New York City | www.downtownrecords.com
Downtown Records (Plattenlabel)
Downtown Records ist ein 2006 von Josh Deutsch gegründetes Plattenlabel aus New York City.
Downtown Records in Reviews
Music Review | verfasst 02.05.2014
Chet Faker
Build On Glass
Mit seiner Coverversion von »No Diggity« ist er vor 3 Jahren zum YouTube-Star geworden. Mit »Build On Glass« legt der Australier Chet Faker sein Albumdebüt vor.
Music Review | verfasst 20.12.2013
San Fermin
San Fermin
Der junge Musiker Ellis Ludwig-Leone nimmt mit mehr als 20 Musikern in Debütalbum auf, dessen Ergebnis wie ein klassisch geschulter Mix aus Sufjan Stevens und The National klingt.
Music Review | verfasst 24.06.2013
Cold War Kids
Dear Miss Lonelyhearts
2011 noch als Geheimtipp gehandelt, veröffentlichen die Cold War Kids mit »Dear Miss Lonelyheart« den Nachfolger zu ihrem starken letzten Album »Mine Is Yours«.
Music Review | verfasst 17.01.2012
White Denim
Last Day Of Summer
Die Texaner haben während ihrer Aufnahmen zu D ein weiteres, eher untypisches Album aufgenommen. Was zunächst nur als Download gedacht war, ist nun doch auch physisch verfügbar.
Music Review | verfasst 24.01.2011
Cold War Kids
Mine Is Yours
Die Cold War Kids machen mit ihrem dritten Album einen weiteren Entwicklungssprung. Die Songs klingen erwachsen, ausgereift oder einfach nur sehr schön.
Music Review | verfasst 07.01.2011
The Suzan
Golden Week for the Poco Poco Beat
Der unglaublich charmante Pop der vier japanischen Damen auf ihrem vierten Album, wird innerhalb der dreizehn Songs immer süßer, selbst wenn er entkleidet daher kommt.
Music Review | verfasst 29.04.2008
Santogold
Santogold
Erwartungshaltung is a bitch. Besonders wenn man nicht weniger als den ganz heißen Scheiß erwartet. Eine ähnliche musikalische Sozialisation wie die mittlerweile…
Downtown Records in News
Music News | verfasst 02.03.2012
Miike Snow
Neues Video: »Paddling Out«
Miike Snow melden sich fulminant zurück, mal eingängig-cheesy wie im hitverdächtigen Song „Paddling Out“, mal mit Pauken und Trompeten oder besser: mit gebrochenen Beats und Fanfaren wie in der Single-Auskopplung „Devil’s Work“.
Neueste Artikel
Music Essay | verfasst 03.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 1)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den 1980er Jahren hoch im Kurs. Warum, das erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan«. Wir fangen mit den Anfängen elektronischer Musik in Japan an.
Music News | verfasst 14.05.2019
Two Door Cinema Club
Exklusive Edition: »False Alarm«
Drei Jahre nach der “Game Show” LP steht der Two Door Cinema Club nun mit der vierten LP “False Alarm” in den Startlöchern. Das, was als Future Pop begrifflich durch diverse Foren geistert, soll auf diesem eine gegenwärtige Form erhalten.
Music Review | verfasst 19.06.2019
Georgia
Immute
Diese Musik gönnt einem alles und gibt einem nichts: mit »Immute« legen Georgia den Wahnsinn in Form einer Schallplatte vor.
Music Review | verfasst 20.06.2019
Kevin Richard Martin
Sirens
Erstmals veröffentlicht The Bug ein Album als Kevin Richard Martin. Das macht Sinn, denn »Sirens« ist ein sehr persönliches Statement.
Music Review | verfasst 17.06.2019
Sunn O)))
Life Metal
Sunn O))) sind zurück mit neuem Album und erfüllen sich auf »Life Metal« den Traum einer Zusammenarbeit mit Produzentenlegende Steve Albini.