Krautrock (Musiksubgenre)
Krautrock ist weniger eine ordinäre Stilbenennung, sondern vielmehr eine Bezeichnung für die experimentelle Musikszene Westdeutschlands zwischen 1969 und 1983. Der Begriff ist ein Querverweis auf den Track »Mama Düül und ihre Sauerkrautband spielt auf" von Amon Düül und wurde von der britischen Musikpresse dankbar aufgenommen.
Krautrock in Features
Music Porträt | verfasst 21.06.2018
Macadam Mambo
Lyon zurück auf der Karte
In den letzten Jahren sind Exotika-Labels aus dem Boden geschossen wie Gemüse in Urban Gardening-Flächen. Seit 2012 ist das Lyoner Label Macadam Mambo nicht nur eines der interessantesten unter allen, sondern auch eines der bestgemachten. Verantwortlich zeichnet sich Sacha Mambo. Mit Grau-Brünettem Haar und Bart versammelt Mambo eine ganze Schar von Produzent*innen aus Frankreich, Japan, Deutschland und dem Rest der Welt.
Music Interview | verfasst 16.02.2018
Wolf Müller & Niklas Wandt
Trommelkunde
Skype, irgendwann mittags, Düsseldorf und Berlin. Jan Schulte blättert durch das »Handbuch der Schlag- und Effektinstrumente«, Niklas Wandt hört Berber-Gesänge einer Wiegen-Lady. Im Gespräch soll es um die Percussion-Instrumente gehen, die die beiden für ihr gemeinsames »Instrumentalmusik Von Der Mitte Der World« benutzt haben. Es wird sich herausstellen: es gibt keinen besseren Weg dieses Album zu verstehen, als über dieses Gespräch.
Music Kolumne | verfasst 01.12.2017
Jahresrückblick 2017
Top 50 Albums
Komisches Jahr. Grund für Veränderungen gäbe es ja genug. Aber er blieb einfach aus: der Gamechanger. Alles siechte irgendwie einfach weiter vor sich hin, was in den Jahren zuvor verfault war. Weder die atomare Apokalypse noch das vielumjubelte Comeback Jesu gingen down. Und musikalisch? Ähnlich. Als würden alle erstmal abwarten, die Schultern angezogen, ob nun der harte Regen fällt oder sich die Wolken doch noch auflösen.
Music Kolumne | verfasst 01.12.2017
Jahresrückblick 2017
Top 50 Reissues
Der Überfluss hat das Reissue-Game erreicht. Man kann alles haben, wenn man nur ein bisschen wartet. Geschmackssichere Labels haben auch die hintersten Ecken sämtlicher Wantlists entstaubt, egal wie selten, obskur oder beides eine Platte war: Plötzlich konnte man sie kaufen, einfach so. Jagen war fürs Sammeln so oft mal gar nicht mehr nötig. Wir nehmen dankend an. Was für eine Liste, nur Perlen, eine Platte interessanter als die andere.
Music Porträt | verfasst 25.07.2016
The Dwarfs Of East Agouza
Space Is Only Noise
Labelbetreiber strömen in alle Welt, wühlen in staubigen Plattenkisten, und überhören dabei womöglich die Band, die auf dem Marktplatz spielt. Nur sehr wenige aktuelle Bands aus fernen Ländern kommt die Aufmerksamkeit zuteil, die eine Reissue aus den 70ern genießt. Wir haben nach Kairo geguckt – nicht in die staubigen Plattenkisten sondern Mitten in die Stadt. Dort, neben dem Nil entstand dieses Jahr ein großartiges Album. Das nirgendwo sonst hätte entstehen können.
Music Porträt | verfasst 17.03.2014
Vermont
Eine schöne Geschichte
Man interpretiert viel im Musikjournalismus. Bei aktuellen Werken hat man die Chance mit den Künstlern zu reden und seine Gedanken mit ihren abzugleichen. Im Gespräch mit Danilo Plessow (aka Motor City Drum Ensemble) und Marcus Worgull, die als Vermont gemeinsam Musik machen, hat sich herausgestellt, dass meine Interpretation ihrer Musik und deren Drumherum zwar verständlich, aber auch Fehl am Platze ist. Aber um was ging es den beiden?
Music Essay | verfasst 15.12.2010
Krautrock
Kraut & Rüben
Das schöne Wörtchen »Krautrock« führte man in diesem Jahr wieder öfter im Munde. Nicht nur, dass die Mehrzahl der Veröffentlichungen dieser Zeit, seit diesem Jahr wieder auf Vinyl zugänglich waren, auch spielten einige der Protagonisten wieder auf Bühnen und in Studios zusammen, und aus dem Angelsächsischen wurden wir mit Anthologien zum Thema bedacht. Nichts Wegweisendes, und doch einige interessante Ansätze darunter, wie unser Autor Markus von Schwerin weiß.
Krautrock in Reviews
Music Review | verfasst 07.06.2018
Richard Wahnfried
Time Actor
Interessant allemal: Der Synthesizerkönig der Berliner Schule Klaus Schulze trat mit »Time Actor« 1979 erstmalig als Richard Wahnfried in Erscheinung.
Music Review | verfasst 18.05.2018
Luis Pérez
Ipan In Xiktli Metztli, México Mágico Cósmico, El Ombligo de la Luna
Was Mr. Bongo hier neuaufgelegt hat, ist das Zeug, das einen zu einem besseren Mensch macht. Kosmischer kann Musik gar nicht mehr werden.
Music Review | verfasst 26.04.2018
Various Artists
Deutsche Elektronische Musik Vol.1
Soul Jazz legen »Deutsche Elektronische Musik Vol.1« wieder auf. Voll Super. Nur von Kraftwerk gibt es nichts, die sind halt für solche Späße nicht zu haben
Music Review | verfasst 05.04.2018
Die Wilde Jagd
Uhrwald Orange
Fast schon entfesselt spielt, zuppelt, gniedelt und stampft sich Die Wilde Jagd durch die vierzehn Stücke ihres neuen Albums »Uhrwerk Orange«.
Music Review | verfasst 12.01.2018
Fondation
Les Cassettes 1980-1983
Eine knapp einstündige Auswahl der drei Kassettenveröffentlichungen von Fondation hat Bureau B jetzt unter dem Namen »Les Cassettes 1980-1983« veröffentlicht.
Music Review | verfasst 07.12.2017
Various Artists
Deutsche Elektronische Musik 3
Die zweistündige Compilation »Deutsche Elektronische Musik 3« gehört den entrückten Sounds und erstaunlichen Entdeckungen. Eine irre Fundgrube.
Music Review | verfasst 21.11.2017
Bitchin Bajas
Bajas Fresh
Zeitgemäßes Hippietum: Mit dem bei Drag City erscheinendem Album »Bajas Fresh« wachsen Bitchin Bajas noch einmal ein bisschen über sich hinaus.
Music Review | verfasst 19.06.2017
Can
The Singles
Das hat es so noch nicht gegeben: Eine Zusammenstellung aller Singles von Can, die zwischen 1969 und 1990 erschienen sind, mit A- und B-Seiten, chronologisch aufgereiht.
Music Review | verfasst 23.05.2017
Cluster
Konzerte 1972/1977
Im Boxset »Cluster 1971-1981« waren die beiden Konzertmitschnitte vergangenes Jahr schon zu haben. Nun sind »Konzerte 1972/1977« auch losgelöst davon erhältlich.
Music Review | verfasst 12.05.2017
Oratorium
»Oratorium«
DJ Scientist schlägt dem Teufel erneut ein Schnippchen – und liefert mit dem Release der »Oratorium« LP ein weiteres Zeugnis für geiles Xian Krautmaterial ab.
Music Review | verfasst 09.05.2017
Jurriaan Andriessen
The Awakening Dream
Juriaan Andriessen hat sein Handwerk bei Olivier Messiaen gelernt. Ein reiner Vertreter der Neuen Musik ist er nicht geworden, wie »The Awakening Dream« zeigt.
Music Review | verfasst 05.04.2017
Kreidler
European Song
“European Song« von Kreidler ist das erste Protestalbum, das als direkte Reaktion auf die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA entstanden ist.
Music Review | verfasst 10.02.2017
Conrad Schnitzler
Filmmusik 2
Bureau B setzt die Reihe mit Conrad Schnitzlers bisher unveröffentlichten Filmmusiken fort. Diesmal mit etwas weniger offenen Fragen als bei »Filmmusik 1«.
Music Review | verfasst 24.11.2016
Cluster
Kollektion 06 compiled by John McEntire
John McEntire hat für »Kollektion 06« elf Stücke von Cluster aus den Jahren 1971 bis 1981 ausgewählt. Darunter zwei Stücke, die in Zusammenarbeit mit Brian Eno entstanden sind.
Music Review | verfasst 31.10.2016
Steve Hauschildt
Strands
Die Grenzen sind fließend: Steve Hauschildt unterstreicht mit »Strands«, dass er konstant, hochwertige Synthesizermusik veröffentlichen kann.
Music Review | verfasst 28.10.2016
Conrad Schnitzler
Filmmusik 1
Im Nachlass des 2011 verstorbenen Musikers Conrad Schnitzler wurden zwei Bänder mit der Aufschrift »Filmmusik« gefunden. Der erste Teil ist nun bei Bureau B erschienen.
Music Review | verfasst 06.10.2016
Rolf Trostel
Two Faces
Der von Tangerine Dream beeinflusste Musiker Rolf Trostel machte Anfang der 1980er Jahre Musik am Synthesizer. Sein Album »Two Faces«ist soeben bei Bureau B wieder erschienen.
Music Review | verfasst 26.09.2016
Forma
Physicalist
Flöten, Klavier und Percussions bereichern den Synthesizersound von Forma auf deren neuem Album »Physicalist«. Entspannend und hypnotisierend zugleich.
Music Review | verfasst 11.08.2016
Various Artists
Electri_City 2
Auch auf dem zweiten Teil der Compilation »Electri_city« wird die elektronische Musikszene im Düsseldorf der 1970er Jahre treffend abgebildet.
Music Review | verfasst 10.06.2016
Dennis Young
W A V E / Electronic Music 1984–1988
Mit der Wiederveröffentlichung der Synthesizer Experimente des Liquid Liquid Drummers Dennis Young gelingt Bureau B mal wieder eine großartige Überraschung.
Music Review | verfasst 03.06.2016
Holger Czukay
Movie!
»Movie!« war das erste Album von Holger Czukay nachder Auflösung von Can im Jahre 1979. Es wird nun bei Grönland Records wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 11.04.2016
Cluster
Cluster 1971 - 1981
Mit »Cluster 1971 – 1981« präsentiert Bureau B in einer 9LP-Box die sieben wichtigsten Releases und 2 weitere Live-Alben von Cluster. Was besseres wird’s nicht mehr geben.
Music Review | verfasst 28.03.2016
Dieter Moebius
Blotch
In den 1990er Jahren bewegte sich Dieter Moebius wieder vom Groove weg und zum Klang hin. »Blotch« von 1999 war ein stiller, freundlicher Aufbruch ins Ungewisse.
Music Review | verfasst 28.03.2016
Dieter Moebius
Nurton
Es quietscht, rasselt und dröhnt: Mit »Nurton« hat Cluster’s Dieter Moebius 2006 seine Loopstudien von »Blotch« rhythmisch weiter betrieben.
Music Review | verfasst 23.02.2016
Cavern Of Anti-Matter
Void Beats/Invocation Trex
Cavern Of Anti-Matter, das neue Projekt von Sterolabs Tim Gane, lebt auf »Void Beats/Invocation Trex« seine Liebe für Krautrock ungehemmt aus.
Music Review | verfasst 15.02.2016
Manuel Göttsching
E2-E4
Das vor 35 Jahren erstmals erschienene »E2-E4« gilt aufgrund seiner formalen Strenge und Einfachheit als Meilenstein der elektronischen Musik.
Music Review | verfasst 02.02.2016
Baumann/Koek
Baumann/Koek
Das Hamburger Label Bureau B hat das selbstbetitelte Album von Wolfgang Baumann und Ata Koek wiederentdeckt und auch wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 04.12.2015
Popol Vuh
OST Noseferatu The Vampire
1978 haben Popol Vuh für den Soundtrack zu £Nosferatu« erneut mit dem Regisseur Werner Herzog zusammengearbeitet. Die Musik wurde nun auf Vinyl wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 22.10.2015
Harmonia
Complete Works
Unnachgiebig, egolos und revolutionär: Harmonias umfassende »Complete Works« Retrospektive im Box-Set-Format beweist, dass HeldInnen zwar sterben, ihre Musik jedoch weiterlebt.
Music Review | verfasst 30.07.2015
Conrad Schnitzler
Kollektion 5 (compiled by Thomas Fehlmann)
Thomas Fehlmann hat den Kollegen Conrad Schnitzler für das Label Bureau B zusammengemixt und erweist ihm dabei eine konzeptuell rigorose Ehre.
Music Review | verfasst 29.06.2015
Various Artists
Kollektion 04 (compiled by Richard Fearless)
Mit RIchard Fearless von Death In Vegas stellt für die Reihe »Kollektion« erstmals ein Musiker das gesamte Archiv von Bureau B auf den Kopf.
Music Review | verfasst 12.05.2015
Rüdiger Lorenz
Southland
Auf der Platte »Southland« (1984) des Hobbymusikers Rüdiger Lorenz gibt es einige schöne Entdeckungen zu machen. Bureau B macht das Album jetzt einem breiteren Publikum zugänglich.
Music Review | verfasst 15.04.2015
Popol Vuh
Kailash
Soul Jazz haben Popol Vuh und ihrem verstorbenen Kopf Florian Fricke einen Liebesdienst erwiesen und bringen mit »Kailash« eine Box mit zum Teil unveröffentlichtem Material heraus.
Music Review | verfasst 28.01.2015
Cluster
USA live
Die Live-Konzerte aus den USA machen noch einmal vor, dass Cluster immer schon eine Band war, die keine Angst vor – scheinbar – widersprüchlichen Kombinationen hatte.
Music Review | verfasst 28.01.2015
Cluster
Japan live
Auf ihrer »Japan live«LP versammeln Cluster Mitschnitte von Konzerten in Tokio und Osaka aus dem Jahre 1996, die so konzentriert klingen, als seien sie im Studio entstanden.
Books Review | verfasst 14.01.2015
David Stubbs
Future Days. Krautrock and the Building of Modern Germany
»Das definitive Buch über die ultimative Musik« verkündet Simon Reynolds und mein damit David Stubbs’ »Future Days. Krautrock and the Building of Modern Germany«.
Music Review | verfasst 12.01.2015
Flug 8
Trans-Atlantik
Flu 8 veröffentlicht mit »Trans-Atlantik« ein zweites dunkel melancholisches Album, welches sich retro-futuristisch um Technik, Weltraum und Zukunft dreht.
Music Review | verfasst 01.12.2014
Von Spar
Streetlife
Auch wenn Von Spar zeitweilen klingen wie eine Mutation aus Lynnyrd Skynnard und Holy Ghost, gelingt ihnen mit »Streetlife« ein wunderbares Album.
Music Review | verfasst 18.11.2014
Conrad Schnitzler
Gelb
»Gelb« ist eine Entdeckungsreise, die bis heute spannend geblieben ist. Die Miniaturen aus den Jahren 1973 und 1974 zeigen Schnitzler beim Erproben neuer elektronischer Strategien
Music Review | verfasst 18.11.2014
Conrad Schnitzler
Grün
Ausgedehnte Stücke, wie auf Schnitzlers »Grün«, waren in der frühen Phase von Schnitzler keine Seltenheit. Das Album aus dem Jahre 1981 wird nun von Bureau B wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 13.11.2014
Faust
Just Us
Mit dem Album »Just Us« richtet sich Faust an andere Musiker, mit den Fragmenten zu spielen. Der Zuhörer findet hier eine meditative Musik, die Platz für eigene Gedanken lässt.
Music Review | verfasst 28.10.2014
Hans-Joachim Roedelius
Tape Archive 1973-1978
Zum 80. Geburtstag von Hans-Joachim Roedelius fördert Bureau B unveröffentlichte Skizzen des Meisters zu Tage. Für Kenner ein wahrer Goldschatz.
Music Review | verfasst 27.10.2014
Various Artists
Kollektion 2. Roedelius (Electronic Music) – compiled by Lloyd Cole
Zum 80. Geburtstag des Elektronik-Pioniers Hans-Joachim Roedelius hat Llyod Cole für Bureau B eine scharf umrissene Auswahl zusammengestellt.
Music Review | verfasst 24.10.2014
Deutsche Wertarbeit
Deutsche Wertarbeit
Dorothea Raukes hat als Deutsche Wertarbeit die elektronische Musik in Deutschland bereichert. Ihr einziges Album ist jetzt bei Bureau B wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 26.09.2014
Various Artists
Kollektion 01 – Sky Records compiled by Tim Gane
Mit »Kollektion 01« beginnt das Hamburger Label Bureau B eine Reihe von Sky-Compilations. Den Anfang macht Tim Gane, den man hier insbesondere als Fan von Cluster erleben kann.
Music Review | verfasst 28.08.2014
Cluster
One Hour
»One Hour«, das aus rund vier Stunden Session-Material zusammengeschnittene Studioalbum des Duos Cluster, bietet eine Stunde bewusst »unabsichtlicher« Improvisation.
Music Review | verfasst 12.08.2014
Roedelius
Flieg Vogel Fliege
»Über Berg und Tal«, »Klares Wasser« und »Kleines Glück«: Das erstmals 1981 erschienen »Flieg Vogel Fliege« von Hans-Joachim Roedelius tut nicht weh.
Music Review | verfasst 08.08.2014
Ziguri
Ziguri
Ein kraftvoll treibendes Schlagzeug, ein mäandernder Punkrock-Bass, lautmalerische Gesänge, übereinander geschichtete Gitarrenspuren. Ziguri machen hypnotischen Trance-Psych-Rock.
Music Review | verfasst 30.07.2014
Moebius/Story/Leidecker
Snowghost Pieces
Das musikalische Zusammentreffen »Snowghost Pieces« der drei Elektroniker Dieter Moebius, Tim Story und Jon Leidecker wartet in jedem Track mit neuen, interessanten Klängen auf.
Music Review | verfasst 03.07.2014
Craig Leon
Anthology of Interplanetary Folk Music Vol. 1: Nommos / Visiting
Dass RVNG Intl. die Alben »Nommos« und »Visiting« jetzt als »Anthology of Interplanetary Folk Music« zusammen herausbringt, ist nicht nur stimmig, sondern auch sehr zu begrüßen…
Music Review | verfasst 20.06.2014
Imaginary Softwoods
The Path Of Spectrolite
Erstmals 2011 bei Amethyst Sunset erschienen, wird das Solowerk von John Elliott als Imaginary Softwoods, »The Path Of Spectrolite«, in diesen Tagen wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 18.06.2014
Klaus Johann Grobe
Im Sinne der Zeit
Erfrischend altmodisch gibt sich das Schweizer Duo Klaus Johann Grobe auf ihrem Album »Im Sinne der Zeit«. Ja, ich möchte, dass dieser Sommer endlich wieder so klingt!
Music Review | verfasst 29.05.2014
Datashock
Keine Oase in Sicht
Die Post-Hippies von Datashock aus Saarlouis haben sich für ihren »Gruselkraut« in die arabische Wüste begeben, wo »Keine Oase in Sicht« scheint.
Music Review | verfasst 22.05.2014
Outer Space
Phantom Center EP
Mit Outer Space, dem gemeinsame Projekt von Andrew Veres und John Elliott, geht das Reisen im Weltall sehr leicht. »Phantom Center« ist ein interstellarer Trip.
Music Review | verfasst 08.05.2014
God Love Fags
As We Took A Power Nap
God Loves Fags hat Krautrock verinnerlicht und mischt diesen mit Einflüssen aus Indierock, Doom, Kraftwerkvocals, Guru Gurus »Elektrolurch« und bekifftem Spacerock.
Music Review | verfasst 07.05.2014
Golden Retriever
Seer
Das Duo Golden Retriever aus Portland, Oregon verwebt durch modulare Synthesizer generierte Loops mit den Klängen einer präparierten Bassklarinette.
Music Review | verfasst 06.05.2014
Cluster
Apropos Cluster
Nach knapp einem Jahrezehnt Pause spielten Moebius und Rodelis 1990 die Platte »Apropos Cluster« ein. Das Erste Lebenszeichen von Cluster aus dem digitalen Zeitalter.
Music Review | verfasst 31.03.2014
Vermont
Vermont
»Vermont« haben sich Marcus Worgull und Danilo Plessow einfach mal gegönnt. Das ist ihr Urlaub zwischen einer Reihe analoger Synthesizern. So klingt Pause.
Music Review | verfasst 20.02.2014
Mark McGuire
Along The Way
Mark McGuire hat sich für »Along The Way«, sein Debüt für Dead Oceans, viel vorgenommen. Ein wenig zu viel, wenn man den Rezensenten fragt.
Music Review | verfasst 15.01.2014
Les Vampyrettes
Les Vampyrettes
»Les Vampyrettest« ist kein Album nur ausschließlich Krautrock-Chronisten. Auch Anhänger der drei Fragezeichen oder der John-Sinclar-Reihe könnten hier ins Schwärmen geraten.
Music Review | verfasst 08.01.2014
Holger Czukay
On the Way to the Peak of Normal
30 Jahre nach Erstveröffentlichung erblickt Holger Czukays spannender Krautpop auf »On the way to the peak of normal« nochmal das Licht der Welt.
Music Review | verfasst 14.10.2013
Steve Hauschildt
S/H
Steve Hauschildt ist einmal mehr Popol Vuh, Vangelis, Tangerine Dream und der Kosmischen Musik auf der Spur. Er hat sein Konzept dabei verbessert.
Music Review | verfasst 04.09.2013
Ex Versions
Harte Zeiten/Baßläufte 12"
Stefan Schwander und Marc Knauer machen neben ihrer Labelarbeit für Italic nun auch gemeinsam Musik. Ex Versions machen groovende Musik im Duktus von Soziologiestudenten.
Music Review | verfasst 05.06.2013
Friedman & Liebezeit
Secret Rhythms 5
Friedman und Liebezeit mit ihrer mittlerweile fünfte Anleitung für Astralreisen: ins unendliche gesponnene Traktate abseits vom Puls unseres Zeitgeistes.
Music Review | verfasst 08.04.2013
Various Artists
Deutsche Elektronische Musik 2
Das Mantra der zweiten Compilation zur Geschichtsstunde der deutschen elektronischen Musik zwischen 1971 und 1983: Wer glaubt, deutsche Musik zu kennen, hat keine Ahnung.
Music Review | verfasst 08.04.2013
Cyclopean
Cyclopean
Fast schon wie eine Meditation wirkt diese Musik, die so vielschichtig und tiefgängig wie sie auch sein mag, doch vor allen Dingen Ruhe verströmt.
Music Review | verfasst 22.01.2013
FORMA
OFF/ON
Das Trio FORMA hat einen ausgeprägten Sinn für analoge Synthesizer und den damit reproduzierbaren Klang der 1970er und 1980er Jahre. Und was machen sie? Sie reproduzieren ihn.
Music Review | verfasst 07.12.2012
Steve Hauschildt
Sequitur
Mit »Sequitur« stellt Hauschildt sein Können unter Beweis und präsentiert ein Konzept, das zwar in Ansätzen überzeugt, den Studiencharakter seines Albums aber nicht überwinden kann
Music Review | verfasst 22.11.2012
Prins Thomas Orkester
Øving EP
Die EP von Prins Thomas Orkester zitiert mit viel Fingerspitzengefühl die Zeiten, als Jam-Platten wie diese im Musikmarkt noch eine Relevanz hatten.
Music Review | verfasst 02.11.2012
Prins Thomas
Prins Thomas II
Prins Thomas fordert den Hörer mit seiner Doppel-LP »Prins Thomas II« heraus und legt ein Werk vor, dass sich nur als Ganzes verstehen lässt.
Music Review | verfasst 11.10.2012
The Pyramids
Otherworldly
»We were way ahead of our time, so we decided to let time catch up«: 35 Jahre nach ihrem letzten Album kann man The Pyramids jetzt neu entdecken.
Music Review | verfasst 17.10.2011
Various Artists
Turkish Freakout 2
Der zweite Teil von Turkish Freakout beleuchtet den türkischen Psychedelic Rock in den Sechzigern. Das ist nichts für ungeschulte Ohren, für die aber dann genau das richtige.
Music Review | verfasst 27.07.2011
Popol Vuh
Revisited & Remixed 1970-1999
Revisited & Remixed zeigt das beste der Krautrockhelden Popol Vuh und sehr respektvolle Variationen ihrer Lieder von Thomas Fehlmann, Peter Kruder oder Moritz von Oswald.
Music Review | verfasst 22.03.2011
Kreidler
Tank
Kreidlers Gemisch aus Post- und Krautrock klingt weit weniger akademisch, als es ihre detailverliebten, perfektionistischen Klangmonumente erwarten ließen.
Krautrock in News
Music News | verfasst 04.05.2018
Günter Schickert
Neues Album: »Labyrinth«
Noch zu entdecken: Der Krautrocker und »echodrive«-Pionier Günter Schickert veröffentlicht mit »Labyrinth« ein neues Album. Das erste seit 1983. Zugleich ist es der erste Katalogtitel des neuen Labels Marmo Music.
Music News | verfasst 22.02.2018
Wah Wah Records
»Kosmische« Krautrock-Klassiker reissued
»Wah Wah« veröffentlicht am 2.3.2018 drei weitere »kosmische« Krautrock-Klassiker von Siloah und Agitation Free samt unveröffentlichter Bonus-Tracks, original Artwork, Linernotes und Photomaterial in 500er Limited Vinyl Editions.
Music News | verfasst 28.02.2017
Li Garattoni
Reissue: »Find Out What I'm Dreaming«
»Find Out What I’m Dreaming« von Li Garattoni ist ein geheimnisvolles Alben, das nur alle paar Jahre auftaucht und Cosmic-Sammlern Tränen in die Augen treibt. Private Records sei Dank können sich jetzt auch alle anderen verzaubern lassen.
Music News | verfasst 17.10.2016
Grobschnitt
Neues Boxset: »Solar Movie«
Grobschnitt ist eine Band wie Schwarzer Krauser: Die einen schwören drauf, die anderen rollen nicht damit. Wer ihrem Geist nachspüren möchte, bekommt nun mit dem »Solar Movie: Rockpalast & Berlin 1978 Box Set« eine einmalige Gelegenheit.
Music News | verfasst 21.06.2016
Drum Circus
»Magic Theatre« kommt auf Vinyl
Wenn selbst die Schwarzwälder von MPS ein Album zu schräg fanden, um es herauszubringen, dann muss da etwas dran sein: Drum Circus‘ »Magic Theatre« wird zum ersten Mal auf Platte veröffentlicht.
Music News | verfasst 08.06.2016
Plaza Hotel
Reissue von »Bewegliche Ziele«
1981 nahm Wolfgang Spelmanns, ehemaliger Gitarrist von Deutsch Amerikanische Freundschaft, mit seiner Frau und Jaki Liebezeit eine hypnotische Single auf. Jetzt wird die lang vergessene, ultra-rare Scheibe neu aufgelegt.
Music News | verfasst 17.02.2016
Cluster
9 LP Box: »Cluster 1971 - 1981“
Bureau B widmet mit »Cluster 1971 – 1981« einer der einflussreichsten, deutschen Bands am 15.4. eine 9LP-Box. Darin enthalten die remasterten Versionen der Releases dieser Schaffensphase.
Music News | verfasst 17.01.2014
Vermont
Danilo Plessow (MCDE) trifft Marcus Worgull
Ein außergewöhnliches Allstar-Release kündigt sich an: Danilo Plessow aka Motor City Drum Ensemble macht mit Innervisions’ Marcus Worgull gemeinsame Sache. House ist dabei nicht rausgekommen.
Music News | verfasst 28.06.2012
Can
Free Download: »A Swan Is Born«
Anlässlich der Veröffentlichung der 3CD-Box »The Lost Tapes« verschenken die sagenumwobenen Kölner Krautrocker von Can den ebenfalls bislang unveröffentlichten Song »A Swan Is Born«.
Fashion News | verfasst 28.02.2011
hhv.de mag
Servus, Grüezi, Hallo!
Wir haben Wege gesucht, die mit dem kürzlich eingestellten Magalog gesetzten Maßstäbe zu erhalten und sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen. Unser Webmagazin hhv.de mag ist eine Verschiebung zugunsten der Substanz. Hier können wir die in den letzten Jahren aufgebaute Kompetenz in der Berichterstattung über popkulturelle Thematiken weiterführen und unseren auch schon in der Vergangenheit offenbarten Instinkt für gute Musik, Mode und Trends noch intensiver präsentieren. 
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 14.09.2018
Aphex Twin
Collapse EP
Folge der Kinderstimme, und du wirst ankommen: Für einen »Collapse« macht Aphex Twin einem auf seiner neuen EP erstaunlich gute Laune.
Music Review | verfasst 19.09.2018
Denzel Curry
TA1300
»TA1300«, das neue Album von Denzel Washington, ist Zeugnis der heutigen Entwicklung in den USA und konnte so nur im Jahr 2018 erscheinen.
Music Kolumne | verfasst 12.09.2018
Aigners Inventur
September 2018
Nebenkostennachzahlungen bei Eminem, Instagram-Tutorials von Travis Scott, Tapetenanalyse mit YG: mal wieder keine Ahnung was der Aigner hier macht, aber dank Djrum hört die Inventur dann doch irgendwann auf ihre niedrigen Instinkte.
Music Porträt | verfasst 17.09.2018
Time Capsule
Kosmisch versiegelt
Vom Sushi-Restaurant zum eigenen Label: Mit Time Capsule will Kay Suzuki die Hörerschaft erleuchten. Gut ausgesuchte und bestens aufbereitete Musik dient ihm dabei als Schlüssel.
Music Review | verfasst 13.09.2018
Various Artists
Testimony
Knekelhuis legt Zeugnis ab: Die Werkschau »Testimony« stellt die Künstler Sabla, Patrica Kokett, Maoupa Mazzocchetti und Job Sifre vor.