Gent
Jan Van Den Broeke (Musiker)
Jan Van Den Broeke ist ein belgischer Synth-Musiker aus Gent.
Jan Van Den Broeke in Features
Music Liste | verfasst 10.07.2017
Halbjahresrückblick 2017
Best Electronic so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Eine Menge Holz für ein halbes Jahr, von uns mit liebervoller und doch starker Hand ausgewählt, sortiert und Benutzerfreundlich angerichtet. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Elektronik. Was so viel heißt wie: kosmische Schwingungen, Footwork, Field Recordings, Minimal, Ambient, Industrial und Lusttropfen in die Fourth World.
Jan Van Den Broeke in Reviews
Music Review | verfasst 10.05.2017
Jan Van Den Broeke
1100 Dreams
Die Stimmen hängen irgendwo zwischen gerade aufgewacht und Mittagsschlaf, halb sediert und ganz sicher noch nicht draußen gewesen. Manchmal träumt es sich wach halt am schönsten.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 13.02.2018
Hampshire & Foat
Neues Album: »The Honeybear«
Pianist Greg Foat und Multiinstrumentalist Warren Hampshire kombinieren für ihre musikalische Umsetzung eines Kinderbuchs Folk, Ambient, Fieldrecordings mit den Klängen von Streichern, Oboe und Flöte.
Music Liste | verfasst 14.02.2018
Jóhann Jóhannsson
10 Essentials
Um Jóhann Jóhannsson zu trauern heißt also einerseits, sich an ihn zu erinnern. Sich an Jóhannsson zu erinnern heißt aber auch, das Versprechen anzunehmen, das er mit seiner Musik abgelegt hat.
Music Review | verfasst 15.02.2018
Eblen Macari
Musica Para Planetarios
»Musica Para Planetarios«, das 1987 von Eblen Macari eingespielte Album, ist nichts weniger als eine verdichtete Kosmologie.
Music Review | verfasst 13.02.2018
GoGo Penguin
A Humdrum Star
Nicht bahnbrechend neu, für Furore wird »A Humdrum Star«, das neue Album des Jazztrios GoGo Penguin, dennoch sorgen.
Music News | verfasst 16.02.2018
Respuesta Alternativa
Wiederentdeckt: »Grata Compañia«
Das auf Wiederentdeckungen spezialisierte, australische Label Left Ear Records verfolgt auch 2018 zielstrebig seine Geschäftsidee. Für »Grata Compañia« haben sie fünf Stücke des spanischen Projekts Respuesta Alternativa ausgesucht.