Minimal Techno (Musiksubgenre)
Minimal Techno ist eine Mitte der 1990er Jahre entstandenes, durch minimalistische, mitunter atonale Arrangements gekennzeichnetes Subgenre des Techno, mit einem typischem 4/4-Takt im Tempo von etwa 120 bis 130bpm.
Minimal Techno in Features
Art Bericht | verfasst 10.10.2019
No Photos on the Dance Floor!
Nichts für Voyeure
Noch bis zum 30. November kann die Clubkultur in Berlin nach dem Mauerfall in Fotos von Wolfgang Tilmans, Ben de Biel oder Sven Marquardt im C/O Berlin nachvollzogen werden. Die von Heiko Hoffmann und Felix Hoffman kuratierte Ausstellung »No Photos on the Dance Floor!« verzichtet dabei auf einen voyeuristischen Blick.
Music Liste | verfasst 12.06.2018
16 Records from Russia
Selected by Michail Stangl
Michail Stangl ist Plattensammler, DJ, Konzertveranstalter, Radiomoderator bei Fritz, Vortänzer bei Boiler Room und nicht zuletzt ist er russischer Herkunft. In der Summe macht ihn das zur optimalen Person, die uns 16 Schallplatten von 16 russischen Musikern vorstellen kann, die du aktuell kennen musst. Ist so! Und wieso Russland? Anlass ist, wie könnte es anders sein: die altehrwürdige FIFA WM im Lande Rasputins.
Music Kolumne | verfasst 08.11.2017
Aigners Inventur
Oktober 2017
Unser Kolumnist findet in diesem Monat wie immer vieles: schlecht, toll, das ganze Spektrum halt. Aber da das Aigners Inventur ist, findet er noch ganz viel anderes. Ein Album zum Handlotion-Testen zum Beispiel, Sountrack für die stillen Stellen in Twin Peaks und Mumble-Rap-Shook Ones. Vor allem findet er aber seine Grabsteininschrift. Bei Christina Aguliera bedienen muss er sich dafür nicht. So viel sei verraten.
Music Liste | verfasst 05.06.2015
Stephan Bodzin
10 All Time Favs
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal nimmt sich der Produzent Stephan Bodzin der Aufgabe an. Minutiös schlüsselt der seine Einflüsse auf, die ebenso überraschend wie disparat ausfallen. Oder hättet ihr den Techno-Produzenten für einen Jazz-Nerd? Und das bleibt nicht der einzige, interessante Fakt in Bodzins Liste.
Music Liste | verfasst 20.02.2015
I.A. Bericochea
10 All Time Favs
Wir fragen Musiker nach 10 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal nimmt sich der Produzent I.A Bericochea dieser Aufgabe an. Herausgekommen ist eine Liste, die perfekt zu I.A. eigenem Output passt: minimalistisch in ihrem Sound, aber eine weite Bandbreite an Emotionen abdeckend. Eine musikalische Reise über Ryoji Ikeda über Portishead zu Jorni Vroon. Ein Reise, die sich Zeit nimmt.
Music Kolumne | verfasst 04.05.2012
Entweder oder
Entscheider: Saschienne
Sascha Funke und seine Ehefrau machen jetzt auch musikalisch gemeinsame Sache. Das Projekt heisst Saschienne und ihr Debüt ist soeben bei Kompakt erschienen. Nach seinem Set beim vergangenen Boiler Room im Stadtbad Wedding in Berlin fanden der gebürtige Berliner und seine französische Angetraute Zeit uns ein paar Entscheidungsfragen zu beantworten. Da waren dann auch ein paar Überraschungen dabei…
Music Liste | verfasst 26.03.2012
Daniel Mehlhart
DJ Charts
Der in der Schweiz geborene Daniel Mehlhart lebt in Frankfurt am Main und veröffentlicht seit 2006 Musik. Seine musikalischen Wege führten ihn vom Schlagzeugspielen im Kindesalter über harten Techno und den Neapelsound der 00’er Jahre hin zu seinem gegenwärtigen eigenen Sound, den er als »verträumt, melancholisch, melodiös und mit Hang zum Kitsch« beschreibt. Uns hat er einen Einblick in seine derzeitigen Favourites gewährt.
Minimal Techno in Reviews
Music Review | verfasst 09.10.2019
Daso
Meine Idee
Daso starb im Jahr 2018, doch der 2007 veröffentlichte Track »Meine« bleibt für immer bei uns. Der Ghostly-Ableger Spectral Sound legt nun die gesamte »Meine Idee«-EP neu auf.
Music Review | verfasst 17.10.2017
Tresque
Lensomni EP
Minimalistischer Techno im Thomas Brinkmann’schen Sinne findet sich auf der »Lensomni EP«, der erst zweiten Veröffentlichung von Tresque.
Music Review | verfasst 31.01.2017
CVBox
So ist es im Nadelwald
Analoger Zuhausehör-Techno ohne die Posen? Gibt’s nur bei CVBox. Von dem Dresdner wissen wir nix, er aber erzählt uns über eine gute Stunde lang: »So ist es im Nadelwald«!
Music Review | verfasst 06.06.2016
In Aeternam Vale
Pink Flamingos
Das Loopinggenie Laurent Prot beherrscht die Kunst der Wiederholung. Mit »Pink Flamingo«, seinem ersten In Aeternam Vale-Album seit vier Jahren, breitet er sich weit aus.
Music Review | verfasst 18.02.2016
Reinhard Voigt
Reisen & Speisen
Mit der Geradlinigkeit seiner Bassdrum wird es klarer: Reinhard Voigt ist wieder da. »Reisen & Speisen« fehlt es weder an Kraft, noch an irgendetwas anderem.
Music Review | verfasst 06.10.2015
Lo Shea
Oxygen Lance EP
Liam O’Shea ist seit 20 Jahren in Sheffield aktiv als Bleep-, Drum & Bass- und Hip Hop-DJ und House- und Techno-Produzent. Jetzt legt der Vielbeschäftigte seine neue EP vor.
Music Review | verfasst 04.09.2015
Helena Hauff
Discreet Desires
Auf ihrem Debütalbum »Discreet Desires« arbeitet sich die Hamburger Producerin Helena Hauff mit Erfolg an der Geschichte der Clubmusik ab.
Music Review | verfasst 13.08.2015
Assembler
Quantum Paths of Desire
Assemblers in China entstandenes und von asiatischer Musik und Videospielen inspiriertes Album »Quantum Paths of Desire« ist geprägt durch ungewöhnliche Rhythmen und Melodien.
Music Review | verfasst 23.06.2015
Ital
Toxic Work Environment
Ital präsentiert auf »Toxic Work Environment« ins Dystopische driftenden Minimal Techno. In Sachen Komplexität ist das erst einmal eine Neuausrichtung.
Music Review | verfasst 07.05.2015
Dominik Eulberg
Spülsaum
Einem die Wirklichkeit fremd erscheinen zu lassen, ist keine kleine Leistung. Dominik Eulberg schafft dies allemal mit den verträumten Melodien seiner EP »Spülsaum«.
Music Review | verfasst 26.01.2015
Hunter/Game
Speicher 83
»Speicher 83« steht im Zeichen der geometrischen Formen »Bermuda/Hexagon«. Jene Raver, die weniger den Zirkel zücken als vielmehr in ihm tanzen, dürften enttäuscht sein.
Music Review | verfasst 09.12.2014
Reinhard Voigt
Rachanee
Das kölsche Urgestein Reinhard Voigt feiert mit seiner ersten Platte unter eigenem Namen seit nunmehr sieben Jahren ein gelungenes Comeback.+
Music Review | verfasst 25.09.2014
Moiré
Shelter
Der Produzent Moiré fing mit seiner Namenswahl ein Stück Zeitgeist ab und liefert mit seinem Debütalbum »Shelter« noch den richtigen Soundtrack dazu.
Music Review | verfasst 20.05.2014
Alex Smoke
RS1403
Auf »RS1403« zeigt sich Alex Smoke extrem informiert über die Geschichte der britischen Clubmusik und nah am pulsenden Bass der Gegenwart angesiedelt.
Music Review | verfasst 03.12.2013
Mathew Jonson
Typerope 12"
Auch zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung bleibt Mathew Jonson »Typerope« ein Ausnahmewerk, das den Rezipienten auf Reise schickt – ob im Klub oder zuhause.
Music Review | verfasst 27.06.2013
Glimpse
True South EP
Minimal Techno ist eher selten ein Grund für heruntergelassene Hosen. Trotzdem verbreitet Glimpses »True South EP« Freude unter seinen Hörern.
Music Review | verfasst 17.06.2013
Various Artists
minMAX
Minus Records lassen sich seit 1998 nicht beirren: Minimalismus ist hier Hauspolitik. Dennoch hat sich diesmal die eine oder andere Kleinigkeit geändert.
Music Review | verfasst 17.05.2012
Jin Choi
A Thousand Whales Of Love
Dem gebürtige Südkoreaner Jin Choi gelingt es elektronische Tanzmusik sinnvoll auf Albumlänge zu präsentieren. Freunde von Deep House und Minimal Techno dürfen sich freuen.
Music Review | verfasst 12.04.2012
Philip Bader
Whishful Thinking
Der verpeilte Karnevalist zaubert ein wahnsinnig sauber produziertes, mit liebevoll gesetzten, raffinierten Soundtüfteleien versehenes Album aus dem Hut.
Music Review | verfasst 11.04.2012
Hobo
Iron Triangle
Hobo hat sich nach seinem Meilenstein »A To B« Zeit mit dem Nachfolger gelassen. Dieser ist gut gelungen, wenn auch die Brillianz des Erstlings fehlt.
Music Review | verfasst 10.04.2012
SCSI-9
Metamorphosis
»Metamorphosis«, das neue Album von SCSI-9 kommt anstelle von mit ins Megafon geschrienen Parolen gewohnt entspannt und dennoch eindringlich daher.
Music Review | verfasst 27.03.2012
Edward
Teupitz
Edward fängt die rurale Harmonie der Peripherie meisterhaft ein, macht sie mit der Coolness der Stadt kompatibel und bringt sie dort in die Wohnzimmer und Clubs.
Music Review | verfasst 20.02.2012
Sigha
Abstractions I-IV
Auf seiner aktuellen EP Abstractions I-IV wagt sich Sigha mit teils abstrakten Techno-Variationen in düstere Gefilde, als man es bisher von ihm gewohnt war.
Music Review | verfasst 30.01.2012
Darling Farah
Division EP
Detroit, Abu Dhabi und schließlich London stehen bereits in der Vita von Darling Farah als Wohnsitz. Sein Minimal-Techno zelebriert dieses Globetrotter-Image aber nur bedingt.
Music Review | verfasst 20.12.2011
AnD
Hydrothermal
Das Duo AnD aus Bristol veröffentlicht eine 12inch zwischen britischer Basskunst und minimalem Techno und zeigen auch, dass der Stille in der Musik eine besondere Rolle zukommt.
Music Review | verfasst 09.12.2011
Kowton & Tom Dicicco
Untitled EP
Je ein neuer Track von Kowton und ein Track von Tom Diccico ist hier zu finden, welcher dann auf der B-Seite vom jeweils anderen geremixed wurde
Music Review | verfasst 02.12.2011
Planetary Assault System
The Messenger
Real Techno For Real People Since 1992 müsste unter Luke Slaters Namen stehen. Nun erscheint sein fünftes Album als Planetary Assault System.
Music Review | verfasst 17.11.2011
Trentemøller
Reworked/Remixed
Der dänische Technoproduzent Anders Trentemøller zeigt wie er mit fremden Material und wie andere mit seinem Material umzugehen verstehen.
Music Review | verfasst 04.11.2011
Highgrade Disharmonic Orchestra
Multilayer
Mit Größen wie Tom Clark, Philip Bader oder auch Todd Bodine bestückt, ist das Highgrade Disharmonic Orchestra das All Star Team der Berlin Technoszene.
Music Review | verfasst 03.11.2011
Billy Dalessandro
Cracktime
Seit über zehn Jahren veröffentlicht der Chicagoer Minimal Techno. So widmet sich Billy Dalessandro auch auf seinem fünften Album verstärkt dem Diktat des Viervierteltakts.
Music Review | verfasst 27.10.2011
Wolfgang Voigt
Kafkatrax
Keine ganz leichte Thematik: Der Kölner Musiker Wolfgang Voigt spielt mit der Stimme Franz Kafka, was seltsam verstört und doch zum Tanzen ermutigt.
Music Review | verfasst 25.10.2011
SCB
Mace/Overlay
Ein weiterer Release von Scuba unter seinem technoiden Alter Ego SCB auf dem Paul Rose zeigt, dass er nicht nur Dubstep kann, sondern auch schlichte Tanzbretter.
Music Review | verfasst 20.10.2011
Voigt & Voigt
Speicher 69
Nach vier Jahren mal wieder ein Lebenszeichen der Gebrüder Voigt & Voigt. Die Kompakt-Gründer haben aber nichts verlernt und zeigen solides Technohandwerk.
Music Review | verfasst 04.02.2011
Isolée
Well Spent Youth
Isolée ist einzigartig. Woran das liegt? Daran, dass seinem Soundentwurf, minimalen House mit maximalen Mitteln zu machen, bislang niemand etwas entgegensetzen konnte.
Film Review | verfasst 12.01.2011
Paul Kalkbrenner
2010 A Live Documentary
Stets von der Kameras begleitet, gibt die DVD aufregende Einblicke in das rastlose Tourleben eines Techno-DJ’s, zwischen Soundcheck, Suite und Schlafmangel.
Music Review | verfasst 23.10.2010
Apparat
DJ Kicks
Apparat weiß wie kein anderer Stimmungen zwischen Electronica und Techno zu generieren, die an Atmosphäre, Komplexität und Ambient(e) ihresgleichen suchen.
Music Review | verfasst 12.08.2010
Michael Mayer
Immer 3
Auch Mayers dritte Werkschau des eigenen Geschmacks, »Immer 3«, schert sich nicht um aktuelle Trends und setzt auf ein Korsett der eigenen Labelfamilie, das von »langjährigen Weggefährten und Geheimwaffen« umhüllt wird
Minimal Techno in News
Music News | verfasst 26.05.2015
The Sound of Cologne
Entdecke 21 essentielle Platten
Die Kollegen von FACT erzählen die Geschichte des Köln der 1990er Jahre. Eine musikalisch einmalige Zeit. Es ist die Geschichte von Plattenlabels und Plattenläden, von Kollektiven, Parties und dem »Sound of Cologne«, der um die Welt ging.
Fashion News | verfasst 28.02.2011
hhv.de mag
Servus, Grüezi, Hallo!
Wir haben Wege gesucht, die mit dem kürzlich eingestellten Magalog gesetzten Maßstäbe zu erhalten und sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen. Unser Webmagazin hhv.de mag ist eine Verschiebung zugunsten der Substanz. Hier können wir die in den letzten Jahren aufgebaute Kompetenz in der Berichterstattung über popkulturelle Thematiken weiterführen und unseren auch schon in der Vergangenheit offenbarten Instinkt für gute Musik, Mode und Trends noch intensiver präsentieren. 
Music News | verfasst 10.11.2010
Matthew Herbert
Marlies Hoeniges (Track)
Matthew Herbert stellt mit Marlies Hoeniges einen Track seines neuen Albums »One Club« als Download zur Verfügung, der durchaus als exemplarisch für den Sound verstanden werden.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 04.10.2019
Guilty Simpson x Dixon Hill
Bundle mit T-Shirt: »Actus Reus«
Auf den Schirm: Neuenglands Producer Dixon Hill bastelt Beats zwischen Lo Fi und Sci Fi – und tat sich für die Actus Reus« LP mit dem Detroiter Rapper Guilty Simpson für intergalaktische Boom Bap Tracks zzusammen.
Music Review | verfasst 09.12.2019
Man Jumping
Jumpcut
Brian Eno soll sie einst »die wichtigste Band der Welt« genannt haben: Man Jumping. Ihr Debüt »Jumcut« wurde jetzt veröffentlicht.
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 50 Albums
Ein Jahr verstreicht, ein Jahrzehnt ist zuende. Der wichtigste Rohstoff dieser Zeit? Einigkeit. Auf diese 50 Schallplatten konnten wir uns einigen. Friedlich! Hurrah! Diese Liste ist die Welt, in der wir leben wollen. So einfach ist das.
Music News | verfasst 07.10.2019
The Mighty Mocambos
White Vinyl Edition: »2066«
The Mighty Mocambos melden sich zurück. Auf ihrem neuen Album »2066« sind auch Gizelle Smith, Lee Fields und Ice-T zu hören. Exklusiv bei HHV Records wird es eine White Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 02.12.2019
Jahresrückblick 2019
Top 20 12inches
Dance Music dominiert bei den Vinyl 12"s des Jahres 2019. Aber das ist doch nichts Schlechtes. Im Gegenteil. Denn diese Auswahl zeigt: alles ist erlaubt auf dem Dancefloor und muss es ogar sein.