Berlin
Achim Funk (Musiker)
Achim Funk ist ein deutscher Producer elektronischer Hip Hop Beats aus Berlin. Er gehört zum Nordachse-Kollektiv um MC Bomber.
Achim Funk in Features
Music Kolumne | verfasst 08.12.2016
Jahresrückblick 2016
Top 50 Alben
Vielleicht ist es das Einzige, das man zu einer Liste mit Schallplatten zu diesem Jahr 2016 sagen kann, in der man nicht einfach nur über Musik reden kann: dass es bereichert, diesen 50 Alben (und 2 Mixtapes) zuzuhören. In einer Zeit, die so furchtbar blöd ist, dass das ganze Jahr 2016 ein Schweigejahr nach sich ziehen sollte. Und trotzdem werden alle ihre Meinungen tweeten, posten, schreien. Wie auch immer: hier sind unsere Alben des Jahres.
Achim Funk in Reviews
Music Review | verfasst 12.05.2016
Achim Funk & Mr. Nylson
The Bridge To Yesterday
»The Bridge To Yesterday«, das gemeinsame Debütalbum von Achim Funk & Mr. Nylson, ist ein bemerkenswerter Beitrag zur Boom Bap Renaissance.
Achim Funk in News
Music News | verfasst 17.06.2016
Shacke One
Debüt-Album kommt: »Stecks Schmiers & Suffs«
Auf den Straßen und im Nahverkehr Berlins ist Shacke One eh schon King. Jetzt kommt endlich sein Debüt-Album »Stecks Schmiers & Suffs« inklusive schickem Video. Die Mission: »Ab jetzt wird reguliert«
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 17.08.2018
Animal Collective
Tangerine Reef
Anlässlich des Internationalen Jahres des Riffs haben Animal Collective das audiovisuelle Werk »Tangerine Reef« erschaffen.
Music Review | verfasst 16.08.2018
Djrum
Portrait With Firewood
Ein persönliches Album wollte Djrum mit »Portrait With Firewood« vorlgen. Es ist Latte-Macchiato-Post-Dupstep geworden.
Music Kolumne | verfasst 08.08.2018
Aigners Inventur
August 2018
Als wäre der Sommer nicht schon heiß genug, kommt auch noch Aigners Inventur. Unser Kolumnist wird direkt aus dem Urlaub abgeholt und im Opiumzelt in Manila abgesetzt. Ihr lest hier, was er VOR dem Fieber schrieb: fast nur Empfehlungen!
Music Essay | verfasst 16.08.2018
Records Revisited
John Beltran – Ten Days Of Blue (1996)
Während andere seiner Generation das große Unbekannte und die Zukunft anvisierten, war Beltran müde. Und blieb, wo er war. Das mag reaktionär scheinen, und doch brachte es Neues hervor – eine Zukunft, ganz für sich alleine.
Music Review | verfasst 15.08.2018
Various Artists
Mogul 4
Langsam muss man sich fragen, was denn im Rheinwasser steckt: Zur Compilation »Mogul 4« auf Themes For Great Cities.