Paris
Parental (de Kalhex) (Musiker)
Parental (de Kalhex) ist ein französischer Producer elektronischer Hip Hop-Beats aus Paris. Er ist Mitglied der französischen Rapgruppe Kalhex. Zusammen mit seinem Bruder Lex gründete er 2008 das Plattenlabel Akromegalie Records.
Parental (de Kalhex) in News
Music News | verfasst 12.11.2018
Darkroom Debuts
Beatmaker-Stelldichein: »Revisit OST«
Exklusiv bei HHV und limitiert auf 150 Exemplare erscheint mit »Revisit OST« am 23.11.2018 der Soundtrack zu einem Multimedia-Projekt des österreichischen Photographen Markus Oberndorfer.
Music News | verfasst 07.09.2017
Zaid meets Parental (de Kalhex)
Deluxe Edition: »Linie 33: Impromptu«
Der rappende Eidgenosse Zaid hat sich für eine Doppel EP mit dem französischen Producer Parental (de Kalhex) zusammengetan. Am 27.10. erscheint ihre gemeinsame Doppel EP »Linie 33: Impromptu«.
Neueste Artikel
Music Essay | verfasst 04.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 2)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den Achtzigern hoch im Kurs. Warum, erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan Forever«. Teil zwei widmet sich dem experimentellen Sound der japanischen »Bubble Economy«.
Music Review | verfasst 13.06.2019
Du Du A
Du Du Archive 1984-1989
Auf Discom sind nun Aufnahmen erschienen, die die Belgrader Band Du Du A zwischen 1984 und 1989 produzierten – aber nie veröffentlichten.
Music Essay | verfasst 03.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 1)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den 1980er Jahren hoch im Kurs. Warum, das erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan«. Wir fangen mit den Anfängen elektronischer Musik in Japan an.
Music Review | verfasst 17.06.2019
Sunn O)))
Life Metal
Sunn O))) sind zurück mit neuem Album und erfüllen sich auf »Life Metal« den Traum einer Zusammenarbeit mit Produzentenlegende Steve Albini.
Music News | verfasst 29.05.2019
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.