New York City
Ostinato Records (Plattenlabel)
Ostinato Records ist ein amerikanisches Plattenlabel aus New York City.
Ostinato Records in Reviews
Music Review | verfasst 04.09.2017
Various Artists
Sweet As Broken Dates: Lost Somali Tapes
»Sweet As Broken Dates: Lost Somali Tapes« versammelt 15 vor der Zerstörung gerettete Stücke aus Somalia, die bisher nicht außerhalb des Landes zu hören gewesen waren.
Music Review | verfasst 01.03.2017
Various Artists
Synthesize the Soul
»Synthesize The Soul: Astro-Atlantic hypnotica from the Cape Verde Islands 1973 – 1988« erzählt von der Lust an der Fusion traditioneller Stile mit westlichen Sounds.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 15.11.2017
Suzanne Menzel
Reissued: »Goodbye And Beginnings«
Das New York Plattenlabel macht nach mehr als 35 Jahren das von Klaus Schønning produzierte Album »Goodbye And Beginnings« von Suzanne Menuzel wieder einem interessierten Publikum zugänglich.
Music News | verfasst 21.11.2017
Cut Chemist
Neues Album: »Die Cut«
Ex-J5-DJ Cut Chemist bringt zwölf Jahre nach seiner Solo-Producer-LP »The Audience Is Listening« sein Nachfolgewerk heraus: »Die Cut«. Die Platte sprengt lässig die Soundästhetik klassischer Hip Hop Tracks.
Music Review | verfasst 16.11.2017
M.E.S.H.
Hesaitix
Aus »Hesaitix« nimmt M.E.S.H. Abstand von den brutalen Klangdekunstruktionen vergangener Veröffentlichungen.
Music Review | verfasst 20.11.2017
Brian Blade & The Fellowship Band
Body And Shadow
»Body And Shadow«, das fünfte Album von Brian Blade & The Fellowship Band, ist ein ob seiner Kürze umso entschlossener wirkendes Album.
Music Kolumne | verfasst 09.11.2017
Records Revisited
Throbbing Gristle – 20 Jazz Funk Greats (1979)
Throbbing Gristle schlugen mit »20 Jazz Funk Greats« den Pop mit seinen eigenen Mitteln. Haben sie also ihren historischen Auftrag erfüllt und sich damit irgendwie selbst erledigt?