Detroit
Jeff Mills (Musiker)
Jeff Mills (geb. 1963) ist ein amerikanischer Producer elektronischer Musik und DJ aus Detroit.
Jeff Mills in Features
Music Porträt | verfasst 20.05.2019
Jeff Mills & Axis Records
Tiefere Botschaften
Vor fast 30 Jahren rief Jeff Mills mit der Gründung von Axis Records ein Label und Gesamtkunstwerk ins Leben, dessen Entwicklung einer verschlungenen Dialektik folgt: Der Mensch und das All. Mills wollte nach dem freundschaftlichen Bruch mit Underground Resistance sein eigenes Ding drehen und gelangte dabei von der politischen Dimension des Detroiter DJ-Kollekivs zu seiner ganz eigenen metaphysischen Erzählung unseres kosmischen Schicksals.
Jeff Mills in News
Music News | verfasst 13.07.2018
Spiral Deluxe
Jazz von Jeff Mills: »Voodoo Magic«
»Voodoo Magic« zeigt Techno-Legende Jeff Mills in ungewohntem Rolle als Percussionist eines improvisierenden Electronic Jazz Fusion Quartetts namens Spiral Deluxe. Wir dürfen gespannt sein.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 03.03.2020
Brous One
Neues Album: »Juslikedat«
»Juslikedat« ist das neue Album des in Saarbrücken beheimateten Beatschmieds Brous One und gleichzeitig das fünfte Release unseres Labels Beats Jazz International. Limitiert auf 300 Stück. Kein Schnickschnack.
Music Porträt | verfasst 02.04.2020
Patricia Kokett
Teil seiner eigenen Bewegung
Patricia Kokett vermischt Rave mit Mystizismus, futuristischen Industrial mit schamanistischem Rauschen. Der Litauer Gediminas Jakubka, der sich auf der Bühne in Patricia verwandelt, balanciert zwischen Grenzen. Ein Orientierungsversuch.
Music Kolumne | verfasst 30.03.2020
Records Revisited
Miles Davis – Bitches Brew (1970)
Raus aus dem Jazzkeller, rauf auf die Rockbühnen – mit »Bitches Brew« wurde Miles Davis zu »Electric Miles« und braute den psychedelischen Trunk für alle, die nicht wussten, dass sie Jazz geil finden.
Music Liste | verfasst 31.03.2020
Jeff Parker
10 All Time Favs
Jeff Parker ist kein Neuling. Und dennoch meint man, er starte gerade erst durch. Jetzt ist sein Album »Suite for Max Brown« erschienen. Also haben wir ihn gebeten 10 Schallplatten zu nennen, die ihn geformt, gebessert und gebildet haben.
Music Review | verfasst 27.03.2020
Knxwledge
1988
»1988«, das zweite Album von Knxwledge für Stones Throw, zeigt auf 22 Stücken in nur 37 Minuten das ganze Können des Beatmakers.