2141-allcityrecordslogo-www.hhv-mag.com
All City Records (Plattenlabel)
All City Records ist ein 2003 von Olan O’Brien gegründetes, irisches Plattenlabel aus Dublin. Zunächst als Raplabel gestartet, hat es sich im Laufe der Jahre einen Namen als eines der weltweit spannendsten Labels für instrumentalen Hip Hop gemacht. Nachdem Olan O’Brien im Jahre 2005 Mike Slott und ein bisschen später Hudson Mohawke kennenlernte und mit ihm die radikale und inspirierenden Sounds junger Musiker aus Glasgow änderte sich die Ausrichtung des Labels. »I’d given up on hip-hop completely«, erklärt O’Brien im Februar 2011 in einem Interview mit The Irish Times. Inzwischen sind an die 50 Veröffentlichungen bei All City Records erschienen (Stand: 2011). Für große Aufmerksamkeit hat die 10inch-Reihe Los Angeles gesorgt, welche die florierende Beatszene an der amerikanischen Westküste in seiner ganzen Bandbreite dem europäischen Publikum nahebrachte.
All City Records in Features
Music Bericht | verfasst 22.03.2013
All City Dublin
Platten für die Zukunft
Als Olan O’Brien 2001 einen Plattenladen in einer kleinen Gasse im Temple Bar District in Dublin eröffnete, war All City Records weit weg von den popkulturellen Metropolen Europas und noch weiter weg von den für den Hip Hop relevanten Städten Amerikas. Zwölf Jahre später ist der Laden nicht nur angewachsen zu einem Label, das über 60 Platten veröffentlicht hat – in vielerlei Hinsicht ist All City ein kleiner Brückenkopf amerikanischer Musik in Europa geworden.
Music Interview | verfasst 08.10.2012
Fulgeance
»Man kann nicht alles neu erfinden«
Nach eigener Aussage bringt der gelassene Socialiser dem Hip-Hop die notwendige Portion Tanz in Form von Funk und House zurück. Und live rockt Fulgeance sowieso jede MPD von Bratislava bis Bilboa. Der umtriebige Franzose veröffentlichte seine »langsame Tanzmusik« bereits bei Labels aus Frankreich, England, Irland und nun sogar Slowenien. Sein neues Album »Step Thru« erscheint in diesen Tagen bei rx:tx. Wir trafen ihn zum Interview.
Music Liste | verfasst 31.07.2012
Om Unit
10 Favourites
Om Unit ist ein musikalisches Chamäleon, die Wurzeln im Hip Hop, die Blütezeit in der elektronischen Musik der Zukunft. Wenn er nicht gerade mit seinem eigenen Label, oder einer der zahlreichen Kollaborationen beschäftigt ist, verwandelt er Inspiration in Musik. In einer exklusiven Auslese überwiegend aktueller Platten, gewährt er uns einen kleinen Einblick in seinen persönlichen Musikgeschmack, der so abwechslungsreich ist wie seine Laufbahn als Künstler.
Music Interview | verfasst 07.11.2011
Onra
»Bei mir kommt alles vom Hip Hop«
Der französische Beatmaker Onra hat in den letzten Jahren mit seinen Konzeptalben viel Aufmerksamkeit in den eigenen Kreisen auf sich gezogen hat. Stilistisch wechselte er dabei zwischen Hip Hop, Funk, Soul, asiatischen Samples und 80er-Jahre-Pop hin und her. Mit uns spricht er über seine Arbeitsweise, seine musikalischen Inspirationen und blickt zurück auf sein Debüt Tribute, dass er 2006 zusammen mit Quetzal veröffentlicht hat.
Music Interview | verfasst 16.09.2011
Fulgeance
»Ich will mich nicht einschränken«
Fulgeance zählt gemeinsam mit Onra und Häzel zu der neuen Generation an französischen Beatbastler. Seine Produktionen zeugen von unheimlicher Vielfalt. Fulgeance beweist immer wieder das auch einfache Dinge sehr gut funktionieren können. Dieser Produzent hat sicher noch lange nicht seinen Zenit erreicht. Wir trafen ihn zum Gespräch über die Vielfalt der elektronischen Musik und Wege, diesen gerecht zu werden.
Music Interview | verfasst 18.04.2011
Knxwledge
Beats und Soul zusammendenken
Die Beat-Szene kennt eine große Vielfalt an Namen und Produzenten die durch ihre Produktionen die Messlatte ständig höher legen. Einer der Namen, mit denen man definitiv vertraut sein sollte, ist Knxwledge. Der Beatbastler aus Philadelphia schraubt bereits seit einigen Jahren an seinen Beats, während das internationale Interesse bislang noch auf sich warten ließ. Valentin Menedetter nützte die Chance mit ihm zu sprechen
All City Records in Reviews
Music Review | verfasst 07.02.2018
Onra
Nobody Has To Know
Die Synthesizer in Stellung gebracht: Mit »Nobody Has To Know« hat der französische Producer Onra dem New Jack Swing eine Liebeserklärung gemacht.
Music Review | verfasst 08.03.2017
Onra
Chinoiseries Pt. 3
Onra wollte mit »Chinoiseries Pt.3« noch einmal tiefer gehen, die unwahrscheinlichen Samples finden und so viele Emotionen wie nur möglich integrieren.
Music Review | verfasst 09.10.2013
Knxwledge
Kauliflowr
Knxwledge veröffentlicht so gut wie jeden Monat irgendwas. Sein Album »Kauliflowr« ist aber zum Glück nicht irgendwas, sondern richtig gut – große Momente inklusive.
Music Review | verfasst 16.04.2013
Onra & Buddy Sativa
Yhata Bhuta Jazz Combo
Ein Album, das klingt wie sein Entstehungsprozess ablief: frei, spontan und locker aus der Hüfte. »Therapeutisch« – nicht nur für seine Schöpfer.
Music Review | verfasst 15.11.2011
Onra
Chinoiseries Pt. 2
Der französische Beatmaker hat abermals in vietnamesischen Plattenarchiven gewühlt und einen weiteren Teil seiner Chinoiseries produziert.
Music Review | verfasst 20.02.2011
Martyn / Mike Slott
Collabs 1
Mit Martyn und Mike Slott gelingt All City Records ein weiterer Coup. Die beiden Tunes hzweigen zwei stilstisch verschiedene Produzenten auf hohem Niveau.
All City Records in News
Music News | verfasst 28.02.2013
Onra
Jazz-Experimente auf neuem Album
Onra goes esoterisch. Sein neues Album kündigt er als »liberating« und »therapeutic« an. Für »Yatha Bhuta Jazz Combo« hat er gemeinsam mit Buddy Sativa an einem jazzigen Entwurf von Beatmaking herumexperimentiert.
Music News | verfasst 13.10.2011
Onra
»Chinoiseries Pt. 2« im November
Der französische Beatmaker mit dem Herz für Funk und HipHop hat erneut die Plattenshops des asiatischen Kontinents durchforstet und aus den Funden 32 neue, instrumentale Beats erschaffen.
Music News | verfasst 26.08.2011
Mike Gao
Finest Ego Interview
Was macht eigentlich… Mike Gao? Der LA Beat Bastler stellt sein zukünftiges Projekt mit Daisuke Tanabe vor, gibt einen kurzen Einblick in seine Schaffensphase und führt seine iPhone/iPad Apps vor.
Music News | verfasst 19.07.2011
Shafiq Husayn / Om'Mas Keith
Nun ist aber wirklich Schluss
Die All City Los Angeles-Reihe verabschiedet sich mit einer Bonus-10inch, auf der die beiden Visionäre Shafiq Husayn und Om’Mas Keith von Sa-Ra Creative Partner gewürdigt werden.
Neueste Artikel
Music Interview | verfasst 15.10.2018
Atmosphere
Wir Kinder von Action-Figuren
Seit 20 Jahren sind Atmosphere nun schon im Geschäft. Müde werden Slug und Ant dabei nicht. Pünktlich zum Release ihres neuen Albums »Mi Vida Local« sprachen wir mit Slug über Straßen, Action-Figuren und den Reiz von Rettungsboten.
Music News | verfasst 17.10.2018
Back In Black
Phil empfiehlt: Louis Cole – Time
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal stellt er das neue Album von Louis Cole auf Brainfeeder vor.
Music Review | verfasst 08.10.2018
Fatima
And Yet It's All Love
»And Yet It’s All Love« von Fatima ist die künstlerische Umsetzung einer romantischen Beziehung – mit allen Hochs und Tiefs.
Music Porträt | verfasst 19.10.2018
Art Ensemble Of Chicago
Let's Push Things Forward
Seit 50 Jahren arbeitet sich das Art Ensemble Of Chicago am Jazz ab. Eines ihrer einflussreichsten Veröffentlichungen, »Les Stances a Sophie« aus dem Jahre 1969, wurde nun wiederveröffentlicht. Wir geben Einblick in eine unterschätzte Band.
Music Review | verfasst 05.10.2018
Jlin
Autobiography
Mit »Autobiography« hat Jlin die Musik zu einem Ballett von Wayne McGregor geschrieben und ist so vielfältig wie noch nie zuvor.