Civilmusic
London | civilmusic.com
Civil Music (Plattenlabel)
Civil Music ist ein 2008 gegründetes, auf elektronische Musik spezialisiertes Plattenlabel aus London.
Civil Music in Features
Music Liste | verfasst 31.07.2012
Om Unit
10 Favourites
Om Unit ist ein musikalisches Chamäleon, die Wurzeln im Hip Hop, die Blütezeit in der elektronischen Musik der Zukunft. Wenn er nicht gerade mit seinem eigenen Label, oder einer der zahlreichen Kollaborationen beschäftigt ist, verwandelt er Inspiration in Musik. In einer exklusiven Auslese überwiegend aktueller Platten, gewährt er uns einen kleinen Einblick in seinen persönlichen Musikgeschmack, der so abwechslungsreich ist wie seine Laufbahn als Künstler.
Civil Music in Reviews
Music Review | verfasst 23.06.2014
Ital Tek
Mega City Industry EP
Die Welt, in die uns Ital Tek auf der »Mega City Industry EP« eine gute Viertelstunde lang mitnimmt, ist seltsam entvölkert und auf eine unheimliche Art kulissenhaft.
Music Review | verfasst 28.10.2013
Om Unit
Threads
Om Unit hat einen Haufen der Fäden aufgenommen, die seit der Diversifizierung der elektronischen Musik gesponnen wurden. Und man merkt, dass er die Strickmuster gut studiert hat.
Music Review | verfasst 11.02.2013
Starkey
Orbits
Zugegeben, Zweifel waren da, ob Starkey jemals an sein Debütwerk würde anknüpfen können. Mit seinem neuesten Album hat sie der US-Amerikaner beseitigt.
Music Review | verfasst 21.08.2012
Om Unit
Aeolian EP
Auf der »Aeolian EP« präsentiert OM Unit eine düstere Mischung aus Instrumental HipHop und elektronischer Bassmusik mit einer packenden Melodiösität.
Music Review | verfasst 18.07.2012
Darling Farah
Body
»Body« dokumentiert Darling Farahs Streben nach einem nachhaltigen Sound. Das Resultat ist ein für einen 20-jährigen ungewöhnlich reifes Debütalbum.
Music Review | verfasst 01.03.2012
Drums Of Death
Red Waves EP
Das Euphorie-Level ist nach wie vor hoch, auch wenn jenes von »Black Waves« nicht erreicht wird. Die Klangvorstellungen von Drums Of Death sind klarer als je zuvor.
Music Review | verfasst 30.01.2012
Om Unit
Transport EP
Jim Coles mischt auf seiner dritten EP Transport allerlei elektronische Musikgenres durcheinander. Wirklich gezwungen und überzeugend klingt aber anders.
Music Review | verfasst 30.01.2012
Darling Farah
Division EP
Detroit, Abu Dhabi und schließlich London stehen bereits in der Vita von Darling Farah als Wohnsitz. Sein Minimal-Techno zelebriert dieses Globetrotter-Image aber nur bedingt.
Music Review | verfasst 01.04.2011
Débruit
Şiş Sürpriz EP
Eine EP wie die Straßen Istanbuls: Man muss sich mit stählernem Nervenkostüm darauf einstellen, dann kann man die Besonderheit und Klasse dahinter entdecken.
Music Review | verfasst 06.12.2010
Starkey
Space Traitor Vol.1
Nachdem Starkey mit Ear Drums and Black Holes den Weg des Pop und HipHop im Dubstep vertieft hat, stellt er klar, dass er auch noch knallen kann.
Civil Music in News
Music News | verfasst 12.09.2013
Om Unit
Debütalbum: »Threads«
Wie ein roter Faden zieht sich die Hiphop-Vergangenheit von Jim Coles aka Om Unit durch sein erstes Album unter dem Namen, den er 2010 annahm. Da erscheint der Name dafür ganz passend: »Threads«.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 01.04.2020
Athletic Progression
Neues Album: »Athletic Progression«
Nach ihrem Debüt im letzten Jahr ist in diesen Tagen das selbstbetitelte zweite Album der Dänen von Athletic Progression bei Super Bad Disco erschienen.
Music News | verfasst 23.03.2020
Lord Akton
Neues Album: »Stone Loop Presence«
Das siebte Album von Lord Akton, »Stone Loop Presence«, ist soeben bei Super Bad Disco erschienen. Die Vinyl-Edition ist limitiert auf 300 Stück und exklusiv bei HHV Records erhältlich.
Music Kolumne | verfasst 30.03.2020
Records Revisited
Miles Davis – Bitches Brew (1970)
Raus aus dem Jazzkeller, rauf auf die Rockbühnen – mit »Bitches Brew« wurde Miles Davis zu »Electric Miles« und braute den psychedelischen Trunk für alle, die nicht wussten, dass sie Jazz geil finden.
Music News | verfasst 25.03.2020
Jake Sollo
Reissued: »Boogie Legs«
Das zuerst 1980 veröffentlichte Album »Boogie Legs« von Jake Sollo wird Ende Mai bei Tidal Waves wiederveröffentlicht. Exklusiv bei uns wird es eine Yellow Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 03.04.2020
Records Revisited
Nightmares On Wax – Smokers Delight (1995)
Hip-Hop ohne Rap: Mit »Smoker’s Delight« brach für Nightmares On Wax eine neue Ära an. Zum Soloprojekt von George Evelyn mutiert, war das zweite Album der Bleep-Pioniere der Auftakt für geloopte Entspannungspolitik mit Langzeitwirkung.