Dream-Pop (Musiksubgenre)
Dream-Pop ist ein Mitte der 1980er Jahre etabliertes, Elemente aus Postpunk und Ambient verbindendes, auf bittersüße Melodien und verträumte Soundscapes setzendes Subgenre des Indierock.
Dream-Pop in Features
Music Liste | verfasst 26.10.2018
Jakko Eino Kalevi
Picks 10 latest Vinyl Records
Den Finnen kann man ja einiges Nachsagen. Als »Dream-Pop-Reformer« sind sie aber bislang noch nicht beschrieben worden. Dabei dürfen sie sich in Person des engelsgleichen Popmusikers Jaakko Eino Kalevi genau dies auf die blau-weiße Fahne schreiben. Der hat soeben sein zweites Album »Out Of Touch« veröffentlicht und aus diesem Anlass 10 Schallplatten aus unserem Webshop gepickt, die ihn derzeit am meisten inspirieren.
Music Liste | verfasst 10.07.2017
Halbjahresrückblick 2017
Best Rock & Pop so far
Das Jahr ist noch halb leer, aber schon vollgepackt mit super Releases. Wir haben grob in vier Genres aufgeteilt, je 20 Platten. Eine Menge Holz für ein halbes Jahr, von uns mit liebervoller und doch starker Hand ausgewählt, sortiert und Benutzerfreundlich angerichtet. Hier unsere Lieblinge aus dem Bereich Rock/Pop. Was so viel heißt wie: Folk, Indie, Wave, ganz weit in sich gekehrte Musik und solche, die ganz weit draußen ist. Plus Dudelsack.
Music Porträt | verfasst 18.05.2012
Beach House
Panoramablick des Subjektiven
Niemand derzeit in der Popmusik spielt das Unnahbare und gleichzeitig Intime so perfekt aus wie das Duo Beach House aus Baltimore. Mit ihrem vierten Album »Bloom« schreiben sie nun diese Erfolgsgeschichte in die Breite fort. Eileen Seifert über eine Band, für die ohne Umschweife ein Vokabular aus durch Gegensätze zusammengesetzte Adjektive wie »bittersweet«, »dunkelhell« oder »intuitiv reflektiert« zum Einsatz kommt.
Music Kolumne | verfasst 07.03.2012
Zwölf Zehner
Februar 2012
Willkommen im März. Doch vorher lassen Florian Aigner und Paul Okraj den Februar musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Zwölf Zehner seziert monatlich den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf die Tracks, die im Januar offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Es geht nicht anders.
Dream-Pop in Reviews
Music Review | verfasst 30.06.2017
Beach House
B-Sides and Rarities
Vor allem für Fans interessant: Beach House verkürzen das Warten auf ihr nächstes Album mit einer Zusammenstellung von »B-Sides and Rarities«.
Music Review | verfasst 05.05.2016
Slow Steve
Adventures
Wie erhofft, bringt Slow Steve seinen sanften, einfallsreichen Elektropop mit zurückgelehnter Nonchalance auf »Adventures« zur vollen Blüte.
Music Review | verfasst 28.03.2016
Purple Pilgrims
Eternal Delight
Nach 35 Minuten betörender Sedierung bleibt offen, ob »Eternal Delight«von Purple Pilgrims in Apathie oder Euphorie versetzt? Wahrscheinlich irgendwas dazwischen.
Music Review | verfasst 10.11.2015
Beach House
Thank Your Lucky Stars
Beach House überraschen mit einem zweiten Album binnen eines Jahres, »Thank Your Lucky Stars« ergänzt den typischen Sound der Band dabei um eine weiter Facette.
Music Review | verfasst 15.05.2015
Slow Steve
Steps
Der in Berlin lebende Franzose Rémi Letournelle hat als Slow Steve mit »Steps« seine erste EP veröffentlicht. Darauf befindet sich Synthpop der entspannteren Art.
Music Review | verfasst 20.04.2015
Toro Y Moi
What For?
Toro Y Moi knüpft bei »Underneath The Pine« an und macht wieder Bedroom-Pop. Auf Albumlänge braucht es einige Kniffe, damit dieser nicht gefällig wirkt.
Music Review | verfasst 12.01.2015
Panda Bear
Panda Bear Meets The Grim Reaper
Auf seinem jüngsten Album »Panda Bear Meets The Grim Reaper« trifft Noah Lennox als sein musikalisches Alter Ego Panda Bear nun also auf den Sensenmann, den Tod höchstpersönlich.
Music Review | verfasst 24.06.2014
Seahawks
Paradise Freaks
10 Tracks irgendwo zwischen Dub, Halbschlaf-Pop und nicht besonders yachty Yacht-Rock. »Paradise Freaks« trudelt und plätschert, lullt einen ein.
Music Review | verfasst 26.05.2014
Rough Fields
High Time EP
Wirklich schöne, catchy Dream-Popmusik liefert der britische Songwriter James Birchall als Rough Field auf seiner neuen »High Time EP«.
Music Review | verfasst 16.10.2013
Summer Camp
Summer Camp
Persönlicher, fokussierter und risikofreudiger wollten Summer Camp auf ihrem zweiten Album klingen. Die ersten 25 Minuten erfüllen diesen Anspruch.
Music Review | verfasst 30.09.2013
Boardwalk
Boardwalk
Gedrosseltes Tempo, träumerische Lyrics, sphärische Sounds, sehr viel Weite: Die Musik von Boardwalk läuft gleichmäßig und unaufdringlich nebenher und fesselt, ohne zu binden.
Music Review | verfasst 24.05.2012
Beach House
Bloom
Das Album punktet mit einer quälenden Intimität, die dem Hörer erlaubt durch ein Schlüsselloch eines mit Erinnerungen gefüllten Raums zu blicken, ohne hereingebeten zu werden.
Music Review | verfasst 19.03.2012
Damon And Naomi
Damon And Naomi With Ghost (Re-Issue)
Diese Wiederveröffentlichung der Kooperation von Damon And Naomi und Ghost aus dem Jahre 2000 zeigt auf wundersame Weise, dass Dream-Pop keine Erfindung des letzten Jahres ist.
Music Review | verfasst 02.03.2012
Memoryhouse
The Slideshow Effect
Natürlich, warm und wohl bedacht. Ein Teil fügt sich zum anderen, ein Track gleitet zum Nächsten, alles ist im Fluss auf dem Debüt der Kanadier von Memoryhouse.
Music Review | verfasst 13.01.2012
Summer Camp
Welcome To Condale
Nach ihrer hervorragenden Young EP ist nun das Album von Summer Camp erschienen. Dafür wurde das »Dream Pop«-Signum weitgehend abgestreift.
Music Review | verfasst 15.11.2011
Atlas Sound
Parallax
Unermüdlich feilt Bradford Cox, Sänger von Deerhunter, an Songs. Nun legt er er weiteres traumhaft musikalisches Album als Atlas Sound vor.
Music Review | verfasst 14.11.2011
Youth Lagoon
The Year Of Hibernation
Ab jetzt ist »Dream-Pop« kein Synonym für weichgespülten Indie mehr: Statt der »verträumten« Halbherzigkeit der Genre-Kollgeen, gibt es hier komponierte Songs mit viel Emotion.
Music Review | verfasst 01.11.2011
Neon Indian
Era Extraña
Neon Indian sind eine der Vorzeigebands des Genres/Hipsterphänomens, das sich »Chillwave« schimpft. Das zweite Album steht dem ersten in nichts nach.
Music Review | verfasst 29.09.2011
Memoryhouse
The Years EP
Es gibt Neues aus dem Dream-Pop-Lager: Auf die Band Memoryhouse aus Toronto hält die Fachpresse derzeit große Stücke. Wir haben mal reingehört.
Music Review | verfasst 26.06.2011
Dirty Gold
Roar EP
Drei Teenager vereinen so liebevoll Surf Pop und Beach Wave mit Afro-Beat Einflüssen, dass man sich als Hörer einfach in die kitschigen Bilder, die die EP zeichnet, verlieben muss.
Music Review | verfasst 29.04.2011
Panda Bear
Tomboy
Tomboy ist das lange angekündigte Hitalbum geworden, was uns versprochen wurde. Es reicht an Person Pitch nicht ran, und das ist sein einziger Makel.
Music Review | verfasst 05.01.2011
Neon Indian
Psychic Spasm
Sie gelten als Begründer des in diesem Jahr heiß gehandelten Chillwave-Genres und als ihr Aushängeschild. Das Debüt von Neon Indian ist nun auch hierzulande erhältlich.
Music Review | verfasst 01.11.2010
Summer Camp
Young EP
Summer Camp schafft es aus dem Wust an Chillwavern zwischen Best Coast und The Drums herauszustechen. Young ist eines der spannendsten Lo-Fi-Werke des diesjährigen Herbstes.
Dream-Pop in News
Music News | verfasst 23.05.2018
Happy Rhodes
Erstmals auf Vinyl: »Ectotrophia«
Numero Group veröffentlicht am 29.6.2018 eine Compilation mit bisher nur auf Kassette veröffentlichtem Material mit verträumten Popsongs der amerikanischen Sängerin Happy Rhodes.
Music News | verfasst 13.08.2013
Boardwalk
Debütalbum bei Stones Throw
Die Musiker Mike Edge und Amber Quintero bilden seit einem gemeinsamen Roadtrip das Duo Boardwalk. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum erscheint im Herbst 2013 über Stones Throw Records.
Music News | verfasst 07.01.2013
Beach House
Neues Video: »New Year«
Bereits pünktlich am Neujahrstag erschienen, wollen heute nun auch wir mit diesem neuen Video von Beach House die letzten Leser im neuen Jahr begrüßen. Frohes neues Jahr alle zusammen.
Music News | verfasst 03.01.2013
Swim Deep
Neuer Track der Newcomer
Kaum hat sich das neue Jahr aus der Bettdecke gequält, da klopfen schon etliche Bands an die Tür und wollen das nächste große Ding sein. Swim Deep ist eine davon. Wir haben uns deren Bewerbung mal angehört.
Music News | verfasst 25.06.2012
jj
Neue EP: »High Summer« gratis
Das schwedische Duo jj, das vor allem durch seine Zusammenarbeiten mit Ne-Yo oder Don Trip Begeisterungsstürme in der Blogosphäre entfachte, verschenkt seine neue EP »High Summer«.
Music News | verfasst 08.03.2012
Beach House
Der Mythos ist wieder erwacht
Die formidable Band Beach House veröffentlicht im Mai ihr viertes Album. Es scheint, als würde das Duo aus Baltimore ihren die mythische Kraft des Augenblicks feiernden Sound abermals verfeinern.
Music News | verfasst 06.02.2012
Julia Holter
Neuer Song »In The Same Room«
So kling jemand der Joni Mitchell zu ihren Einflüssen zählt, sich aber gleichzeitig von Pop-Musik angezogen fühlt: Julia Holter neuer Song ist leicht zugänglich, ohne dabei auch nur irgendwas mit bedeutungslosem Chart-Pop zu tun zu haben
Music News | verfasst 11.04.2011
Sun Glitters
Cosmic Ocean
Cosmic Ocean des Luxemburgers Victor Ferreira aka Sun Glitters ist ein perfektes Beispiel für die Reize des Dream Pops: Die Musik verlangt keine komplizierte Erklärung und Reflektion.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 04.12.2019
Yoshio Ojima
Une Collection Des Chainons I: Music For Spiral
Mit »Une Collection Des Chainons I: Music For Spiral« wird das Frühwerk von Yoshio Ojima jetzt neu erschlossen.
Music Review | verfasst 06.12.2019
Shina Williams & His African Percussions
Shina Williams
»Shina Williams«, 1980 erstmals veröffentlichte LP von Shina Williams & His African Percussions, wurde erstmals wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 04.10.2019
Guilty Simpson x Dixon Hill
Bundle mit T-Shirt: »Actus Reus«
Auf den Schirm: Neuenglands Producer Dixon Hill bastelt Beats zwischen Lo Fi und Sci Fi – und tat sich für die Actus Reus« LP mit dem Detroiter Rapper Guilty Simpson für intergalaktische Boom Bap Tracks zzusammen.
Music News | verfasst 08.10.2019
OG Keemo
Exclusive Edition: »Geist«
OG Keemo kam aus dem Nichts – und kann in Rap-Deutschland schon nach den wenigen Releases, die er seit 2017 via Chimperator herausbringt, unmöglich übersehen und überhört werden. Am 22.11. erscheint sein neues Album »Geist«
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 50 Reissues
Auch 2019 haben uns fleißige Plattenlabels Musik von gestern für ein besseres Morgen zur Verfügung gestellt. Wir haben 50 Schallplatten herausgesucht, die uns besonders in Erinnerung geblieben sind.