Berlin | http://www.k-n-i-v-e-s.com/
Knives (Plattenlabel)
Knives ist ein 2015 von Jamie Teasdale (Kuedo) und Joe Shakespeare gegründetes Plattenlabel aus Berlin.
Knives in Features
Music Liste | verfasst 12.05.2017
Ausklang | 2017KW19
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases überschwemmen jede Woche unseren Webshop. Unfassbar wie viel gute Musik da dabei ist. Viel dieser Musik wird glücklicherweise auf diversen Portalen (inklusive diesem hier) vorgestellt. Wir stellen euch an dieser Stelle Woche für Woche jene Release vor, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hatte. Aber hören sollte. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Knives in Reviews
Music Review | verfasst 25.11.2015
d'Eon
Foxconn / Trios
Mit »Foxconn / Trios« überdosiert d’Eon unsere Alltagserfahrung einer glatten, weichen Welt. Steckt hinter der Überdosis Alltagsästhetik aber auch ein politisches Statement?
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 12.09.2018
Aigners Inventur
September 2018
Nebenkostennachzahlungen bei Eminem, Instagram-Tutorials von Travis Scott, Tapetenanalyse mit YG: mal wieder keine Ahnung was der Aigner hier macht, aber dank Djrum hört die Inventur dann doch irgendwann auf ihre niedrigen Instinkte.
Music News | verfasst 11.09.2018
Koichi Matsukaze Trio
Reissue: »Earth Mother«
Die Wiederentdeckung des japanischen Jazz hält an: BBE Records veröffentlicht am 12.10.2018 das erstmals 1978 veröffentlichte Album »Earth Mother« des Koichi Matsukaze Trios neu.
Music News | verfasst 12.09.2018
MJ Lallo
Gesammelte Werke: »Take Me With You«
Nach und nach wird das Werk von MJ Lallo erschlossen: Nachdem bei Full Spectrum Records ihr Debüt erschien und bei Séance Centre eine Vinyl 12" aus ihrem Schaffen, wird mit »Take Me With You« nun ein Querschnitt ihrer Arbeit feilgeboten.
Music Kolumne | verfasst 13.09.2018
Records Revisited
Talk Talk – Spirit Of Eden (1988)
»Spirit of Eden« erzählt vom Erschöpfungszustand eines Jahrzehnts, von einer Schöpfungslust ohne revolutionäre Inhalte oder Genie dahinter. Vor 30 Jahren erschienen, gilt das Album als Meilenstein der Popmusik. Wieso eigentlich?
Music News | verfasst 13.09.2018
Akiko Yano
Reissue: »Tadaima«
Japanisches Synthie-Pop-Meisterwerk von 1981. Koproduziert von Ryuichi Sakamoto. Unter Mitarbeit des Yellow Magic Orchestra entstanden. Erstmals außerhalb Japans veröffentlicht.