Darmstadt
Döll (Musiker)
Döll ist ein deutscher MC aus Darmstadt.
Döll in Features
Music Interview | verfasst 06.03.2017
Mädness & Döll
Neben der Spur mit…
Bekanntermaßen hat schon geschwisterliches Musizieren bei Bands und Crews wie den Stieber Twins, Kraftklub, den Bee Gees, New Kids On The Block oder der Kelly Family gar köstliche Früchte getragen. Jetzt veröffentlichen die beiden Brüder Mädness und Döll ein gemeinsames Album. Zeit ihn ein paar persönliche Fragen zu stellen. Schließlich ist Rap ja auch immer Therapie und Familientherapie ein wichtiges Thema. Willkommen also auf der Couch und her mit den Antworten.
Döll in News
Music News | verfasst 19.01.2017
Mädness & Döll
Neues Album: »Ich und mein Bruder«
Mädness und Döll, Darmstädter MCs und Brüder nicht nur im Geiste, kommen nun gekoppelt gleich doppeltes Risiko. Auf Albumlänge, via Four Music, mit Skills und deutlich mehr als leeren Floskeln.
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 06.03.2019
Aigners Inventur
März & April 2019
Insider munkeln: unser Kolumnist musste sich im Karneval mindestens einmal als Erdbeere tarnen. Trotzdem hat er uns pünktlich seine Inventur im Postfach gelassen, das ist natürlich spooky AF, Bratan!
Music Kolumne | verfasst 07.03.2019
Records Revisited
Aphex Twin – Selected Ambient Works II (1994)
Der Mythos beginnt: Aphex Twin schraubt an Synthesizern, lebt in Cornwall und ballert den breitesten elektronischen Sound aus den Boxen. Doch mit »Selected Ambient Works II« brennt er seinen Sound ins kollektive Gedächtnis der Popkultur.
Music Review | verfasst 21.03.2019
Jura Soundsystem
Monster Skies EP
Die verlangte Weirdness wird auf der »Monster Skies EP« von Jura Soundsystem oft bemüht, doch selten erreicht.
Music Review | verfasst 22.03.2019
Xeno & Oaklander
Hypnos
So gut wie Xeno & Oaklander, erneut bewiesen auf ihrem fünften Album »Hypnos«, können nur wenige Musik aus Elektrizität zusammenbrauen.
Music Kolumne | verfasst 01.03.2019
Records Revisited
De La Soul – 3 Feet High And Rising (1989)
Blümchenrap für alle: De La Soul waren vor 30 Jahren im Hip-Hop der Gegenentwurf zur Männlichkeit des Gangsta-Rap. Ihr Debütalbum ist bis heute ein Klassiker, der in seiner unbefangen-freundlichen Grundhaltung leicht wehmütig macht.