Sdban Records (Plattenlabel)
Sdban Records ist ein 2014 von Stefaan Vandenberghe gegründetes, belgisches Plattenlabel aus Gent.
Sdban Records in Reviews
Music Review | verfasst 19.02.2019
Bram Weijters' Crazy Men
Here They Come
Nein, das ist kein verschollenes Jazzkleinod aus den 1970er Jahren. Sondern zeitgenössischer Jazz von den Belgiern Bram Weijters’ Crazy Men.
Music Review | verfasst 13.03.2017
Rene Costy
Expectancy
»Expectancy« von Rene Costy, mit seinen unveröffentlchten Library-Jams, abgedrehten Synth-Experimenten und striktem Jazz-Funk ist der Vinyl gewordene feuchte Digger-Traum.
Sdban Records in News
Music News | verfasst 13.11.2018
Sdban Records
Neue Compilation: »Discophilia Belgica«
Die Compilation »Discophilia Belgica: Next-Door-Disco & Local Spacemusic From Belgium 1975-1987« gibt einen guten Überblick über die vielfältige belgische Amateur-Disco- und Space Music-Szene aus den Jahren 1975 bis 1987.
Music News | verfasst 23.01.2017
René Costy
Compilation mit Library Music aus den Siebzigern
Wer schonmal mit dem Kopf zu J Dillas »Fuck The Police« genickt hat, möge bitte auch René Costy danken, dass er ihr Life gechanged hat. Das belgische Library-Ass liefert aber nicht nur Samplefutter, wie diese neue Compilation zeigen will
Neueste Artikel
Music News | verfasst 27.05.2019
Gang Starr
Exklusive Reissue: »Step In The Arena«
Gang Starrs »Step In The Arena« kann als Blaupause für den US-Eastcoast-Sound der 1990er Jahre herhalten. Am 28.6.19 erscheint eine Reissue. Die limitierte Opaque White Edition ist exklusiv bei HHV erhältlich.
Music Kolumne | verfasst 14.06.2019
Records Revisited
Joy Division – Unknown Pleasures (1979)
Mit ihrem Debütalbum »Unknown Pleasures« verhalfen Joy Division der introvertierten Aggression des Post-Punk zum großen Durchbruch und galten fortan als traurigste Band der Welt. Sind sie auch 40 Jahre später noch so düster?
Music Review | verfasst 14.06.2019
Biosphere
The Senja Recordings
Mit »The Senja Recordings« legt Biosphere eine Art klangliches Tagebuch ab, das drei Jahre auf der norwegischen Insel dokumentiert.
Music Review | verfasst 12.06.2019
E.M.U.
Electro Music Union, Sinoesin & Xonox Works 1993-1994
Damiano van Erckert bringt Musik von J.M. Adkins an die Oberfläche, die er 1993-94 als Electro Music Union, Sinoesin und Xonox produzierte.
Music Essay | verfasst 04.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 2)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den Achtzigern hoch im Kurs. Warum, erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan Forever«. Teil zwei widmet sich dem experimentellen Sound der japanischen »Bubble Economy«.