Running Back Records (Plattenlabel)
Running Back Records ist ein 2002 von Gerd Janson und Thorsten Scheu gegründetes Plattenlabel. Inzwischen führt Gerd Janson das Label allein.
Running Back Records in Features
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 20 12inches
Dance Music dominiert bei den Vinyl 12"s des Jahres 2019. Aber das ist doch nichts Schlechtes. Im Gegenteil. Afrodeutsche, DJ Haram, Kali Malone und Acronym, Lanark Artefax, Mari Sekine und Lena Willikens, Mary Yalex, upsammy – diese und noch andere Produzent:innen beweisen, dass 2019 endgültig einen Wasserscheidenmoment auf dem Dancefloor markierte: the weird turn pro, alles ist erlaubt und muss es sogar sein.
Music Liste | verfasst 26.05.2017
Ausklang | 2017KW21
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases überschwemmen jede Woche unseren Webshop. Unfassbar wie viel gute Musik da dabei ist. Viel dieser Musik wird glücklicherweise auf diversen Portalen (inklusive diesem hier) vorgestellt. Wir stellen euch an dieser Stelle Woche für Woche jene Release vor, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hatte. Aber hören sollte. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang. So gut. Echt.
Running Back Records in Reviews
Music Review | verfasst 20.02.2020
Subtle Houzze
Controversy
1992 legten Gary D. und Boris Dlugosch als Subtle Houzze die EP »Controversy« vor, die nun von Running Back neu aufgelegt wird. Es sind Tracks für alle Tages- und Nachtzeiten.
Music Review | verfasst 16.04.2019
Tiger & Woods
AOD
Album Oriented Dance, »AOD« war die Ansage von Tiger & Woods, die sie uns gleich im Titel ihres neuen Longplayers lieferten. Ging es auf?
Music Review | verfasst 08.01.2019
Mark Barrott
Nature Sounds Of The Balearics
Auf den Afterhours darf jetzt der Wirtschaftsteil der FAZ studiert werden. Jedenfalls glaubt unser Autor, dass »Nature Sounds Of The Balearics« von Mark Barrott ihm das sagen will.
Music Review | verfasst 06.03.2017
Telephones
Vibe Remixes
Die süße Unschuld von Telephones’ Debütalbum wird auf den »Vibe Remixes« von Call Super und DJ Fett Burger eingestampft. Einmal mühelos und einmal leider kaum bemüht.
Music Review | verfasst 31.03.2016
Leon Vynehall
Rojus
Leon Vynehall vertont auf »Rojus«, seinem neuen Album für Running Back, nichts weniger als das Paradies. Am Ende geht’s irgendwie um Nähe.
Running Back Records in News
Music News | verfasst 20.10.2016
Tornado Wallace
Debütalbum: »Lonely Planet«
Tornado Wallace veröffentlicht sein Debütalbum. »Lonely Planet« wird Ende November auf Gerd Jansons Running-Back Label erscheinen. Seinem Künstlername entspricht es nicht.
Music News | verfasst 11.02.2016
Leon Vynehall
Neues Album: »Rojus«
Leon Vynehall hat ein Konzeptalbum über funktionale Tanzmusik aufgenommen. Es heißt »Rojus« und erscheint am 1.4. bei Running Back Records. Was das mit Paradiesvögeln zu tun hat, könnt ihr hier nachlesen.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 24.02.2020
Courtney Barnett
MTV Unplugged Live In Melbourne
Mit acht prefekt unperfekten Versionen eigener und fremder Songs ist Courtney Barnett nun auf »MTV Unplugged Live In Melbourne« zu hören.
Music Kolumne | verfasst 05.02.2020
Vinyl-Sprechstunde
Beatrice Dillon – Workaround
Auf PAN hat Beatrice Dillon ihr neues Album »Workaround« veröffentlicht. Florian Aigner, Philipp Kunze und Kristoffer Cornils unterhalten sich darüber. Und fragen sich: ist da ein Groove? Ist da ein Konzept? Sie werden sich nicht einigen.
Music Porträt | verfasst 03.02.2020
Mad About Records
Sündhaft sommerlich
Der Portugiese Joaquim Paulo kümmert sich mit seinem Label Mad About um die wirklich schwer zu findenden Schallplatten von Jazz bis Bossa Nova. Mit Erfolg. Wir stellen dir das Label ausführlich vor.
Music Review | verfasst 21.02.2020
Various Artists
Kearney Barton: Architect Of The Northwest Sound
Die Compilation »Kearney Barton: Architect Of The Northwest Sound« feiert einen Produzenten, der Seattle geprägt hat wie kaum ein Zweiter.
Music Kolumne | verfasst 29.01.2020
Aigners Inventur
Januar & Februar 2020
Der Rap Game Berti Vogts hat es ins neue Jahrzehnt geschafft. Angemessen woke und tiefmüde zugleich startet unser Kolumnist Aigner in 2020 und zieht Alben von Stormzy, Ramzi und Bufiman in Mitleidenschaft.