Untitled-1
London | www.hyperdub.net
Hyperdub Recordings (Plattenlabel)
Hyperdub Recordings ist ein 2004 von Steve Goodman gegründetes Plattenlabel aus London. »Hyperdub is a mutation of British electronic music, infected by Jamaican soundsystem culture: from dub and reggae, through jungle, right up to grime, dubstep and funky«, erklärte Steve Goodman (aka Kode9) im Interview mit The Guardian. Hyperdub ist in seiner Vorstellung weniger ein Plattenlabel als vielmehr ein Virus. Das erklärt auch wie die Veröffentlichungen des Labels (von Burial, Kode9 & the Spaceape, Ikonika, bis hin zu Darkstar, Hype Williams und Cooly G) sich in den letzten Jahren ausbreiteten und unsere Vorstellungen von Dubstep und auf Bass basierender Tanzmusik geprägt haben. Hyperdub startete 2001 als ein Webmagazin, dass sich mit dem jamaikanischen Einfluss auf elektronische Musik Großbritanniens (Dub, Reggae, Jungle, Grime, UK Funky) auseinandersetzte. Bei einem Interview mit Kevin Martin (aka The Bug), dass Goodman für XL8R führte, bestärkte der Musiker den Reporter darin, seinen Produktionen eine Plattform zu geben.
Hyperdub Recordings in Features
Music Liste | verfasst 22.09.2017
Ausklang | 2017KW38
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases überschwemmen jede Woche unseren Webshop. Unfassbar wie viel gute Musik da dabei ist. Viel dieser Musik wird glücklicherweise auf diversen Portalen (inklusive diesem hier) vorgestellt. Wir stellen euch an dieser Stelle Woche für Woche jene Release vor, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hatte. Aber hören sollte. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang. So gut. Echt.
Music Interview | verfasst 10.11.2015
Kode9
Von nichts kommt doch etwas
Steve Goodman alias Kode9 hat mit The Spaceape und DJ Rashad in der jüngeren Vergangenheit zwei Freunde verloren. Im Interview erklärt er, welche Auswirkung das auf sein neues Album hatte. Ein Gespräch über Zimmerservice-Drohnen in menschenleere Hotels, spukhafte Fernwirkungen und die Produktivität von Zeitmangel.
Music Bericht | verfasst 30.06.2015
Grime Revisited (Teil 2)
Auf Raves wiedergeboren
In Teil 1 unseres Features haben wir zurück geblickt: Wo kommt Grime her, was ist Grime, wo war Grime zwischenzeitlich? Im zweiten Teil stellen wir fest, dass Grime wieder da ist. Und wie. Grime MCs bekommen Co-signs von Drake und Co., Auftritte mit Kanye, Chart-Platzierungen. Den Weg frei für die Wiedergeburt allerdings machte ein neuer Grime, geboren auf den Raves Londons. Doch was macht diesen neuen Grime aus?
Music Bericht | verfasst 23.06.2015
Grime Revisited (Teil 1)
Hoodies, Hats & Council Estates
Die verwinkelten Strukturen eines Süd-Londoner Sozialwohnungskomplexes bei Nacht. Hoodies, Hats, Tracksuits. Grime ist wieder da. Und wie: Inzwischen haben sogar die Amis ein Genre auf dem Schirm, das sie über zehn Jahre ignorierten. Aber wo war Grime zwischenzeitlich? Und wo kommt er her? In Teil 1 unsreres Grime-Specials begeben wir uns auf Spurensuche: Der Weg führt von Piratenradiostationen über den Typ in der Ecke direkt in die Charts.
Music Interview | verfasst 16.06.2014
Hyperdub Records
Interview mit Steve Goodman
Einst war Hyperdub das vielleicht wichtigste Plattenlabel für Dubstep. Doch das Genre stagnierte und Labelmacher Steve Goodman aka Kode9 verlor ein wenig das Interesse an dem Genre. Nicht aber an der Musik. Inzwischen finden sich hier auch Grime, Footwork, UK Funky und Hip Hop von Künstlern wie Burial, Laurel Halo oder Cooly G wieder. Der Hyperdub-Chef im Interview über 10 Jahre im Dienste der Bassmusik, Schwingungen in der Wirbelsäule und den Tod von DJ Rashad.
Music Bericht | verfasst 26.11.2013
Dean Blunt
Live am 20.11. im Gewölbe in Köln
Manch einer dürfte bis zum Ende des Konzertes nicht gewusst haben, ob Dean Blunt überhaupt anwesend war. Die Stimme hätte genauso gut aus dem Off kommen können. Es war dunkel und neblig. Selbst derjenige, der Dean Blunt sehen konnte, konnte nicht sicher sagen: Dean Blunt war da. Dazu stolperte der Auftritt immer eine Spur neben der Realität. Am Ende war ohnehin eine andere Frage entscheidend, als die, ob Dean Blunt nun anwesend war oder nicht.
Music Interview | verfasst 28.10.2013
DJ Rashad
»We Want You To Shake Your Ass«
Man würde sich DJ Rashad zappeliger vorstellen. Der Mann atmet Footwork, sein Ruhepuls müsste bei 160 BPM liegen. Stattdessen spreche ich mit einem völlig entspannten Rashad, der in seinem Studio in Chicago ziemlich sicher die Füße hochgelegt hat, während er meine Fragen beantwortet. Kein Wunder, dass der Mann zufrieden ist: DJ Rashad ist ein Kind von Footwork und gleichzeitig ist Footwork sein Kind. Nun erlebt das Genre seinen zweiten Frühling – nach 15 Jahren.
Music Porträt | verfasst 22.10.2013
Jessy Lanza
Sie und Er
Sie hat einen Bachelor in Jazz, er hat Synth-Pop mitgeprägt. Sie ist Jessy Lanza und er ist Jeremy Greenspan. Was ihre musikalischen Hintergründe anbelangt, würde man die Beiden nicht sofort miteinander verbinden und doch haben sie mit »Pull My Hair Back« eine herausragendes Album gemeinsam aufgenommen. Doch was verbindet diese beiden unterschiedlichen Musiker? Die Schnittmenge bilden ein R&B-Star und ein auf Album, das 2001 auf Warp erschien.
Music Porträt | verfasst 02.08.2012
Cooly G
Im Rausch geschrieben, einfach so
Cooly G überrascht mit ihrem Debüt auf Hyperdub mit einer non-chalanten Produktion, die ihren Rap Roots zu entliehen scheint, auch wenn ihre souligen Vocals dieser Tage über rauschende Bass Music fliegen und sie sich dem Hip Hop abgewendet hat. Mit »Playin’ Me« ist es Cooly G gelungen, ihre Leidenschaft an den Plattentellern auf beeindruckende Art und Weise in ihren eigenen Kompositionen zu bannen. Und das alles, einfach so.
Music Kolumne | verfasst 03.05.2012
Zwölf Zehner
April 2012
Willkommen im Mai. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den April musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Zwölf Zehner seziert monatlich den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf die Tracks, die im April offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Es geht nicht anders.
Music Bericht | verfasst 15.11.2011
Kode9
Live am 11.11. im Icon in Berlin
Die Veranstaltungsreihe Hobbyhorse im Icon in Berlin hat sich mittlerweile zu einer festen Größe für Shows der aktuellen elektronischen Musikszene zwischen Beatbastlern und Bassmusik entwickelt. Der DJ, Produzent, Label-Chef und Philosoph Kode9 lud zu einer aktuellen Bestandsaufnahme des Genres der Bassmusik ein und zeichnete dabei auch deren Usprünge und die verschiedenen musikalischen Entwicklungen der letzten Jahre nach.
Hyperdub Recordings in Reviews
Music Review | verfasst 06.03.2019
Lee Gamble
In A Paraventral Scale EP
»In A Paraventral Scale EP« ist eine künstliche Welt mit ihren eigenen Gesetzen. Und in der findet sich Lee Gamble einfach sehr gut zurecht.
Music Review | verfasst 19.10.2017
Lee Gamble
Mnestic Pressures
Die Rache der Erinnerung. Irgendetwas lastet auf dem Gedächtnis. »Mnestic Pressure« dazu zu sagen, klingt allerdings wesentlich besser. Weiß auch Lee Gamble.
Music Review | verfasst 16.10.2017
Fatima Al Qadiri
Shaneera EP
Was die kuwaitische Produzentin Fatima Al Qadiri mit ihrer neuen EP zelebriert, ist ganz große Ausrast-Kunst und selbstverständlich ein politisches Statement. Dazu ein wichtiges.
Music Review | verfasst 23.06.2017
Laurel Halo
Dust
Überraschenderweise ist »Dust« erst das dritte Album von Laurel Halo. Diesmal sind mit Julia Holter, Eli Keszler oder Craig Clouse auch ein paar Gäste dabei.
Music Review | verfasst 19.12.2016
Burial
Young Death/Nightmarket
Zwei gewohnt unscharfe, verschwommene, verwaschene und wackelige neue Tracks namenes »Young Death/Nightmarket« von Burial reichen völlig zum Hype.
Music Review | verfasst 09.12.2016
Jessy Lanza
Oh No No No
Die zwei Referenzpfeiler von Jessy Lanzas Sound sind Disco und Footwork. Für ihre Remix-EP »Oh No No No« hat sie Morgan Geist, DJ Spinn & Taso und DVA eingeladen.
Music Review | verfasst 14.11.2016
DJ Taye
Move Out - 12"
DJ Taye zeigt mit »Move Out« – seiner zweiten 12" für Hyperdubm – wie vielfältig und spannend Footwork sein kann. Und vor allem wie groovy!
Music Review | verfasst 07.10.2016
DVA [Hi:Emotions]
NOTU_URONLINEU
Bei seinem Projekt [Hi:Emotions] scheint Scratcha DVA seinen Spaß vordergründig verloren zu haben. Dafür hat »NOTU_URONLINEU« ordentlich Punch.
Music Review | verfasst 01.09.2016
Zomby
Ultra
»Ultra«, das neue Album von Zomby, ist als musikalisches Statement so klar artikuliert, dass es schon wieder der Beginn von etwas Neuem sein könnte.
Music Review | verfasst 02.08.2016
Endgame
Flesh
Endgame ist auf dem legendären Hyperdub-Label angekommen. Er feuert auf vier Tracks Grime, Drill, Ambient und Dancehall-Anleihen raus, ohne dabei zu übersteuern.
Music Review | verfasst 17.05.2016
DVA
Take It All
DVA aka Scratcha DVA hat sich in das 10"-Format verliebt. Mit »Take It All« erscheint ein weiterer Release des Londoners auf Hyperdub Records.
Music Review | verfasst 13.05.2016
Jessy Lanza
Oh No
Für Jessy Lanza heißt es alles oder nichts, auf ihrem zweiten Album »Oh No« trifft derweil alles auf nichts. Das macht es zu einer der radikalsten Platte der letzten Monate.
Music Review | verfasst 04.04.2016
Babyfather
BBF Hosted By DJ Escrow
Dean Blunt ist zurück mit einem Album, das erneut die Frage aufwirft: Was soll das? »BBF Hosted By DJ Escrow« ist der Ausdruck großer identitärer Verwirrung.
Music Review | verfasst 04.03.2016
Fatima al-Qadiri
Brute
Ihr Debütalbum »Asiatisch« stellte ästhetische Fragen, um politische aufzuwerfen. Fatima al-Qadiris zweites Album »Brute« will den umgekehrten Weg gehen. Es klappt nur nicht.
Music Review | verfasst 26.11.2015
Fhloston Paradigm
Cosmosis Vol. 1
Retrofuturismus? Quatsch. Trotzdem: King Britts Nebenprojekt Fhloston Paradigm versperrt sich auf »Cosmosis Vol. 1« mit der eigenen Hardware die Sicht auf die Zukunft.
Music Review | verfasst 06.11.2015
Kode9
Nothing
Mit »Nothing« hat es Kode9 auf die Abwesenheit des Menschen abgesehen. Das Album ist paradoxerweise dennoch eine höchst lebendige Angelegenheit.
Music Review | verfasst 04.11.2015
Okzharp
Dumela 113
Eine großartige und experimentierfreudige Kombination aus musikalischer Tradition und Moderne: Okzharp debütiert mit der EP »Dumela 113« auf Hyperdub.
Music Review | verfasst 12.08.2015
DVA
Allyallrecords
Nach längerer Wartezeit dreht DVA mit der 10" »Allyarecords« mächtig auf. Allein der Titeltrack mit Addison Groove entschädigt für jedes Warten.
Music Review | verfasst 22.07.2015
Jessy Lanza, DJ Spinn & Taso
You Never Show Your Love EP
Nach einer kleinen, verdienten Pause meldet sich Jessy Lanza mit Teklife’s DJ Spinn und Taso als Producer. DJ Rashad mischt auch kurz mit.
Music Review | verfasst 01.07.2015
DJ Rashad
6613
»6613«, die zweite postum erschienene EP des Chicagoer Footwork-Pioniers DJ Rashad, ist weit mehr als ein Betroffenheitsartefakt. Sie zeigt ihn als Avantgardist des Genres.
Music Review | verfasst 04.11.2014
Various Artists
Hyperdub 10.4
Steve Goodman und seine Hyperdub-Mitstreiter begehen das Finale der Zehn-Jahres-Feier des Labels jetzt mit der vierten und abschließenden Compilation »10.4«.
Music Review | verfasst 20.10.2014
Cooly G
Wait 'Til Night
»Wait ’Til Night«, das zweite Album von Cooly G, ist tieftraurig und es steht dem ebenfalls bei Hyperdub erschienenen Erstling in nichts nach.
Music Review | verfasst 23.09.2014
V.A.
Hyperdub 10.3
Der dritte Teil der Jubiläums-Compilation zum zehnjährigen Bestehen des Londoner Labels Hyperdub widmet sich melancholischen und atmosphärischen Klängen.
Music Review | verfasst 21.08.2014
Ikonika
Position EP
Völlig entspannt und sehr groovy. Ikonika will es auf der »Position EP« wissen – mit knackigen, stampfenden, wirbelnden Beats und melodisch perlenden, hymnischen Keyboardsounds.
Music Review | verfasst 25.07.2014
Various Artists
Hyperdub 10.2
Hyperdub, so zeigen die 14 Stücke der gelungenen Sommer-Compilation »Hyperdub 10.2«, hatten in den letzten drei Jahren ein offenes und sensibles Ohr für eine neue R&B-Generation.
Music Review | verfasst 09.06.2014
Fhloston Paradigm
The Phoenix
Mit seinem Projekt Fhloston Paradigm geht der House-Produzent King Britt seiner Vorliebe für Science Fiction und den zugehörigen musikalischen Vokabularien nach.
Music Review | verfasst 15.05.2014
Various Artists
Hyperdub 10.1
Zum 10. Geburtstag von Hyperdub gibt es gleich vier Compilations mit verschiedenen Schwerpunkten. Mit »Hyperdub 10.1« ist der Anfang nun gemacht.
Music Review | verfasst 13.05.2014
Fatima Al Qadiri
Asiatisch
Mit »Asiatisch« hält uns Fatima Al Qadiri ein westliches Bild von China vor, das sich als vage mystisch, technologisch überformt und erschreckend unspezifisch entpuppt.
Music Review | verfasst 18.02.2014
Cooly G
Hold Me
Nach einem der besten Alben 2012 liefert Cooly G mit »Hold Me« die erste kleine Enttäuschung 2014 ab. Drei minimalistische Tracks, die nur für Fragezeichen sorgen.
Music Review | verfasst 18.12.2013
Burial
Rival Dealer
Drei neue Tracks von Burial reichen, um die Musikwelt durchdrehen zu lassen. Zurecht? Völlig zurecht! Denn »Rival Dealer« ist eine Entwicklung und trotzdem Burial durch und durch.
Music Review | verfasst 29.10.2013
Morgan Zarate
Taker EP
Quo vadis, Dubstep? Morgan Zarate liefert mit seiner neuen »Taker EP« den Hauch von einer Antwort auf diese Frage. Aber viel wichtiger: Das hört sich ziemlich gut an.
Music Review | verfasst 28.10.2013
DJ Rashad
Double Cup
Rashad vereint Jungle, UK-Bass-Musik und R&B-Samples unter dem Footwork-Schirm und klingt dabei nach eigenen Maßstäben entspannt. Für das Album hat das einen entscheidenden Effekt.
Music Review | verfasst 11.09.2013
Jessy Lanza
Pull My Hair Back
Indie-R&B/Pop trifft Hyperdub-Electronic: Sexy, lupenrein produziert und groovy. Jessy Lanzas Debüt könnte richtig glücklich machen, wenn nicht etwas Entscheidendes fehlen würde..
Music Review | verfasst 01.08.2013
Ikonika
Aerotropolis
Das Fräuleinwunder des Dubstep, Ikonika, veröffentlicht ihr zweites Album »Aerotropolis«, das dieses Status nicht bestätigt. Es kann viel mehr.
Music Review | verfasst 26.07.2013
Walton
Beyond
Walton tritt nach der zaghaften EP-Veröffentlichungspolitik der letzten drei Jahre nun erstmals auf LP-Länge in Erscheinung.
Music Review | verfasst 25.07.2013
DJ Rashad
I Don't Give A Fuck EP
Du kannst so eine EP nicht einfach ohne eine Warnmeldung herausgeben. Was DJ Rashad hier abzieht, ist, als würdest du im Splitscreen Mario Kart zocken und dabei M.I.A hören:
Music Review | verfasst 13.06.2013
Laurel Halo
Behind The Green Door EP
Laurel Halo ist eine der interessantesten Künstlerinnen, die das Musikbusiness zu bieten hat. Ihre neue EP unterstreicht diese Einschätzung.
Music Review | verfasst 08.05.2013
Kode9
Xingfu Lu
Zwei Jahre lang hat Kode9 keine Single mehr veröffentlicht. Nun kommt »Xingfu Lu« und beeindruckt durch einen Sound, der immer noch in der Zukunft hängt.
Music Review | verfasst 10.01.2013
Laurel Halo
Sunlight On The Faded EP
Laurel Halo strengte mit ihrem letzten Album ein wenig an. MIt »Sunlight On The Faded« geht sie es aber entspannter an und orientiert sich an der Eingängigkeit.
Music Review | verfasst 07.01.2013
The Spaceape
Xorcism
»Xorcism« ist dunkle und hypnotisch aber auch reduziert. Spaceape zeigt, dass er auch ohne Kode9 weiß, wo sein Sound liegt und er ihn auch produzieren kann.
Music Review | verfasst 04.01.2013
Burial
Truant/Rough Sleeper
Vor mehr als fünf Jahren erschien »Untrue«, seitdem gab es von Burial nur kurze Veröffentlichungen. Taugen aber auch alle so wie »Truant / Rough Sleeper«.
Music Review | verfasst 03.12.2012
DVA
Fly Juice EP
DVA veröffentlicht nach seinem Album »Pretty Ugly« in diesem Jahr noch eine EP mit acht Tracks, die allerdings mehr auf die Tanzflächen gehen.
Music Review | verfasst 24.09.2012
Terror Danjah
Dark Crawler
Drei Mal den gleichen Beat auf einer Platte bearbeitet – das mag mutig und mit Aussage sein. Bei Terror Danjahs »Dark Crawler« ist es nur nervig.
Music Review | verfasst 27.08.2012
LV
Sebenza
Das Londoner Produzententeam LV hat ein komplettes Album mit südafrikanischen Rave-Referenzen synthetisiert. Das Ergebnis ist sehr hörenswert.
Music Review | verfasst 07.08.2012
Terror Danjah
Dark Crawler EP
Eine EP mit zwei Tracks auf Hyperdub von Terror Danjah. Die Spielzeit beträgt gerade einmal etwas mehr als sechs Minuten, doch zumindest die Hälfte davon weiß zu überzeugen.
Music Review | verfasst 17.07.2012
Laurel Halo
Quarantine
Die Quintsprünge in der Melodieführung erinnern an Björk, das Timbre an Kate Bush und die tiefer gepitchten Gesangsspuren an Fever Ray. Trotzdem klingt »Quarantine« eigenständig.
Music Review | verfasst 09.07.2012
Cooly G
Playin' Me
Minimalismus für Fortgeschrittene: Nach diversen kurzen Ausflügen im Tonträgergeschäft von Hyperdub kommt nun endlich das Debüt von Cooly G.
Music Review | verfasst 19.06.2012
Dean Blunt & Inga Copeland
Black Is Beautiful
Die Maske ist eines der verlässlichsten Stilmittel der Pop-Industrie. Das wissen Dean Blunt und Inga Copeman, die vormals schon als Hype Williams Verwirrung stifteten.
Music Review | verfasst 08.05.2012
Burial
Kindred EP
Burial bricht mit der »Kindred EP« zu neuen Horizonten auf, ohne »Untrue« dabei allzu weit zurückzulassen. Ein Spagat, der ihm kaum besser hätte gelingen können.
Music Review | verfasst 07.05.2012
DVA
Pretty Ugly
DVA reichert Dubstep mit Garage, Funk, Pop, Soul und ausgesuchten Feature an. Er bleibt dabei stets seiner Linie treu. Auf die Gesamtdauer bezogen fehlt aber der Spannungsbogen.
Music Review | verfasst 29.11.2011
King Midas Sound
Without You
King Midas Sound veröffentlichen Remise ihres Debüts u.a. von Flying Lotus, Kode9 und Mala. So unterschiedlich die Ergebnisse auch sind, die Platte weist einen roten Faden auf.
Music Review | verfasst 07.11.2010
Burial
Untrue
Überragend, aber mit der hinterhältigen Nebenwirkung, dass es nach diesen 50 Minuten ungeheuer schwer fällt, wieder in die Realität zurückzukehren.
Hyperdub Recordings in News
Music News | verfasst 28.11.2016
Burial
Huppsi, eine neue Platte!
Andere veröffentlichen doch auch einfach nur ihre Alben. Nicht so Burial, natürlich nicht. Dieses Mal gab es vorgeblicherweise ein Missverständnis mit einem Plattenladen in Toronto..
Music News | verfasst 29.01.2016
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Jessy Lanza, Earl Sweatshirt et al.
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen sieben Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen.
Verlosung
― mehr
Music News | verfasst 22.01.2015
Burial
Neue Single »Temple Sleeper« veröffentlicht
Mal wieder aus dem Nichts veröffentlicht Burial eine neue Single. Die einseitige Single »Temple Sleeper« erscheint auf dem Londoner Label Keysound Recordings und klingt wie – Burial.
Music News | verfasst 13.06.2014
Eventtipps zum Wochenende | 13.6. - 15.6.
Mit Hyperdub & Kode9, G-Eazy, Mobb Deep, Son Kas, Misanthrop, Radio Slave et al.
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag einige herausragende Events zusammengestellt.
Music News | verfasst 28.04.2014
DJ Rashad
† 1979 - 2014
Am Samstagabend wurde DJ Rashad tot in seiner Wohnung in Chicago aufgefunden. Die Musikwelt hat viel zu früh einen erfrischend kreativen, offenherzigen und uneitlen Künstler verloren.
Music News | verfasst 21.08.2013
Laurel Halo
Neues Album: »Chance Of Rain«
Laurel Halo, eine der vielseitigsten Produzentinnen elektronischer Musik, bringt nach ihrem vielbeachteten Debütalbum »Quarantine« und verschiedenen EPs im Herbst ein neues Album raus.
Music News | verfasst 03.01.2013
Ossie
Neue EP zum Free-Download
Ossie, Produzent aus London, bietet eine 3-Track-EP zum kostenlosen Download an. Hier treffen Grooves fürs Pina-Colada-Schlürfen in Wickelröcken auf housigen Synth-Einsatz. Der Jahreszeit unangemessen, den Download wert!
Music News | verfasst 03.12.2012
Burial
Neue Single noch im Dezember
Burial hat pünktlich zum Wintereinbruch eine neue Single angekündigt. Zwei Tracks wird diese enthalten und dabei trotzdem eine Spielzeit von ungefähr einer viertel Stunde erreichen.
Music News | verfasst 20.11.2012
DVA
Neue EP im Stream
DVA veröffentlicht mit seiner neuen EP bereits das zweite Werk in diesem Jahr. Die EP allerdings unterscheidet sich stark vom Album: Mit Einflüssen aus UK-Funky, House und Grime ist sie für die Tanzflächen gemacht.
Music News | verfasst 03.11.2011
Cooly G
Neue 12inch auf Hyperdub
Am 7.11. wird die UK-Funky-Größe Cooly G eine neue 12inch auf Hyperdub veröffentlichen. Zur A-Seite steht bereits ein Video bereit, wir bevorzugen allerdings absolut die Audiospur.
Music News | verfasst 07.10.2011
King Midas Sound
Video zu »Earth A Kill Ya (Gang Gang Dance Rework)«
Der Track Earth A Kill Ya von King Midas Sound wurde von Gang Gang Dance in einen psychedelischen Electronica-Track verwandelt. Untermalt wird das mit einem abgedrehten Animationsclip.
Music News | verfasst 13.09.2011
King Midas Sound
Waiting For You... Reworked
Kevin Martin und Roger Robinson präsentieren die Stücke ihres Debütalbums in von namenhaften Künstlern bearbeiteten Neuinterpretationen. Mit dabei sind u.A. Flying Lotus, Mala und Cooly G.
Music News | verfasst 13.04.2011
Ikonika
Video Delays
Durch die Mischung aus Mode, Schwarz-Weiß-Aufnahmen und dem eigenwilligen Szenario entsteht hier eine Mischung aus Black Swan-haften Halluzinationen, Fashion Show und Heimwerkerwerbung.
Music News | verfasst 09.04.2011
Kode9 & The Spaceape
Totale Sonnenfinsternis erwartet
Nach fünf Jahren des langen Wartens wird bereits am 15.4. das neue Album von Kode9 & The Spaceape erscheinen. Mit Black Sun scheint ob der dunklen Klang- und Lyrikwelten der genau richtige Name gefunden.
Music News | verfasst 29.03.2011
Burial
NYC
In Burial’s Fall wird durch Stillstand auch einzigartiger musikalischer Genie gewahrt: NYC knüpft mit geisterhaften Vocalsamples und Streichern aus der Unterwelt an das epochale Untrue an.
Music News | verfasst 28.03.2011
Cooly G
Queen of UK Funky
Cooly G lud das Splash! Mag während ihres Deutschland-Besuchs zu einer privaten Audienz auf ihr Hotelzimmer. Im Video seht ihr, was das Multitalent zum Dubstep-Hype oder deutsches Clubs zu sagen hat.
Music News | verfasst 23.03.2011
Burial
Neue Solo-Single angekündigt
Seine Kollaboration mit Thom Yorke und Four Tet ist noch in aller Munde, schon gibt es die nächsten Neuigkeiten: Hyperdub wird bereits nächste Woche eine neue Single des Briten veröffentlichen.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 24.07.2019
Common
Neues Album: » Let Love«
Common ist vielbeschäftigt. Neben seiner Laufbahn im Rap Game floriert vor allem seine Schauspielerkarriere. Für ein neues Album bleibt ihm trotzdem Zeit: »Let Love« erscheint am 27.9. – auch in einer limitierte Colored Vinyl Edition.
Verlosung
― mehr
Music News | verfasst 23.07.2019
Jade
Special Edition: »In Pursuit«
Tidal Waves veröffentlicht das 1975 veröffentlichte »In Pursuit« von Jade neu. Hinter Jade verbergen sich einige der besten Studiomusiker dieseer Zeit. Exklusiv bei HHV wird’s die Schallplatte in einer limitierten Red Vinyl Edition geben.
Music Review | verfasst 23.08.2019
Gökçen Kaynatan
Cehennem
1973-1975 verarbeitete Gökçen Kaynatan mit einem EMS Synthi AKS sein körperliches Leid. Das dabei entstandene Album erscheint erst jetzt.
Music Kolumne | verfasst 22.08.2019
Records Revisited
Portishead – Dummy (1994)
»Dummy«, das Debüt von Portishead aus dem Jahr 1994, musste schon dem Namen nach als Blaupause für den Sound herhalten, womit Bristol eine ganze Weile lang assoziiert werden sollte. Es ist eines der fesselndsten Debüts aller Zeiten.
Music Kolumne | verfasst 17.07.2019
Aigners Inventur
Juli/August 2019
Auch in diesem Monat setzt sich unser Kolumnist vom Dienst wieder kritisch mit der Release-Flut auseinander, selektiert, lobt und tadelt. Any given month. Dieses Mal mit u.a. Freddie Gibbs & Madlib, Denzel Curry, Skepta und Moodyman.