sáré Kon Kon«.
Music News | verfasst 11.04.2012
Fela Kuti
Neuer Release: »Live In Detroit 1986«
Hauntology einmal anders – während Derridas Idee zur Hipster-Allzweckwaffe zum Kategorisieren von allerlei Spielrichtungen ephemerer elektronischer Musik wurde, steigt der Geist des nigerianischen Ausnahmekünstlers Fela Kuti aus dem Grab.
Music News | verfasst 03.02.2012
Ebo Taylor
Afrobeat-Ikone mit neuem Album
Der 75-jährige Ebo Taylor gilt als einer der prominentesten Vorreiter des Afrobeats. Wenn der Ghanae am 16.3. sein neues Album Appia Kwa Bridge rausbringt, ist das auch ein Verdienst von Strut Records, die ihn aus der Versenkung holten.
Music News | verfasst 09.01.2012
Guelewar
Von Kindred Spirits wiederentdeckt
Mit Touki Ba Banjul: Acid Trip From Banjul To Dakar hat das Label Kindred Spirits eine Art Compilation der größten Songs der gambianischen Psychfunk-Legenden Guelewar zusammengestellt, die Ende Januar erscheinen wird.
Music News | verfasst 29.09.2011
El Rego
Vorab: Single als Free Download
Theophile Do Regos musikalisches Lebenswerk wird in einer gebührenden Sammleredition neu aufgelegt. Bevor das Album in 2 Wochen erscheint, kann man sich bei uns schon mal einen Song gratis herunterladen.
Music News | verfasst 10.05.2011
Ikebe Shakedown
Funk für den Frühling
Ikebe Shakedown bringen uns den Funk »that forces you to get up of your ass«. Die 8-köpfige Band wird als eine der heißesten Afrobeat-Bands in New York gehandelt. Ihr Sound ist vom Afrofunk, Disko und Boogaloo beeinflusst.
Fashion News | verfasst 28.02.2011
hhv.de mag
Servus, Grüezi, Hallo!
Wir haben Wege gesucht, die mit dem kürzlich eingestellten Magalog gesetzten Maßstäbe zu erhalten und sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen. Unser Webmagazin hhv.de mag ist eine Verschiebung zugunsten der Substanz. Hier können wir die in den letzten Jahren aufgebaute Kompetenz in der Berichterstattung über popkulturelle Thematiken weiterführen und unseren auch schon in der Vergangenheit offenbarten Instinkt für gute Musik, Mode und Trends noch intensiver präsentieren. 
Music News | verfasst 24.02.2011
Sven Kacirek
The Kenya Sessions revisited
Im März 2009 reiste Sven Kacirek in die entlegensten Regionen von Kenya, um dort mit einheimische Musiker gemeinsam Aufnahmen zu machen. Diese Fotogallerie berichtet davon.
Music News | verfasst 18.12.2010
Sven Kacirek
Dear Anastacia
Das Video zu Dear Anastacia vermittelt einen illustrativen Eindruck von der Entstehung der im Februar bei Pingipung erscheinenden The Kenya Sessions.
Music News | verfasst 20.11.2010
Ebo Taylor
Hausbesuch
Auf den Straßen der Hauptstadt kündigt sich bereits der lange und berüchtigte Winter Berlins an, als wir Ebo Taylor in der wohligen Wärme einer Altbauwohnung im Stadtteil Friedrichshain trafen.
Neueste Artikel
Music Liste | verfasst 21.09.2018
Ital Tek
Picks 10 latest Vinyl Records
Schon mehr als zwanzig Jahre lang veröffentlicht Ital Tek seine Idee einer atmosphärisch dichten, elektronischen Musik. Wie breit gefächert sein Musikgeschmack ist, kannst du an seiner Auswahl an aktuellen Lieblingsplatten erkennen.
Music Kolumne | verfasst 13.09.2018
Records Revisited
Talk Talk – Spirit Of Eden (1988)
»Spirit of Eden« erzählt vom Erschöpfungszustand eines Jahrzehnts, von einer Schöpfungslust ohne revolutionäre Inhalte oder Genie dahinter. Vor 30 Jahren erschienen, gilt das Album als Meilenstein der Popmusik. Wieso eigentlich?
Music News | verfasst 12.09.2018
MJ Lallo
Gesammelte Werke: »Take Me With You«
Nach und nach wird das Werk von MJ Lallo erschlossen: Nachdem bei Full Spectrum Records ihr Debüt erschien und bei Séance Centre eine Vinyl 12" aus ihrem Schaffen, wird mit »Take Me With You« nun ein Querschnitt ihrer Arbeit feilgeboten.
Music Review | verfasst 19.09.2018
Denzel Curry
TA1300
»TA1300«, das neue Album von Denzel Washington, ist Zeugnis der heutigen Entwicklung in den USA und konnte so nur im Jahr 2018 erscheinen.
Music Review | verfasst 13.09.2018
Various Artists
Testimony
Knekelhuis legt Zeugnis ab: Die Werkschau »Testimony« stellt die Künstler Sabla, Patrica Kokett, Maoupa Mazzocchetti und Job Sifre vor.